Neuigkeiten aus Russland

Diskutiere Neuigkeiten aus Russland im Russische / Sowjetische LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Beide andere Themen sind ja geschlossen und nach eine Suche fand ich kein passendes Thread. Die Russische VKS Su-25 die normalerweise auf der...
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
11.501
Zustimmungen
45.764
Ort
Niederlande
Beide andere Themen sind ja geschlossen und nach eine Suche fand ich kein passendes Thread.

Die Russische VKS Su-25 die normalerweise auf der Flugplatz Kant (999 Aviabase der 5en (ehem.?) Armee) in Kirgistan basiert sind verlegten nach der Flugplatz Gissar in Tadschikistan.
Grund eine CSTO Ubung
Quelle
TV Zwezda
 
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
11.501
Zustimmungen
45.764
Ort
Niederlande
"Anfang nächsten Jahres wird die Luftfahrt des Sudliche Militardistrikt (JuWO) mit einer Reihe neuer Kampfhubschrauber Ka-52 Alligator und modernisierten Su-25SM3 Supergratsch-Kampfflugzeugen aufgefüllt. Sie können Ziele aus größerer Entfernung und mit einer im Vergleich zu den Basismodellen erheblich erhöhten Genauigkeit erkennen und bekämpfen. Experten zufolge wird moderne Technologie die Fähigkeiten der Armee in der Region erhöhen, in der potenziell große Landkonflikte möglich sind. Und bei Bedarf kann es schnell ins Zentrum und in den Nordwesten Russlands verlegt werden. Solche Manöver wurden bereits bei den jüngsten strategischen Übungen Zapad-2021 geübt."
Quelle Iswestia, Anton Lawrow und Aleksei Ramm
 
Bleiente

Bleiente

Alien
Dabei seit
27.12.2004
Beiträge
6.154
Zustimmungen
874
Ort
Nordschwarzwald
"... Das russische Kriegsschiff »Vize-Admiral Kulakow« hat laut Angaben aus Moskau einen Piratenangriff vor der Küste Nigerias beendet. Die Eindringlinge waren demnach bereits an Bord des Containerschiffs »MSC Lucia«. (Anm.: unter panamaischer Flagge fahrend) Der Zerstörer (Anm.: hier mehr zur Schiffs-Klasse Udaloy-Klasse – Wikipedia ) habe ein Notsignal empfangen. Daraufhin habe das Schiff den mit Marineinfanteristen besetzten Bordhelikopter zur »MSC Lucia« beordert, hieß es. Als sich der Helikopter dem Containerschiff näherte, seien die Piraten von Bord gegangen und mit einem Schnellboot davongefahren. ..... Die »Kulakow« fährt mit anderen Schiffen seit knapp drei Wochen im Golf von Guinea Patrouille, um die zivile Schifffahrt in der Region vor Piratenübergriffen zu schützen. .... "
Golf von Guinea: Russisches Kriegsschiff stoppt Piratenangriff vor Westküste Afrikas - DER SPIEGEL
 
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
11.501
Zustimmungen
45.764
Ort
Niederlande
Zwei Tu-22M3 haben heute eine Ubungsflug geflogen uber Belarus, das ist eher unüblich.

Ob es Archivbilder sind oder von heute, man seht ein Fluss, Neman, Daugava, Djnepr oder Pripjat konnte den noch nicht lokalisieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
9.495
Zustimmungen
2.003
Ort
bei Köln

"Im September fanden im NITKA-Komplex auf der Krim Piloten des 279. Nach Abschluss des Trainingsflugprogramms kehrten die Kämpfer zu ihrem ständigen Einsatzort auf der Kola-Halbinsel zurück.
Piloten des 100. separaten schiffsgestützten Jagdfliegerregiments der Marineflieger der Nordflotte, bewaffnet mit MiG-29K-Jägern, kamen Anfang Oktober aus Seweromorsk auf der Krim an und begannen danach ein Trainingsprogramm im NITKA-Komplex.
Beide Marineregimenter sind Teil des Flugzeugflügels des schweren Flugzeugträgerkreuzers Admiral Kuznetsov, der derzeit in den Einrichtungen der United Shipbuilding Corporation repariert wird.
Der Boden- und technische Luftfahrtkomplex (NITKA) ist für die Ausbildung von Piloten der trägergestützten Luftfahrt bestimmt und ist eine Stahlpiste mit Sprungbrett und Aerofinishern, deren Abmessungen ungefähr dem Deck des schweren Flugzeugkreuzers Admiral Kuznetsov entsprechen."

Der Fähigkeitserhalt zeigt, dass die Kuznetsov bald wieder einige Einsatzjahre vor sich hat. Außerdem wird jetzt verstärkt auf deren mögliche Doppelrolle hingewiesen.
"Die Zusammensetzung der Luftgruppe ändert sich je nach Aufgabenstellung. Beispielsweise ermöglicht die Bildung einer Angriffsgruppe aus den neuen Ka-52K-Hubschraubern die Unterstützung von amphibischen Operationen und dupliziert einen Teil der Funktionalität solcher UDC , wie " Mistral " [10] [16] ."
 
Zuletzt bearbeitet:

gringo

Testpilot
Dabei seit
13.02.2004
Beiträge
877
Zustimmungen
675
Ort
Neubrandenburg
Der Fähigkeitserhalt zeigt, dass die Kuznetsov bald wieder einige Einsatzjahre vor sich hat.
Nun ist "bald" ja nichts Konkretes, - und nach russ. Mentalität sind dies gern auch mal ein paar Jahre ....:applause1:
Ursprünglich sollte nämlich die Modernisierung der Kuz. bis 2021 abgeschlossen sein, dann aber nach Dock-Versenkung und Brand geschoben in 2022, nun spricht man schon von 2023.
Es sind schließlich nicht nur die vorgenannten Havarien im Werftbetrieb, sondern auch wenig sichtbare Hemmnisse. So das alte Problem der Korruption und dazu noch die notwendigen Substitutionen für Schiffsanlagen und - systeme.
Dies reicht von Fähigkeiten und Kapazitäten, die in der Ukraine verblieben sind bis zu weltweiten Ausrüstern, die eben nichts mehr liefern. Da wird selbst der Austausch von Kläranlagen (EWTP) zu einem großen Problem.
Mehr dazu hier:
"Адмирал Кузнецов": модернизация с европейским акцентом
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
9.495
Zustimmungen
2.003
Ort
bei Köln
Nicht Überraschend, dieses Klein/Klein hat solange Bestand, bis der Staatspräsident interveniert. Es gibt ja noch weitere Einheiten in der russischen Flotte, die davon betroffen sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sczepanski

Alien
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
5.408
Zustimmungen
1.712
Ort
Penzberg
Zwei Tu-22M3 haben heute eine Ubungsflug geflogen uber Belarus, das ist eher unüblich.
ich weiß nicht ob es sinnvoll ist, sämtliche Flugbewegungen der russischen Luftwaffe am Rande von NATO-Luftraum bzw. im Kontext mit NATO-Flugbegegnungen aufzuführen - hier wäre die nächste bekannte gewordene von Gestern:
Vorfall im Nato-Luftraum: Russische Atombomber über der Nordsee abgefangen (t-online.de)
Kampflugzeuge der belgischen Luftwaffe halten zwei schwere russische Bomber über der Nordsee auf und eskortieren sie aus dem Nato-Luftraum....
Belgische Kampfjets haben am Freitag zwei russische Bomber über der Nordsee abgefangen. Die beiden Maschinen vom Typ Tupolew Tu-160 seien ohne Benachrichtigung in den Nato-Luftraum eingedrungen, für dessen Überwachung die Niederlande zuständig sind, teilte das niederländische Verteidigungsministerium am Abend mit. Die strategischen Landstreckenbomber gehören zu den Überschallflugzeugen der russischen Fernfliegerstreitkräfte, die mit nuklearen Gefechtssprengköpfen bestückt werden können.
Die belgischen F-16-Maschinen hätten die russischen Flugzeuge daraufhin in eine von Großbritannien betreute Zone eskortiert, wo Jets der Royal Air Force die Überwachung übernahmen.

Kein Einzelfall
"Es kommt von Zeit zu Zeit vor, dass russische Flugzeuge in den Nato-Luftraum eindringen, ohne sich zu identifizieren", erklärte das niederländische Verteidigungsministerium weiter. Der Kreml möchte mit diesen Luftraumverletzungen immer wieder die Verteidigungsfähigkeit der Nato testen.
...
 
Airboss

Airboss

Astronaut
Dabei seit
12.07.2001
Beiträge
3.491
Zustimmungen
2.944
Ort
bei Bayreuth
Immer wieder diese Luftraumverletzungen von NATO - Lutraum.
Aber die belgischen F-16 haben die Bomber zum Glück angehalten...."guten Tag Führerschein und Fahrzeugpapiere bitte"
😁
 
Zuletzt bearbeitet:
radist

radist

переводчик
Dabei seit
29.03.2005
Beiträge
4.003
Zustimmungen
5.989
Ort
Plau am See
Wenn man mal davon absieht, dass es keinen "NATO-Luftraum" gibt, es also auch kein "Eindringen" und kein "Aufhalten" gegeben hat - nur bewegte Luft das alles. Dem Deutschen Michel soll ein Schauer über den Rücken laufen bei solch abstrusen Meldungen. Ob es funktioniert?
 
ManfredB

ManfredB

Astronaut
Dabei seit
26.12.2006
Beiträge
4.141
Zustimmungen
6.196
Wenn man mal davon absieht, dass es keinen "NATO-Luftraum" gibt, es also auch kein "Eindringen" und kein "Aufhalten" gegeben hat - nur bewegte Luft das alles. Dem Deutschen Michel soll ein Schauer über den Rücken laufen bei solch abstrusen Meldungen. Ob es funktioniert?
Scheinbar funktioniert es immer noch, so wie schon seit Jahrzehnten .... :biggrin: ....
... ich sehe das - wie immer - so ... :-29:
 
ManfredB

ManfredB

Astronaut
Dabei seit
26.12.2006
Beiträge
4.141
Zustimmungen
6.196
"Nostalgiemässig" (:hello:) dazu nochmal ein etwas anderes Vorkommnis:
der bekannte Vorfall, der sich vor über 34 Jahren ereignete, der 'Irrflug' einer SU-24 aus Großenhain ... da ist man seitens des BMVg (auch) ruhig geblieben, aber die BILD hatte es damals "mächtig aufgeblasen" .... :smiley1634:

 
Anhang anzeigen
Chickasaw

Chickasaw

Space Cadet
Dabei seit
18.05.2002
Beiträge
1.605
Zustimmungen
231
Dem Deutschen Michel soll ein Schauer über den Rücken laufen bei solch abstrusen Meldungen. Ob es funktioniert?
Deswegen gibt es solche Meldungen ja auch nicht ohne die Erwähnung der Nuklearfähigkeit; suggeriert dann doch so schön, dass die auch an Bord waren... :whistling:
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
9.495
Zustimmungen
2.003
Ort
bei Köln
Das Geschreibsel sorgt schon dafür, dass die Bundeswehr beim Bundeshaushalt nicht in Erklärungsnöte kommt.
PS
Beim Irrflug der Su-24 hatte das BMVg nichts zu melden und das sollte Bild damals wissen. Das war bis 1990 die Aufgabe der West-Alliierten und die waren zu Zeiten Gorbis eher interessierte Beobachter.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
9.495
Zustimmungen
2.003
Ort
bei Köln

Man achte auch auf das Kaliningrader Gebiet und seine IFR.


Mit dem Begriff Fluginformation Regionen können nur wenige Personen etwas anfangen. Die Nutzer, die als UFO unterwegs sind, die tun das legal und sind nicht überrascht, wenn sie Besuch zur Feststellung ihrer Identität bekommen samt Transponder-Geleit innerhalb der jeweiligen FIR. Sie haben auch keinerlei Interesse in einem EU-Land zu landen oder dort befragen zu lassen. Vom Betreiber des UFO keine vertrauensbildende Maßnahme aber die Möglichkeit die jeweilige Reaktionsgeschwindigkeit zu testen. Warum will so ein Betreiber das wissen und riskiert dabei kritische Situationen, falls er die jeweilige Luftverkehrslage falsch bewertet?! Die IFR gibt es weltweit samt ihren dazugehörigen Meldepunkten.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
11.501
Zustimmungen
45.764
Ort
Niederlande
Momentane Fluge RF Bomber uber Belarus in etwa 10-15km Distanz entlang der Grenzen Polen und Litauen, ein Tag spaeter dann um Norwegen bis in dem NL FIR kann man als militare Signalen in der heutige Belarus/EU Krise verstehen, muss man aber nicht, aber haben deswegen schon Newswert.
Es sind ja auch staendig Deutsche und Niederlandische Soldaten in Litauen.

Fur den ubrigen bedeutet es mal wieder ein par nette Air to Air BIlder.

Royal Norwegian Air Force (@Luftforsvaret) / Twitter
A-50U BN 42 rot und MiG-31 waren auch dabei, F-35 aus Evenes,
Royal Air Force (@RoyalAirForce) / Twitter
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
11.501
Zustimmungen
45.764
Ort
Niederlande
Das Belarussische VM meldete heute es wurde ein Ukas verlassen die Zahl von (QRA) Patrulflugen uber Belarus an zu steigen. Heute wurden welche gemeinsam geflogen von Russische und Belarussische Su-30’s.
Von wo die Russische Su-30SM operierten wurde nicht gemeldet, vorher waren welche zeitweilig in Baranowitschi.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sczepanski

Alien
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
5.408
Zustimmungen
1.712
Ort
Penzberg
Oben (nur ein Beispiel) Melding von dir selbst @Sczepanski uber USA/China/Taiwan letzten Monat in Oktober, es gibt noch viele andere dazu.
Dann gestern deine Beitrag ahnliche "Meldungen Rusland/NATO nicht sinnvoll"?
entschuldige bitte, dass ich mich so spät mit einer Antwort melde - ich wollte Deine Überlegung wirklich verarbeiten und nicht einfach aus der Hüfte beantworten.

Nun also meine Antwort:
Wir haben an der Ostsee eine geographisch einzigartige Situation. Die Oblast Kaliningrad liegt als Enklave inmitten von NATO-Gebiet. D.h., dass täglich Flüge über die Ostsee stattfinden, die bei militärischen Flügen üblicherweise nicht angemeldet werden. Und das betrifft sowohl den russischen Flugverkehr zwischen Petersburg und Kaliningrad wie auch die NATO-Flüge zum Baltikum.
Damit haben wir wohl tägliche Flugbewegungen, die aus meiner Sicht nicht jedes mal gemeldet werden müssen. Wir würden sonst in diesen täglichen Mitteilungen regelrecht ersaufen. Etwas anderes ist wohl gegeben, wenn - wie bei Deiner gestrigen Meldung - eine (deutliche) Abweichung von der täglichen "Routine" erfolgt. Dann wäre es aber auch sinnvoll, das "Besondere" zu markieren.
Klar jeder vereinzelte hat es an sich nicht, wieso aber die im SCS Inselstreit Taiwan usw immer melden und das woanders vortwaerend im Frage stellen?
Die Flüge im Umfeld von Taiwan (SCS) wurden nach meiner Erinnerung i.d.R. von anderen Usern eingestellt (z.B. hier #562), vielfach mit dem Tenor der hiesigen Medien, die einen Anflug auf Taiwan selbst suggerieren. Da habe ich mich bemüht, diesen Eindruck etwas zu objektivieren. Exemplarisch vielleicht dieses posting #432 oder hier #557 ...

Soweit ich in anderem Zusammenhang entsprechende "besondere Flüge" aufgreife, dann versuche ich aus dieser Erfahrung heraus auch gleich, reißerischen Irritationen die Basis zu nehmen und einen Kontext zu erstellen. Hier z.B. #133.
Dabei mag ich nicht immer richtig liegen - irren ist menschlich. Und ich weiß, dass viele Erklärungen und Erklärungsversuche mit mehr oder weniger guten Argumenten begegnet werden kann.

Können wir uns darauf einigen, dass wir tägliche "Routine-Flüge" eher zurückhaltend melden, und bei anderen auch mitteilen, was daran "Besonderes" ist bzw. sein könnte?
 
Thema:

Neuigkeiten aus Russland

Neuigkeiten aus Russland - Ähnliche Themen

  • Neuigkeiten zur RAF

    Neuigkeiten zur RAF: Vorgestern (29.11.) hat die RAF sowohl Flugzeuge als auch Personal zum Flughafen Stornoway auf der ==> Isle of Lewis, einer Insel der Äußeren...
  • Neuigkeiten aus Russland

    Neuigkeiten aus Russland: Erste Su-30SM für Armenien: https://bmpd.livejournal.com/3879778.html
  • Neuigkeiten zur Triplex Airbrush

    Neuigkeiten zur Triplex Airbrush: Ich habe seit einiger Zeit wieder engeren Kontakt zu Herrn Gabbert, dem "Vater" der Triplex. Er hat mir mitgeitelt, dass sowohl Lieferanten/...
  • Neuigkeiten bei Fokker

    Neuigkeiten bei Fokker: http://www.flightglobal.com/news/articles/farnborough-fokker-120-edges-closer-to-go-ahead-401444/ Man geht davon aus, dass ein Stretch des...
  • MD-80/-90/Boeing 717-Neuigkeiten

    MD-80/-90/Boeing 717-Neuigkeiten: Moin, habe mir gedacht, dass ich ähnlich wie in einem anderen Forum meinerseits und vielleicht ergänzt durch Euch in diesem Thread Neuigkeiten...
  • Ähnliche Themen

    • Neuigkeiten zur RAF

      Neuigkeiten zur RAF: Vorgestern (29.11.) hat die RAF sowohl Flugzeuge als auch Personal zum Flughafen Stornoway auf der ==> Isle of Lewis, einer Insel der Äußeren...
    • Neuigkeiten aus Russland

      Neuigkeiten aus Russland: Erste Su-30SM für Armenien: https://bmpd.livejournal.com/3879778.html
    • Neuigkeiten zur Triplex Airbrush

      Neuigkeiten zur Triplex Airbrush: Ich habe seit einiger Zeit wieder engeren Kontakt zu Herrn Gabbert, dem "Vater" der Triplex. Er hat mir mitgeitelt, dass sowohl Lieferanten/...
    • Neuigkeiten bei Fokker

      Neuigkeiten bei Fokker: http://www.flightglobal.com/news/articles/farnborough-fokker-120-edges-closer-to-go-ahead-401444/ Man geht davon aus, dass ein Stretch des...
    • MD-80/-90/Boeing 717-Neuigkeiten

      MD-80/-90/Boeing 717-Neuigkeiten: Moin, habe mir gedacht, dass ich ähnlich wie in einem anderen Forum meinerseits und vielleicht ergänzt durch Euch in diesem Thread Neuigkeiten...
    Oben