Notausstieg

Diskutiere Notausstieg im Verkehrsflugzeuge Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Guten Abend, ich hab mal eine Frage und zwar geht es um den Notausstieg in Passagierflugzeugen. Gibt es da Vorschriften, welche Personen nur...

Moderatoren: Skysurfer
  1. #1 Segelfliescher, 28.10.2009
    Segelfliescher

    Segelfliescher Fluglehrer

    Dabei seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    24
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Dresden
    Guten Abend,

    ich hab mal eine Frage und zwar geht es um den Notausstieg in Passagierflugzeugen.

    Gibt es da Vorschriften, welche Personen nur dort sitzen dürfen?

    Ich weiß soviel, dass ältere Personen bzw. behinderte Personen da nicht sitzen dürfen. Wie sieht das mit Kinder/Jugendlichen aus?

    Schönen Abend noch und Holm- und Rippenbruch
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 koehlerbv, 28.10.2009
    koehlerbv

    koehlerbv Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    2.096
    Zustimmungen:
    1.818
    Ort:
    Breisgau
    AFAIK regeln das normalerweise die Fluggesellschaften nach ihrem Gusto. Ich selbst habe da schon eine breite Palette erlebt, in der Regel jedoch: Wer dort sitzt, sitzt dort eben.

    Bernhard
     
  4. #3 schrammi, 29.10.2009
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
    So kenne ich es auch. Und wenn ich im Flieger bin, sitze ich dort :D
     
  5. #4 4F721210, 29.10.2009
    4F721210

    4F721210 Space Cadet

    Dabei seit:
    07.10.2005
    Beiträge:
    1.758
    Zustimmungen:
    2.204
    Ort:
    Nürnberg
    Die FAA z.B. hat dazu einen recht umfangreichen Vorschriften- bzw. Empfehlungskatalog.
    Laut FAR 121.585 soll die dort sitzende Person in erster Linie fähig sein, selbst die Luke zu öffnen.
    Kurz gesagt muss die Person also fähig sein, den Exit und seinen Bedienmechanismus zu erkennen, zu verstehen und zu bedienen, sowie die Situation allgemein richtig zu erfassen und fähig sein, den Anweisungen folge zuleisten. Er selbst muss fähig sein, den Exit schnell zu verlassen.

    http://rgl.faa.gov/Regulatory_and_G...tLookup/121.585!OpenDocument&ExpandSection=-1

    Also unverklausuliert heißst das, körperlich oder geistig entsprechend beeinträchtigte oder stark übergewichtige Personen und Kinder sollten nicht auf diesen Platz gesetzt werden.
     
  6. pok

    pok Space Cadet

    Dabei seit:
    30.09.2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    589
    Beruf:
    Design Engineer
    Ort:
    Clarkston, MI, USA
    So kenne ich das bei NW auch, zusaetzlich wird man gefragt, ob man Anweisungen in Englischer Sprache verstehen kann. Reisende mit kleinen Kindern, ( die den Platz wegen der Beinfreiheit sehr schaetzen wuerden :-) ) kriegen ihn ebenfalls nicht, da sie im Notfall nicht nur sich sondern auch noch den Nachwuchs retten muessen.
     
  7. #6 Segelfliescher, 29.10.2009
    Segelfliescher

    Segelfliescher Fluglehrer

    Dabei seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    24
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Dresden
    gut...

    Danke für eure Antworten
     
  8. Nummi

    Nummi Space Cadet

    Dabei seit:
    18.07.2006
    Beiträge:
    2.487
    Zustimmungen:
    1.044
    Beruf:
    Oel und Gas
    Ort:
    Uralsk, Kasachstan/Dubai UAE
    Feigling:D
     
  9. #8 schrammi, 30.10.2009
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
    Nee, zu lang :red:
     
  10. #9 Kilo Mike Sierra, 30.10.2009
    Kilo Mike Sierra

    Kilo Mike Sierra Berufspilot

    Dabei seit:
    27.01.2008
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    nördlich von Saint-Tropez (weit nördlich)
    Bei verschiedenen US-Fluggesellschaften bin ich (trotz Uniform) nicht nur gefragt worden, ob ich in der Lage sei, den Notausgang zu öffnen, sondern man wollte sogar noch wissen, ob ich im Notfall auch dazu bereit wäre.

    "Are you willing to open the emergency door and help passengers in an emergency?"

    Eigentlich verdient diese außergewöhnliche Frage gründliches Nachdenken und eine ebenso außergewöhnliche Antwort, doch bisher habe ich sicherheitshalber immer mit "Ja" geantwortet - wie auf dem Standesamt.
     
    pok gefällt das.
  11. #10 flyer0852, 07.11.2009
    flyer0852

    flyer0852 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    Thüringen
    Bei manchen Gesellschaften wird man auf die möglichen Aufgaben bereits beim Online check in hingewiesen und muss das Einverständnis ankreuzen.
    In der Regel wird man dann im Flugzeug noch einmal gefragt, es sei denn man hat sich vorher durch Konversation mit der/dem Flugbegleiter/in als Person die die Anweisungen versteht qualifiziert.
    Ich habe es mehr als einmal erlebt, dass Personen, die auf Englisch gestellte Fragen nicht ohne mehrmaliges nachfragen verstanden oder körperlich gebrechlich wirkten trotz Widerstand mit Hinweis auf die Sicherheit woanders hingesetzt wurden.
    Umgekehrt wurde in einzelnen Fällen, bei nur gering besetzten Flugzeugen, an jedem der Notausstiege gezielt ein Passagier platziert.
     
  12. #11 IberiaMD-87, 07.11.2009
    IberiaMD-87

    IberiaMD-87 Astronaut

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    2.703
    Zustimmungen:
    849
    Beruf:
    In Kabinen von A319/320
    Ort:
    Hamburg
    Mehrere bekannte Flugzeugunglücke haben deutlich aufgezeigt, dass es dieses Thema nicht einfach ist. Man denke nur an das Unglück einer 737-200Adv. der British Airtours im Sommer 1985 (Startabbruch mit verheerendem Feuer) oder der zuerst geglückten Notlandung einer DC-9 der Air Canada (schweres Feuer nach Stillstand des Flugzeugs und Öffnen der Türen) im Sommer 1983. Diese Unglücke zeigten Defizite auf und es gab dringende Verbesserungsvorschläge, die aber nur teilweise umgesetzt wurden.

    Ein erschwerender Faktor ist ganz sicher das Desinteresse der Mehrheit von Flugreisenden, sich überhaupt mit den Sicherheitsvorrichtungen an Bord eines Flugzeugs vertraut zu machen oder die kostenlose Unterweisung vor dem Start mit nötiger Aufmerksamkeit zu verfolgen.

    Gruss
     
  13. #12 Rhönlerche, 07.11.2009
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    5.849
    Zustimmungen:
    1.111
    Ort:
    Deutschland
    Stimmt. Deswegen ist es auch ein Fehler, besonders Dicke aus Platzgründen in die Notausgangreihen zu setzen. Am besten ist es, dort wirklich nur Junge, Fitte, Kräftige zu platzieren. (und keinesfalls Kinder, Alte, Betrunkene etc.), damit diese Passagiere am schnellsten reagieren können.
     
  14. #13 Schorsch, 07.11.2009
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.640
    Zustimmungen:
    2.285
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Es gilt stets: das Augenmerk gilt der Verhinderung eines Unfalls. Sollte er doch eintreten, soll den Passagieren eine realistische Option gegeben werden, dass Flugzeug zu verlassen.
    Bei den meisten Unglücken gilt:
    Die Passagiere haben entweder deutlich mehr als 90 Sekunden Zeit,
    oder die Mehrzahl ist bereits tot oder bewegungsunfähig.
    Irgendwo dazwischen liegen die derzeitigen Evakuierungsregeln als Kompromiss zwischen Effizienz und Überlebenswahrscheinlichkeit.
     
  15. #14 Colonel, 10.11.2009
    Colonel

    Colonel Sportflieger

    Dabei seit:
    21.02.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bonn
    In der Regel leuchtet bereits beim Check-in am Computer ein Zeichen auf wenn ein Exit-seat vergeben wird und dort erfolgt die erste Inaugenscheinnahme, ob der Passagier dafuer geeignet ist. Mein Erfahrung auf US-Strecken ist, dass man wirklich jedesmal gefragt wird ob man faehig und willens ist, den Notausgang zu oeffnen. Und sobald jemand die Fragen nicht fliessend auf Englisch beantworten kann wird es kritisch, denn eine weitere Forderung ist, dass die Anweisungen des Kabinenpersonals in englischer Sprache verstanden werden muessen.
    Ich habe schon mehr als einmal gesehen wie Passagiere umgesetzt wurden.
    Dieses Prozedure muss man auch ueber sich ergehen lassen, wenn man in Uniform da sitzt. Aber was tut man nicht alles fuer etwas Beinfreiheit.
     
  16. divi

    divi Kunstflieger

    Dabei seit:
    05.06.2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Da ich grad geflogen bin, musste ich feststellen das besagte Sitze an den Notausgängen bzw. Notausstiegsfenster?! im Mittelteil des Flugzeuges (B737-700) für 25euro Aufpreis als XL-Sitze verkauft wurden. Ich hab so einen Platz (Mitte) ohne Aufpreis bekommen weil kein anderer Platz mehr frei war.

    Jedenfalls saßen auf besagten XL-Sitzen XXXXL-Personen, die locker 2 Plätze benötigt hätten.

    Mein erste Gedanke auf diesem Flug war, wenn was passiert, dann hauste dem Typen (Fensterplatz an dem Notausstieg) mit deinem Ellenbogen so eine rein das der nichtmehr aufsteht und haust ab, weil wenn besagte Person das Notfenster geöffnet hätte wäre die Person dadrin stecken geblieben und niemand wäre mehr rausgekommen.

    Klingt zwar hart, aber wie will man sich in einer Notsituation verhalten wenn man im schlimmsten Fall den Tod vor Augen hat und der einzige Ausweg versperrt wird.
     
  17. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. pok

    pok Space Cadet

    Dabei seit:
    30.09.2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    589
    Beruf:
    Design Engineer
    Ort:
    Clarkston, MI, USA
    Welche Gesellschaft war das denn ? Ein kritisches e-mail an das Unternehmen Cc: LBA aendert vielleicht ja was an der Vergabepraxis.
     
  19. divi

    divi Kunstflieger

    Dabei seit:
    05.06.2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Ja das mit der Email ist ne gute Idee.
    Den Namen möchte ich lieber nicht nennen, will ja kein schlechtes Licht auf die Airline werfen.
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema: Notausstieg
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kann man den notausstieg während eines Fluges öffnen

    ,
  2. notausgang flugzeug öffnen

    ,
  3. Notausgang öffnen Flugzeug

    ,
  4. kann der notausstieg während des flug öffnen,
  5. öffne des notausstiegs im flugzeug,
  6. notausgang flugzeug qualifikation
Die Seite wird geladen...

Notausstieg - Ähnliche Themen

  1. Tür- und Notausstieg-Markierungen

    Tür- und Notausstieg-Markierungen: Für div. Modellbau-Projekte habe ich mal eine Frage an die hier vertretenen Fachleute: Ab wann trugen Verkehrsflugzeuge die deutlich abgesetzt...
  2. Notausstiegsluke (Emergency Exit) gefunden!

    Notausstiegsluke (Emergency Exit) gefunden!: Hallo, liebe Gemeinde, letzten Sonntag habe ich auf einer Wanderung oberhalb von Reichenschwand bei Hersbruck und unterhalb des großen...
  3. B737 Notausstieg aus Cockpit

    B737 Notausstieg aus Cockpit: Hallo. Ich möchte gerne wissen, wie die Cockpitbesatzung einer Boeing 737 im Notfall direkt aus dem Cockpit aussteigen kann, ohne durch die...