OBERAMMERGAU

Diskutiere OBERAMMERGAU im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Bin mir nicht sicher, ob ich hier "richtig bin"... ich suche nach Informationen über einen Flugplatz (Feld- oder Behelfslandeplatz ?) in...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 Blindgänger, 23.04.2008
    Blindgänger

    Blindgänger Flugschüler

    Dabei seit:
    19.04.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    42897 Remscheid
    Bin mir nicht sicher, ob ich hier "richtig bin"...
    ich suche nach Informationen über einen Flugplatz
    (Feld- oder Behelfslandeplatz ?) in Oberammergau, später ist das Stück als
    Sportflugplatz genutzt worden (etwa so bis 1970?).
    Ist dieser Platz während des WW II. genutzt worden ?
    Ist naheliegend, da dort die Messerschmitt Werke eine große Niederlassung
    und unterirdische Fertigungsanlagen betrieben... (z.Tl. heute NATO Schule).
    Wernher v.Braun ist in Reutte (nur ein paar Kilometer weiter) gefangen
    genommen worden.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 McMaster, 23.04.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23.04.2008
    McMaster

    McMaster Guest

    Wenn man dieses Bild nimmt, dann ist es anzunehmen, dass es dort ein Behelfsflugfeld gegeben hat. Wie sonst sollte die Me262 dort hin- bzw. wegkommen.

    Diese Seite wirst ja kennen: Luft '46
     

    Anhänge:

  4. #3 Blindgänger, 23.04.2008
    Blindgänger

    Blindgänger Flugschüler

    Dabei seit:
    19.04.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    42897 Remscheid
    ME 262

    Hallo, erstmal DANKE für weitere Info !
    Richtig, wie schon im Buch MESSERSCHMITT GEHEIMPROJEKTE (Radinger / Schick) abgebildet,
    "leider" aber "nur" VOR den Ferigungsstollen auf dem Werkshof bzw. in den Hallen.
    Denn die P1101/1106/1110/11/12/ wurde teilgefertigt (vermutlich auch 262)
    denn der "alte Flugplatz" lag am anderen Ende des Dorfes, eine Rollbahn war dazwischen nicht:FFCry:
    Ist auch nur eine große Wiese, keinesfalls für Strahlfugzeuge geeignet !
     
  5. #4 McMaster, 23.04.2008
    McMaster

    McMaster Guest

    Die Me 262 aus Neutraubling mussten auch mit einer Graspiste auskommen. Hat zwar einige Probleme verursacht, aber es ging anscheinend.
     
  6. #5 McMaster, 23.04.2008
    McMaster

    McMaster Guest

    Die Firma Messerschmitt hatte im Lauf des Jahres 1944 vom Kreisleiter der NSDAP die Erlaubnis erhalten, eigenmächtig Wohnraum zu beschlagnahmen, womit Schiede die Bestimmungen des Reichsverteidigungskommissars umging. Im Juli 1944 beschlagnahmte die Firma Messerschmitt für die Errichtung eines weiteren Barackenlagers für osteuropäische Fremdarbeiter Grund in Oberammergau und erstellte die benötigten Gebäude. Ähnlich verhielt es sich auch mit dem benötigten Grund für einen Landeplatz im Ammertal, der im Juni 1944 eingerichtet werden sollte.***

    ***Vgl. GAO Firma Messerschmitt AG Augsburg, Schreiben des Luftgaukommandos VII an die Oberbayerische Forschungsanstalt vom 12.6.1944.

    Quelle
     
  7. #6 McMaster, 23.04.2008
    McMaster

    McMaster Guest

    Einzige Erwähnung des Platzes, fand ich bisher nur in einem PDF-File über die SSGM (Siemens Sportfluggruppe München).
     
  8. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Moderatoren: mcnoch
Thema: OBERAMMERGAU
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. segelflugplatz oberammergau

    ,
  2. oberammergau flugplatz

    ,
  3. wernher von braun in reutte

    ,
  4. flugplatz ober ammergau