North American P-51B "Mustang", Revell 1:72

Diskutiere North American P-51B "Mustang", Revell 1:72 im Props bis 1/72 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Hallo zusammen! Heute bin ich mit der Mustang aus meinem Baubericht fertig geworden. Hier das erste Bild: Die Abgasfahne ist vielleicht etwas zu...

Moderatoren: AE
  1. #1 bregenzer, 22.03.2006
    bregenzer

    bregenzer Space Cadet

    Dabei seit:
    30.07.2005
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Bregenz / Vorarlberg / Österreich
    Hallo zusammen!

    Heute bin ich mit der Mustang aus meinem Baubericht fertig geworden.

    Hier das erste Bild: Die Abgasfahne ist vielleicht etwas zu stark betont. :p
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 bregenzer, 22.03.2006
    bregenzer

    bregenzer Space Cadet

    Dabei seit:
    30.07.2005
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Bregenz / Vorarlberg / Österreich
    Detailaufnahme des aggressiv wirkenden Gesichts. Auch hier stört die zu stark betonte Abgasfahne etwas...:(
     

    Anhänge:

  4. #3 bregenzer, 22.03.2006
    bregenzer

    bregenzer Space Cadet

    Dabei seit:
    30.07.2005
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Bregenz / Vorarlberg / Österreich
    Dieses Bild bringt die Sillouette der B-Version sehr gut zum Ausdruck.
     

    Anhänge:

  5. #4 bregenzer, 22.03.2006
    bregenzer

    bregenzer Space Cadet

    Dabei seit:
    30.07.2005
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Bregenz / Vorarlberg / Österreich
    An den Vorderkanten der Tragflächen und auf der Motorhaube sind ein paar Lackabplatzer dargestellt...
     

    Anhänge:

  6. #5 bregenzer, 22.03.2006
    Zuletzt bearbeitet: 22.03.2006
    bregenzer

    bregenzer Space Cadet

    Dabei seit:
    30.07.2005
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Bregenz / Vorarlberg / Österreich
    Ansicht von unten: An den Fahrwerksschächten sind Ölschlieren, am Hülsenauswurf der MG dezente Schmauchspuren. Die Blechstöße wurden durch ein Washing hervorgehoben, das bei mir an diesem Modell zum ersten Mal halbwegs geklappt hat.
     

    Anhänge:

  7. #6 bregenzer, 22.03.2006
    Zuletzt bearbeitet: 22.03.2006
    bregenzer

    bregenzer Space Cadet

    Dabei seit:
    30.07.2005
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Bregenz / Vorarlberg / Österreich
    Das letzte Bild: Auch am Rumpf sind einige Lackschäden, und wieder die zu starke und vor allem zu dunkle Abgasfahne, die mit einem Wattestäbchen aufgetupft wurde, was ich ebenfalls zum ersten Mal durchführte.:red:

    Die ist übrigens deshalb so stark ausgefallen, weil es am glänzenden Modell bei weitem nicht so auffällt wie auf einer matten Oberfläche. Naja, nächstes Mal weiß ich's.:)

    Ich denke, ich habe dank der wertvollen Tipps aus dem FF sehr viel neues dazugelernt (wenn man sich mein vorhergehendes Modell der MiG-3 ansieht) auch wenn es noch lange nicht perfekt ist, aber Übung macht ja bekanntlich den Meister. In diesem Sinne: Anfänger bzw. Modellbauer mit noch nicht so viel Übung, traut euch eure Flieger hier zu posten, glaubt mir, das ist der reinste Fernkurs hier!:)
     

    Anhänge:

  8. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797
    Gratuliere zum Rollout :)

    Die Lackablatzer an den Tragflächenvorderkanten gefallen, die Decals sind sauber verarbeitet, Dein "washing" ist auch ok. Kanzel kommt doch auch gut !

    Zur Abgasfahne :

    Habe ich da was im Baubericht verpasst ?

    Das nächste mal gehts Du einfach anders vor :
    Nach Abschluss aller Lackier - und Decalarbeiten - aber noch vor dem demaskieren - nimmst Du Dir dunkle Pastellkreide und einen eher kurtzen Pinsel. Sio ein Microbrush geht auch sehr gut. Pastellkreise auftupfen und nach hinten vereiben, geradlinig. Immer nur wenig auftragen und wieder verreiben.
    An den äusseren Rändern der Abgassfahne machst Du das selbe mit grauer Pastellkreide - denn passt auch das ;)
     
  9. #8 bregenzer, 22.03.2006
    bregenzer

    bregenzer Space Cadet

    Dabei seit:
    30.07.2005
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Bregenz / Vorarlberg / Österreich
    Danke.:TOP:

    Ja, das ist deshalb im Baubericht untergegangen, da ich das mit dem Wattestäbchen irgendwo in den unendlichen Weiten der Tips & Tricks gelesen habe und dann auch gleich eher versuchsmäßig ausprobiert habe. Deshalb ist das auch nicht dokumentiert.

    Beim nächsten Modell werde ich das so machen, nachdem ich mir mal ein paar dieser mysteriösen Pastellkreiden besorgt habe. Gibt es eigentlich irgendwo hier ein Bild dieser Dinger? Ich kenne das nämlich auch erst seit ich hier die Modellbauszene etwas verfolge...
     
  10. #9 christoph2, 22.03.2006
    christoph2

    christoph2 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Deutschland
    Na, das ist doch mal ein schönes Pony geworden. Schöne Arbeit.

    Eine Kleinigkeit ist mir noch aufgefallen, die Propellerblätter hatten gelb lackierte Spitzen (zur Kennzeichnung des Propellerkreises bei laufendem Motor). Die würde ich noch auflackieren, fällt einem direkt ins Auge.

    Die Lackschäden finde ich ebenfalls gut gelungen - die Maschinen in China flogen unter primitiven Bedingungen von schlecht befestigten Pisten: so sahen die Mühlen dann auch aus.

    Nur weiter so! :TD:
     
  11. #10 bregenzer, 22.03.2006
    bregenzer

    bregenzer Space Cadet

    Dabei seit:
    30.07.2005
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Bregenz / Vorarlberg / Österreich
    Mein Gott, du hast recht! Da war ich wohl in dieser Euphorie, dass das Modell fast fertig ist, und habe es glatt vergessen.:red:

    Wird natürlich morgen nachgeholt.:TOP:
     
  12. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797
    pastellkreiden :

    Wir haben da glaube einiges unter Tips&Tricks.
    Besorge dir auf jedenfalls trockene, kreideartige - und keine fettige.
    Meine sieht so aus - "furz"trocken, mit einer Feile oder Schleifpapier wird Puder erzeugt.
     

    Anhänge:

  13. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797
    Bei solchen Abgasfahnen dann langsam und mit Bedacht vorgehen - "Weniger ist mehr" heisst hier die Devise - auch mit der Airbrush kann da gearbeitet werden.
    Mal ein besispiel :
    das dunkle wurde mit Pastellkreide gemacht, das Helle mit Airbrush ( weil helle Pastellkreide nach Klarlacküberzug fast bis ganz verschwindet) :
     

    Anhänge:

  14. #13 nik1904, 22.03.2006
    Zuletzt bearbeitet: 22.03.2006
    nik1904

    nik1904 Space Cadet

    Dabei seit:
    08.08.2004
    Beiträge:
    1.098
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Lüdenscheid
    Deine Mustang gefällt auch mir sehr gut, auch wenn ich beim nächsten Modell etwas an der Abgasfahne arbeiten würde ;)
    Ansonsten ist das eine schöne Kiste geworden, die Lackabplatzer sind in Ordnung :TOP:

    @ Arne: Die Abgasfahnen sehen echt genial aus, Hut ab. Mit welchem Düsendurchmesser hast du die denn lackiert?
     
  15. #14 Chemo3012, 22.03.2006
    Chemo3012

    Chemo3012 Testpilot

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Mädchen für Alles
    Ort:
    Könnern
    Kann mich nur anschließen, ist schön geworden. :TOP: :TOP:
     
  16. #15 Bernd2, 22.03.2006
    Zuletzt bearbeitet: 23.03.2006
    Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Farbe auftupfen mit Wattestäbchen? Das ist, glaube ich, von mir. Tröste dich, chemo, ich habe auch länger herumprobieren müssen, bis die Me262 einigermaßen gut aussah.
    Aber mal zum eigentlichen Thema zurück. Gute Arbeit bregenzer!:TOP: :TOP: Mal sehen, ob sich meine damit messen kann, wenn ich denn mal dazu komme, sie zu bauen. Gefällt mir ausnehmend gut.
     
  17. #16 bregenzer, 23.03.2006
    bregenzer

    bregenzer Space Cadet

    Dabei seit:
    30.07.2005
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Bregenz / Vorarlberg / Österreich
    Genau! Jetzt wo du es sagst! Das kommt von deiner 262, ich erinnere mich.

    chemo? Welches Modell meinst du jetzt?:?!
     
  18. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Ups, sorry, natürlich war jetzt und hier DEINE Mustang gemeint, bregenzer. Ich werd´s noch mal schnell ändern.

    Nachtrag: So, Änderung durchgeführt. Nochmal SORRY!
     
  19. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797

    Ich will jetzt nicht weiter in Bregenzer's Rollout "rumpfuschen" - also ganz kurz :
    Die Düse ist hier nebensächlich (es war - ich habe nix anderes in betrieb - ne 0,2er) - es kommt auf die Farbe an und darauf, wie man sprüht : Farbe schön düüüüün und mit Klarlack versetzt ( eigentlich : Klarlack mit Farbe) und immer schon sachte und wenig - wenig Farbe - aber mehrere Durchgänge.
    Man arbeitet hier "lasierend".
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 bregenzer, 23.03.2006
    Zuletzt bearbeitet: 23.03.2006
    bregenzer

    bregenzer Space Cadet

    Dabei seit:
    30.07.2005
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Bregenz / Vorarlberg / Österreich
    Achso, ich dachte das bezog sich auf ein Modell von chemo, der die Farbe auch so aufgetupft hat. Dann ist ja alles klar.:)

    @Arne: Kein Problem! Dazu ist ein Rollout meiner Meinung auch da! Verbesserungsvorschläge und deren Ausführung am fertigen Modell. Vor allem, wenn kein Baubericht vorhanden ist, aber auch so kann man im letzten Gesamteindruck durchaus noch Verbesserungsanregungen einbringen.
     
  22. #20 Chemo3012, 23.03.2006
    Chemo3012

    Chemo3012 Testpilot

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Mädchen für Alles
    Ort:
    Könnern

    :?!
     
Moderatoren: AE
Thema:

North American P-51B "Mustang", Revell 1:72

Die Seite wird geladen...

North American P-51B "Mustang", Revell 1:72 - Ähnliche Themen

  1. 1/72 Airfix North American Mustang P-51D

    1/72 Airfix North American Mustang P-51D: Schönen guten Tag, liebes Forum, das hier ist Airfix' neueste Version der P-51D (Kit ##A01004A) in attraktiver Markierung für das Flugzeug von Lt....
  2. WB 2017 BB- North American F-86 F Sabre

    WB 2017 BB- North American F-86 F Sabre: Hallo liebe Mitbewerber, ohne Absicht habe ich dieses Modellbausatz erworben und als er kam, kam auch die Idee - obwohl ich schon hier mit einem...
  3. W2017BB - North American F-86F-30 Sabre - 1/144

    W2017BB - North American F-86F-30 Sabre - 1/144: W2017BB - North American F-86F-30 Sabre - Trumpeter - 1/144 Ich habe da auch mal angefangen. Kurzer Überblick: [ATTACH]
  4. W2017BB - North American F-51D Mustang - Airfix - 1:72

    W2017BB - North American F-51D Mustang - Airfix - 1:72: Als zweites Modell setze ich diese Airfix F-51D Mustang ein. Sie bietet bereits Abziehbilder für eine Einsatzmaschine in Korea. Im Bausatz...
  5. W2017BB - North American F-82G Twin Mustang - Monogram - 1:72

    W2017BB - North American F-82G Twin Mustang - Monogram - 1:72: [ATTACH] [ATTACH] Bei meiner ersten Teilnahme trete ich u.a. mit der Twin Mustang in 1:72 von Monogram an. Decals für Korea sind noch im Zulauf....