„Österreichische“ (schweizer) F-5 von Heller in 1/72

Diskutiere „Österreichische“ (schweizer) F-5 von Heller in 1/72 im Jets bis 1/72 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Hallo Leute, Der F-5 Bausatz aus dem Set „Die Geschichte der Österreichischen Luftstreitkräfte“ in 1/72 war ja nun wirklich kein grosser Wurf von...

Moderatoren: AE
  1. #1 austerichi, 19.04.2007
    austerichi

    austerichi Fluglehrer

    Dabei seit:
    20.01.2006
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    193
    Ort:
    Berlin, Graz
    Hallo Leute,
    Der F-5 Bausatz aus dem Set „Die Geschichte der Österreichischen Luftstreitkräfte“ in 1/72 war ja nun wirklich kein grosser Wurf von Heller. Ich hab noch nie eine so schlechte Passgenauigkeit bei einem Modell in diesem Mastab erlebt - Naja, ich hab´natürlich auch noch nicht sehr viele gebaut – das muss ich schon zugeben :rolleyes:
    Auch war die von Heller gebotene F-5 Version alles andere als die, die derzeit in Österreich im Dienst steht. Die fehlende Passgenauigkeit (vor allem im Nasenbereich), als auch die falschen bzw. fehlenden Details der österreichischen F-5 Version hat mich dazu gebracht einige ausgedehnte Schleiforgien im Nasenbereich zu veranstallten um das Radom einigermassen flach zu bekommen. Auch musste eine Antenne für den Rumpfrücken zugschnitten werden. Auch die flache Antenne auf dem Seitenleitwerk (die manche der österreichischen Maschinen tragen) wurde zugeschnitten und aufgeklebt.
     

    Anhänge:

    • f5_2.jpg
      Dateigröße:
      30,8 KB
      Aufrufe:
      418
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 austerichi, 19.04.2007
    austerichi

    austerichi Fluglehrer

    Dabei seit:
    20.01.2006
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    193
    Ort:
    Berlin, Graz
    Das Modell wurde natürlich wieder mit den Pinsel bemalt :TD:
     

    Anhänge:

    • f5_4.jpg
      Dateigröße:
      34 KB
      Aufrufe:
      417
  4. #3 austerichi, 19.04.2007
    austerichi

    austerichi Fluglehrer

    Dabei seit:
    20.01.2006
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    193
    Ort:
    Berlin, Graz
    Der Decal Satz war ganz gut, auch wenn die grossen Decals für die Flügeloberseite ganz schön schwierig anzubringen waren. Aber mit einem guten Weichmacher bekommt man das schon hin. :TOP:
     

    Anhänge:

    • f5_3.jpg
      Dateigröße:
      47,8 KB
      Aufrufe:
      416
  5. #4 austerichi, 19.04.2007
    austerichi

    austerichi Fluglehrer

    Dabei seit:
    20.01.2006
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    193
    Ort:
    Berlin, Graz
    Das Ganze noch einmal von unten...
     

    Anhänge:

    • f5_1.jpg
      Dateigröße:
      37,7 KB
      Aufrufe:
      415
  6. #5 austerichi, 19.04.2007
    austerichi

    austerichi Fluglehrer

    Dabei seit:
    20.01.2006
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    193
    Ort:
    Berlin, Graz
    Das Washing ist nicht so besonders gelungen. Irgendwie machen die erhabenen Gravuren dabei sehr grosse Probleme. Ich habe viele Varianten versucht: Bleistift, Wasserfarbe, etc. :mad:
    Naja, irgendwann hab´ich dann halt aufgegeben...
    Zum Schluss noch ein Bild zusammen mit dem Flugzeug das sie ersetzte
     

    Anhänge:

    • f5_5.jpg
      Dateigröße:
      47,2 KB
      Aufrufe:
      414
  7. #6 doppeladler, 20.04.2007
    doppeladler

    doppeladler Fluglehrer

    Dabei seit:
    29.06.2004
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    154
    Ort:
    Wien
    Aus der Sicht eines Modellbauers sind Übergangslösungen - soferne sie dann auch nur Übergangslösungen bleiben - das Größte!
    Dafür, dass Du so über das Modell schimpfst ist das Ergebnis wirklich beachtlich!
    Italeri 1/72 Northrop F-5E Swiss-Tiger (nicht Patrouille Suisse) ist angeblich der beste Bausatz in diesem Maßstab.
     
  8. #7 mr-tomcat, 21.04.2007
    mr-tomcat

    mr-tomcat Testpilot

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    721
    Zustimmungen:
    88
    Beruf:
    Verwaltungsassistent
    Ort:
    Grieskirchen, Österreich
    Ich bin auch gerade dabei den F-5E Bausatz für die österreichischen Luftstreitkräfte zu bauen. Und ich muss sagen der Bausatz ist wirklich schlecht.
    Ich versuche gerade die Nase mit dem Dremel abzuschleifen und es funktioniert relativ gut :) .

    Aber dein Modell ist wirklich gut geworden und ich denke du hast das bestmögliche aus dem Bausatz rausgeholt :TOP:
     
  9. #8 austerichi, 23.04.2007
    austerichi

    austerichi Fluglehrer

    Dabei seit:
    20.01.2006
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    193
    Ort:
    Berlin, Graz
    @doppeladler und mr-tomcat,
    danke für die Blumen :red: ich hab' mir auch im Rahmen meiner Ungeschicklichkeit recht viel Mühe gegeben ;)

    Zur Nase ist noch zu sagen, dass das Plastik des Bausatzes in diesem Bereich Gott sei Dank sehr dick ist und man also bedenkenlos drauf los schleifen kann ohne Gefahr zu laufen plötzlich mit einem Loch in der Rumpfwand dazustehen :FFTeufel:
     
  10. #9 Starfighter, 23.04.2007
    Starfighter

    Starfighter Alien

    Dabei seit:
    14.02.2002
    Beiträge:
    6.371
    Zustimmungen:
    570
    Beruf:
    Produkt-Designer
    Ort:
    Raeren / Belgien

    na so? also mir wäre kein unterschied zwischen den beiden kits bekannt - mal abgesehen von den decals?!
     
  11. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 airforce_michi, 23.04.2007
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    3.061
    Ort:
    Private Idaho
    Mir auch nicht...ist es nicht sogar ein- und derselbe Kit?

    http://www.flugzeugforum.de/forum/showpost.php?p=532614&postcount=2
     
  13. BauAir

    BauAir Flieger-Ass

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    A
    Patrouille Suisse und Sinacat sind in einer Schachtel gemeinsam ausgeliefert worden. Ob der Bausatz in dieser Art derzeit prouziert wird entzieht sich meiner Kenntnis. Fakt ist jedoch, wer eine akkurate F-5E (Schweizer oder Österreicher) bauen will, kommt am Italeri-Bausatz nicht vorbei. Ebensowenig wie an den Decals der IPMS-Austria. Diese sind meines Wissens die einzigen für beide Varianten. Als Ergänzung gäbe es noch 2 Resinupdates mit einem Kanonenraum, Nachbrennerrohren und Cockpit. Nachbrennerrohre und Cockpit sind leider auch bei Italeri ziemliche Schwachstellen. In Vorbeireitung ist auch ein kleiner Ätzbogen mit den Antennen, welche die österreichischen Luftstreitkräfte zusätzlich angebracht haben (die im Bausatz enthaltene, aber viel zu dicke ILS-Antenne wird durch eine flachere Ersetzt, 2 Antennen an der Nasenunterseite und 2 Rückspiegel für die Cockpithaube).

    Der Heller-Bausatz entspricht der ersten Tranche F-5E, welche in die Schweiz ausgeliefert worden sind. Mit der Auslieferung der 2. Tranche ist auch die erste nachgerüstet worden (Sharknose und erweiterte LERX). Theoretisch könnte somit aus dem Heller-Bausatz eine frühe schweizer F-5E ohne Schwierigkeiten gebaut werden.

    Für den "Nietenzähler" sei jedoch noch festgehalten, daß die Oberfläche der F-5E dermaßen sauber und glatt ist, daß es sich dringend empfiehlt, alle Gravuren zu verspachteln bzw. zu verschleifen und ausschließlich die Ruderspalten minimalst hervor zu heben (dünnste Gravuren). Ebenso würde ich einem Washing/Weathering dringend abraten. Die Maschinen sind normalerweise sauber gehalten, ein leichtes Pre-Shading kann nicht schaden.

    Der größte Schwachpunkt bei ALLEN F-5E-Bausätzen in 1:72 ist her Hauptfahrwerksschacht. Dieser hat im Übergang Rumpf/Flügel keine Kante. Sowohl Italeri, als auch Heller und Trumpeter tragen diesem Umstand keinerlei Rechnung. Hier ist wiederum viel Nacharbeit gefragt.

    :TD:
     
Moderatoren: AE
Thema:

„Österreichische“ (schweizer) F-5 von Heller in 1/72