NVA MIG-21 und Verbleib

Diskutiere NVA MIG-21 und Verbleib im NVA-LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Es gibt nichts neues. Bilder gab es trotz Nachfrage auch noch keine. Schade.

Moderatoren: AE
  1. #1141 stormbird, 05.02.2017
    stormbird

    stormbird Fluglehrer

    Dabei seit:
    24.03.2010
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    394
    Ort:
    Hermsdorf, Sachsen
    Es gibt nichts neues. Bilder gab es trotz Nachfrage auch noch keine. Schade.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: NVA MIG-21 und Verbleib. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Willy2

    Willy2 Flugschüler

    Dabei seit:
    27.11.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Chemnitz
    Ich war dieser Tage mal in Gatow im Luftwaffenmuseum der BW. Dort steht die 686 mit sage und schreibe 7 Widerholungssternen des Q. War der Lackierer bei der Aufarbeitung der Maschine etwas zu optimistisch oder war die Maschine und das Personal (oder umgekehrt) wirklich von derart außergewöhnlihcer Qualität? Ich glaube mich zu erinnern, mal etwas vom "Cognac-Bomber" gelesen zu haben. Aber der hatte glaube ich nur 4 Wiederholunssterne, was aber auch schon aller Ehren wert ist.

    Kann da jemand zur Aufklärung beitragen?
     
  4. DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.766
    Zustimmungen:
    13.900
    Ort:
    Berlin
    1.) Schau mal auf meinen Avatar, der stammt von einer realen MiG-21.
    2.) Ich erinnere mich zumindest an ein "5-Stern-Schiff" aus meiner Dienstzeit, die 21bis 950. Dies hinderte sie aber nicht daran, im Landeanflug den Flug vorfristig zu beenden. Der Ljotschik verließ unter lauten Getöse den Ort des Geschehens und blieb (relativ, wie das so beim Katapultieren ist) unverletzt. Zwei Antennen (RSBN und RW-UM) bei mir zu Haus (und mindestens auch das Staurohr bei einem Spezi und das Zwischenträgerschloß bei einem Waffensmenschen) erinnern noch an die Maschine....

    Axel
     
    Mirka73, weitspaehender, Fitter und einer weiteren Person gefällt das.
  5. atlantic

    atlantic Astronaut

    Dabei seit:
    26.02.2008
    Beiträge:
    2.872
    Zustimmungen:
    1.148
    Beruf:
    hat mit Flugzeugen zu tun
    Ort:
    Bayern Nähe ETSI
    Aussergewöhnlicher Qualität ??? Würd ich so nicht sagen:biggrin:
    Es gab halt Flieger die wurden immer gern für diese Kontrollen vorgestellt und es gab Flieger die flogen und flogen und flogen und das ohne Probleme zu machen.
    Mit diesen Fliegern hattest du gar keine Zeit für die tagelangen vorbereitenden Putz-, Mal- und Polierorgien.

    Ich konnt mich glücklicherweise immer geschickt vor diesen "Ingeneuerskontrollen" drücken, die eigendlich nur einen Zweck hatten.:
    " einigen kontrollierenden Majoren und Oberstleutnanten eine feuchte Hose zu bescheren"

    bei uns gab es auch solch Flugzeug, war die 649, äusserst gepflegt, Box mit PU-Lack gestrichen usw. da trafen sich dann die hohen der DDR und Su-Streitkräfte gern.
    Als Techniker war das eine Strafe.:thumbsup:
     
  6. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    21.248
    Zustimmungen:
    32.243
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Zuhause in Thüringen, daheim am Rennsteig
    ... war das so? :confused1:
     
  7. atlantic

    atlantic Astronaut

    Dabei seit:
    26.02.2008
    Beiträge:
    2.872
    Zustimmungen:
    1.148
    Beruf:
    hat mit Flugzeugen zu tun
    Ort:
    Bayern Nähe ETSI

    gefühlt kam das so rüber, besonders wenn sie sich über kleinigkeiten extremst echaufiert haben und den Techniker zur Sau machen konnten.

    aber ich sagte es ja , ich bin glücklicherweise drum rum gekommen, entweder war die Kiste schon zu alt, nach DD wieder zu neu, oder ich hatte sie nicht lange genug oder es kam die Bundeswehr dazwischen:biggrin:
     
  8. ESPEZ

    ESPEZ Alien

    Dabei seit:
    18.11.2006
    Beiträge:
    5.042
    Zustimmungen:
    17.843
    Beruf:
    .
    Ort:
    Cottbus
    Na, dann habe ich wohl glücklicherweise gerade immer die Ing.-kontrollen der anderen Art erlebt, denn die Aussage kann ich so nicht bestätigen. Sicherlich gab es, ob nun berechtigt oder nicht, immer mal den einen oder anderen Kritikpunkt. Auf diesen wurde dann, je nach Wichtigkeit, kurz hingewiesen oder er fand sowieso (z.B. fehlerhafte Dokumentation) Eingang in die Benotung.
    Was Deine angesprochene "feuchte Hose" betrifft, diese hatten maximal Staffel-Ing., KT, Techniker, Mechaniker und die beteiligten FG's, wenn es entweder das erste "Q" oder einen Stern gab.
     
    radist, ekran, MIGMISU und 5 anderen gefällt das.
  9. Gabi

    Gabi Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.116
    Zustimmungen:
    2.116
    Beruf:
    Flugleiter
    Ort:
    JWO
    Kann mich nicht erinnern, dass ein "Sternchen-Flieger" besser geflogen wäre als ein blanker. :wink2: Aber es steckte wahrscheinlich noch ein gehöriges Stück Arbeit mehr drin.:applause1:
     
    weitspaehender und alteami gefällt das.
  10. Yoschy

    Yoschy Fluglehrer

    Dabei seit:
    14.01.2005
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    40
    Ort:
    Biberach und Vorarlberg
    Also bei uns (1.Staffel, JG-9) kam jede Maschine mal dran. Und es war immer ein heiden Aufwand.
    Wobei der Aufwand zum Q wesentlich höher war als für einen Stern. Bei der 107 war das zumindest so. Durfte ich als Neuling, 2.DHJ, mitmachen.
    Schließlich wollten wir Mech´s ja auch die Prämie haben. War glaub ich 100,- Mark:headscratch:
    Und ich hatte mir nen Anschiss vom Staffel Ing geholt weil ich den 5 Stern schon vor der offiziellen Bestätigung drauf gemalt hatte.....:biggrin:
    Heikel wurde es wenn der Geschwader Ing. dem Techniker Fragen gestellt hat und er konnte sie nicht beantworten.....:86: aber der Mech. wusste die Antwort...:biggrin:
     
    Helicopterfan222 gefällt das.
  11. #1150 anj4de, 14.02.2017
    Zuletzt bearbeitet: 14.02.2017
    anj4de

    anj4de Flieger-Ass

    Dabei seit:
    31.12.2004
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    45
    Beruf:
    IT Project/Ops Manager
    Ort:
    Mittbach / Bayern

    Servus...

    Ich habe auch gestutzt...dann als erstes in Gatow angerufen und gefragt ob die echt eine ihrer MIGs verkaufen wollen...natürlich nicht! Hab dann den Verkäufer angerufen...der hat gar keine Ahnung und hat einfach irgendeinen MIG-21 Text aus dem Web kopiert. Er hat einen Trainer, wohl auch einen Anhänger dazu (?) und die Maschine soll komplett sein. Die Kabinenhaube sei aber kaputt. Die Tragflächen sind zum Transport bereits demontiert. Angeblich hat die Maschine ein "neues" Triebwerk...wem's was nützt ;-) Mir fehlt leider sowhl die Kohle als auch der Platz :-( Interesse habe bisher ein "Künstler" bekundet...:-(

    Gruss
    Uwe
     
  12. MiG-1984

    MiG-1984 Space Cadet

    Dabei seit:
    09.10.2008
    Beiträge:
    1.661
    Zustimmungen:
    1.901
    Beruf:
    Zimmerer
    Ort:
    Mosigkau
    Kann es sein, dass es sich bei der Maschine um eine silber lackierte mit blauem Streifen handelt?
     
  13. #1152 anj4de, 19.02.2017
    Zuletzt bearbeitet: 19.02.2017
    anj4de

    anj4de Flieger-Ass

    Dabei seit:
    31.12.2004
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    45
    Beruf:
    IT Project/Ops Manager
    Ort:
    Mittbach / Bayern
    MIG-21 PMF? bei mir ums Eck...

    Servus Euch allen...

    Ich war heute mal ein bisschen unterwegs und habe die weiter vorne schon mal erwähnte MIG gefunden...erstes Resume, mir blutet das Herz! Habe leider weder Platz noch Kohle...:-( Die Vogel ist soweit komplett, es fehlen das Armaturenbrett und der Stick...und natürlich Kleinteile. Die MIG liegt im Freien und wird langsam aufgefressen! :-( An drei Stellen der Maschine habe ich die Zahl 5206 gefunden. Am Sitz, da wo bei den anderen Mühlen immer die taktische Nummer steht, im Fahrwerkschacht und unter einem Wartungsdeckel der leicht zu öffnen war. Ich glaube es ist eine PFM...oder so was in der Ecke. Was sagen die Experten? Die Maschine war mal getarnt, davon ist aber nicht viel übrig. Oben rum wurde sie scheins schon mal abgebeizt. Wartungshinweise sind ein Mix aus deutsch und russisch. Das Cockpit ist leider sehr übel beieinander. Es hat Wassereinbruch und modert vor sich hin. Die Kunstoffteile...im Org.Ton wohl "Plaste" genannt...sind von der Sonne schon stark angegriffen. Der linke untere Teil des Sitzes ist im Wasser und lösst sich auf. Die Hinterkanten des Ruders und der Höhenruder sind wohl aus Weichalu oder Magnesium...mit Lochfrass! Was interssant ist...das Cockpit wurde wohl mal von türkis in ein helles olivgrün umgesprizt! Hat die NVA so was oft gemacht?
    Für sachdienliche Hinweise zur Geschichte der Maschine wäre ich sehr dankbar. Einer meiner 2 Eduard Bausätze wird diese Maschine in besseren Zeiten darstellen. Ich habe mal eben 208 Fotos in meinen Fotobucket geladen. Link und Passwort sind...

    http://s5.photobucket.com/user/anj4de/library/Mig-21 Bavaria?sort=3&page=1

    PW: MIG-21

    Gruss
    Uwe
     

    Anhänge:

  14. anj4de

    anj4de Flieger-Ass

    Dabei seit:
    31.12.2004
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    45
    Beruf:
    IT Project/Ops Manager
    Ort:
    Mittbach / Bayern
    ...die Nummern der MIG aus Südbayern...
     

    Anhänge:

  15. anj4de

    anj4de Flieger-Ass

    Dabei seit:
    31.12.2004
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    45
    Beruf:
    IT Project/Ops Manager
    Ort:
    Mittbach / Bayern
    ...noch mehr...
     

    Anhänge:

  16. DM-ZYC

    DM-ZYC Alien

    Dabei seit:
    25.07.2008
    Beiträge:
    5.546
    Zustimmungen:
    21.032
    Ort:
    Dresden
    Das ist die 878 (ist auch klein zu lesen neben der 5206, bei Scramble.nl: 878 MiG-21SPS 94A5206 to Germany Mil as 22+35
     
    weitspaehender und alteami gefällt das.
  17. anj4de

    anj4de Flieger-Ass

    Dabei seit:
    31.12.2004
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    45
    Beruf:
    IT Project/Ops Manager
    Ort:
    Mittbach / Bayern
  18. anj4de

    anj4de Flieger-Ass

    Dabei seit:
    31.12.2004
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    45
    Beruf:
    IT Project/Ops Manager
    Ort:
    Mittbach / Bayern
    East Germany MiG-21SPS c/n 945206 s/n 878 *1/1967: Delivered to the East German AF.
    *JG-1.
    *1987: JAG-15.
    *1990: Absorbed into the unified German AF.
    *Recoded as 22+35.
    *10/1990: Withdrawn from use at Rotheburg AB.
    *Currently owned by a private citizen in Germany. Sitting outside a restaurant in Harbke?

    Nur der Verbleib ist nicht up 2 date...

    Gruss
    Uwe
     
    weitspaehender gefällt das.
  19. #1158 Flusirainer, 19.02.2017
    Flusirainer

    Flusirainer Space Cadet

    Dabei seit:
    14.09.2010
    Beiträge:
    1.127
    Zustimmungen:
    351
    Ort:
    Eisenhüttenstadt
    Bis zu welcher Geschwindigkeit dürfen denn die Landeklappen draußen bleiben?
     
  20. Anzeige

  21. G91 R3

    G91 R3 Berufspilot

    Dabei seit:
    09.12.2009
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    377
    Ort:
    Tegernbach
    Hallo Zusammen,

    was aus der MIG mal wird weis derzeit wohl niemand. Der Besitzer ist vor zwei Wochen verstorben. Zu seinen Lebzeiten hab ich das Instrumentenbrett bekommen. http://www.flugzeugforum.de/threads/81861-Relikt-aus-der-DDR Wir waren schon in Verhandlungen was mit dem Rest der Cockpitausstattung geschieht. Wollte mir das Sitzkissen ausbauen, habs nicht raus gebracht. Auch an den ganzen seitlichen Bedienbänken war ich dran.

    Viele Grüße
    G.91 R3
     
  22. DM-ZYC

    DM-ZYC Alien

    Dabei seit:
    25.07.2008
    Beiträge:
    5.546
    Zustimmungen:
    21.032
    Ort:
    Dresden
    Die 878 war zweimal bei uns in Dresden in der Werft:


    23.12.1969 MiG-21SPS 878 945206 NVA 06.07.1970 600h control

    01.06.1984 MiG-21SPS 878 945206 NVA 07.11.1984 HI
     
    weitspaehender, DDA, Fitter und einer weiteren Person gefällt das.
Moderatoren: AE
Thema: NVA MIG-21 und Verbleib
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mig-21

    ,
  2. mig21 571

    ,
  3. mig-21 nva

    ,
  4. content,
  5. mig-21 lsk,
  6. www.lr-online.de mig 85 ,
  7. mig-21 nva verbleib,
  8. MiG-21 MF Jagdgeschwader 9 NVALSK,
  9. mig21 449,
  10. mig21-571,
  11. mig 21,
  12. mig 21 887,
  13. Mig-21 und ihr Verbleib,
  14. mig 21 u-verbleib,
  15. mig 21 flugunfaelle,
  16. bensheim,
  17. mig 21 nva 487 verbleib,
  18. Mig 21 uvp,
  19. NVA mig 21 Verbleib,
  20. mig-21us 218,
  21. Mig-21 Dresden klotzsche,
  22. mig 21 F13 nva 449,
  23. Verbleib der NVA Flugzeuge mig 17,
  24. mig21 pmf nva,
  25. nva waffen verbleib
Die Seite wird geladen...

NVA MIG-21 und Verbleib - Ähnliche Themen

  1. Vier Eduard MiG-21MF Fishbeds, alle im Flug

    Vier Eduard MiG-21MF Fishbeds, alle im Flug: Mein erster richtiger Baubericht hier. Der letzte echte Baubericht, den ich mal gemacht habe, war für eine Hasegawa F-16C Block 50 in 1/72 für den...
  2. MiG-21MF (Fishbed-J), Academy, 1:48

    MiG-21MF (Fishbed-J), Academy, 1:48: Endlich, endlich, endlich kann ich wieder einen Roll-Out aus dem von mir sehr vernachlässigten Bastelkeller vermelden. Nach fast zwei Jahren...
  3. Versuchte MiG-21-Flucht am 5. August 1966?

    Versuchte MiG-21-Flucht am 5. August 1966?: Hallo zusammen, in dieser sehr interessanten Liste taucht eine versuchte Flucht einer NVA-MiG-21, Bordnummer unbekannt, nach Westdeutschland vom...
  4. Zustand MiG-21M, Rote 532, des JG-8 bei Abgabe

    Zustand MiG-21M, Rote 532, des JG-8 bei Abgabe: Auch wenn die sog. Geheimoperation Aleppo (Kompensation der syrischen Verluste im Jom-Kippur-Krieg in 1973) divers aufgearbeitet wurde und so...
  5. MiG-21bis Tarnschema

    MiG-21bis Tarnschema: Liebe Modellbaukollegen, im Buch MiG, Mi, Su & Co. sind ein paar Fotos von LSK/LV MiG-21bis zu sehen, die auf der Oberseite eine Dreifarbtarnung...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden