neues Europ. Kampfflugzeug - Eurofighter Nachfolger

Diskutiere neues Europ. Kampfflugzeug - Eurofighter Nachfolger im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Die Frage ist, was ist bezahlbar? Bei Rüstungsgüter gibt es das bezahlbare gar nicht. Wenn ein System, das 1 Mrd kostet, das Land rettet, hat es...

alois

Flieger-Ass
Dabei seit
15.04.2017
Beiträge
476
Zustimmungen
290
Die Frage ist, was ist bezahlbar? Bei Rüstungsgüter gibt es das bezahlbare gar nicht. Wenn ein System, das 1 Mrd kostet, das Land rettet, hat es sich bezahlt gemacht. Kostet es mehr als die Wirtschaftsleistung, dann hat es sich nicht bezahlt gemacht, aber man hat damit trotzdem seine Freiheit gerettet, oder kostet die Freiheit nichts? Nicht die Frage nach dem bezahlt machen ist wichtig, sondern was man bereit ist zu investieren.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
6.869
Zustimmungen
1.225
Ort
bei Köln
https://master.elementdev.io
Neben der Nachricht, dass Spanien sich am neuen Kampfflugzeug beteiligen möchte sind es die Grafiken im Bericht, die einen ersten Eindruck über das mögliche Aussehen und die Aufgaben vermitteln. Da man ja Computerprogramme für die Entwicklung nutzt, dürfte das Modell nicht all zu sehr abweichen. Es ist sind ja die Avionik und die Materialen, die den jeweiligen Unterschied ausmachen.
 

alois

Flieger-Ass
Dabei seit
15.04.2017
Beiträge
476
Zustimmungen
290
Auffällig am Airbus-Konzept sind Design-Elemente die an die Su-57 erinnern. Im Prinzip ähneln sich aber die Konzepte von Airbus und BAe so sehr, dass es unsinnig wäre beide unabhängig zu bauen.
 
Deino

Deino

Alien
Moderator
Dabei seit
10.09.2002
Beiträge
9.354
Zustimmungen
4.871
Ort
Mainz
Auffällig am Airbus-Konzept sind Design-Elemente die an die Su-57 erinnern. Im Prinzip ähneln sich aber die Konzepte von Airbus und BAe so sehr, dass es unsinnig wäre beide unabhängig zu bauen.
Wie bitte??? Beide "ähneln sich so sehr" ??? :confused1::blink:

 
Anhang anzeigen

alois

Flieger-Ass
Dabei seit
15.04.2017
Beiträge
476
Zustimmungen
290
Designelemente nicht das komplette Flugzeug. Bitte genau lesen!
 

mel

Flieger-Ass
Dabei seit
21.09.2011
Beiträge
402
Zustimmungen
1.932
Ort
CH
Wie bitte??? Beide "ähneln sich so sehr" ??? :confused1::blink:
Das ist nicht das Airbus Konzept, sondern das von Dassault.

Das von Airbus ähnelt dem von BAe in der Tat mehr, wegen der Seitenleitwerke, die bei Dassault fehlen.
Derselbe Airbus Entwurf wurde aber schon veröffentlicht, als es um einen Tornado Nachfolger ging. Das ist mittlerweile vom Tisch, zudem haben die Franzosen "Systemführerschaft" beim EF/Rafale Nachfolger. Der Airbus Entwurf hat damit sehr geringe Chancen auf eine Realisierung, würde ich meinen.
 
Deino

Deino

Alien
Moderator
Dabei seit
10.09.2002
Beiträge
9.354
Zustimmungen
4.871
Ort
Mainz
Das ist nicht das Airbus Konzept, sondern das von Dassault.

Das von Airbus ähnelt dem von BAe in der Tat mehr, wegen der Seitenleitwerke, die bei Dassault fehlen.
Derselbe Airbus Entwurf wurde aber schon veröffentlicht, als es um einen Tornado Nachfolger ging. Das ist mittlerweile vom Tisch, zudem haben die Franzosen "Systemführerschaft" beim EF/Rafale Nachfolger. Der Airbus Entwurf hat damit sehr geringe Chancen auf eine Realisierung, würde ich meinen.
Dann bitte ich um Entschuldigung ... hatte wohl im Eifer des Gefechts nicht genau gelesen. :wacko::unsure:
 

alois

Flieger-Ass
Dabei seit
15.04.2017
Beiträge
476
Zustimmungen
290
Alle diese Studien sind aber vergleichsweise klein, wenn man das Cockpit als Größenindikator nimmt. Da wird nicht viel intern passen. Damit die Flieger aber auf die CdG passen, müssen die so klein sein. Kann sein, dass sich die Anforderungen der einzelnen Mitglieder irgend wann beißen werden. Dann muss einer Federn lassen, wenn es gemeinsam weiter gehen soll.
 
Spooky 37+01

Spooky 37+01

Testpilot
Dabei seit
07.07.2013
Beiträge
576
Zustimmungen
684
Ort
ETNW-EDDH
Wie immer...
 
jockey

jockey

Alien
Dabei seit
08.06.2005
Beiträge
10.527
Zustimmungen
8.551
Ort
near ETSH/SXF
Es dauert 8 Jahre den Eurofigter Atombombenfähig zu machen?? (verstößt das nicht eh gegen den 2+4 Vertrag?)
Und es gab wohl doch keine Entscheidung mehr vor Weihnachten...
 
nexus

nexus

Testpilot
Dabei seit
08.07.2012
Beiträge
742
Zustimmungen
1.594
Ort
EDDK
Genau das habe ich übrigens aus „gewöhnlich gut informierten Kreisen“ gehört. Ich kann das hier nicht öffentlich belegen, da müsst ihr mir schon vertrauen. Ich heiße übrigens ich nicht Relotius mit Nachnamen ;-)
 

arneh

Space Cadet
Dabei seit
08.04.2007
Beiträge
1.953
Zustimmungen
1.153
Ort
Siegen
Und das
wäre doch auch eine vernünftige Lösung.
Da man die schwere Inst ja sowieso weitestgehend an die Industrie abgegeben hat und sich damit auch weitgehend von der Ersatzteilbevorratung verabschiedet hat, ist eine 2- Typen Flotte am Ende doch gar nicht mehr soooo viel teurer. Und man hat für den Zweck Deep Strike (Man will sich dieses Nuklear Zeugs ja nicht direkt vor die eigene Haustür werfen...) ein Flugzeug was optimal dafür geeignet ist.
Ein EF mit Atombombe macht irgendwie auch nur mäßig Sinn. Wenn man die gegnerische Luftabwehr komplett eliminiert hat oder sie sowieso so schwach ist, das man mit einem konventionellen, nicht- tiefflugtauglichen (*) Kampfflugzeug 500km in gegnerisches Gebiet kommt, braucht man eigentlich auch keinen Instant Sunshine mehr!?
Für die anderen relevanten Missionen (also die andern ~40 Flieger) wäre die F-35 vermutlich auch teilweise die etwas bessere Plattform, aber da kommt man sicher auch mit einem EF vernünftig klar.

* Ja, ein EF kann im Prinzip natürlich auch Tiefflug. Aber nur bei schönem Wetter und mit hoher Belastung für den Piloten. Darüberhinaus mit recht begrenzter Reichweite und durch das ganze notwendige Gehänge auch nicht besonders schnell. Es ist genau das Gegenteil dessen, wofür der EF aerodynamisch und Antriebstechnisch ausgelegt/optimiert ist: Überschall- Manöverperformance Clean in mittleren und großen Höhen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ASA
nexus

nexus

Testpilot
Dabei seit
08.07.2012
Beiträge
742
Zustimmungen
1.594
Ort
EDDK
Das wäre aber für die Bundesrepublik nur vordergründig eine gute Option. Nicht ohne Grund hat die nukleare Teilhabe sogar Rot/Grün überlebt. Denn im Moment der Aufgabe würde Deutschland aus ganz vielen Gremien und Informationsketten herausfliegen. Und das scheint so wertvoll zu sein, dass man sich den Spagat weiterhin leisten will.

Natürlich wäre eine Welt ohne Nuklerwaffen in Deutschland schöner, aber dazu bräuchte es eine ganze Welt ohne. Und das ist leider echte Science Fiction. Dann wenigstens mitreden können. Zudem der Preis ja verhältnismäßig gering ist, nur ein paar Flugzeuge. Da trieben andere europäische Länder in der Vergangenheit ganz anderen Aufwand. Aber das ist ein anderes Thema.
 
Onkel-TOM

Onkel-TOM

Astronaut
Dabei seit
22.12.2007
Beiträge
3.820
Zustimmungen
4.939
Ort
Auenland
Oder man gibt endlich die nukleare Teilhabe auf.
Wird nicht passieren,vorher stehen 50 F-35 auf dem Hof,wie steht es im aktuellen Weißbuch der Bundeswehr...
"Deutschland bleibt über die nukleare Teilhabe in die Nuklearpolitik und die diesbezüglichen
Planungen der Allianz eingebunden"
 
Thema:

neues Europ. Kampfflugzeug - Eurofighter Nachfolger

neues Europ. Kampfflugzeug - Eurofighter Nachfolger - Ähnliche Themen

  • Neues Tiltrotorprojekt von Leonardo Helicopter

    Neues Tiltrotorprojekt von Leonardo Helicopter: 2023 soll ein neues Tiltrotormodell von Leonardo an den Start gehen. Ähnlichkeiten mit der Bell 280 Valor sind wahrscheinlich rein zufällig...
  • Mal wieder ein neues Hybridantriebsprojekt

    Mal wieder ein neues Hybridantriebsprojekt: Hallo, Der Artikel war mir bisher entgangen, ist aus dem September-Aerokurier. Scalewings, die etwas andere Österreichische...
  • Neuer Verlag & neues Hs 129 Panzerjägerbuch!

    Neuer Verlag & neues Hs 129 Panzerjägerbuch!: Hallo allerseits, Ich hoffe, dass Sie mein etwas gebrochenes Deutsch verstehen können. Ich verlasse mich stark auf Google zu übersetzen. Ich...
  • Lufthansa neues Logo/Farbe

    Lufthansa neues Logo/Farbe: Hallo Modellbau Freunde, ich habe mir mittlerweile alle aktuellen Airliner der Lufthansa Flotte als Bausatz angeschafft und möchte diese auch...
  • Neues Projekt An-74 UR-74038

    Neues Projekt An-74 UR-74038: Hallo Modellbauer, ich habe seit vielen Jahren die An-74 als Modell im Blick. UR-74038 Kharkov Aircraft Manufacturing Company Antonov An-74...
  • Ähnliche Themen

    • Neues Tiltrotorprojekt von Leonardo Helicopter

      Neues Tiltrotorprojekt von Leonardo Helicopter: 2023 soll ein neues Tiltrotormodell von Leonardo an den Start gehen. Ähnlichkeiten mit der Bell 280 Valor sind wahrscheinlich rein zufällig...
    • Mal wieder ein neues Hybridantriebsprojekt

      Mal wieder ein neues Hybridantriebsprojekt: Hallo, Der Artikel war mir bisher entgangen, ist aus dem September-Aerokurier. Scalewings, die etwas andere Österreichische...
    • Neuer Verlag & neues Hs 129 Panzerjägerbuch!

      Neuer Verlag & neues Hs 129 Panzerjägerbuch!: Hallo allerseits, Ich hoffe, dass Sie mein etwas gebrochenes Deutsch verstehen können. Ich verlasse mich stark auf Google zu übersetzen. Ich...
    • Lufthansa neues Logo/Farbe

      Lufthansa neues Logo/Farbe: Hallo Modellbau Freunde, ich habe mir mittlerweile alle aktuellen Airliner der Lufthansa Flotte als Bausatz angeschafft und möchte diese auch...
    • Neues Projekt An-74 UR-74038

      Neues Projekt An-74 UR-74038: Hallo Modellbauer, ich habe seit vielen Jahren die An-74 als Modell im Blick. UR-74038 Kharkov Aircraft Manufacturing Company Antonov An-74...

    Sucheingaben

    eurofighter bombenschacht?

    ,

    eufi flugzeug

    ,

    neuer airbuskonzept

    ,
    eurofighter geschwaderbestaende
    , President jet company mail, neues Kampfflugzeuges (NGWS), deutsch französchiche kooperation panzer
    Oben