Northwest

Diskutiere Northwest im Airlines Forum im Bereich Einsatz bei; Northwest bestellt 787 Dreamliner Northwest Airlines hat bei Boeing 18 787 bestellt und 50 Optionen für das neueste Boeing-Modell gezeichnet. Das...

Moderatoren: TF-104G
  1. #1 Rocket Man, 06.05.2005
    Rocket Man

    Rocket Man Berufspilot

    Dabei seit:
    26.12.2004
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Deutschland
    Northwest bestellt 787 Dreamliner

    Northwest Airlines hat bei Boeing 18 787 bestellt und 50 Optionen für das neueste Boeing-Modell gezeichnet. Das ist in sofern überraschend, da Northwest eine große und noch sehr junge A330-Flotte betreibt. Für Boeing ist das nach Air Canada ein zweiter wichtiger Erfolg auf dem US-amerikanischen Markt.

    http://www.boeing.com/news/releases/2005/q2/nr_050505g.html
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ramier

    ramier Astronaut

    Dabei seit:
    29.08.2002
    Beiträge:
    3.116
    Zustimmungen:
    343
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Berlin
    und ein erstes Bild :
     

    Anhänge:

  4. 701

    701 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.05.2004
    Beiträge:
    1.464
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    NVP
    Woher nehmen die den das Geld? :confused:
     
  5. #4 Rocket Man, 07.05.2005
    Rocket Man

    Rocket Man Berufspilot

    Dabei seit:
    26.12.2004
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Deutschland
    Scheinbar haben sie es. Ich frage mich nur, ob sie ihre futschneuen A330 dann 2010 wieder verkaufen. Dann müsste die Boeing ja wirklich gut sein.
     
  6. juky0

    juky0 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    13.05.2005
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    ginsheim
    jetzt mal ehrlich. wer von euch glaubt denn, das NWA von allein die dinger gekauft hat.

    ich will ja nicht den teufel an die wand malen. aber die meisten airlines die den flieger schon gekauft haben, haben doch direkt, sowie indirekt etwas mit den usa oder boeing zu tun. wirtschaftlich gesehen.

    würdet ihr heut ein komplett neues flugzeug kaufen. von einem hersteller, der kaum über erfahrung in dem bereich kohlefaser hat. zumal das ding erstmal fliegen muß.

    ich denke, boeing könnte sich mit flieger mächtig aufs glatteis begeben.

    da wird noch viel passieren.
    und ich gehe fest davon aus, das einige airlines es irgendwann bereuen werden, das ding gekauft zu haben.
     
  7. #6 Rocket Man, 13.05.2005
    Rocket Man

    Rocket Man Berufspilot

    Dabei seit:
    26.12.2004
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Deutschland
    Exakt das Gleiche könntest Du an der A380 bemängeln... :rolleyes:
     
  8. #7 ramier, 13.05.2005
    Zuletzt bearbeitet: 13.05.2005
    ramier

    ramier Astronaut

    Dabei seit:
    29.08.2002
    Beiträge:
    3.116
    Zustimmungen:
    343
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Berlin

    Viele Airlines haben damals mit dem A320 auch nicht gewusst was sie kaufen, die neuen Technologien war für Airbus auch "Neuland". Ferner war Airbus da auch noch bloss Nr.3 hinter Boeing und MDD und viele Airlines standen den Europäern sehr skeptisch gegenüber. Wenn ich mich nicht irre, war einer dieser Airlines die trot aller Vorbehalte den A320 bestellt haben ebenfalls Northwest :rolleyes:
    Der A320 war der größte Innovationsschub in der Zivilluftfaht der letzten 30 Jahre, könnte sein, dass es Boeing mit der 787 ähnlich ergeht.
     
  9. juky0

    juky0 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    13.05.2005
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    ginsheim
    das der A320 ein innovationsschub war stimme ich dir voll überein. nur was man bedenken muß.
    airbus hatte es damals nicht leicht gegen zwei so große unternehmen zu kämpfen. sie mußten sehr viel geld in neuentwicklung stecken, damit sie auf dem markt akzeptiert wurden.

    sie haben in knapp 30 jahren boeing überholt. nicht das ich jetzt airbusfreak bin. aber man sollte mal alles in betracht ziehen.

    und ich glaube nicht das sich boeing in den letzten jahren so stark mit der technik der kunststoffe vertraut gemacht hat.

    die erste maschine die boeing so einigermaßen mit kunststoff baute war die B777 anfang der ´90. ein schlecht kopierter airbus!

    nur hat boeing eine einfache philosophie. man kann sagen: "never change a winning team"! das heist, das was geht, muß nicht geändert werden. beispiel: B737. bis auf das cockpit ist alles beim alten.
     
  10. #9 Rocket Man, 14.05.2005
    Rocket Man

    Rocket Man Berufspilot

    Dabei seit:
    26.12.2004
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Deutschland
    Und warum ersetzt dann z.B. Air Canada ihre moderne Flotte aus A330 und A340 durch 777? Warum kauft Air France 777-300ER, wenn der französische Staat doch daran interessiert sein müsste, Airbusse zu verkaufen? Warum bestellt niemand mehr A340-300 (geschweige denn A340-200)? Der Vorteil der "kleinen" A340-Versionen war bisher, dass sie der A330 sehr ähnlich sind. Boeing hatte kein kleineres Muster, das zur 777 passte. Das ist jetzt anders. Es wird sich zeigen, ob sich in Zukunft A330/A340 oder die "schlecht kopierten" 777/787 besser verkaufen werden.
     
  11. #10 beistrich, 14.05.2005
    beistrich

    beistrich Astronaut

    Dabei seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    4.771
    Zustimmungen:
    642
    :?!

    Wann sind die Auslieferungen geplant (2015?)? NW hat gerade vor ein paar Monaten neue A330 bestellt (als die 787 schon längst angeboten wurde).


    @rocketman
    Sicher wird die 787 gut werden (wenn der echte Flieger dem auf Papier ähnelt). Sicher wird ein neues Flugzeug bessere Leistungen haben als einer der ca. 10 Jahre früher gebaut wurde. Aber ausschlaggebend ist wie immer der Preis

    juky0
    naja dieses Argument könnte zwar bei den japanischen 787 orders gelten aber zb: AC haben sicher nicht wegen der heimischen Wirtschaft entschieden

    @rocketman
    UPS?

    deswegen werden sie auch von FACC beraten :engel:

    @rocketman
    Weil man einen einheitliche Flotte haben will. Wenn AC den A350 gekauft hätte wäre die A340 und A330 geblieben/es wären mehr geordert worden.

    @rocketman
    A343 werden noch bestellt aber halt nicht viele. Wieso? Die A340-200/-300 Triebwerke waren nicht die beste Wahl. Es waren andere geplant aber da ist der Hersteller abgesprungen. Das restliche Flugzeug ist 1a und besonders bei den Werkstoffen besser als die 777 (soll natürlich nicht heißen das die 777 ein schlechtes Flugzeug wäre)

    @rocketman
    Schauen wir ob sich in der Zukuft die 757/767 oder A330/A350 besser verkaufen ;)
    Ein schlechter Vergleich
     
  12. #11 dg1000flyer, 14.05.2005
    dg1000flyer

    dg1000flyer Space Cadet

    Dabei seit:
    20.02.2005
    Beiträge:
    2.089
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    EX-ETNW jetzt EDDH
    vor allem weil die 757 und 767 nicht mehr gebaut werden. die 340-200-300 werde nicht mehr gekauft weil die 330 so gut ist dass es sich nicht lohnt ein vier strahliges flugzeug zu haben denn die kosten für 2 extra triebwerke sind doch recht hoch. und ausserdem heist es überall dass die 777 der beste airbus ist den boeing je gebaut hat...weil doch einige neuerungen der 777 von airbus abgeschaut sind.
     
  13. juky0

    juky0 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    13.05.2005
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    ginsheim
    und soweit ich weiß, war die 777 das erste zivile flugzeug, was amis mit den russen gebaut haben.

    die tragflächen kommen von den russen.
     
  14. #13 Rocket Man, 15.05.2005
    Rocket Man

    Rocket Man Berufspilot

    Dabei seit:
    26.12.2004
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Deutschland
    1. Gerade das ist ja so verwunderlich! Wollen die die A330 wirklich nur 10 Jahre betreiben? Und warum bestellt man dann nicht die A350, die ja eigentlich nichts anderes als eine verbesserte A330 ist?

    2. Ja. Aber so wird man voraussichtlich sämtliche A330/A340 ausflotten und durch 777 und 787 ersetzen. Das ist ja wohl deutlich aufwändiger, als nur ein paar A350 zusätzlich zu den A330 und A340 zu bestellen.

    3. Wie dg1000flyer schon geschrieben hat, ist hauptsächlich die A330 Schuld, dass kaum noch "kleine" A340 geordert werden. Die Zukunft dieses Musters liegt bei der A340-500 und vor allem der A340-600. Die 777-200ER ist (bei vergleichbaren Leistungen) dank ihrer zwei Triebwerke übrigens um einiges günstiger zu betreiben als die A340-300.

    4. Die 757 ist eingestellt, die 767 wird bald eingestellt werden. 757 wird durch 737-800 und -900 sowie die 787-3 ersetzt, die 767 durch 787-8 und -9. Der vergleich ist daher unangebracht. Übrigens ist die 757 ein Narrow-Body und bei weitem nicht so groß wie die A330. Die A350 wird meiner Meinung nach überhaupt nicht kommen, wenn nicht Emirates in Paris einige bestellt. Jedenfalls nicht in der bisher geplanten Form (A330-Update). Die A330 ist im Moment das beste Flugzeug in ihrer Klasse (unterhalb der 777!). Mit der 787 bekommt sie jetzt aber endlich mindestens gleichwertige Konkurrenz. Ach ja, von der 757 sind 1048 Modelle bestellt worden, von der 767 928. Macht zusammen 1976 Flugzeuge. Von A330 und A340 sind bisher 908 Exemplare verkauft worden. Selbst wenn man die 851 A300 und A310 dazu addiert (und das sind die Flugzeuge, die man mit 757 und 767 vergleichen müsste), liegt Boeing immer noch vorn. ;)
     
  15. ramier

    ramier Astronaut

    Dabei seit:
    29.08.2002
    Beiträge:
    3.116
    Zustimmungen:
    343
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Berlin

    zu 1. A330 und 787 sollen vorerst gemeinsam betrieben werden, voraussichtlich 787 auf der Pazifikstrecke und die A330 auf den Atlantikrouten.

    zu 2. Die A350 hätte die A343 und A333 eh obsolet gemacht, ferner wurden ja auch 777-300ER und 777LRF bestellt, Flugzeuge in einer Größenordnung die Air Canada noch nicht hatte, bis die 787 geliefert wird vergehen noch einige Jahre dann sind die A340 auch 15 Jahre alt und noch zu einem guten Preis zu verkaufen. Anders vielleicht wenn man sie noch 5-10 Jahre betrieben hätte.

    zu 3. Die Zukunft des A340-500 ist auch nicht gerade rosig, Singapure hat gerade ihre Optionen gecancelt, Neukunden wird es wohl kaum noch geben -vielleicht Qantas wenn man dort mit dem A380 nun weiter auf Airbus umsattelen sollte, die 777LR ist jedoch wahrscheinlicher. Genauso wie bei den meisten weiteren Ausschreibungen, da die meisten Airlines die einen Bedarf an einem Ultralangstreckenflugzeug haben, jetzt schon über eine große 777 Flotte verfügen. Europäische Airlines werden den A340-500 auch nicht ordern.
    A340-600 ist schwer zu sagen, ich glaube persönlich kaum, dass noch großartig Neukunden kommen werden, jedenfalls nicht mehr in der Größenordung wie LH und Virgin.
     
  16. #15 beistrich, 15.05.2005
    Zuletzt bearbeitet: 15.05.2005
    beistrich

    beistrich Astronaut

    Dabei seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    4.771
    Zustimmungen:
    642
    ich glaube eher es gibt kleinere russische Zulieferer, die Tragflächen stammen aus der usa

    das stimmt nicht. Das einzige was der A330 und A350 gemeinsam haben ist das Aussehen (und das typische Airbus Cockpit). Rumpf, Tragfläche, Triebwerke, Fahrwerk usw. ist beim A350 alles neu


    :TOP: edit: Damit es nicht schon wieder falsch verstanden wird: Ich hab auf einen Vergleich von dir damit geantwortet:

    weil dein Vergleich einfach schlecht war. Bitte das war ja wohl ein Wink mit dem Zaunpfahl
     
  17. 701

    701 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.05.2004
    Beiträge:
    1.464
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    NVP
    Einen Faktor vergessen wir dabei... in den USA ist mehr den je, und dieser Faktor wird weiter an schärfe zunehmen, die Patriotismusfrage ernst zu nehmen. Wenn NW den A350 genommen hätte... wäre sie ganz sicher als Unpatriotisch abgestempelt worden und das wäre alleine in der Werbung der Konkurenz auf dem Heimatmarkt ausgeschlachtet worden... was zur folge hätte... das jeder US Bürger sich "schlecht" fühl wenn er mit NW und Airbus fliegt oder gar selber als Unpatriotisch...
     
  18. #17 dg1000flyer, 15.05.2005
    dg1000flyer

    dg1000flyer Space Cadet

    Dabei seit:
    20.02.2005
    Beiträge:
    2.089
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    EX-ETNW jetzt EDDH
    na so schlimm ist es ja in usa noch nicht, denn es gibt genug us-airlines die airbus fliegen und immer gut damit geafhren sind, es ist eher eine frage, wer das bessere angebot machen kann. denn z.b. in den usa ist es teilweise so, dass man z.b. eine bestellung so gelegt wird, dass 12 flugzeuge bezahlt werden, aber 13 ausgeliefert werden. ich kenne dieses beispiel vom Scheich von Bahrain der hat mehrere 747 gekauft und noch eine 737-700 dazu bekommen, um ein bessres angebot machen zu können und zu verhiondern dass er bei airbus kauft... also patriotismus spielt da die kleineere rolle würde ich sagen...
     
  19. 701

    701 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.05.2004
    Beiträge:
    1.464
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    NVP
    Da es der falsche Ort wäre hier die Patriotismusdiskussion z führen, lass ich es in diesem Punkt bei folgender Aussage:

    Eine US Airline, die Staatliche Gelder bekommt um zu überleben kann es sich nicht leisten, ein Flugzeug aus Europa einer Boeing aus den USA Vorzuziehen.
    (Ich meine neue Modelle in grossen Stückzahlen und keine bereits im Dienst befindliche).
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. juky0

    juky0 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    13.05.2005
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    ginsheim
    stimm ich mit dir voll überein 701.
     
  22. #20 strikebreaker, 31.05.2005
    strikebreaker

    strikebreaker Flugschüler

    Dabei seit:
    31.05.2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Süden Deutschlands
    Ich auch, Boeing erhält vom Staat eine Unmenge von Subventionen (Airbus natürlich auch). Selbst der amerikanische Präsident schämt sich nicht, für die heimische Luftfahrt zu werben wenn er mit seiner AirForce 1 (Boeing 747) auf Staatsreisen ist. Ich denke momentan ist schon eher die Tendenz bei amerikanischen Fluggesellschafzen vorhanden Boeing zukaufen.

    mfg strike
     
Moderatoren: TF-104G
Thema:

Northwest

Die Seite wird geladen...

Northwest - Ähnliche Themen

  1. Northwest Flug "verquatscht" Zielflughafen

    Northwest Flug "verquatscht" Zielflughafen: Gestern nacht hat ein A320 der Northwest Airlines auf dem Flug von San Diego nach Minneapolis den Zielflughafen unbeirrt in FL370 überflogen, weil...