Notlandung Hawaiian Airlines in Tokio 18.7.2016

Diskutiere Notlandung Hawaiian Airlines in Tokio 18.7.2016 im Flugunfälle und Flugunfallforschung Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Das wäre fast schief gegangen: Hydraulikschaden Weiß einer, warum genau die Landung so holprig war bzw. wie groß der Schaden tatsächlich war?...

Moderatoren: mcnoch
  1. Tyno

    Tyno Fluglehrer

    Dabei seit:
    13.07.2012
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Wien
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Learjet, 19.07.2016
    Learjet

    Learjet Astronaut
    Moderator

    Dabei seit:
    08.02.2010
    Beiträge:
    2.767
    Zustimmungen:
    1.801
    Beruf:
    Bühnentechniker
    Ort:
    NRW
    Das klingt jetzt glaube ich aber dramatischer als es ist. Bis auf ein mutmaßliches Problem mit der Hydraulik und ein paar geplatzten Reifen ist doch nichts passiert.
     
    Intrepid gefällt das.
  4. Tyno

    Tyno Fluglehrer

    Dabei seit:
    13.07.2012
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Wien
    Natürlich! Aber dass überhaupt 8 Reifen platzen mussten, dafür musste schon einiges im Argen liegen, denk ich.
    Es wird ja nicht nur die Nervosität vom Piloten schuld gewesen sein.
     
  5. #4 Lancer512, 19.07.2016
    Lancer512

    Lancer512 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    1.182
    Zustimmungen:
    1.014
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Da wir nicht wissen, was genau an der Hydraulik defekt war, ist meine Meinung, dass der Pilot nach der Landung einfach sehr stark in die Eisen gestiegen ist, um die Maschine zum stehen zu bringen.
    Flugzeugreifen haben eine Schmelzsicherung, die ein Bersten des Reifens verhindern soll, falls die Reifen durch überhitzte Bremsen zu heiss werden. Am Ende sind die Reifen aber auch platt. Das kann man natürlich auch als Reifenplatzer definieren.
     
    Tyno gefällt das.
  6. #5 Rhönlerche, 19.07.2016
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    6.082
    Zustimmungen:
    1.232
    Ort:
    Deutschland
    Wenn er plötzlich umkehrt ist er noch gut betankt und schwer. Also muss er schärfer bremsen. Dabei werden die Bremsen heißer und die Schmelzventile der Reifen platzen. Dadurch sind die Reifen platt. Das ist alles noch kein Drama.
     
  7. Tyno

    Tyno Fluglehrer

    Dabei seit:
    13.07.2012
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Wien
    Das heißt, die Reifen platzen nicht ganz plötzlich, sondern verlieren lediglich relativ rasch die Luft?

    Wieviel Meter Landebahn bräuchte denn so ein dicker, gut betankter Flieger, um schadlos zu landen?
     
  8. #7 Learjet, 19.07.2016
    Learjet

    Learjet Astronaut
    Moderator

    Dabei seit:
    08.02.2010
    Beiträge:
    2.767
    Zustimmungen:
    1.801
    Beruf:
    Bühnentechniker
    Ort:
    NRW
    Meinst Du mit "schadlos" noch komplett intakt, oder dürfen die Reifen dabei das Zeitliche segnen?
     
  9. Tyno

    Tyno Fluglehrer

    Dabei seit:
    13.07.2012
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Wien
    Da sich eingeplante Reifenplatzer in der Öffentlichkeit nicht so gut machen, würde ich sie zu vermeiden trachten oder zumindest würde ich gerne wissen, wie langsam und lange man bremsen dürfte, damit sie nicht "platzen".
     
  10. #9 Rhönlerche, 19.07.2016
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    6.082
    Zustimmungen:
    1.232
    Ort:
    Deutschland
    Es geht nicht so sehr um die Landebahnlänge, sondern eher um die Landemasse. Mit dringender Overweight Landing ist ein Abblasen (kein Platzen!) der Reifen immer drin. Bei Hydraulikproblemen kann es u. U. auch Schwierigkeiten mit dem vollen Ausfahren der Landeklappen geben, das bedeutet dann noch schneller anfliegen und aufsetzen.

    Unterm Strich hat hier doch alles gut geklappt?
     
    Learjet gefällt das.
  11. Tyno

    Tyno Fluglehrer

    Dabei seit:
    13.07.2012
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Wien
    "Platzen" die Reifen jetzt beim Aufsetzen oder beim Bremsen, wenn der Flieger zu schwer ist?
     
  12. #11 Rhönlerche, 19.07.2016
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    6.082
    Zustimmungen:
    1.232
    Ort:
    Deutschland
    Platzen können sie natürlich auch. Zum Beispiel wenn sie blockieren.
     
  13. Tyno

    Tyno Fluglehrer

    Dabei seit:
    13.07.2012
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Wien
    Hätten die Piloten noch Treibstoff abgelassen, wenn die Hydraulikprobleme nicht so gravierend gewesen wären? Was denkt ihr?
    Oder macht man das aus Umweltgründen nur mehr, wenn es unbedingt sein muss?
     
  14. #13 Chopper80, 19.07.2016
    Zuletzt bearbeitet: 19.07.2016
    Chopper80

    Chopper80 Astronaut

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    3.799
    Zustimmungen:
    1.766
    Ort:
    Germany
    Normalerweise durch die Reibungshitze beim Bremsen! Da sprechen dann die schon erwähnten Schmelzsicherungen an.


    https://youtu.be/Mr4V680UQ-k

    https://youtu.be/AW7znizsUEw

    C80
     
  15. #14 Rhönlerche, 19.07.2016
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    6.082
    Zustimmungen:
    1.232
    Ort:
    Deutschland
    Beim gezeigten Test blasen sie ab und platzen eben nicht.

    Bei diesem Test sind sie dagegen richtig geplatzt:
    [video=youtube;lUMuOyMTQ8Y]https://www.youtube.com/watch?v=lUMuOyMTQ8Y[/video]
     
  16. #15 Cardinal Jockey, 19.07.2016
    Cardinal Jockey

    Cardinal Jockey Space Cadet

    Dabei seit:
    27.04.2009
    Beiträge:
    1.131
    Zustimmungen:
    592
    Beruf:
    Fliegen
    Ort:
    FL450
    Nicht die Reifen haben eine Schmelzsicherung, sondern die Felgen! Der Reifendruck wird also über die Felge abgeblasen.
     
    Lancer512 gefällt das.
  17. Tyno

    Tyno Fluglehrer

    Dabei seit:
    13.07.2012
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Wien
    Wie gravierend war denn nun das Hydraulik-Problem?
     
  18. #17 Rhönlerche, 20.07.2016
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    6.082
    Zustimmungen:
    1.232
    Ort:
    Deutschland
    Warte den Bericht ab.
     
  19. Tyno

    Tyno Fluglehrer

    Dabei seit:
    13.07.2012
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Wien
    Die könnten ja den Piloten fragen!
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. cool

    cool Space Cadet

    Dabei seit:
    27.01.2005
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    512
    Ort:
    EDDF
    Also Reifen sind idR so ausgelegt, dass diese nicht platzen, auch wenn man bissi schwerer als sonst landet.

    Eine "Overweight-Landing" bedeutet auch nicht gleich, dass es zu weiteren Schäden kommen muss, das hängt dann konkret von den Parametern beim Landen ab. Im Idealfall (sofern der Pilot "sanft" aufgesetzt hat) muss man nahezu gar nichts machen.

    Bei avherald steht auch eher was von "deflated", das wird wohl näher an der Wahrheit liegen, als der Tagesanzeiger: http://avherald.com/h?article=49b5879a&opt=0

    Ich vermute auch, dass die Schmelzsicherungen angesprochen haben, richtige Reifenplatzer sind immer unangenehm, weil die normalerweise noch weitere umliegende Bauteile beschädigen.
     
  22. Tyno

    Tyno Fluglehrer

    Dabei seit:
    13.07.2012
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Wien
    Hat der Pilot die ganze Länge der Landebahn ausgenutzt um möglichst sanft bremsen zu können oder darf er das nicht?

    In Videos sieht man nämlich die Piloten häufig sehr ambitioniert in die Eisen tretend, und dann wäre aber noch fast 1 Kilometer Landebahn "übrig".
     
Moderatoren: mcnoch
Thema: Notlandung Hawaiian Airlines in Tokio 18.7.2016
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

Die Seite wird geladen...

Notlandung Hawaiian Airlines in Tokio 18.7.2016 - Ähnliche Themen

  1. Notlandung eines Heißluftballons auf der Autobahn

    Notlandung eines Heißluftballons auf der Autobahn: Ein Heißluftballon musste wegen einem defekten Brenner auf der A61 bei Süchteln landen. Es gab keine Verletzten. Heißluftballon auf A61 notgelandet
  2. 12.06.18 Enstrom 280C nach Notlandung zerstört

    12.06.18 Enstrom 280C nach Notlandung zerstört: Nach einem Motorausfall und anschliessender Notlandung wurde ein Hubschrauber zerstört. Die beiden Insassen blieben unverletzt. Der Lackierung...
  3. Notlandung eines UL im Lkrs. Rottal/Inn

    Notlandung eines UL im Lkrs. Rottal/Inn: Motor von Kleinflugzeug setzt in der Luft aus - Notlandung
  4. Notlandung einer Morane MS.315 nach TW-Ausfall

    Notlandung einer Morane MS.315 nach TW-Ausfall: Auf einem engen Strandabschnitt in Devon/GB gelang eine saubere Notlandung! [MEDIA] Plane makes emergency beach landing C80
  5. Köln - Notlandung von Sportflugzeug auf Acker

    Köln - Notlandung von Sportflugzeug auf Acker: Bruchlandung im Kölner Norden: Cessna fällt in Roggendorf vom Himmel Verletzt wurde zum Glück niemand. Könnte sich um D-EEVJ handeln.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden