Oldtimersegelflugzeuge

Diskutiere Oldtimersegelflugzeuge im Privatfliegerei & Flugsport Forum im Bereich Einsatz bei; Hello ! Ich habe ein Frage : Anfang 1960" baute Karl Mayrhofer (München) ein MK 2 (K für Kaiser) , Zugvogel Rumpf , K 10 Flügel , gepfeilten...
richard B

richard B

Fluglehrer
Dabei seit
27.04.2006
Beiträge
117
Zustimmungen
85
Ort
Quimper und Chambéry
Hello !

Ich habe ein Frage :

Anfang 1960" baute Karl Mayrhofer (München) ein MK 2 (K für Kaiser) , Zugvogel Rumpf , K 10 Flügel , gepfeilten Ruder :

(Aero Kurier 1964)


Mayrhofer hatte schon in 1961 ein Mayrhofer-Diessner MD 1 gebaut ( D-1719 ) und in 1962 nach England verkauft : Es war als Nr 522 an R.A.F.GSA (oder R.A.F.GGA) geflogen .
Hätte jemand ein Bild von diese Rarität ?
Danke

Richard
 
Anhang anzeigen
#
Schau mal hier: Oldtimersegelflugzeuge. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
cobe

cobe

Fluglehrer
Dabei seit
12.12.2009
Beiträge
164
Zustimmungen
247
Ort
Michelstadt (Odw)
Hallo,
Ich bin seit einiger Zeit dabei die Geschichte der Schröder Peters SP1 zu erforschen. Mittlerweile habe ich einiges zusammentragen können was nicht sehr leicht ist bei einem Flugzeug was fast niemand kennt:blink:. Es sind lediglich 4 Maschinen gebaut worden, zwei davon gibt es noch ,evtl. auch eine 3. dass muss ich noch raus bekommen... Unter anderem habe ich auch eine 3-Seitenansicht erstellt von der ersten Maschine. Und aus kurzen Bildsequenzen habe ich diesen
kleinen Film zusammen geschnitten. Hier im Forum sind hier und da auch schon mal ein paar Bilder aufgetaucht...

Wenn jemand noch etwas dazu hat oder weis, würde ich mich sehr darüber freuen.

beste grüße, Cornelius

 
Anhang anzeigen
mannigausa

mannigausa

Space Cadet
Dabei seit
22.01.2010
Beiträge
1.433
Zustimmungen
1.474
Ort
Attendorn
Schau mal den Film an. Flugtag in Herford - WDR Digit. Da gibt es zwei Sequenzen mit der SP 1. Der Film wurde von meinem Onkel Werner Teipel gedreht. Der WDR hat den Film digitalisiert. Es ist ein Tonfilm. Leider unterlegt der WDR die Filme mit einem Projektorgeräusch. Ich habe den Film aber mit dem O-Ton, den mein Onkel besprochen hat in meinem Archiv. Fallst Du interessiert bist, schick mir eine PN.
 
bodo

bodo

Testpilot
Dabei seit
16.02.2012
Beiträge
699
Zustimmungen
662
Ort
Wershofen/Eifel
Hallo,
Ich bin seit einiger Zeit dabei die Geschichte der Schröder Peters SP1 zu erforschen. Mittlerweile habe ich einiges zusammentragen können was nicht sehr leicht ist bei einem Flugzeug was fast niemand kennt:blink:. Es sind lediglich 4 Maschinen gebaut worden, zwei davon gibt es noch ,evtl. auch eine 3.
[...]
Wenn jemand noch etwas dazu hat oder weis, würde ich mich sehr darüber freuen.

beste grüße, Cornelius
Ich vermute, dass es sich bei der SP-1, die sich Mitte der 90er-Jahre in Bad Sobernheim befand und nach meinen Erinnerungen dem Luftsportverband Rheinland-Pfalz geschenkt worden war, um die ehemalige Maschine von Rudi Matthes aus dem benachbarten Bad Kreuznach handelte. Das müsste die SP-1V1 D-7207 gewesen sein. Was aus dieser geworden ist, kann ich leider nicht sagen. Vielleicht weiß man beim LSVRP noch etwas dazu, ansonsten wäre dessen ehemaliger Geschäftsführer Carl-Otto Weßel sicher ein kompetenter Ansprechpartner.
 

rimme

Testpilot
Dabei seit
22.06.2013
Beiträge
681
Zustimmungen
466
Ort
OWL-Ostwestfalen-Lippe
Hallo Mannigausa,

mich habe mal eine Frage Off-Topic. Der Flugplatz Herford lag bis Kriegsende auf dem Homberg. Meines Wissens sind die Herforder ab 1955 in Oerlinghausen geflogen.
Wenn die Aufnahmen 1957 entstanden sich, würde mich interessieren, ob das auf dem alten Flugplatz war. Hast du da noch weitere Informationen?

Gruß rimme
 
cobe

cobe

Fluglehrer
Dabei seit
12.12.2009
Beiträge
164
Zustimmungen
247
Ort
Michelstadt (Odw)
Hallo Mannigausa,
:thumbsup:SUPER, vielen Dank für das Video, es müsste sich dabei um die erste SP-1 handel der Pilot müsst Carli Marsen aus Kassel sein. (ich schreibe dir eine PN)

Hallo Bodo, Vielen Dank für den Tip ich werde dieser Spur nachgehen , Hast du einen Kontakt zu Herrn Weßel? (gerne perP N)

mfg, Cornelius
 
mannigausa

mannigausa

Space Cadet
Dabei seit
22.01.2010
Beiträge
1.433
Zustimmungen
1.474
Ort
Attendorn
@ rimme, Hallo Stephan, leider kann ich Dir nicht weiterhelfen, da mein Onkel schon vor einigen Jahren verstorben ist. Der Flugplatz sieht aber nicht nach Oerlinghausen aus.
Viele Grüße aus Attendorn und Frohes Fest
Manfred Gante
 
cobe

cobe

Fluglehrer
Dabei seit
12.12.2009
Beiträge
164
Zustimmungen
247
Ort
Michelstadt (Odw)
Hallo,
Eine paar Fragen in die Runde...
Der Text welcher auf dem Rumpf vor dem Höhenleitwerk stand was dieser früher bei Seglern immer einheitlich?
Bzw. was musste da immer geschrieben stehen?
Ab wann musste dieser Text nicht mehr auf Segelflieger geschrieben werden?
Leider habe ich kein Foto der SP1 wo dies zu lesen ist...

mfg, Cornelius
 
Anhang anzeigen
bodo

bodo

Testpilot
Dabei seit
16.02.2012
Beiträge
699
Zustimmungen
662
Ort
Wershofen/Eifel
Hallo,
Eine paar Fragen in die Runde...
Der Text welcher auf dem Rumpf vor dem Höhenleitwerk stand was dieser früher bei Seglern immer einheitlich?
Bzw. was musste da immer geschrieben stehen?
Ab wann musste dieser Text nicht mehr auf Segelflieger geschrieben werden?
Leider habe ich kein Foto der SP1 wo dies zu lesen ist...

mfg, Cornelius
Hallo Cornelius,
in den 60er-Jahren scheint es keine Pflicht mehr gewesen zu sein, jedenfalls hatten unsere Vereinsflieger, die ihren Erstflug nach 1960 hatten, diese Angaben nicht mehr. Aber so lange keine Reparatur oder Grundüberholung anstand, wird das auch niemand entfernt haben.
Neben dem Halter standen dort in jedem Fall das Leergewicht und der Termin der nächsten Jahresnachprüfung, ich meine auch das zulässige Gesamtgewicht bzw. die Zuladung, müsste ich aber nochmal auf Fotos nachsehen. Auf den mir bekannten Maschinen waren aber kein Erstflug und auch keine Werknummer zu finden. Ob das immer einheitlich war, kann ich leider nicht sagen.
 
bodo

bodo

Testpilot
Dabei seit
16.02.2012
Beiträge
699
Zustimmungen
662
Ort
Wershofen/Eifel
Hallo Cornelius,
in den 60er-Jahren scheint es keine Pflicht mehr gewesen zu sein, jedenfalls hatten unsere Vereinsflieger, die ihren Erstflug nach 1960 hatten, diese Angaben nicht mehr. Aber so lange keine Reparatur oder Grundüberholung anstand, wird das auch niemand entfernt haben.
Neben dem Halter standen dort in jedem Fall das Leergewicht und der Termin der nächsten Jahresnachprüfung, ich meine auch das zulässige Gesamtgewicht bzw. die Zuladung, müsste ich aber nochmal auf Fotos nachsehen. Auf den mir bekannten Maschinen waren aber kein Erstflug und auch keine Werknummer zu finden. Ob das immer einheitlich war, kann ich leider nicht sagen.
Es scheint doch noch mindestens bis 1964 Usus gewesen zu sein, zumindest habe ich ein Bild unserer K 8b (Erstflug 1961) gefunden, welches mit 1964 beschriftet ist, auf dem diese Beschriftung noch vorhanden ist. Hier nun die entsprechenden Bilder unserer Vereinsflugzeuge:
SG-38 RP-031 (1954)
L-Spatz 55 D-7060 (1960)

K 8b D-7038 (1964)
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
atlantic

atlantic

Astronaut
Dabei seit
26.02.2008
Beiträge
3.628
Zustimmungen
2.003
Ort
Bayern Nähe ETSI
Es scheint doch noch mindestens bis 1964 Usus gewesen zu sein, zumindest habe ich ein Bild unserer K 8b (Erstflug 1961) gefunden, welches mit 1964 beschriftet ist, auf dem diese Beschriftung noch vorhanden ist. Hier nun die entsprechenden Bilder unserer Vereinsflugzeuge:
SG-38 RP-031 (1954)
hat man da jährlich die Beschriftung erneuert ?
 
bodo

bodo

Testpilot
Dabei seit
16.02.2012
Beiträge
699
Zustimmungen
662
Ort
Wershofen/Eifel
hat man da jährlich die Beschriftung erneuert ?
Zumindest das Datum bei "Letzte Nachprüfung" und "Nächste Nachprüfung" wird mit Sicherheit jährlich geändert worden sein. Die Gewichte vermutlich nach jeder Wägung. Wie man das gemacht hat, weiß ich allerdings nicht. Sieht so aus, als wäre das immer freihändig mit dem Pinsel aufgetragen worden. Das konnten damals viele noch und dicke Eddings gab es zu der Zeit noch nicht. Ob die Farbe dann mit Lösungsmittel wieder entfernt oder abgekratzt wurde und wie man sichergestellt hat, dass nur die Beschriftung, nicht jedoch die darunter liegende Lackierung dabei entfernt wurde, entzieht sich meiner Kenntnis.
 
bodo

bodo

Testpilot
Dabei seit
16.02.2012
Beiträge
699
Zustimmungen
662
Ort
Wershofen/Eifel
Hat denn jemand Zugriff auf die damaligen Zulassungsvorschriften und kann darüber hinausfinden, welche Pflichtangaben dort gemacht wurden und ab wann darauf verzichtet wurde?
 
Whisky Foxtrott

Whisky Foxtrott

Testpilot
Dabei seit
27.09.2006
Beiträge
508
Zustimmungen
551
Ort
Aachener Land
N'Abend Uwe,

ich weiß, dass "mein" Verein 1965 keine diesbezüglichen Beschriftungen an den Seglern hatte. Auch die damals wegen Betagtheit geschmähte 'Olympia Meise' hatte 1963 lediglich die Kennung auf Rumpf und Fläche. Das war in Bayern.
 
Thema:

Oldtimersegelflugzeuge

Oldtimersegelflugzeuge - Ähnliche Themen

  • Classic Gliders Open (Oldtimersegelflugzeuge)

    Classic Gliders Open (Oldtimersegelflugzeuge): Vom 25. Juli bis zum 6.August fand in Eggersdorf bei Müncheberg das jährliche Treffen des Vintage Glider Club statt, unter dem Titel "Classic...
  • Ähnliche Themen

    • Classic Gliders Open (Oldtimersegelflugzeuge)

      Classic Gliders Open (Oldtimersegelflugzeuge): Vom 25. Juli bis zum 6.August fand in Eggersdorf bei Müncheberg das jährliche Treffen des Vintage Glider Club statt, unter dem Titel "Classic...

    Sucheingaben

    D-9356 Bergfalke

    ,

    kranich 3 Kabinenhaube 1 zu 5

    ,

    flugzeug zeichnung seitenansicht

    ,
    SP-1
    , hans jurgen fischer zeichnung, segelflugzeuh d-6225, minimoa, dreyer@w-funke.de, vielen dank bergfalke glider, grunau baby d-6225, grunau baby aviator, cumulus 3f glider, ly 542k stösser mfi, ganzmetallsegelflugzeug, Lehrmeister ddr stillberghof, OldtimerSegelflugzeuge, Auto- und Technikmuseum Sinsheim minimoa, ka2 segler, fliegerRevue artikel republikflucht segelflugzeug, allgäuer kufenflieger, scheibe spatz download, stösser segelflugzeug, grunau baby zell haidberg, hütter h30 gfk 8415, Segelflugzeug ka8c
    Oben