Oorlogsmuseum Overloon, Overloon (Niederlande)

Diskutiere Oorlogsmuseum Overloon, Overloon (Niederlande) im Luftfahrt im Museum Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Nachdem ich am vergangenen Wochenende das schlechte Wetter im Westen für Museumsbesuche genutzt hatte, wollte ich den entsprechenden Thread für...
TDL

TDL

Alien
Dabei seit
17.09.2006
Beiträge
7.620
Ort
Leverkusen
Nachdem ich am vergangenen Wochenende das schlechte Wetter im Westen für Museumsbesuche genutzt hatte, wollte ich den entsprechenden Thread für das Oorlogsmuseum in Overloon aktualisieren - aber dieser (ehemals vorhandene!) Thread existiert offenbar nicht mehr. Mache ich also einen neuen auf...

Das Oorlogsmuseum - vormals auch als "Marshall Museum", "Nederlands Nationaal Oorlogs en Verzetsmuseum" sowie "Liberty Park" bekannt - befindet sich am Schauplatz der wohl härtesten Panzerschlacht auf dem Gebiet der Niederlande im 2. Weltkrieg, in Overloon. Overloon ist ein Dorf von ca. 4.000 Einwohnern, an der Autobahn A73 zwischen Venlo und Nijmegen und gehört zur Gemeinde Boxmeer. Das nachfolgend beschriebene Museum ist daher hauptsächlich dem Landkrieg mit Schwerpunkt auf der Befreiung der Niederlande 1944/45 von der deutschen Besetzung gewidmet. Da es aber auch einige Exponate zum Luftkrieg zeigt, sollen diese hier im ff kurz gezeigt werden.

Aktueller Anlass meines Besuchs am 1. November war ein neues (Luftfahrt-) Großexponat, das in Großbritannien niemand so richtig haben wollte - und das daher vom Oorlogsmuseum erworben werden konnte. Aber dazu später mehr.

Das Museum ist über die A73 (Ausfahrt 7 Vierlingsbeek) gut zu erreichen und in der kleinen Ortschaft ausgeschildert. Es liegt in einem umzäunten Park, dessen Eingänge aber permanent offen zu sein scheinen: An einem früheren EIngangsgebäude befindet sich ein mehrsprachiger Hinweis, dass man dem befestigten Weg folgen solle, um zum Museum zu gelangen. In dem Park kann man neben diversen Kunstwerken und den ersten Exponaten des Museums auch einen Kletterpark/Waldseilgarten besuchen - bei dem schlechten Wetter während meines Besuchs war dieser aber verlassen!

Nähert man sich dem Museum, so sieht das so aus:

 
Anhang anzeigen
TDL

TDL

Alien
Dabei seit
17.09.2006
Beiträge
7.620
Ort
Leverkusen
Tritt man durch eine gläserne Schleuse ins Foyer des Museums ein, findet man Garderobe und Schließfächer, wo man seine "sieben Sachen" lassen kann, um den Besuch etwas komfortabler zu machen. Das folgende Bild zeigt ein paar Schritte weiter den Empfang - wo man das Eintrittsgeld bezahlt und die ersten Fragen beantwortet bekommt. Rechts daneben befindet sich der unvermeidliche Shop und direkt gegenüber (quasi im Rücken des Fotografen) liegt ein großes Restaurant.

 
Anhang anzeigen
TDL

TDL

Alien
Dabei seit
17.09.2006
Beiträge
7.620
Ort
Leverkusen
Die eigentliche Ausstellung, welche grob aus zwei Teilen besteht, wird über die im nachfolgenden Bild gezeigte "Vereinzelungsanlage" (nach Scannen des Tickets) betreten. Teil 1 der Ausstellung ist der Geschichte der deutschen Besatzung in den Niederlanden - und wie es dazu kam - gewidmet. Teil 2 ist die hauptsächlich militärtechnische Ausstellung von Waffen.

Der Eintritt für einen Erwachsenen betrug 15 Euro. Kinder (4-12) zahlen 11 Euro. Nicht wenig, aber m.E. bei der Größe der Gesamtausstellung durchaus angemessen.

Die Website des Museums befindet sich hier: Home - Oorlogsmuseum Overloon

 
Anhang anzeigen
TDL

TDL

Alien
Dabei seit
17.09.2006
Beiträge
7.620
Ort
Leverkusen
Direkt hinter dem im vorigen Post gezeigten Zugang zur Ausstellung gibt es eine große Projektionswand, in der ein kurzer Film über die Zeit vom Ende des 1. Weltkriegs bis hin zum 2. Weltkrieg - Schwerpunkt natürlich: in den Niederlanden - gezeigt wird. Eine gute Einstimmung - übrigens mit deutschen und englischen Untertiteln. Die Darstellung ist angenehm sachlich und auch für Ausländer interessant genug, um 5 Minuten zu investieren.

Hier ein kurzer Eindruck (die Linie unter den gezeigten Bildern ist ein Zeitstrahl, in der jeweils der dargestellte Zeitpunkt gezeigt wird):

 
Anhang anzeigen
TDL

TDL

Alien
Dabei seit
17.09.2006
Beiträge
7.620
Ort
Leverkusen
Der Teil der Ausstellung, der sich mit den Niederlanden während des 2. Weltkriegs beschäftigt, ist um ein großes, mehr oder weniger leeres, Foyer herum gruppiert, in dessen Mitte einige Filme gezeigt werden - für die Besucher sind einige in Stufen angeordnete Sitzplätze zum bequemen Zuschauen vorgesehen:

 
Anhang anzeigen
Kolbenrückholer

Kolbenrückholer

Astronaut
Dabei seit
04.01.2011
Beiträge
3.772
Ort
EDLX

Es gibt dort auch Klasse Events, wie das Militracks oder Santa Fe. Kann ich nur empfehlen, macht echt Bock. Vom Militracks habe ich erst zwei verpasst (die erste und noch eine in der Anfangszeit, die dritte oder vierte) und das ist weltweit in dem Bereich einzigartig, was die Vielfalt, Anzahl und Qualität der Fahrzeuge angeht, die dort bewegt und gezeigt werden. Fotografieren ist schonmal etwas tricky (Schatten, Flatterband, Besucher...) an der sonst eigentlich sehr schönen, nur leicht verdichteten Strecke im Wald. Aber es geht noch und es gibt an der Strecke auch Stellen ohne Besuchermassen, wenn man es ruhiger mag. Ich kann auch empfehlen, an den Vortagen schonmal vorbeizuschauen, wenn die Fahrzeuge angeliefert werden oder am Tag danach. Ist oft besser als die Veranstaltung selber. Auch werden an den Veranstaltungstagen die Kisten morgens aus der grossen Halle gefahren und werden abends da auch wieder reingefahren. Lohnt sich immer. Ist aber eher was für Leute, die nicht genug bekommen oder "andere" Bilder haben wollen.

Santa Fe ist nicht so einzigartig, aber auch ein schöner Event dort. Da gibt es dann auch vor der Tribüne noch ein bisschen Reenactment dazu. Aber da gibt es grössere und bessere Veranstaltungen in diesem Bereich in NL. Ist aber trotzdem schön, will da garnicht meckern. Das klingt gleich so negativ, wenn mal etwas kein superlativ ist. Es gibt immer etwas schönes zu sehen und zu erleben auch beim Santa Fe, was man noch nicht kennt. Und wenn man sie doch alle schon kennt und auch in Action einen nicht mehr reizt, geht man halt ins Museum.

Wollte nur auf diese beiden Events hinweisen. Militracks ist ziemlich einzigartig.
 
Zuletzt bearbeitet:
TDL

TDL

Alien
Dabei seit
17.09.2006
Beiträge
7.620
Ort
Leverkusen
Das Flugzeug wird in diversen Quellen unterschiedlich bezeichnet. Stimmen die Infos von Rob Vogelaar zur Geschichte des Exponats (-> New Dakota arrived at Warmuseum Overloon, Netherlands), so handelte es sich unsprünglich um eine C-47A Skytrain, die als 42-23936 von der USAAF in Dienst gestellt wurde (einen Einsatz bei einer Commonwealth-Nation hat es nie gegeben). Die Bezeichnungen "Dakota" oder auch DC-3C (G-INFO) sind damit wohl umgangssprachlich bzw. nicht ganz korrekt...

 
Anhang anzeigen
Thema:

Oorlogsmuseum Overloon, Overloon (Niederlande)

Oben