Neues Kampfflugzeug

Diskutiere Neues Kampfflugzeug im Schweizer Luftwaffe Forum im Bereich Einsatz bei; Boah, Beat - das iss ja harter Tobakk.... Es ist doch nicht etwa 1. April oder so ???? Irgendwie kann ich das erst glauben, wenn es da ist....

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Moderatoren: Grimmi
  1. Grimmi

    Grimmi Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    7.835
    Zustimmungen:
    12.662
    Beruf:
    PC-Heini
    Ort:
    Anflug Payerne
    Boah, Beat - das iss ja harter Tobakk....

    Es ist doch nicht etwa 1. April oder so ???? Irgendwie kann ich das erst glauben, wenn es da ist....
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Neues Kampfflugzeug. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. beat

    beat Space Cadet

    Dabei seit:
    26.07.2002
    Beiträge:
    1.283
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Schweiz
    Immer weniger Geld heisst auch eine immer kleinere Luftwaffe. Mehr als ca. 60 Kampfjets und ca. 60 Hubschrauber werden wir 2010 kaum mehr haben, dazu kommen noch ein paar Transport- und Trainingsflugzeuge. Da braucht es auch weniger Flugplätze.

    Dübendorf und Emmen sind auch heute "nur" Trainingsstützpunkte und haben im Konfliktfall keine Kampfflugzeuge vor Ort (es gibt dort auch keine Kavernen bzw. Shelter).

    Die Kampfjet verteilen sich heute effektiv auf Sion, Payerne, Meiringen, Buochs, Turtmann (noch bis 2003). Auch hier wird vermutlich noch eine weitere Basis geschlossen, den zu den 3 F-18 Staffeln kommen kaum mehr als 3 Staffeln des neuen Kampfflugzeuges als Ersatz für die Tiger. 2 Staffeln pro Basis heisst somit noch 3 Kampfjetbasen. Ich tippe auf die Auflösung von Buchos, da vermutlich Emmen (Training) und Alpnach (Hubschrauber) in der Region bleiben. Zusätzlich ist Buochs im Gegensatz zu den 3 anderen Jet-Basen nicht F-18 kompatibel (Kavernen, F-18E/F?).

    2010 wird die Schweizer Luftwaffe vermutlich (leider) noch über folgende Stützpunkte verfügen (Hauptaufgabe):

    Training:

    Dübendorf (Trainingsflugzeuge, Hubschrauber)
    Emmen (Trainingsflugzeuge, Patrouille Suisse))

    Kampfbasen:

    Payerne (Jet)
    Meiringen (Jet)
    Sion (Jet)
    Alpnach (Hubschrauber)
    Lodrino (Hubschrauber)

    Interlaken und Mollis sind jetzt schon Rumpfbasen, Turtmann wird geschlossen, Buochs wie erwähnt. Def. Geschichte sind schon St. Stephan, Ulrichen, Raron, Ambri.
     
  4. Lars

    Lars Kunstflieger

    Dabei seit:
    01.07.2002
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    bitte ausfüllen
    Ort:
    San Diego
    Beat

    In Dübendorf und in Emmen hat es aber Shelter! Sie werden auch hin und wieder benutzt! :D

    Lars
     
  5. beat

    beat Space Cadet

    Dabei seit:
    26.07.2002
    Beiträge:
    1.283
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Schweiz
    Ist mir neu, habe immer gemeint, dass es in Emmen und Dübendorf nur Flugzeugboxen für F-18 und F-5 hat. Man lernt aber nie aus.

    Wo stehen denn diese Shelter? Sind sie wirklich für F-18 nutzbar?
     
  6. Lars

    Lars Kunstflieger

    Dabei seit:
    01.07.2002
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    bitte ausfüllen
    Ort:
    San Diego
    In Emmen sind die Shelter (2) am Nordende des Platzes (Pistenende 20), ausserhalb der Umzäunung - ganz in der Nähe der neuen Bahnlinie.

    In Dübendorf sind die Shelter (4) am Ostende des Platzes (Pistenende 29). Bis jetzt habe ich nur Aufnahmen von Mirage III RS und F-5E/F dort gemacht. Diese Shelter wurden letztes Jahr noch benutzt.

    Die Aussage, dass Interlaken und Mollis nur noch Rumpfbasen sind, stimmt so nicht. Es sind Übungsplätze für Super Puma und Cougar und stehen somit auf gleichem Niveau wie Lodrino. Der einzige Unterschied zu Lodrino ist, dass in Interlaken und Mollis kein BABLW Betrieb mehr ansässig ist - in Buochs gibt es übrigens auch keinen eigenen Betrieb mehr.

    Bei der Aufzählung der Ausbildungsplätze ist wohl Magadino vergessen gegangen?

    Gruss Lars
     
  7. #46 LimaIndia, 08.09.2002
    LimaIndia

    LimaIndia Astronaut

    Dabei seit:
    10.04.2002
    Beiträge:
    2.687
    Zustimmungen:
    5.339
    Ort:
    CH
    Vor knapp zwei Jahren wurde übrigens die Kaverne in Interlaken auch mordernisiert und völlig grund überholt. Sie soll nun heute mit High-Tech ausgestattet und top modern sein.
     
  8. Lars

    Lars Kunstflieger

    Dabei seit:
    01.07.2002
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    bitte ausfüllen
    Ort:
    San Diego
    Hallo Ice-Man

    Interlaken hat aber keine Flugzeug-Kavernen - nur Shelter.

    Lars
     
  9. beat

    beat Space Cadet

    Dabei seit:
    26.07.2002
    Beiträge:
    1.283
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Schweiz
    Sorry, Magadino habe ich tatsächlich vergessen.

    Betreffen Mollis und Interlaken habe ich folgenden Wissenstand (lasse mich aber gerne belehren):

    Mollis und Interlaken waren ja eigentlich Basen für den Einsatz von Tiger. Nur durch die Reduktion der Tigerstaffeln werden sie dazu nicht mehr benötigt.

    Mollis war noch eine Zeit lang Kriegsbasis für die PC-6 Staffel (Leichtfliegerstaffel 7), diese wurde aber soviel ich weiss nach Emmen verlegt. Also hätte Mollis keine Staffel mehr, wozu dann noch in Betrieb halten?

    Interlaken ist im Moment noch Kriegsbasis für die Leichfliegerstaffel 5 (Hubschrauber), diese sind auch hie und da noch dort anzutreffen.

    Wie sieht es in Interlaken aber in Zukunft aus? Wenn ich mich an Modelle für den Mystery Park erinnere, ist ein Teil des Flugplatzgeländes inkl. einzelne Shelter darin integriert?
     
  10. Lars

    Lars Kunstflieger

    Dabei seit:
    01.07.2002
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    bitte ausfüllen
    Ort:
    San Diego
    Lieber Beat

    Nach dem Ende der Hunter-Area (FlSt 21) wurde Mollis Heimat der FlSt 19 auf F-5E/F, welche dann nach Buochs verlegt wurde. Als Ersatz wurden die Super Puma der LTSt 6 von Ulrichen nach Mollis verlegt und Ulrichen wurde geschlossen.

    In Interlaken gab es keine F-5 Staffel, welche dort ihren WK Standort gehabt hätte. Nach dem Ende der Hunter dort wurde Interlaken direkt zum Hubschrauber-Platz. Ein Teil der Shelter wird heute nicht mehr benötigt und daher kann der Mysery Park dort seine Anlagen bauen. Die restlichen Anlagen des Militärs ermöglichen einen problemlosen Hubschrauberbetrieb.

    Lars
     
  11. beat

    beat Space Cadet

    Dabei seit:
    26.07.2002
    Beiträge:
    1.283
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Schweiz
    Lieber Lars

    Du hast recht, bezüglich Interlaken habe ich mich täuschen lassen. Habe zwar F-5 in Interlaken gesehen, dies war aber vermutlich im Zusammenhang mit der Ueberholung der Flotte die ja dort durchgeführt wurde. Und für einen reinen Hubschrauberbetrieb kann die Basis schon verkleinert werden.

    Bei der Fliegerstaffel 6 bin ich jedoch unsicher. Ich war der Meinung, diese Staffel ist Alpnach zugewiesen?

    Beat
     
  12. #51 Maverik, 08.09.2002
    Maverik

    Maverik Flieger-Ass

    Dabei seit:
    08.08.2002
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Kaufmännischer Angestellter
    Ort:
    Obergösgen
    Lieber Beat

    Bezüglich Interlaken denke ich persönlich, dass der Geschlossen wird. Wie wollen die da Starten und Landen wenn der Park so nahe ist? Und zudem findet jedes Jahr auf dem Flugplatz Interlaken ein Truckerfestival fest. Ich konnte bei diesem Anlass feststellen, dass ein Teil der Letztes Jahr noch dazu gehörte dieses Jahr nur noch eine Baustelle wahr.

    Gruss Mav
     
  13. Lars

    Lars Kunstflieger

    Dabei seit:
    01.07.2002
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    bitte ausfüllen
    Ort:
    San Diego
    @Beat

    Bitte verwechsle die Fliegerstaffel 6 nicht mit der Lufttransportstaffel 6!

    Die Fliegerstaffel 6 ist zur Zeit in Turtmann stationiert. Die Lufttransportstaffel (LTSt) 6 ist in Mollis stationiert - genauso wie die LTSt 5 in Interlaken und die LTSt 8 in Lodrino. Dies sind die sog. WK Standorte.

    Ausserhalb der WK sind alle 3 Super Puma/Cougar Staffeln in Alpnach beheimatet.

    @Maverick

    Auch in Dübendorf findet auf dem Flugplatz so manche nicht-militärische Veranstaltung statt und trotzdem wird der Flugplatz deswegen nicht aufgehoben.

    Interlaken ist ein WK Standort und die Hubschrauber können trotz der Mysery Park Bauten und der Baukräne dort sehr gut landen. Die Anflugrouten sind sehr einfach und klar und auch nicht gefährlicher wie auf irgendeinem anderen Flugplatz.

    Lars
     
  14. beat

    beat Space Cadet

    Dabei seit:
    26.07.2002
    Beiträge:
    1.283
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Schweiz
    @Lars

    Sorry, habe die Staffeln nicht verwechselt sondern mich nur unklar ausgedrückt.

    Dass ich die LTSt 6 nach Alpnach platziere kommt von deren Homepage. Habe nicht gewusst, dass Alpnach nicht der Kriegsstützpunkt für diese Staffel ist. Lerne aber immer gerne dazu.

    Zusatzfrage: Wenn die LTSt 5 in Interlaken, die LTSt 8 in Lodrino und die LTSt 6 in Mollis ihre Kriegbasis hat, welche Staffel ist dann Alpnach zugeteilt? Ist doch ein vollwertiger Kriegsfluplatz mit geschützen Plätzen?
     
  15. Lars

    Lars Kunstflieger

    Dabei seit:
    01.07.2002
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    bitte ausfüllen
    Ort:
    San Diego
    @Beat

    Keine der Staffeln hat ihren WK Standort in Alpnach - dieses Jahr findet allerdings der Cougar Umschulungskurs in Alpnach statt.

    Gruss Lars
     
  16. beat

    beat Space Cadet

    Dabei seit:
    26.07.2002
    Beiträge:
    1.283
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Schweiz
    @Lars

    Alles klar, danke.

    Aber ich sehe trotzdem nicht so rosig für die Flugplätze. Auf Mollis, Interlaken und Lodrino sind im Moment somit je 1 Hubschrauberstaffel im Krisenfall stationiert, Alpnach hat gar keine.

    Im Moment haben wir ca. 60 Alouette III, 15 Super Puma und 12 Cougar, d.h. total knapp 90 Hubschrauber.

    2010 haben wir gemäss Planung noch 15 Super Puma, 12 Cougar, 12 bewaffnete Transporthelikopter, ca. 20 leichte Helikopter (Nachfolge Alouette), d.h. total knapp 60 Hubschrauber.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass bei den knappen Finanzmittel für 2/3 an Hubschrauber die Anzahl Stützpunkte unverändert bleibt. Die 3 obgenannten haben jeweils nur diese 1 Staffel zugewiesen. Jede Auflösung einer Staffel bedeutet somit das "aus" für den entsprechenden Flugplatz. Ich rechne nach wie vor mit 2 "Verlusten" an Hubschrauberbasen.
     
  17. #56 LimaIndia, 09.09.2002
    LimaIndia

    LimaIndia Astronaut

    Dabei seit:
    10.04.2002
    Beiträge:
    2.687
    Zustimmungen:
    5.339
    Ort:
    CH
    Das ist folgendermasse:

    Die LTSt8 ist tatsächlich in Lodrino. Dort machen alle Tessiner ihren WK. Aber in Mollis macht die LTSt 4 auf Alouette und SP ihren WK. Interlaken hat die LTSt5, Emmen die LTSt7 auf Porter und die sechs ist profimässig in Alpnach Zuhause. Wobei auch die besitzen Miliz-Personal. Und die rücken ebenfalls in Alpnach ein.
     
  18. #57 LimaIndia, 09.09.2002
    LimaIndia

    LimaIndia Astronaut

    Dabei seit:
    10.04.2002
    Beiträge:
    2.687
    Zustimmungen:
    5.339
    Ort:
    CH
    Nachtrag: Ich habe die LTSt3 vergessen. Die ist auch in Mollis stationiert. Abwechslungsweise mit der 4 zusammen. Und dann noch die 1. Das sind alle Französisch sprechenden Ada's. Die sind in Payerne Zuhause und fliegen nur die A3.

    So, aber nun sind es alle.
     
  19. beat

    beat Space Cadet

    Dabei seit:
    26.07.2002
    Beiträge:
    1.283
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Schweiz
    Danke allen für die Infos, habe jetzt langsam auch die Uebersicht! Habe mich auch noch auf der Hompage von Christoph Kugler (www.airpic.ch) schlau gemacht und gute Infos gefunden.

    Beat
     
  20. Anzeige

  21. Cougar

    Cougar Flieger-Ass

    Dabei seit:
    23.06.2001
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Schweiz
    Eine generalle Fragen zu einem möglichen Tiger-Nachfolger:

    Soll das neue Flugzeug die Rollen Aufklärung und Jagdbomber übernehmen übernehmen, oder würde die F/A-18 dies neu übernehmen.

    Ich frage aus zwei Gründen:

    Es wird mittelfristig geplant, die F/A-18 mit Aufklärungsbehältern auszurüsten.

    Falls der Eurofighter in die Auswahl kommen sollte, wird genau abzuklären sein, ob er Rolle als Jagdbomber effektiv ausüben kann (ich habe irgendwo gelesen, es gäbe noch Probleme, betreffend Wechsel der Einsatzaufgabe während des Fluges).
     
  22. beat

    beat Space Cadet

    Dabei seit:
    26.07.2002
    Beiträge:
    1.283
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Schweiz
    Für die F-18 C/D ist der sogenannte SHARP-Behälter vorgesehen (Shared Reconnaissance Pod). Er basiert auf einem Zusatztank, wiegt ca. 950 kg und enthält elekto-optische Kameras wahlweise mit langer und mittlerer Brennweite. Raytheon ist für die Systemintegration zuständig, während Recon/Optical die Sensoren liefert. Die Flugversuche finden bereits statt, ab Mitte 2003 soll er eingeführt werden (F-18E/F US Navy).

    Was die F-18C/D für eine Rolle haben werden, hängt vom gewählten Typ ab. Bei Gripen dürfte dieser selber die Jagdbomer/Aufklärerrolle übernehmen, die F-18 C/D bleiben dann vermutlich Jäger (bessere Flugleistungen, Radar). Wird es die F-18E/F dürften die F-18C/D eher die Jagdbomberrolle übernehmen, da die Leistungen des E/F besser wären (z.B. APG-79, ELoka-Ausrüstung). Zeitlich ist es im Prinzip unwesentlich, denn Eurofighter, Rafaele und F-18E/F erreichen alle ihre volle Einsatzfähigkeit erst ca. 2006.

    Ich tippe nach wie vor auf sehr guten Chancen des F-18E/F (24-30 Maschinen, mehr kaum).
     
Moderatoren: Grimmi
Thema: Neues Kampfflugzeug
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. axalpschiessen

    ,
  2. mach2 in kmh

    ,
  3. Mirage F1

    ,
  4. Korea Aerospace Industries,
  5. T-50 Korea Aerospace Industries
Die Seite wird geladen...

Neues Kampfflugzeug - Ähnliche Themen

  1. neues Europ. Kampfflugzeug - Eurofighter Nachfolger

    neues Europ. Kampfflugzeug - Eurofighter Nachfolger: soll von Airbus und Dassault entwickelt werden, meldet soeben die Tagesschau Airbus und Dassault einig über deutsch-französischen Kampfjet...
  2. Qaher-313-oder-Irans neuestes Kampfflugzeug / Mock-Up - Teil 2

    Qaher-313-oder-Irans neuestes Kampfflugzeug / Mock-Up - Teil 2: Irans neuestes Kampfflugzeug Qaher-313 bei Rolltests. Mal sehen, ob es wirklich flugtauglich ist. :wink2: Alte geschlossenes Thema/Topic: Qaher...
  3. Neues Kampfflugzeug für die Schweizer Luftwaffe 1/48

    Neues Kampfflugzeug für die Schweizer Luftwaffe 1/48: Aus Anlass der Evaluation eines neuen Kampfflugzeuges (NKF) für den Tiger Teilersatz (TTE) der Schweizer Luftwaffe führt der Modellbauladen...
  4. Neues russisches Mehrzweckkampfflugzeug ???

    Neues russisches Mehrzweckkampfflugzeug ???: Habe gerade das hier im ACIG-Forum gefunden :FFEEK: ... hab ich was verpasst, oder hatte hier jemand nur 'ne interessante Idee ? Leider...
  5. Neues Tiltrotorprojekt von Leonardo Helicopter

    Neues Tiltrotorprojekt von Leonardo Helicopter: 2023 soll ein neues Tiltrotormodell von Leonardo an den Start gehen. Ähnlichkeiten mit der Bell 280 Valor sind wahrscheinlich rein zufällig...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden