North American X-15A-2 in 1:48

Diskutiere North American X-15A-2 in 1:48 im Jets bis 1/48 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Im Jahr 1954 gab die NACA (Vorgängerorganisation der NASA) zusammen mit US Air Force und US Navy den Auftrag für ein Versuchsflugzeug heraus, das...

Thunderbolt

Space Cadet
Dabei seit
01.07.2002
Beiträge
1.135
Zustimmungen
30
Ort
Stuttgart
Im Jahr 1954 gab die NACA (Vorgängerorganisation der NASA) zusammen mit US Air Force und US Navy den Auftrag für ein Versuchsflugzeug heraus, das Flughöhen von 250.000 ft und Geschwindigkeiten von 7200 Km/h erreichen sollte. Das Projekt bekam den Namen X-15.
Bell, Douglas, Republic und North American bewarben sich für den Auftrag mit ihren Konzepten.
North American bekam im September 1955 schließlich den Zuschlag und wurde beauftragt 3 X-15 zu bauen.

Bei der X-15 wurden völlig neue Werkstoffe und Systeme verwendet um der enormen Hitze, die bei so hohen Geschwindigkeiten entsteht, zu widerstehen.
Der Antrieb der X-15 war ein Raketentriebwerk vom Typ XLR-99-RM-1. Als Treibstoff diente flüssiger Sauerstoff und Ammoniak.
Am Rand oder sogar außerhalb der Erdatmosphäre konnte man die X-15 natürlich nicht einfach mit Steuerflächen steuern, deshalb wurden kleine Steuerdüsen entwickelt.
 
Anhang anzeigen

Thunderbolt

Space Cadet
Dabei seit
01.07.2002
Beiträge
1.135
Zustimmungen
30
Ort
Stuttgart
Am 10. März 1959 flog zum ersten mal eine X-15. Allerdings nur unter der Tragfläche einer B-52. Am 8. Juni 1955 unternahm die X-15 zum ersten mal einen Gleitflug.
Am 17. September 1959 flog die X-15 zum ersten mal mit ihrem Raketenantrieb.
Diese Tests gehörten noch alle zur Industrieerprobung. Erst ende 1960 startete das eigentlich Testprogramm der NASA.
Bei den Testflügen wurde die X-15 von einer NB-52 unter dem Flügel auf 15.000 m Höhe gebracht, wo dann das Raketentriebwerk gezündet wurde und die X-15 steil aufstieg (um von 15.000m auf 100.000m zu kommen brauchte sie nur etwa 140 Sekunden!). Nachdem der Treibstoff verbraucht war segelte die X-15 zur Erde zurück und landete auf Kufen auf einem Salzsee.
 
Anhang anzeigen

Thunderbolt

Space Cadet
Dabei seit
01.07.2002
Beiträge
1.135
Zustimmungen
30
Ort
Stuttgart
Insgesamt wurden mit den 3 gebauten X-15 199 Testflüge durchgeführt. Bei 13 dieser Flüge wurde die Erdatmosphäre verlassen. Den Piloten dieser Flüge wurde die Astronautenschwinge verliehen.
Die größte Höhe erreichte Joseph Walker am 22. August 1963 mit 108km.
Die größte Geschwindigkeit wurde von William Knight am 3. Oktober 1967 erreicht. Er flog Mach 6,7 oder 7273km/h. Damit war die X-15 bis sie vor wenigen Wochen von der X-43 abgelöst wurde das schnellste „Flugzeug“ überhaupt.
Nur 12 Piloten sind jemals mit der X-15 geflogen, darunter auch Neil Armstrong, der ja recht bekannt sein dürfte.

Durch die X-15 wurden wichtige Erkenntnisse über das Fliegen in extremen Höhen und mit hohen Geschwindigkeiten gewonnen. Viele der Erkenntnisse konnten zum Bau des Space Shuttles verwendet werden.
 
Anhang anzeigen

Thunderbolt

Space Cadet
Dabei seit
01.07.2002
Beiträge
1.135
Zustimmungen
30
Ort
Stuttgart
Die hier dargestellte Version X-15A-2 ist kein komplett neues Flugzeug, sondern ein Umbau einer „normalen“ X-15 Version. Die A-2 hat im Vergleich zur „Ur-X-15“ einen um 74cm längeren Rumpf, die Möglichkeit Zusatztanks unter dem Rumpf zu tragen und diverse andere kleinere Veränderungen.
 
Anhang anzeigen

Thunderbolt

Space Cadet
Dabei seit
01.07.2002
Beiträge
1.135
Zustimmungen
30
Ort
Stuttgart
Später in ihrer Laufbahn wurde die X-15 übrigens weiß lackiert, da das ein besserer Hitzeschutz als das Schwarz war.
 
Anhang anzeigen

Thunderbolt

Space Cadet
Dabei seit
01.07.2002
Beiträge
1.135
Zustimmungen
30
Ort
Stuttgart
Bis auf ein bisschen nachdetaillierung im Cockpitbereich, einige Staurohre und die APU-Auslässe habe ich meine X-15 aus dem Kasten gebaut.
 
Anhang anzeigen

Thunderbolt

Space Cadet
Dabei seit
01.07.2002
Beiträge
1.135
Zustimmungen
30
Ort
Stuttgart
Ziemlich schwierig fand ich das schwarz einigermaßen "lebendig" aussehen zu lassen.
Ich habe deshalb einzelne Flächen etwas heller lackiert als den Rest und die Gravuren mit ganz dunklem Grau leicht betont. Leider sieht man das auf den Bildern nicht richtig.
 
Anhang anzeigen

Thunderbolt

Space Cadet
Dabei seit
01.07.2002
Beiträge
1.135
Zustimmungen
30
Ort
Stuttgart
Die Details am Inneren des Cockpitdeckels sind Eigenbau. Naja nicht perfekt, aber besser als das ganz unstrukturierte Teil aus dem Bausatz
 
Anhang anzeigen
Sören

Sören

Alien
Dabei seit
23.07.2002
Beiträge
5.193
Zustimmungen
85
Ort
Frankfurt(Oder)
Whow! :eek: Das ist mal wieder ein feines Ding von Dir! :TOP:

Aber ich hätte die Tanks druntergehängt.
 

Thunderbolt

Space Cadet
Dabei seit
01.07.2002
Beiträge
1.135
Zustimmungen
30
Ort
Stuttgart
Starfighter schrieb:
2. meinung dazu: ich nicht! :D
Ja Starfi, mir gefällt es auch so besser. Ich finde ohne Tanks sieht die X-15 eleganter aus. Und es wurden ja nicht bei jedem Flug die Zusatztanks benutzt.
 
Barrie

Barrie

Testpilot
Dabei seit
27.08.2002
Beiträge
809
Zustimmungen
35
Ort
München
Ein interessantes Modell, sauber gebaut mit durchaus "lebendigem" Schwarz, aaaaaber ...
  • ... es ist ja eigentlich schon fast kein Flugzeug mehr ;)
  • ... dem Bugfahrwerk fehlt es dem ersten Bild zufolge einseitig etwas an Bodenhaftung
Ach ja: Die Außentanks machen die X-15 als Flugzeug auch nicht schöner. Eher im Gegenteil ...

Barrie ;)
 

Thunderbolt

Space Cadet
Dabei seit
01.07.2002
Beiträge
1.135
Zustimmungen
30
Ort
Stuttgart
Auf dem ersten Bild steht die X-15 auf Glas, daher das Rad das in der Luft zu hängen scheint. Ganz gerade sind die Räder aber wirklich nicht. Hab noch kurz ein Bild auf normalem Untergrund davon gemacht. Sorry schlechte Qualität, aber ich denke man kann was erkennen.

Edit: Mist die Kanzel scheint auch schief zu sein. Da muss ich wohl nochmal ran.
 
Anhang anzeigen
Barrie

Barrie

Testpilot
Dabei seit
27.08.2002
Beiträge
809
Zustimmungen
35
Ort
München
Du brauchst dich nicht zu rechtfertigen -- und mir als "Theoretiker" gegenüber schon gar nicht ... Falls es wirklich nicht paßt, hast du vielmehr die Möglichkeit, es anzupassen. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. :red:

Schaut aber immer noch irgendwie schepps aus. Naja, gerade eine Glasplatte legt natürlich alle "Schwebezustände" schonungslos offen.

Barrie ;)
 
Intruder

Intruder

Astronaut
Dabei seit
13.11.2002
Beiträge
3.051
Zustimmungen
1.258
Ort
Bernkastel-Kues
Schönes Modell. Errinnert mich an die Rex Danny Comic-Hefte aus den 70-gern. Folge 7 Flug ohne Wiederkehr.Wegen den Heften mag ich wohl besonders gern Flugzeuge. Vielleicht ergibt sich mal die Gelegenheit das Modell auf einer Ausstellung zu sehen, würde mich freuen, denn es ist klasse geworden. Weiter so :TOP:
 
Thema:

North American X-15A-2 in 1:48

North American X-15A-2 in 1:48 - Ähnliche Themen

  • WB2019BB - North American X-15, Monogram, 1:72

    WB2019BB - North American X-15, Monogram, 1:72: Mir machen momentan Modelle, die zu diesem Wettbewerbsthema passen, sehr viel Freude. Es ist mir gleich ob alles oder etwas davon rechtzeitig...
  • North American Texan Österreich

    North American Texan Österreich: Hallo, ich suche Detailfotos der österreichischen Texan ( 4C-TE) aus dem Museum in Zeltweg. Es geht mir hauptsächlich um Wartungsaufschriften...
  • North American X-15, Heller, 1:130

    North American X-15, Heller, 1:130: Diese X-15 bestand vor vielen Jahren aus dem Heller Bausatz in 1:130. Die Decals waren damals leider total verdruckt.
  • North American X-15 von Special Hobby in 1:48

    North American X-15 von Special Hobby in 1:48: Angeregt von dem Baubericht von reaperone habe ich mal einen alten Baubericht von mir, den ich nie veröffentlicht habe, herausgekramt. Wer Lust...
  • 1/32 "The Black Bullet" North American X-15A2 - Special Hobby

    1/32 "The Black Bullet" North American X-15A2 - Special Hobby: Im Zeitalter von Eurofighter, F-22 und Co., geraten schon mal frühere Errungenschaften in der Luft- und Raumfahrt leicht in Vergessenheit. So wie...
  • Ähnliche Themen

    • WB2019BB - North American X-15, Monogram, 1:72

      WB2019BB - North American X-15, Monogram, 1:72: Mir machen momentan Modelle, die zu diesem Wettbewerbsthema passen, sehr viel Freude. Es ist mir gleich ob alles oder etwas davon rechtzeitig...
    • North American Texan Österreich

      North American Texan Österreich: Hallo, ich suche Detailfotos der österreichischen Texan ( 4C-TE) aus dem Museum in Zeltweg. Es geht mir hauptsächlich um Wartungsaufschriften...
    • North American X-15, Heller, 1:130

      North American X-15, Heller, 1:130: Diese X-15 bestand vor vielen Jahren aus dem Heller Bausatz in 1:130. Die Decals waren damals leider total verdruckt.
    • North American X-15 von Special Hobby in 1:48

      North American X-15 von Special Hobby in 1:48: Angeregt von dem Baubericht von reaperone habe ich mal einen alten Baubericht von mir, den ich nie veröffentlicht habe, herausgekramt. Wer Lust...
    • 1/32 "The Black Bullet" North American X-15A2 - Special Hobby

      1/32 "The Black Bullet" North American X-15A2 - Special Hobby: Im Zeitalter von Eurofighter, F-22 und Co., geraten schon mal frühere Errungenschaften in der Luft- und Raumfahrt leicht in Vergessenheit. So wie...
    Oben