Neue Landeverfahren für Verkehrsflugzeuge

Diskutiere Neue Landeverfahren für Verkehrsflugzeuge im Verkehrsflugzeuge Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Hallo ich hab da mal ne Frage. Neulich habe ich gelesen, dass man neue Anflugverfahren erfindet, um Lärm zu vermeiden und Sprit zu sparen....

Moderatoren: Skysurfer
  1. bigs

    bigs Flieger-Ass

    Dabei seit:
    09.11.2007
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    141
    Beruf:
    Frauenversteher
    Ort:
    Berlin
    Hallo

    ich hab da mal ne Frage.

    Neulich habe ich gelesen, dass man neue Anflugverfahren erfindet, um Lärm zu vermeiden und Sprit zu sparen.

    Ist das überhaupt durchsetzbar, sicher und vor allem wirtschaftlich.

    Bis wohin werden ab wann die Triebwerke runter geregelt.

    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Porter_Pilot, 02.06.2010
    Porter_Pilot

    Porter_Pilot Astronaut

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    3.693
    Zustimmungen:
    217
    Beruf:
    Navigationsdaten in Datenbanken schubbsen ;)
    Ort:
    südlich des größten deutschen Airports
    Wenn ich mich recht erinnere, ist das alles gar nicht so neu.

    Länger hoch bleiben im Landanflug, Klappen und Fahrwerk später raus, deshalb weniger Lärm und Treibstoffverbrauch. Geht aber halt nur, wenn wenig los ist.

    Wird in Frankfurt m.W. nach schon seit Jahren nachts praktiziert..

    Korrigiert mich, wenn ich falsch liege.

    viele Grüße
    Alex
     
  4. #3 Intrepid, 02.06.2010
    Intrepid

    Intrepid Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    3.924
    Zustimmungen:
    2.070
    Der letzte Sinkflug ist von den geänderten Verfahren nicht betroffen, also grob die letzten 10 Meilen bleiben wie sie sind. Es geht um das Stück zwischen Verlassen der Reiseflughöhe und dem Endanflug. Früher nahm man die Flugzeuge früh bis auf die letzte Höhe vor dem Endanflug herunter, und dann wurde eine ganze Zeit in 3000 bis 6000 Fuß noch einmal horizontal geflogen, möglicherweise mit Klappen oder gar Fahrwerk schon ausgefahren und entsprechend viel Bedarf an Schub (=Lärm).

    Ältere Flugzeuge mussten auch unbedingt den Glideslop von unten anfliegen, sonst hätte der Autopilot sich nicht aufgeschaltet.

    Heutzutage versucht man, wenn immer auf Grund der Verkehrslage möglich, die Flugzeuge in einem kontinuierlichen Sinkflug bis zur Landung zu lotsen (Triebwerke im Leerlauf=leise). Außerdem verpflichtet man die Besatzungen immer mehr, präzise die RNAV-Wegpunkte abzufliegen. Das klappt auch immer besser, also kann man die Routen modifizieren und um die Haupt-Lärmbelästigten herum führen. Ergebnis sind solche Wegpunkt-Orgien, wo man bis zur Landung ein bis zwei Dutzend Wegpunkte passieren muss.
     
  5. #4 Air Power, 02.06.2010
    Air Power

    Air Power Testpilot

    Dabei seit:
    30.06.2005
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    45
    Beruf:
    Chemist
    Ort:
    LOWG
    Entschuldigt die dämliche Frage, aber wieso von unten? Is das nicht irgendwie widersinnig, wenn man von oben kommt?

    Grüsse,
    Nikolaus
     
  6. #5 Porter_Pilot, 02.06.2010
    Porter_Pilot

    Porter_Pilot Astronaut

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    3.693
    Zustimmungen:
    217
    Beruf:
    Navigationsdaten in Datenbanken schubbsen ;)
    Ort:
    südlich des größten deutschen Airports
    im allgemeinen wird der Glideslope von unten angeflogen. Wenn er anfängt einzulaufen, fängst Du mit sinken an..

    Es hat schon böse Unfälle gegeben, weil irgendwelche Jungs versucht haben, das Ding von oben anzuschnippeln. Mir fällt da spontan ne Fokker 50 im Anflug auf Luxemburg Stadt ein- mit wirklich bösem Ausgang.

    viele Grüße
    Alex
     
  7. bigs

    bigs Flieger-Ass

    Dabei seit:
    09.11.2007
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    141
    Beruf:
    Frauenversteher
    Ort:
    Berlin
    *****n da die Herren nicht etwas ab?????
     
  8. Peeder

    Peeder Berufspilot

    Dabei seit:
    09.02.2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    7
    Hallo Nikolaus,

    das hat mir dem Anflugverfahren, also dem ILS zu tun, das du hier sehen kannst. Auf dem ersten Bild rechts oben ist der Localizer und der Glideslope aufgezeichnet (näheres im Artikel). Auf jeden Fall folgt das Flugzeug im Sinkflug den Weg, der durch die beiden Keulen des Glideslope vorgegeben sind. Bei beiden Keulen ist zur Unterscheidung eine zweite Frequenz aufmoduliert (oben 90Hz, unten 150Hz).
    Jetzt ist es so, dass über der oberen Keule (90Hz) eine Nebenkeule der 150Hz modulierten Keule steht. Wenn man nun zu hoch anfliegt, kann es sein, dass man dann aus versehen in diesen "zweiten" Weg zwischen der oberen Keule und der Nebenkeule der unteren Keule fliegt. Um das zu vermeiden, wir der Glideslope immer von unten angeflogen.
    Ich hoffe das war soweit verständlich, sonst bitte nochmal melden :)

    Um nun zum eigentlichen Thema (neue Anflugverfahren) zurückzukommen:
    Das Problem ist erstes, dass ein ILS fest ist, d.h. wenn das einmal installiert ist, hat es immer den Sinkwinkel von den eingestellen 3° und lässt sich nicht mehr ändern. Das eine Anlage für einen Flugplatz ein Schweie-Geld kostet sind die natürlich auch daran interessiert dieses zu nutzen.
    Leider habe ich im Moment gerade sehr wenig Zeit. Wenn ich mehr Zeit habe, versuche ich vlt noch ein paar Sachen zu schreiben.
    Zu lesen gibts auch vlt das hier:
    - http://en.wikipedia.org/wiki/Head-Up_Display#Synthetic_vision_systems
    - http://en.wikipedia.org/wiki/Local_Area_Augmentation_System
    vielleicht auch hier:
    - http://en.wikipedia.org/wiki/Local_Area_Augmentation_System


    Gruß
     
  9. #8 MiG-Mech, 02.06.2010
    MiG-Mech

    MiG-Mech inaktiv

    Dabei seit:
    22.06.2004
    Beiträge:
    3.163
    Zustimmungen:
    652
    Beruf:
    Warranty & Core Administrator für Business Jets, M
    Ort:
    Rostock, Prag, Israel
    In den Nachrichten, als von dem "neuen" Landeverfahren erzählt wurde, wurde gesagt (bzw. so getan), dass die Triebwerke abgeschaltet werden.
    Wie dumm sind die Reporter eigentlich ?!
     
  10. #9 Rhönlerche, 02.06.2010
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    5.748
    Zustimmungen:
    1.080
    Ort:
    Deutschland
    Das wäre das Idealverfahren. Im Leerlauf aus der Reiseflughöhe runter. Man kann die Flugwege und -profile noch ziemlich optimieren, wenn man die Flugsicherung und die einzelnen Flugzeuge großflächig vernetzt und einen einheitlichen Luftraum schafft.
     
  11. #10 Intrepid, 02.06.2010
    Intrepid

    Intrepid Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    3.924
    Zustimmungen:
    2.070
    Wieso nicht? Was ein Space Shuttle kann, sollten doch auch Boeing und Airbus können :FFTeufel:
     
  12. #11 Schorsch, 02.06.2010
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.545
    Zustimmungen:
    2.233
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Geht natürlich nicht wegen Go-Around. Aber weißt Du selbst besser als ich.

    Diese "Anflugverfahren" sind meines Wissens vor allem ein herumnavigieren um Ortschaften im Endanflug. Der ominöse "Continuous Descent Approach" ist ein Dauerbrenner. Heißt, dass der Flieger auf FLIGHT IDLE von Reiseflughöhe auf ILS Intercept geht. Spart für'n A320 im Schnitt etwa 200kg Sprit, erfordert aber Planung. Teilweise werden halt Flugzeuge auf STAR-Aufpunkte gelenkt und müssen dann bei 250kts den ganzen Weg abfliegen.

    Optimal wäre es wenn der Flieger in Mach_opt und VCAS_opt bis 3000ft runter wandert und dort den 3° Glideslope abgreift. Vorher noch 2 bis 3nm zum konfigurieren.
     
  13. #12 MiG-Mech, 02.06.2010
    MiG-Mech

    MiG-Mech inaktiv

    Dabei seit:
    22.06.2004
    Beiträge:
    3.163
    Zustimmungen:
    652
    Beruf:
    Warranty & Core Administrator für Business Jets, M
    Ort:
    Rostock, Prag, Israel
    Wenn dann alle paar Wochen oder Monate nur ein einzelnes Passagierflugzeug bei besten Wetter mit mehreren Tagen verspätung fliegen würde, dann sicher.
     
  14. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. bigs

    bigs Flieger-Ass

    Dabei seit:
    09.11.2007
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    141
    Beruf:
    Frauenversteher
    Ort:
    Berlin
    vielen dank an Alle, jetzt kann auch einer wie sich was drunter vorstellen.

    Unser VFR capt. war da nicht so bewandert.

    Danke:TD:
     
  16. #14 Philipus II, 03.06.2010
    Philipus II

    Philipus II Space Cadet

    Dabei seit:
    30.12.2009
    Beiträge:
    1.131
    Zustimmungen:
    166
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Ostbayern und Berlin
    Und eine Verlustrate wie beim Shuttle akzeptabel wäre:FFTeufel:
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema:

Neue Landeverfahren für Verkehrsflugzeuge

Die Seite wird geladen...

Neue Landeverfahren für Verkehrsflugzeuge - Ähnliche Themen

  1. Neuer Weltrekord für Kolbenmotoren

    Neuer Weltrekord für Kolbenmotoren: Am 2.September 2017 hat Steve Hinton Jr. mit der P-51D Voodoo einen neuen Rekord für propellergetriebene Kolbenmotorflugzeuge aufgestellt. Als...
  2. Neues in der allgemeinen Luftfahrt in den letzten 40 Jahren?

    Neues in der allgemeinen Luftfahrt in den letzten 40 Jahren?: Ich habe mehr oder weniger direkten oder indirekten Kontakt mit bzw. Interesse an der allgemeinen Luftfahrt seit ich ein kleines Kind bin. Nun...
  3. Neues aus EDTG - Bremgarten

    Neues aus EDTG - Bremgarten: Hallo ! In Bremgarten - ex AG51 Immelmann ist diese Woche vom 04.09 - 08.09 die Tralli 51+17 vom LTG63 zu Gast. Setzt Fallschirmjäger die ganze...
  4. Neues Flugzeug für die Fallschirmjäger

    Neues Flugzeug für die Fallschirmjäger: Hallo, wie die BW schreibt, hat man zwei polnische M28 Skytruck für 4 Jahre geleast, um "die Lücke zwischen der betagten Transall und dem für das...
  5. was neues oder ...

    was neues oder ...: Ist das was neues oder läuft das schon lange für neue schwere Hubschrauber der Bw ? - Boeing: Boeing Deutschland - Chinook bestens der Holger