Offizielle Übergabe der COUGAR-Helikopter an die Schweizer Luftwaffe, 27. September 2

Diskutiere Offizielle Übergabe der COUGAR-Helikopter an die Schweizer Luftwaffe, 27. September 2 im Schweizer Luftwaffe Forum im Bereich Einsatz bei; Offizielle Übergabe der COUGAR-Helikopter an die Schweizer Luftwaffe, 27. Sep 2002 Als ich im Vorfeld von diesem Event - der auf dem...
Grimmi

Grimmi

Alien
Moderator
Dabei seit
09.09.2001
Beiträge
7.845
Ort
Anflug Payerne
Offizielle Übergabe der COUGAR-Helikopter an die Schweizer Luftwaffe, 27. Sep 2002

Als ich im Vorfeld von diesem Event - der auf dem Militärflugplatz Alpnach stattfinden sollte - erfuhr,
hatte ich sogleich ein paar grössere Probleme.

Erstens bereitete mir das Datum schon mal Kopfschmerzen.
Da an demselben Datum auch das TOT in Payerne abgehalten wurde, war schnell mal die Frage da ob ich lieber
den Mirage-Überflug in der Westschweiz oder aber ein Rudel Helikopter auf der Flightline in der Innerschweiz
fotografieren sollte. Als eingefleischter Mirage-Fan stellt man sich halt wirklich solche Fragen.... :D
Insbesondere da die Mirage IIIRS der Schweizer Luftwaffe ja bekanntlich auf Ende 2003 ausgemustert werden.



Bild: Bei der Super Puma T-316 ist hier das FLIR sehr gut zu sehen
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Grimmi

Grimmi

Alien
Moderator
Dabei seit
09.09.2001
Beiträge
7.845
Ort
Anflug Payerne
Zweitens stellte sich das Problem, dass ich noch am selben Abend in Friedrichshafen sein sollte, um am
nächsten Tag die Flugshow in Manching besuchen zu können. Ach ja, und da wiederum war das Problem, dass ich am
Sonntagabend auf der Axalp im Berner Oberland erwartet wurde...
Genaue Planung war also angesagt. Und ein paar Telefonate an die Luftwaffe, um genauere Zeiten des Events plus natürlich die Bewilligung dazu einzuholen (der Anlass war nicht öffentlich publiziert worden).

Bild: T-332, Seriennummer MIS017, montiert bei RUAG (Emmen) als TROOP2, Erstflug im Mrz 01
 
Anhang anzeigen
Grimmi

Grimmi

Alien
Moderator
Dabei seit
09.09.2001
Beiträge
7.845
Ort
Anflug Payerne
Zu guter Letzt hiess es danach: Wohin mit dem Gepäck ? Ich brauchte ja schon Ersatzkleider und so für die 2
Übernachtungen bei AIRBOX (Danke nochmals ;)). Und alles zuerst noch nach Alpnach mitzuschleppen machte nicht so
Sinn.... Aber auch hier fand sich schlussendlich ne befriedigende Lösung - Bahnhofschliessfach !

Bild: T-334, Seriennummer MIS019, montiert bei RUAG (Emmen) als TROOP3, Erstflug im Mai 01
 
Anhang anzeigen
Grimmi

Grimmi

Alien
Moderator
Dabei seit
09.09.2001
Beiträge
7.845
Ort
Anflug Payerne
Nun zum eigentlichen Event. Wie gesagt fand die offizielle Übernahme der 12 neuen COUGAR-Helikopter durch
die Schweizer Luftwaffe am Freitag, den 27. September 2002 statt.
Hierzu sollte ich noch schnell was zur Geschichte erklären:

1980 wurde für die Schweizer Luftwaffe ein neuer, mittelgrosser Transportheli gesucht. In der Evaluation
setzte sich die AS332 SUPER PUMA gegen den UH-60A BLACK HAWK durch und wurde als 'Launching Customer' bestellt.
Nun war es aber so, dass der Helikopter auch bei zivilen Unternehmen hoch im Kurs stand und somit gemäss
internationalem Recht die Militärvariante nen neuen Namen haben musste. Wie dem auch sei, Aerospatiale soll
sich geweigert haben all unsere Vorschriften und sonstige Unterlagen umzutauschen - und somit heissen alle
zivilen plus die 15 der Schweizer Luftwaffe offiziell AS332 SUPER PUMA.
Im Dezember 1998 wurde nun ne (mittlerweile 3. Tranche) weitere Bestellung bei Eurocopter abgegeben. Und die lautete auf
12 neue AS532 COUGAR. Von aussen sind sie kaum zu unterscheiden, aber das nun Einzug haltende Glascockpit
bedeutete für die Schweizer Helipiloten ne recht krasse Umstellung. Alle Cougar werden übrigens durch die
Lufttransportstaffel 6 (LT 6 ) ab Alpnach betrieben. Sie tragen die militärischen Immatrikulationen T-331 bis T-342.

Bild: T-335, Seriennummer MIS020, montiert bei RUAG (Emmen) als TROOP4, Erstflug im Jul 01
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Grimmi

Grimmi

Alien
Moderator
Dabei seit
09.09.2001
Beiträge
7.845
Ort
Anflug Payerne
Eine Besonderheit durfte ich bei der T-333 feststellen. Dieser mittlerweile als 'Frosch' bekannte Cougar trug nämlich nen
ganz speziellen giftgrünen Anstrich, den ich vorher noch nicht an dieser Maschine beobachten konnte. Es sei ein IR-Schutzanstrich,
der momentan in der Erprobung stehe. Falls er sich bewährt, sollen vermutlich alle Cougar so angemalen werden.

Bild: T-333, Seriennummer MIS016, montiert bei Eurocopter als TROOP1, Lieferung Mrz 01
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Grimmi

Grimmi

Alien
Moderator
Dabei seit
09.09.2001
Beiträge
7.845
Ort
Anflug Payerne
Bild: T-341, Seriennummer MIS026, montiert bei RUAG (Emmen) als TROOP10, Erstflug im Mrz 02
 
Anhang anzeigen
Grimmi

Grimmi

Alien
Moderator
Dabei seit
09.09.2001
Beiträge
7.845
Ort
Anflug Payerne
Und zum Abschluss des Events, an dem sich auch die aus Payerne zurückkehrende Patrouille Suisse mit ein paar tiefen Überflügen beteiligte, durfte natürlich auch die Demo der T-335 mit Flares bewundert werden :TOP:

Alles in allem ein ganz genialer Nachmittag - wenig Leute und viel Sonne !:cool:
 
Anhang anzeigen
René

René

Astronaut
Dabei seit
20.07.2001
Beiträge
3.502
Ort
BaWü
In der Schweiz sitzen wir wieder in der ersten Reihe. :TOP:
 
Hind 444

Hind 444

Fluglehrer
Dabei seit
11.05.2002
Beiträge
244
Ort
Berlin-Spandau
@ Grimmi
"Bei der Super Puma T-316 ist hier das FLIR sehr gut zu sehen"
>>> weist du wozu ist die dritte Öffnung in der Kugel ist ??? (FLIR , normale Tageslichtkamera und ???)

kannst du mir das letzte Bild der T-333 privat nochmal größer senden - soetwas modernes hochgerüstetes sieht man hier seltend in Europa !!!!
 
Grimmi

Grimmi

Alien
Moderator
Dabei seit
09.09.2001
Beiträge
7.845
Ort
Anflug Payerne
@Hind444
Ich könnte mir vorstellen, dass die 3. Öffnung ein Restlichtverstärker ist. Weiss es aber ehrlich gesagt auch nicht.

Hoffe, das von Dir gewünschte Bild ist heil angekommen. Ach ja, Danke für die Alouette !
 
LimaIndia

LimaIndia

Astronaut
Dabei seit
10.04.2002
Beiträge
2.695
Ort
CH
@Grimmi, vielen Dank für die hübschen Bildchen. Eine Frage habe ich allerdings. Beim oberen Foto der T-333 sieht man, dass der Heli einen ganz speziellen Treibwerksauslass hat, oder wie man dem sagt... Der grosse, schware Kasten. Weisst du, für was der gut ist? Hat das was mit dem Abwehrsystem zu tun? Vielen Dank.
 
Hind 444

Hind 444

Fluglehrer
Dabei seit
11.05.2002
Beiträge
244
Ort
Berlin-Spandau
@ Ice-Man

der schwarze "Kasten" dient der Abkühlung der Triebwerksabgase zur Senkung der IR-Signatur.
Hier wie auch bei der Mi-17/Mi-24 nachträglich modifiziert und abnehmbar >>> bei anderen Hubschraubern (AH-64 und Mi-28) fest integriert.
 

hubidubi

Kunstflieger
Dabei seit
01.02.2002
Beiträge
47
Ort
Schweiz
Original geschrieben von Grimmi
Hier eine spezielle Sonde an der T-333. Weiss wer, für was die gut sein könnte ?
Soviel ich weiss ist dies keine Sonde sondern eine Videokamera. Es könnte sein, dass die Kamera für das Einstellen des Trackings des Rotors verwendet wird.
Der T-333 wird zur Zeit vor allem für Flugversuche eingesetzt. Damit die verschiedenen Sensoren angeschlossen und ausgewertet werden können wurde dieser Helikoter mit einer speziellen Flugversuchs-Verkabelung ausgerüstet. Vor allem die Versuche mit dem neuen Selbstschutzsystem werden mit diesem Helikopter durchgeführt. Die "schwarzen Kästen" gehören auch zu diesem System und reduzieren die Abgastemperatur durch zuführen kalter Luft wesentlich. Zusätzlich werden die Abgase nicht nach hinten unten, sondern in der Rotor geleitet, was zu einer weiteren Verwirbelung der Abgase führt. Dadurch sollte der Heli von IR-Lenkwaffen wesentlich schlechter entdeckt werden.
 

hubidubi

Kunstflieger
Dabei seit
01.02.2002
Beiträge
47
Ort
Schweiz
Mal sehen ob ich es schaffe auch ein Bild anzuhängen. Es entstand während der Flugvorführung anlässlich der Übergabe in Alpnach.
 
Anhang anzeigen
Thema:

Offizielle Übergabe der COUGAR-Helikopter an die Schweizer Luftwaffe, 27. September 2

Offizielle Übergabe der COUGAR-Helikopter an die Schweizer Luftwaffe, 27. September 2 - Ähnliche Themen

  • Overclaiming - bis heute geistern sinnlose Zahlen durch offizielle Werke...

    Overclaiming - bis heute geistern sinnlose Zahlen durch offizielle Werke...: An dieser Stelle werde ich in Zukunft versuchen, Beispiele fur sinnloses Overclaiming aufzudecken und einige langlebige Legenden ein wenig...
  • [1999, Jugoslawien] Offizielle NATO-Verluste

    [1999, Jugoslawien] Offizielle NATO-Verluste: NEIN, ich will nicht spekulieren, sondern nur wissen, welche Flugzeuge sind lt. NATO im Krieg gegen Jugoslawien verloren gegangen. Anlaß ist, daß...
  • Links zu offiziellen und inoffiziellen Webseiten der anderen Streitkräften...

    Links zu offiziellen und inoffiziellen Webseiten der anderen Streitkräften...: Beiträge verschiedener User zusammengefasst und etwas ergänzt: z.Z. 57 Länder und 91 Links Ergänzungen erwünscht und werden eingearbeitet.
  • Inoffizielle chinesische Entwürfe ... !

    Inoffizielle chinesische Entwürfe ... !: Chinesische Entwürfe ... ! Vom Jäger, Bomber und Jagdbomber bis zu Hubschraubern ist alles dabei ... teilweise sehr gewagte Entwürfe, teilweise...
  • Die offiziellen Seiten zum Boardthema

    Die offiziellen Seiten zum Boardthema: http://www.icao.org http://www.iata.com
  • Ähnliche Themen

    Oben