Nimrod - Ja oder nein

Diskutiere Nimrod - Ja oder nein im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Aus dem Thema "Prowler doch die bessere Wahl? " habe ich jetzt mal die folgende These herausgelöst. Zitat von Schorsch Die Nimrod ist ein...

Moderatoren: gothic75
  1. #1 Bleiente, 08.05.2006
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Aus dem Thema "Prowler doch die bessere Wahl? "
    habe ich jetzt mal die folgende These herausgelöst.

    Zitat von Schorsch
    @Schorsch,
    ich hoffe Du bist mir nicht sauer, aber zu diesem Flugzeug und zu dieser Aussage hätte ich gerne etwas mehr Futter.
    Mein Interesse an der Nimrod basiert eigentlich eher auf der Abstammung aus der Comet, und ich halte die Idee aus einem Verkehrsflugzeug ein militärisches Spezialflugzeug zu entwickeln für wegweisend.

    Warum also sollte die Nimrod ein schlechtes Beispiel sein ? Welche Alternativen hätten den Briten zu den jeweiligen Entwicklungschritten der Nimrod zur Verfügung gestanden ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. jockey

    jockey Alien

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    9.916
    Zustimmungen:
    5.730
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    near ETSH/SXF
    Na ich glaub die Nimrod Moderniesierung hat fast 4 Milliarden Pfund gekostet.Alternativen hätte es bestimmt gegeben.Z.B militarisierte Varianten von Airbus Flugzeugen.So wie in den USA die 737 als Orion Nachfolger entwickelt wird.
     
  4. Deino

    Deino Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    10.09.2002
    Beiträge:
    8.342
    Zustimmungen:
    3.694
    Ort:
    Mainz
    ... ganz nebei (und ich hoffe, wir kommen damit nicht zu weit vom eigentlichen Thema ab !:FFTeufel: ), aber wrum wurde eigentlich nie darüber nachgedacht - zumindest nie laut - am japanischen P-X und evtl. auch am C-X Programm mitzuwirken ???

    http://www.jda-trdi.go.jp/img/saiyou_kenkyu1.jpg

    Gruß, Deino :?!
     
  5. #4 mike november, 09.05.2006
    mike november

    mike november Testpilot

    Dabei seit:
    19.11.2004
    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    285
    Beruf:
    Menschenfischer
    Ort:
    Terra Dithmarsica
    @Erdferkel: Im Grunde hast Du recht. Es gibt hier durchaus Überlegungen im Zuge einer Revision des Artikels 9 der JPN Verfassung, welcher sowohl die Beteiligung an Kriegen (daher ist man auch unbewaffnet im IRQ) als auch die Existenz von Streitkräften verbietet. Die JNP Bevölkerung steht nunmehr mehrheitlich (wenn auch nicht mit großer Mehrheit) hinter einer Reform dieses Artikel, welcher zukünftig die Existenz der JSDF formal legalisieren soll, evtl. sogar das Recht zur kollektiven Selbstverteidigung aufnehmen wird.
    Im Rahmen dieser Debatte und im Zusammenhang mit der gemeinsam mit den USA geplanten Entwicklung eines neuen Systems zur BMD, wir auch eine Änderung des Exportverbots dikutiert.
    Nötig ist diese Änderung, aber wer die Verhältnisse in JPN kennt, weiss das es entweder noch Jahre dauern wird, bis eine vernünftige Lösung gefunden wird. Schneller würde eine Lösung gehen, welche nur auf den Bedarf des BMD-Programmes mit den USA zugeschnitten ist. Helfen würde uns dies aber nicht.
     
  6. #5 Schorsch, 09.05.2006
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.536
    Zustimmungen:
    2.224
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Ich bin ganz und gar nicht sauer, eher dankbar, dass Du dieses Thema angestossen hast. Hier einige Seiten zum nachlesen:

    http://www.spyflight.co.uk/MR4A.htm
    http://aeroflt.users.netlink.co.uk/types/uk/bae_systems/nimrod/nimrod.htm

    Was hatte man eigentlich vor?
    Die Nimrod MR2 war Ende der 80er ueberholt und die Royal Navy wollte etwas neues. Anscheinend wollte man Kosten sparen und BAe schlug vor, statt eines komplett neuen Flugzeuges eine Kodifikation der Nimrod zu unternehmen.

    Wie genau sollte das gehen?
    Die Idee klingt einfach, die Ausfuehrung ist schwer. Die Nimrod alias Comet ist nicht ein fruehes, sondern das erste Duesenverkehrsflugzeug und als solches nicht gerade der Weisheit letzter Schluss. Manche Design-Elemente wie etwa die Triebwerkskonstruktion sind nicht mehr zeitgemaess. Man entschied, einen komplett neuen Fluegel zu bauen und den Rumpf zu erneuern. Die Ausruestung war natuerlich komplett neu.

    Probleme?
    Reichlich. Angefangen von der Anbringung des Fluegels an den Rumpf, ueber die Triebwerksintegration bis hin zur Elektronik. Nun, richtig glatt geht nichts, aber die Indienststellung wurde von urspruenglich 2003 auf 2009 verschoben, die Kosten stiegen auf etwa 4 Milliarden Pfund (knapp 6 Milliarden Euro) fuer die Beschaffung von 18 Flugzeugen.

    Warum nicht?
    Weil es ziemlicher Unsinn ist. Die Nimrod MRA4 ist kein schlechtes Flugzeug, es soll faehiger als die B737 MPA sein. Jedoch wird niemand wirklich gewinnen. Die RN muss nicht den gesamten Atlantik absuchen, man waere wohl auch mit anderen Flugzeugen ausgekommen. Die Elektronik macht die Musik, und die kann man in eine groessere B737 oder A320/321 wohl einfacher integrieren. Die MRA4 wird null Exportkunden finden, im Gegensatz etwa zu einer A321 MPA. Letztere haette ebenfalls viel britischen Workshare gehabt, vor allem ist der Preis des Airframes etwa 30 bis 40 Millionen Euro (gruen ohne TW) sicher nicht das Ding.

    Fuer mich ist die Nimrod MRA4 ein typisches Projekt, wo man etwas biegen wollte. Aus einer Idee wurde ein Plan und irgendwann hat niemand mehr die Sinnhaftigkeit in Frage gestellt. Jetzt ist das Projekt soweit, dass man es nicht mehr "killen" kann.

    Anbei ein Bild mit Anteil neuer und alter Elemente. Man fragt sich ernsthaft, ob man nicht einfach einen A321 haette nehmen koennen.
     

    Anhänge:

  7. #6 Soaring1972, 09.05.2006
    Soaring1972

    Soaring1972 Alien

    Dabei seit:
    23.06.2004
    Beiträge:
    5.547
    Zustimmungen:
    9.418
    Ort:
    Cuxhaven
    Nach der Zeichnung ist es ja fast ein ganz neues Flugzeug!:eek:

    Aber wie heißt es immer billig ist nicht gleich günstig und teuer ist nicht gleich mehr Wert!

    Unser P3 sind ja auch billig in der Anschaffung aber teuer im Unterhalt (4* durstige Triebwerke)
     
  8. #7 Rhönlerche, 09.05.2006
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    5.743
    Zustimmungen:
    1.078
    Ort:
    Deutschland
    Die Nimrod hat ein paar "besondere" Fähigkeiten, die man unbedingt behalten wollte. Ich sage nur Bombenschacht...
     
  9. #8 Schorsch, 09.05.2006
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.536
    Zustimmungen:
    2.224
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Wie oft fuehrt eine Nimrod eigentlich scharfe Waffen mit? Ich denke, meist wird man Torpedos und Harpoons daheim lassen.

    Ist es unmoeglich, in ein bestehendes Flugzeug einen Bombenschacht einzufuegen? Man kann in einen A300 oder eine B757 eine 2 Meter grosse Frachttuer in den Rumpf schneiden, dann sollte auch ein Bombenschacht drin sein. Boeing hat dies fuer seinen MPA doch vorgeschlagen.

    Also, das mag ein Grund gewesen sein. Allerdings kein wirklicher Rauswurfgrund fuer ein MPA auf A320/321-Basis. Die Reichweite mag ein Grund gewesen sein, aber auch hier bestehen Moeglichkeiten.

    Mich aergert vor allem, dass man nicht auf europaeischer Basis agierte. Ein A321 MPA haette eventuell auch Interesse aus anderen Laendern erregt, haette Airbus eventuell dazu veranlasst, einen A321ER zu entwickeln. Kein Wunder, dass es nichts wird aus Europas militaerischen Luftfahrzeugbau, wenn man lieber Museumsstuecke fuer abstruse Kosten modernisiert anstatt mal etwas brauchbares neues zu bauen. Freue mich daher auch schon auf die x. Modernisierung von E-3, E-8, CH-47 und -53, und KC-135. Wenigstens haben die Tommies den A330 Tanker voran getrieben.
     
  10. #9 Rhönlerche, 09.05.2006
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    5.743
    Zustimmungen:
    1.078
    Ort:
    Deutschland
    Ein schwerweigendes Problem bei der Nimrod sind übrigens die alten Rümpfe, die man ja weiter nutzt. Die sind individuell stark verzogen und die neuen supergenau vermessenen Flügel passen da nicht so einfach dran. Jeder Rumpf ist anders.
     
  11. #10 Schorsch, 09.05.2006
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.536
    Zustimmungen:
    2.224
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Und da wundert es mich: Einen A380 koennen wir in 4 Stunden vermessen und sagen, wie viele Millimeter der linke Fluegel ueber dem rechten steht. Bei einer Nimrod ist das nicht moeglich? Hat niemand denn mal ueber so etwas nachgedacht? Wenn man liest, dass teilweise ganze Inches fehlen, dann haette man so etwas gar mit dem Zollstock feststellen koennen.

    Wer die Machbarkeit dieser Modifizierung festgestellt hat, wuerde ich achtkantig rauswerfen oder zur Konkurrenz loben. :FFTeufel:
     
  12. #11 Rhönlerche, 09.05.2006
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    5.743
    Zustimmungen:
    1.078
    Ort:
    Deutschland
    Es muss ungefähr so gelaufen sein, dass man erstmal alle Flügel in Serie produziert hat und dann anfing, mal zwei ans reale Objekt zu schrauben. Dabei fiel auf, wie unterschiedlich die Rümpfe mittlerweile aussehen. Theoretisch hätte man für jeden Rumpf einen "Maßflügel" gebraucht.
     
  13. #12 Bleiente, 19.07.2006
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald

    http://www.presseportal.de/story.htx?nr=849923
     
  14. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Schorsch, 19.07.2006
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.536
    Zustimmungen:
    2.224
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Ach, mein Lieblingsthema. Mangels Bedrohung zwischen Neufundland und Scapa Flow werden nun die MR.4 zu R.1, folglich aus dem maritimen Aufklärer ein allgemeiner Aufklärer, wahrscheinlich vor allem für die Bespitzeleung des EM-Bandes. Und wieder die Frage: Warum in aller Herren Namen hat man sich für die Comet entschieden?
    Das wäre so, als hätte man 1975 einen Trainer auf Basis der Me-262 gebaut (und wohlgemerkt übergelassene Rümüfe aus WK II benutzt).

    Jedenfalls werden die supi Risk Reduction Phases von IBM und LM mit begrenztem Mehrwert sein, da keiner sich einen auf einer Nimrod basierende Aufklärer kaufen wird. So hat BAe Systems seiner Königin gut die Pfunde aus der Schatzkammer gelabert.
     
  16. #14 ayrtonsenna594, 19.07.2006
    ayrtonsenna594

    ayrtonsenna594 Astronaut

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    4.250
    Zustimmungen:
    11.028
    Beruf:
    Kaufmann im EH für Künstler- und Zeichenbedarf
    Ort:
    Berlin
    Seht´s doch auch mal von der positiven Seite. So bleibt uns wenigstens eine sehr seltene Gattung von Flieger weiterhin erhalten.

    :TOP:
     
Moderatoren: gothic75
Thema: Nimrod - Ja oder nein
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nimrod site:www.flugzeugforum.de

Die Seite wird geladen...

Nimrod - Ja oder nein - Ähnliche Themen

  1. Chris Gibson "Nimrod's Genesis - RAF Maritime Patrol Projects and Weapons since 1945"

    Chris Gibson "Nimrod's Genesis - RAF Maritime Patrol Projects and Weapons since 1945": Bücher über Kampf- und Jagdflugzeuge à la F-4, F-16 oder Tornado kann man inzwischen ja nach Regalmetern kaufen. Der "Battle of Britain Memorial...
  2. Hawker Siddely "Nimrod" AEW.3 von Anigrand in 1/144

    Hawker Siddely "Nimrod" AEW.3 von Anigrand in 1/144: Im Jahr 1973 wurden Studien für eine Frühwarn- und Leitversion der Nimrod in Auftrag gegeben, damit die Avro Shakleton ersetzt werden konnte. Das...
  3. Hawker Siddely "Nimrod" MR.2 von Anigrand in 1/144

    Hawker Siddely "Nimrod" MR.2 von Anigrand in 1/144: Die Nimrod gleicht äußerlich zwar dem Airliner Comet, doch im Innern ist sie völlig anders ausgestattet. Die Maschine hat andere Triebwerke und...
  4. 1/144 Hawker Siddely Nimrod MR.2 – Anigrand

    1/144 Hawker Siddely Nimrod MR.2 – Anigrand: Die Hawker-Siddely "Nimrod" MR.2 ersetzte die Avro Shakleton in der Rolle als Seeaufklärer. Der Vertrag über 38 Maschinen kam 1964 zustande; der...
  5. W2011BB BAE Nimrod, Airfix 1/72

    W2011BB BAE Nimrod, Airfix 1/72: Heute fang ich mal mit meinem Wettbewerbsbeitrag an. Hier die Teile die ich verbauen werde, der Bausatz und das BIG ED. Stencils hab ich mir...