Neuling... frage /Problem zum lackieren einer Concorde

Diskutiere Neuling... frage /Problem zum lackieren einer Concorde im Modellbau allgemein Forum im Bereich Modellbau; Hallo alle zusammen, lese die ganze Zeit interessiert mit und habe mich entschieden nun auch Modelle zu bauen. Als Startmodell habe ich mir...

Moderatoren: AE
  1. #1 ModellM, 09.10.2008
    ModellM

    ModellM Kunstflieger

    Dabei seit:
    05.10.2008
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Windeck
    Hallo alle zusammen,
    lese die ganze Zeit interessiert mit und habe mich entschieden nun auch Modelle zu bauen.
    Als Startmodell habe ich mir die Concorde von Revell im Maßstab 1:144 gekauft. Soweit so gut.... Nun habe ich probiert, den Rumpf nach spachteln und schleifen zu Lackieren da es sich bei dem Modell um das Geschenkset handelt war die Farbe weiss im Set enthalten leider trocknet diese sehr schnell beim malen und dadurch ergibt sich eher eine unschöne ich nenne es mal hubbelige ''Flugzeughaut'' Pinsel halt...
    Die Flügel habe ich sehr gut hinbekommen aber der Flugzeugrumpf in seiner länge und rundung sieht nicht so toll aus... Nach weiteren recherchen soll Backofenschaum die Farbe wieder entfernen... Hoffe das es klappt. Habt Ihr einen Tipp wie/ womit ich den Rumpf der Concorde in ein schönes weiss lackieren kann?

    Bin für jeden Rat dankbar!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 nik1904, 09.10.2008
    nik1904

    nik1904 Space Cadet

    Dabei seit:
    08.08.2004
    Beiträge:
    1.098
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Lüdenscheid
    Erstmal hallo hier im Forum! :)

    Backofenschaum... das kannte ich bislang nur als Radikallösung um eine verstopfte Spritzspistole frei zu bekommen. Ich würde die weiße Farbe trocknen lassen und dann abschleifen. Ist lästig, mühselig und zeitaufwendig, aber auf jeden Fall sicherer.

    Was das Lackieren angeht: wir haben hier im Forum unter der Rubrik "Tips und Tricks" einen Pinselworkshop, da gibt es viele hilfreiche Hinweise speziell für Pinsellackierungen.
    Aber eines Vorweg: Weiss ist eine ziemlich gemeine Farbe, gerade wenn sie mit dem Pinsel aufgetragen werden muss. Da brauchst du viel Geduld.

    So, viel Spaß beim Lesen und Umsetzen!
     
  4. #3 ayrtonsenna594, 09.10.2008
    ayrtonsenna594

    ayrtonsenna594 Astronaut

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    4.258
    Zustimmungen:
    11.115
    Beruf:
    Kaufmann im EH für Künstler- und Zeichenbedarf
    Ort:
    Berlin
    Da die Concorde ja ziemlich groß für eine Pinsellackierung ist, probiers doch mal mit einer Spraydose. Wenn nicht aus dem Modellbauladen, dann eventuell auch aus dem Baumarkt/Autozubehör.
    Vorher dein Modell noch mal anschleifen. Am besten mit Nassschleifpapier 600er Körnung oder so nass (also in Wasser getaucht) anschleifen. Bekommst du auch eigentlich auch dort.

    Für den Anfang dürfte das genügen.

    Gruß Sven
     
  5. #4 ModellM, 12.10.2008
    ModellM

    ModellM Kunstflieger

    Dabei seit:
    05.10.2008
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Windeck
    Hallo Sven

    Habe mir eine Dose Lack im Baumarkt gekauft sollte ich vorher Grundieren oder reicht das angeschliefene Modell?
     
  6. #5 Silverneck 48, 14.10.2008
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    Hallo ModellM,

    also: ich grundiere ausnahmsweise jedes Modell, bevor es lackiert wird (mit Airbrush). Als Anfänger kannst Du es aber auch mal mit ner Spraydose aus dem Baumarkt versuchen. Allerdings - wie ja auch schon von meinen Vorrednern gesagt - mußt Du den alten Lack richtig sauber wegschleifen. Das ist nicht gerade die schönste Arbeit, muss aber sein. Den Endlack dann ganz fein aufnebeln - und Vorsicht, dass es keine Stellen gibt, wo die Farbe herunter läuft. Sonst mußt Du das Abschleifen wieder von vorne beginnen.
    Wünsche Dir viel Erfolg bei Deiner Lackierung.

    Freundl. Grüße

    Silverneck
     
  7. #6 Kampfmolch, 14.10.2008
    Kampfmolch

    Kampfmolch Space Cadet

    Dabei seit:
    26.08.2005
    Beiträge:
    1.584
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Malermeister
    Ort:
    im schönen Taunus
    Wichtig! Lieber ein paar mal dünn lackieren als zu versuchen eine deckende Schicht mit einmal hinzubekommen, das geht meist in die Hose.:!:
     
  8. #7 Cloudbraker, 14.10.2008
    Cloudbraker

    Cloudbraker Fluglehrer

    Dabei seit:
    12.10.2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nagold
    Wie ist das eigentlich mit dem Airbrush- anfängerset von Revell???

    ist das gut für Einsteiger und bekommt man damit was zustande?

    Grüße
    Anton
     
  9. #8 sukhoj94, 15.10.2008
    sukhoj94

    sukhoj94 Sportflieger

    Dabei seit:
    05.01.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Feinwerkmechanikermeister
    Ort:
    Rotenburg
    Also ich finde mit dem Anfänger Set kann man mit ein bißchen Übung eine schöne Farbfläche hinbekommen, nur nicht zu dicht ran, oder wenn man sehr große Flächen zu Lackieren hat. Wenn man nun aber Tarnbemalung oder anderes machen will kannst du das Ding vergessen da der Düsendurchmesser einfach zu groß ist um saubere Kanten zu sprühen und du die Farbmenge auch nicht kontrollieren kannst. Ich benutze die Anfänger Airbrush Pistole nur für die Versiegelung sprich Klarlack.
     
  10. #9 ModellM, 15.10.2008
    ModellM

    ModellM Kunstflieger

    Dabei seit:
    05.10.2008
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Windeck
    Sooo ich habe die Concorde nun nach langer langer reinigung mit Baumarkt Farbe lackiert! Ich finde das kann sich sehen lassen! habe mal ein Foto angehängt. Weiß jemand wie ich ein bereits angebrachtes Decal wieder heile runterbekomme?
     

    Anhänge:

  11. #10 sukhoj94, 16.10.2008
    sukhoj94

    sukhoj94 Sportflieger

    Dabei seit:
    05.01.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Feinwerkmechanikermeister
    Ort:
    Rotenburg
    Kommt immer ganz drauf an, wie lange die Decals schon auf dem Modell sind. Umso länger umso schwieriger, ansonsten bei kürzlich aufgesetzten Decals einfach mit Wasser benetzen und warten dann schauen ob sie sich leicht verschieben lassen dann kann man sie wieder abnehmen oder sonst mit ner Spülmittellösung gehts manchmal noch besser. Wenn das Modell mit einer Schicht Klarlack versiegelt wurde dann NO CHANCE glaube ich aber vielleicht hat hier jemand damit auch schon Erfahrungen gesammelt und kann darüber besser berichten als ich.
    Gruß Merlin
     
  12. #11 sukhoj94, 16.10.2008
    sukhoj94

    sukhoj94 Sportflieger

    Dabei seit:
    05.01.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Feinwerkmechanikermeister
    Ort:
    Rotenburg
    Achso noch nachträglich dein Modell sieht echt Spitze aus dafür das es mit Baumarkt Farbe lackiert wurde. Wenn ich das gemacht hätte wäre ich ziemlich stolz auf dieses Ergebnis.:TD:
     
  13. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Spooky01, 16.10.2008
    Spooky01

    Spooky01 inaktiv

    Dabei seit:
    28.07.2007
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Erding
    Hallo ModellM und Willkommen im FF!

    Ich habe auch mit dem Starterset von Revell begonnen und kann es dir aus meiner Sicht nur Raten.
    Als ich damit begonnen habe, verwendete ich nur Wasser und habe das Airbrush auf einem Karton ausprobiert und geübt bis ich mir mit der Handhabung so gut wie sicher war.
    Sicherlich wird es dir auch mal passieren, das du an einer Stelle etwas gepatzt hast.
    In diesem Falle verwende ich den von Revell gelieferten Painta Clean. Mit dem kannst du dann die Farbe wieder abwaschen. Wenn du nicht zuviel verwendest, kannst du auch damit die Klarsichtteile vorsichtig reinigen.
    Sollte es notwendig sein, verwende einfach ein Wattestäbchen und taucge es in die Lösung und lasse es abtropfen um danach vorsichtig zu reinigen.

    Noch ein kleiner Tip von mir für das Lackieren mit Airbrush. Es gibt ebenfalls von Revell einen Colorstop. Der wird auch nur mit dem Pinsel aufgetragen und kann danach einfach abgezogen werden.

    Ich hoffe dir hiermit etwas geholfen zu haben und wünsche dir hier im FF sehr viel Spaß und trau dich einfach zu Fragen, hier wird dir Sicherlich geholfen.
     
  15. #13 ModellM, 19.10.2008
    ModellM

    ModellM Kunstflieger

    Dabei seit:
    05.10.2008
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Windeck
    Danke für dieses Kompliment! Ich bin auch sehr stolz! Demnächst folgen noch weitere Fotos...
     
Moderatoren: AE
Thema: Neuling... frage /Problem zum lackieren einer Concorde
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. revell concorde anmalen

    ,
  2. revell concorde grundierung

Die Seite wird geladen...

Neuling... frage /Problem zum lackieren einer Concorde - Ähnliche Themen

  1. Neuling mit Fragen

    Neuling mit Fragen: Hallo Leute, Bevor ich meine Frage stelle, ich habe mich schon mal in den verschiedenen Foren durchgeblickt, bin aber nicht konkret fündig...
  2. ADS-B Codierung auslesen für Neulinge

    ADS-B Codierung auslesen für Neulinge: Hallo, ich bin grad am rätseln über die Bedeutung eines ADS-B Codes. Da ich absoluter Neuling in dem Bereich bin, bitte ich um Hilfe, wie ich zu...
  3. Airshow Empfehlung für Neuling

    Airshow Empfehlung für Neuling: Hallo an Alle. Bin neu hier und habe leider die Airpower und die LeBourget verpasst :mad: Brauche daher Ersatz :). Sollte mind. Airpower Format...
  4. Airbrush-Neuling sucht Rat

    Airbrush-Neuling sucht Rat: Airbrush Anfänger Was empfehlt ihr für einen Airbrush Anfänger, an Pistolen usw. Ich dachte eher an eines der Revell Anfänger Sets, die mit einer...
  5. Neuling braucht Hilfe. ;)

    Neuling braucht Hilfe. ;): Guten Abend FF User. Ich habe gestern, beim Entgrümpeln alter Schränke noch den Bausatz einer Mirage III E im Masstab 1:48 ( Italeri )gefunden....