neues Europ. Kampfflugzeug - Eurofighter Nachfolger

Diskutiere neues Europ. Kampfflugzeug - Eurofighter Nachfolger im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Ok Jungs ... zweiter und damit letzter Versuch! Endweder ihr kommt zum Thema zurück - neues Europ. Kampfflugzeug - und beendet damit die endlosen...
Deino

Deino

Alien
Moderator
Dabei seit
10.09.2002
Beiträge
10.343
Zustimmungen
6.205
Ort
Mainz
Ok Jungs ... zweiter und damit letzter Versuch! Endweder ihr kommt zum Thema zurück - neues Europ. Kampfflugzeug - und beendet damit die endlosen Diskussionen der letzten Seiten, oder ich werde löschen!
 

alois

Space Cadet
Dabei seit
15.04.2017
Beiträge
1.221
Zustimmungen
737
Meerkat hat sich doch auf den FCAS bezogen.
Ich denke, dass die Flugzeugkomponente eines FCAS durchaus auch selbst einen dicken Brocken mitführen können sollte. Sicherlich keinen Taurus mehr, eher etwas moderneres, kompakteres, aber etwas größeres als eine 08/15 500 Kg GBU. Ein Wingman, das eine Taurus in sich trägt, wäre ja größer als als das Mutterflugzeug selbst und somit sinnlos, weil es auch Stealth sein sollte und somit teurer kommen würde als das Mutterflugzeug selbst. Die ganze Branche ist eigentlich im Umbruch. Statt Taurus und Konsorten könnten z.B. auch Verlust-Wingmen zum Einsatz kommen. Marschflugkörper werden auch immer effektiver und haben eine immer größere Reichweite bei gleicher Größe. Bisher weiß eh noch keiner wie es am Ende aussehen wird.
 

mel

Testpilot
Dabei seit
21.09.2011
Beiträge
639
Zustimmungen
2.092
Ort
CH
Nun die Franzosen werden darauf bestehen, dass mindestens 1 ASMP bzw. deren Nachfolger ASN4G intern mitgeführt werden kann.
Dann sollte es auch für konventionelle Schwergewichte reichen.
 

arneh

Space Cadet
Dabei seit
08.04.2007
Beiträge
2.254
Zustimmungen
1.563
Ort
Siegen
Es scheint, dass es einige Fortschritte gibt bei den Verhandlungen zwischen Dassault und Airbus:

Naja, dann geht das Armdrücken jetzt wohl so langsam in die Endphase. Wird wahrscheinlich nochmal den einen oder anderen kleinen Rückschlag geben aber man scheint doch bemüht, das zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen. Hauptsache, man lässt nicht zu viele Wischiwaschi Formulierungen zu, die dann später im Projekt zum Tauziehen führen. Lieber vorher maximal hart verhandeln aber hinterher dann straff durchziehen. Und wenn man vorher nochmal die eine oder andere Strafrunde drehen muss. Das ist alles nicht wirklich schlimm. Aber bitte nicht mehr hinterher versuchen noch irgendeinen Acker dem Nachbarn abzutrotzen. Das tut dann wirklich dem Projekt weh.
 
AMeyer76

AMeyer76

Astronaut
Dabei seit
04.01.2006
Beiträge
3.836
Zustimmungen
3.606
Ort
Laage
300 Milliarden? Der Eurofighter hat Deutschland etwas über 20 Milliarden gekostet.

Weiß jemand etwas genaueres über die Einigung?
 
TomTom1969

TomTom1969

Space Cadet
Dabei seit
13.09.2004
Beiträge
2.057
Zustimmungen
2.972
Ort
bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
300 Milliarden? Der Eurofighter hat Deutschland etwas über 20 Milliarden gekostet.
Mal abgesehen davon, dass FCAS mehr ist, als nur ein Flugzeug - wie oft wurde hier schon über Kosten diskutiert und Du hast bestimmt mitgelesen. Weder 300 Mrd, noch 20 Mrd machen doch als Zahl irgendeinen Sinn, wenn man nicht weiss, was darin eingeschlossen bzw. ausgeschlossen ist :rolleyes1:.
Weiß jemand etwas genaueres über die Einigung?
Die Frage ist nicht Dein Ernst, oder? Als wenn hier im FF einer mit am Tisch gesessen ist...
 
Zuletzt bearbeitet:
AMeyer76

AMeyer76

Astronaut
Dabei seit
04.01.2006
Beiträge
3.836
Zustimmungen
3.606
Ort
Laage
Die 20 Milliarden bezogen sich auf den Eurofighter. Aber manche können nicht lesen.

Ich dachte immer, Ihr seit Fachexperten die mit am Tisch sitzen. Was denn nun ??

Die Frage bezog sich natürlich auf weitere Pressemitteilungen.
 

arneh

Space Cadet
Dabei seit
08.04.2007
Beiträge
2.254
Zustimmungen
1.563
Ort
Siegen
Mal abgesehen davon, dass FCAS mehr ist, als nur ein Flugzeug - wie oft wurde hier schon über Kosten diskutiert und Du hast bestimmt mitgelesen. Weder 300 Mrd, noch 20 Mrd machen doch als Zahl irgendeinen Sinn, wenn man nicht weiss, was darin eingeschlossen bzw. ausgeschlossen ist :rolleyes1:.
Wobei 300 Mrd keinen Sinn machen, egal was drin ist oder nicht.
Wenn man mal 300 Flugzeuge ansetzt wäre das 1Mrd pro Fliewatüt. Selbst wenn da noch 2 oder 3 Drohnen drumrum schwirren wäre das ein bisschen arg.
 
Zuletzt bearbeitet:
TomTom1969

TomTom1969

Space Cadet
Dabei seit
13.09.2004
Beiträge
2.057
Zustimmungen
2.972
Ort
bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
Och... wenn man die Entwicklungskosten, die Beschaffungskosten, den Betrieb über 50 Jahre einschliesslich zwei Midlife-Updates und die abschliessende Entsorgung (!) mit reinrechnet, könnte das schon hinkommen :wink2:.
 

Stinkmorchel

Fluglehrer
Dabei seit
07.06.2020
Beiträge
100
Zustimmungen
38
mit dem Geld könnte man einen Gegner mit Drohnen "zuschmeissen" und hätte noch was übrig für eine vernünftige bodengestützte Nahbereichsluftverteidigung.....
nur so ein Gedanke im Rahmen der Armenien-Aserbaidschan Konflikt Erfahrungen.

Und die SPD tut sich schon schwer mit "normalen" bewaffneten Drohnen um Bodentruppen zu unterstützen . Und dann soll sie solchen Drohnen zustimmen , wie sie hier angedacht sind....das kann "lustig" werden.
 

arneh

Space Cadet
Dabei seit
08.04.2007
Beiträge
2.254
Zustimmungen
1.563
Ort
Siegen
Och... wenn man die Entwicklungskosten, die Beschaffungskosten, den Betrieb über 50 Jahre einschliesslich zwei Midlife-Updates und die abschliessende Entsorgung (!) mit reinrechnet, könnte das schon hinkommen :wink2:.
Da ist dann aber bestimmt der Betrieb der Offiziersmesse und der Dienstwagen vom Capo dann auch noch mit reingerechnet. :tongue1:
 
Zuletzt bearbeitet:

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.896
Zustimmungen
1.787
Ort
bei Köln
Da täuscht die Hülle. Das ist keine 5. Generation sondern nur 4. mit einigen + wie die Euro-Canards aus den 80igern.
 
Jety

Jety

Flieger-Ass
Dabei seit
25.05.2007
Beiträge
333
Zustimmungen
145
Ort
Köln
Da täuscht die Hülle. Das ist keine 5. Generation sondern nur 4. mit einigen + wie die Euro-Canards aus den 80igern.
Wie kommst Du auf so eine Behauptung?, schon vom Produktionszeitraum her (siehe Deinem lieblings Nachschlagewerk) ist die KFX / KF 21 ein 5. Generation Flieger. Die 80iger sind ja nun doch schon eine ganze Weile her. :wink2:
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.896
Zustimmungen
1.787
Ort
bei Köln
Was aus zwei Gründen nicht stimmt. Der junge Falke ist bestenfalls semi-stealth und die vernetzte Datenfusion muss erst noch geschaffen werden. Die Block 1 Variante ist auf die Luft-Luft-Fähigkeit beschränkt und erst ab Block 2 gibt es die entscheidende Luft-Boden-Fähigkeit. Die gleiche Vorgehensweise wie bei den Eurocanards.
Ansonsten wäre auch die Super Hornet zur 5. Generation zu rechnen.
Die F / A-18E / F Super Hornet ist ein Beispiel für einen Jäger der 4,5-Generation, der aus einem Flugzeug der vierten Generation entwickelt wurde und das gilt auch für die letzten Entwicklungen der Eurocanards, die was die Avionik angeht inzwischen über die vernetzte Datenfusion verfügen. Die Schaffung der dafür notwendigen Software nahm über 20 Jahre in Anspruch. Egal was uns als 5. Generation präsentiert wird. Der Flaschenhals Software bestimmt das reale Leistungsvermögen dieser Einsatzmuster.
 
Jety

Jety

Flieger-Ass
Dabei seit
25.05.2007
Beiträge
333
Zustimmungen
145
Ort
Köln
Was aus zwei Gründen nicht stimmt. Der junge Falke ist bestenfalls semi-stealth und die vernetzte Datenfusion muss erst noch geschaffen werden. Die Block 1 Variante ist auf die Luft-Luft-Fähigkeit beschränkt und erst ab Block 2 gibt es die entscheidende Luft-Boden-Fähigkeit. Die gleiche Vorgehensweise wie bei den Eurocanards.
Ansonsten wäre auch die Super Hornet zur 5. Generation zu rechnen.
Die F / A-18E / F Super Hornet ist ein Beispiel für einen Jäger der 4,5-Generation, der aus einem Flugzeug der vierten Generation entwickelt wurde und das gilt auch für die letzten Entwicklungen der Eurocanards, die was die Avionik angeht inzwischen über die vernetzte Datenfusion verfügen. Die Schaffung der dafür notwendigen Software nahm über 20 Jahre in Anspruch. Egal was uns als 5. Generation präsentiert wird. Der Flaschenhals Software bestimmt das reale Leistungsvermögen dieser Einsatzmuster.
Irgendwie überzeugen mich Deine Argumente nicht so recht. Wie stealty die KF 21 wirklich ist entzieht sich leider meiner Kenntnis, aber ob die KF 21 nun semi- oder full- stealth ist, ist es doch schon mal deutlich mehr als es die von Dir genannten 4++ oder 4,5. Generation Fighter sind. Im optischen Vergleich mit etablierten 5. Generation Fightern sind entsprechende Designmerkmale bei der KF 21 aus meiner Sicht vorhanden. Das der jetzt gezeigte Prototyp der KF 21 noch nicht über alle Software- Funktionalitäten verfügt ist in der jetzigen Phase der Entwicklung auch nicht gerade ungewöhnlich. Und die F- 35 wird oder wurde auch nicht in eine 4+++ Generation eingeordnet nur weil noch Softwareanteile zu entwickeln sind.

Edit: Ach und übrigens Stealth- Eigenschaften lassen sich kaum Nachrüsten und so ist zu befürchten das es die super Eurocanards und eine F/A 18 SH nicht mehr in die 5. Generation schaffen.:wink2:
 
Zuletzt bearbeitet:

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.896
Zustimmungen
1.787
Ort
bei Köln
Der KF 21 fehlen entscheidende Elemente, die mehr als ein sehr eingeschränktes Stealth erlauben. Dazu gehören die dafür notwendigen Materialien und die interne Konfiguration. Darauf achtet schon der amerikanische Kongress. LM weis das, als sie für Südkorea den Entwurf lieferten. Die Größenordnung der RCS-Reduzierung dürfte die der SH im frontalen Sektor entsprechen. Nach amerikanischen Maßstäben immer noch eine 4. Generation in Kombination mit Avionik der 5. Generation. Die als solche nur funktionieren kann, wenn es dafür die noch zu schaffende Software gibt. Auch da gibt es nichts, was die Koreaner als eigenständige Basis nutzen könnten, um die Entwicklungszeit zu verkürzen. Ganz im Gegenteil, wenn man beachtet aus welchen Quellen die Avionik stammt.
Vergleicht man das mit den F-4 und F-5 der 3. Generation, dann ist das sicherlich mehr als ein Generationen Sprung und bleibt trotzdem hinter einem EF/Typhoon zurück.
Der optische Vergleich ist kein Merkmal für Stealth. Entscheidend ist für welche Frequenz man eine Dämpfung der Signatur erzielen will.
Ich will niemanden von meiner Einschätzung überzeugen und da es keine offiziellen RCS-Angaben dazu gibt, da kann jeder auf seine Überzeugung beharren.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.896
Zustimmungen
1.787
Ort
bei Köln
Radar Cross Section (RCS) Da gibt es eine leicht verständliche Erklärung und erspart mir viel tippen. In unserem Fall sind die Angaben zur F-16 und F-16C interessant. Ein Baugleiches Muster, wo bei der F-16C die inzwischen verwendeten Materialien den Unterschied im RCS ergeben und bei der SH dürfte es ähnlich sein. Wer will kann ja überlegen, welcher RCS in der horizontalen Ebene ein anfliegendes Objekt zu einem Stealth-Muster der 5. Generation qualifiziert?! Die Gestaltung des Lufteinlaufs ist da eine zentrale Größe.
 
Jety

Jety

Flieger-Ass
Dabei seit
25.05.2007
Beiträge
333
Zustimmungen
145
Ort
Köln
Warum ist mein letzter Beitrag gelöscht?
 
Thema:

neues Europ. Kampfflugzeug - Eurofighter Nachfolger

neues Europ. Kampfflugzeug - Eurofighter Nachfolger - Ähnliche Themen

  • Neues Buch: CURTISS DESIGN 75 HAWK, P-36 AND INTERNATIONAL DERIVATIVES

    Neues Buch: CURTISS DESIGN 75 HAWK, P-36 AND INTERNATIONAL DERIVATIVES: Dan Hagedorn and Amaru Tincopa haben dieses interessante Buch über die Curtiss 75 Hawk geschrieben. 386 Seiten mit Bilder, Tekst, Farbenprofielen...
  • Neues Buch: ROHRBACH - GERMAN ALL-METAL AIRCRAFT PIONEER

    Neues Buch: ROHRBACH - GERMAN ALL-METAL AIRCRAFT PIONEER: Lennart Andersson und Rob J M Mulder haben dieses schöne Buch über Adolf Rohrbach und seine Flugzeuge und Projekte geschrieben! Bestellung des...
  • Falcon 6X - Neues aus Frankreich

    Falcon 6X - Neues aus Frankreich: Die Falcon 6X auf der Dassault-Website 5500 NM Reichweite Vmo 370 KIAS Mmo Mach 0.90 Vref 109 KIAS Bahnlänge bei MTOM und ISA Standard 5480fts
  • Neues KampfFlügzeug in der Schweizer Luftwaffe

    Neues KampfFlügzeug in der Schweizer Luftwaffe: In diesem Video des Rafale in den Schweizer Bergen bin ich beeindruckt von der kurzen Landung dieses Flugzeugs
  • Neues Tiltrotorprojekt von Leonardo Helicopter

    Neues Tiltrotorprojekt von Leonardo Helicopter: 2023 soll ein neues Tiltrotormodell von Leonardo an den Start gehen. Ähnlichkeiten mit der Bell 280 Valor sind wahrscheinlich rein zufällig...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    eurofighter bombenschacht?

    ,

    eufi flugzeug

    ,

    neuer airbuskonzept

    ,
    eurofighter geschwaderbestaende
    , President jet company mail, neues Kampfflugzeuges (NGWS), deutsch französchiche kooperation panzer, eurofighter nachfolger, aerodynamik ngf Fighter, Verhandlungen ngf Fighter, status Verhandlungen ngf Fighter, ngf Fighter Einigung
    Oben