Neues Marine-Patrouillenflugzeug

Diskutiere Neues Marine-Patrouillenflugzeug im Bundeswehr Forum im Bereich Einsatz bei; Man kann auch einen Porsche benutzen um damit durch eine Spielstraße mit Schrittgeschwindigkeit und Bremshügeln zu fahren. Ob das sinnvoll ist und...
flieger28

flieger28

Alien
Dabei seit
24.08.2003
Beiträge
6.510
Zustimmungen
10.049
Ort
Nordholz
Man kann auch einen Porsche benutzen um damit durch eine Spielstraße mit Schrittgeschwindigkeit und Bremshügeln zu fahren. Ob das sinnvoll ist und ob es nicht sogar zu höherem Verschleiß führt, ist dann die Kehrseite der Medaille
 

arneh

Space Cadet
Dabei seit
08.04.2007
Beiträge
2.194
Zustimmungen
1.506
Ort
Siegen
Man kann auch einen Porsche benutzen um damit durch eine Spielstraße mit Schrittgeschwindigkeit und Bremshügeln zu fahren. Ob das sinnvoll ist und ob es nicht sogar zu höherem Verschleiß führt, ist dann die Kehrseite der Medaille
Wobei momentan die Anzahl der Alternativ Produkte zum Porsche recht übersichtlich ist.
Da gibt es ein Edel- SUV von einem exotischen Hersteller, das zwar für die Spielstraße sicherlich besser geeignet ist, aber wo die Logistik sicherlich noch deutlich herausfordernder wird, da der Hersteller in der Vergangenheit nicht an Dritte verkauft hat und vermutlich noch nie in seinem Leben eine komplette englische Dokumentation und benötigte EDV für sein Produkt erstellt hat.
Und dann gibt es zwei schnuckelige Elektro- Kleinwagen. Da passt aber nicht das Gepäck rein, wenn man doch mal in Urlaub fahren will und die Reichweite reicht auch nicht mal bis zur Grenze. Was fehlt ist der Passat TDI unter den MPA. Die P3 war da ziemlich nahe dran, ist aber leider mittlerweile ein Oldtimer und so sind die Preise für Allerweltsersatzteile. Plus dass man auch so viel dran schrauben muss wie an einem schönen englischen Oldtimer.

Kurzum: So richtig beneide ich niemanden, der in so einer Marktlage von seinem Chef den lässigen Auftrag kriegt: Kauf mal ein MPA.
 
gonogo101

gonogo101

Testpilot
Dabei seit
01.12.2005
Beiträge
813
Zustimmungen
787
Ort
Cuxhaven
...und vermutlich noch nie in seinem Leben eine komplette englische Dokumentation und benötigte EDV für sein Produkt erstellt hat.
Dokumentation ist komplett in englischer Sprache. Kawasaki exportiert zwar keine MPA, aber andere Produkte. Eine gewisse Logistik sollte da weltweit vorhanden sein. Der Triebwerkhersteller IHI kooperiert schon seit Jahrzehnten international. Aber all das mal beiseite gewischt, würde die Einführung ohnehin über einen europäischen Lizenzpartner laufen. Zehn Jahre sind dafür aber meines Erachtens zu wenig. Deswegen wird es wohl leider nichts mit der P-1.
 
ramier

ramier

Astronaut
Dabei seit
29.08.2002
Beiträge
3.330
Zustimmungen
588
Ort
Berlin
 
Thone

Thone

Astronaut
Dabei seit
25.08.2003
Beiträge
3.528
Zustimmungen
2.054
Ort
Kreis Cuxhaven
Ist ja schön, dass sie das als "Rechercheergebnis" verkaufen, das ist aber schon seit Wochen kein Geheimnis mehr.

Wir sollten vielleicht einfach dazu übergehen, Airbus das Geld leistungsfrei zu zahlen. Denn de facto ist es ja bereits so, es wird wirklich alles militärische zu spät, zu teuer und zu wenig leistungsfähig ausgeliefert.
Also empfehle ich, einfach einen dreistelligen Millionenbetrag pro Jahr an Airbus zu überweisen, deklariert als deutsche Wirtschaftshilfe, dafür können die sich dann komplett auf den ja wirklich erfolgreichen zivilen Luftfahrzeugbau konzentrieren.

Thomas
 
flieger28

flieger28

Alien
Dabei seit
24.08.2003
Beiträge
6.510
Zustimmungen
10.049
Ort
Nordholz
Das habe ich mir auch gedacht als ich es auf Tagesschau.de gelesen habe. Kalten Kaffee aufzuwärmen und das dann Alf investigativen Journalismus zu verkaufen....dafür braucht es kein Recherchenetzwerk
 
Rock River

Rock River

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
2.453
Zustimmungen
1.061
Ort
Bremen
Unglaublich - waren die Maschinen jetzt schon 'unrettbar', als wir sie von den Niederländern bekommen haben oder hat das die BW alleine verbockt? Andere haben die P-3 doch über Jahrzehnte geflogen und tun es teilweise immer noch.
Jetzt will man schon wieder eine 'Zwischenlösung'? Wird das nicht unnötig teuer? Bei dem Eindruck, den ich von der BW gewinne, wäre es vielleicht das Beste, man kauft die P-8 und kippt das Projekt mit Frankreich gleich komplett. Das dauert doch wieder ewig, bis da mal was zustande kommt, falls die Franzosen nicht ohnehin irgendwann aussteigen. Mit der Poseidon hat man was Funktionierendes und steht nicht wieder alleine mit 'irgendwas' da - wäre doch ideal, um sich mit den US, GB und anderen auszutauschen (Besatzungen z. B.)
Ich kauf' mir dann günstig eine der beiden Orions mit neuen Flächen und bau' sie mir zu meinem persönlichen Urlaubsflieger um. Nebenbei halte ich nach U-Booten Ausschau.
 
t_spotter_edsa

t_spotter_edsa

Berufspilot
Dabei seit
08.08.2018
Beiträge
54
Zustimmungen
148
Ort
EDDS & ETSL
Die Instandhaltung und Reparaturen so zu planen, das man kein Funktionstüchtiges Back-up hat, das schafft nur die Bundeswehr.
Das passiert wenn man nicht rechtzeitig einen Nachfolger beschafft, da kann die Bundeswehr herzlich wenig (Folgen der Politik).
 

netvoyager

Testpilot
Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
850
Zustimmungen
832
Unglaublich - waren die Maschinen jetzt schon 'unrettbar', als wir sie von den Niederländern bekommen haben oder hat das die BW alleine verbockt?
Die massiven Korrosionsprobleme waren von allen P-3 Betreibern bekannt. Davon ausgehen, dass das bei den niederländischen Maschinen nicht so sein würde, hätte man also nicht können.
 
t_spotter_edsa

t_spotter_edsa

Berufspilot
Dabei seit
08.08.2018
Beiträge
54
Zustimmungen
148
Ort
EDDS & ETSL
Falsch, in Absprache mit der Truppe sollte es ab 2025 einen Nachfolger geben.
2025 ist aber sehr optimistisch da kann man keine hohe Verfügbarkeit der P3-Flotte erwarten, die eigentlich schon früher hätte ersetzt werden müssen.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.744
Zustimmungen
1.731
Ort
bei Köln
Immerhin hatte man dafür zusätzlich 350 Mio Euro für die 8 P-3C investiert. Das sollte locker reichen.
Die "Interimslösung" kommt sicher von Airbus.
 
Zuletzt bearbeitet:
flieger28

flieger28

Alien
Dabei seit
24.08.2003
Beiträge
6.510
Zustimmungen
10.049
Ort
Nordholz
Was ist den mit den niederländischen P-3 die nach Portugal gegangen sind? Haben die die gleichen Probleme oder fliegen die etwa?
 

netvoyager

Testpilot
Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
850
Zustimmungen
832
Die von Portugal gekauften P-3 hatten das gleiche Problem, wurden aber von Lockheed Martin generalüberholt und mit neuen Tragflächenbauteilen ausgerüstet.
Deswegen fliegen die wieder.
 
flieger28

flieger28

Alien
Dabei seit
24.08.2003
Beiträge
6.510
Zustimmungen
10.049
Ort
Nordholz
Darauf wollte ich hinaus. Welchen (vernünftigen) Grund gab es denn das rewinging und auch andere Dinge an Airbus zu geben. Offenbar war das ja mehr Learning by doing.
Wenn eine der Möglichkeiten bei einem Scheitern der P-3 ist, das Airbus dadurch weitere (lukrative) Aufträge erhält, ggf. für eine Neukonstruktion, dann könnte man da einen gewissen Interessenkonflikt erkennen.
 
Thema:

Neues Marine-Patrouillenflugzeug

Neues Marine-Patrouillenflugzeug - Ähnliche Themen

  • Falcon 6X - Neues aus Frankreich

    Falcon 6X - Neues aus Frankreich: Die Falcon 6X auf der Dassault-Website 5500 NM Reichweite Vmo 370 KIAS Mmo Mach 0.90 Vref 109 KIAS Bahnlänge bei MTOM und ISA Standard 5480fts
  • Neues KampfFlügzeug in der Schweizer Luftwaffe

    Neues KampfFlügzeug in der Schweizer Luftwaffe: In diesem Video des Rafale in den Schweizer Bergen bin ich beeindruckt von der kurzen Landung dieses Flugzeugs
  • Neues Tiltrotorprojekt von Leonardo Helicopter

    Neues Tiltrotorprojekt von Leonardo Helicopter: 2023 soll ein neues Tiltrotormodell von Leonardo an den Start gehen. Ähnlichkeiten mit der Bell 280 Valor sind wahrscheinlich rein zufällig...
  • Mal wieder ein neues Hybridantriebsprojekt

    Mal wieder ein neues Hybridantriebsprojekt: Hallo, Der Artikel war mir bisher entgangen, ist aus dem September-Aerokurier. Scalewings, die etwas andere Österreichische...
  • Neuer Verlag & neues Hs 129 Panzerjägerbuch!

    Neuer Verlag & neues Hs 129 Panzerjägerbuch!: Hallo allerseits, Ich hoffe, dass Sie mein etwas gebrochenes Deutsch verstehen können. Ich verlasse mich stark auf Google zu übersetzen. Ich...
  • Ähnliche Themen

    • Falcon 6X - Neues aus Frankreich

      Falcon 6X - Neues aus Frankreich: Die Falcon 6X auf der Dassault-Website 5500 NM Reichweite Vmo 370 KIAS Mmo Mach 0.90 Vref 109 KIAS Bahnlänge bei MTOM und ISA Standard 5480fts
    • Neues KampfFlügzeug in der Schweizer Luftwaffe

      Neues KampfFlügzeug in der Schweizer Luftwaffe: In diesem Video des Rafale in den Schweizer Bergen bin ich beeindruckt von der kurzen Landung dieses Flugzeugs
    • Neues Tiltrotorprojekt von Leonardo Helicopter

      Neues Tiltrotorprojekt von Leonardo Helicopter: 2023 soll ein neues Tiltrotormodell von Leonardo an den Start gehen. Ähnlichkeiten mit der Bell 280 Valor sind wahrscheinlich rein zufällig...
    • Mal wieder ein neues Hybridantriebsprojekt

      Mal wieder ein neues Hybridantriebsprojekt: Hallo, Der Artikel war mir bisher entgangen, ist aus dem September-Aerokurier. Scalewings, die etwas andere Österreichische...
    • Neuer Verlag & neues Hs 129 Panzerjägerbuch!

      Neuer Verlag & neues Hs 129 Panzerjägerbuch!: Hallo allerseits, Ich hoffe, dass Sie mein etwas gebrochenes Deutsch verstehen können. Ich verlasse mich stark auf Google zu übersetzen. Ich...

    Sucheingaben

    c295 bundeswehr

    ,

    breguet atlantic nachfolger

    ,

    Marine-Patrouillenflugzeug nachfolger

    ,
    kawasaki p1 bundeswehr
    , triebwerkabdeckung P-3C, c295MPA für die deutsche marine
    Oben