Oorlogsmuseum Overloon, Overloon (Niederlande)

Diskutiere Oorlogsmuseum Overloon, Overloon (Niederlande) im Luftfahrt im Museum Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Als letztes ggw. in der Ausstellung befindliches Exponat stand neben der in Restaurierung befindlichen C-47A Skytrain dieses Cockpit - kann jemand...
TDL

TDL

Alien
Dabei seit
17.09.2006
Beiträge
7.691
Zustimmungen
6.787
Ort
Leverkusen
Als letztes ggw. in der Ausstellung befindliches Exponat stand neben der in Restaurierung befindlichen C-47A Skytrain dieses Cockpit - kann jemand sagen, zu welchem Flugzeugtyp es gehört?

 
Anhang anzeigen
TDL

TDL

Alien
Dabei seit
17.09.2006
Beiträge
7.691
Zustimmungen
6.787
Ort
Leverkusen
Die Halle mit dem militärischen Gerät wird über eine kleine Vorhalle verlassen, die über eine interessante Glasfront verfügt (das Foto zeigt nur einen kleinen Teil). Während meines Besuchs befand sich in dieser Vorhalle eine kleine Kunstausstellung zum Thema "Frauen im Krieg" (oder etwas in der Art) - meistens Bilder (gemalt) oder Fotos.

 
Anhang anzeigen
TDL

TDL

Alien
Dabei seit
17.09.2006
Beiträge
7.691
Zustimmungen
6.787
Ort
Leverkusen
Als letztes möchte ich noch auf eine "Experience" hinweisen, die von einer weiteren Vorhalle aus zugänglich war: BLOCKBUSTER. Diese "Sight-and-Sound"-Installation soll den Eindruck vermitteln, wie Bombardierungen aus Flugzeugen sich "anfühlen". Hier der Eingang mit entsprechendem Schild:

 
Anhang anzeigen
TDL

TDL

Alien
Dabei seit
17.09.2006
Beiträge
7.691
Zustimmungen
6.787
Ort
Leverkusen
Wenn man diese Demonstration mitmachen möchte (es gibt Warnungen, dies nicht mit kleinen Kindern zu tun bzw. falls man empfindlich gegenüber Lärm und Vibrationen ist), kann man an drei Stellen, folgende Situationen realitätsnah erfahren:

1. Aus einem Bomber heraus
2. Inmitten einer Stadt, wenn man dort quasi während eines Angriffs mit Bomben auf der Straße steht, und
3. In einem Schutzraum.

Begonnen wird damit, dass eine jeweils begrenzte Anzahl von Personen in einen nachgebauten Bomberrumpf gelassen wird und akustisch und durch Vibrationen einen Eindruck davon bekommt, was eine Bomberbesatzung im 2. Weltkrieg während eines Angriffs empfunden haben mag. Ein im Boden eingelassener Bildschirm zeigt quasi den Blick auf eine brennende Stadt aus einigen tausend Metern Höhe:

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
TDL

TDL

Alien
Dabei seit
17.09.2006
Beiträge
7.691
Zustimmungen
6.787
Ort
Leverkusen
Danach kommt man in kleine halbrunde Halle, bei der Filme von brennenden Wohnblöcken etc. -akustisch entsprechend untermalt - auf die Wände projeziert werden:
 
Anhang anzeigen
TDL

TDL

Alien
Dabei seit
17.09.2006
Beiträge
7.691
Zustimmungen
6.787
Ort
Leverkusen
Die Demonstration schließt damit, das jeweils die kleine Gruppe (die durch entsprechende Organisation wohl zusammenbleibt) in die Attrappe eines kleinen Schutzraums geführt wird. Dort kann man dann die Geräusche und Vibrationen von Bombeneinschlägen "draußen" erfahren. Man mag davon halten was man will, aber beeindruckend war diese Demonstration allemal...

 
Anhang anzeigen
TDL

TDL

Alien
Dabei seit
17.09.2006
Beiträge
7.691
Zustimmungen
6.787
Ort
Leverkusen
Am anderen Ende der Vorhalle, in die man nach der BLOCKBUSTER-Demo hinaustritt, befindet sich der Shop des Museums bzw. der Ausgang. Damit möchte ich meine Vorstellung dieses Museums beschließen.

 
Anhang anzeigen
TDL

TDL

Alien
Dabei seit
17.09.2006
Beiträge
7.691
Zustimmungen
6.787
Ort
Leverkusen
Bevor ich zu meinem persönlichen Fazit komme, noch die Info, dass zwei früher einmal in Overloon ausgestellte Flugzeuge
  • Mikojan MiG-21SPS "2239" und
  • Noorduyn Harvard IIB FE876



nicht mehr ausgestellt sind.
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
TDL

TDL

Alien
Dabei seit
17.09.2006
Beiträge
7.691
Zustimmungen
6.787
Ort
Leverkusen
Mein persönliches Fazit:
  • kein Luftfahrt- sondern ein Geschichts- und Waffen-/Militärmuseum mit ausgewählten Luftfahrt-Exponaten
  • Gute Darstellung - insbesondere im Teil 1 - mit mehrsprachigen (auch in deutsch) Informationstafeln. "Objektive" Bewertung von Themen, die noch stark mit Emotionen belasten sind.
  • einige gute Anwendungen von Medien bzw. "Sight-and-Sound"-Effekten
  • Die Luftfahrtexponate sind im Prinzip Standard (außer der Horsa) - aber dafür gut in Schuss und ansprechend präsentiert.
  • Relativ hoher Eintrittspreis, der aber für die gesamte Ausstelung m.E. angemessen ist.
  • Ich halte einen Besuch für empfehlenswert - sofern man nicht "nur" wegen der Luftfahrtexponate hingeht.
Ich hoffe, es hat gefallen. Wäre toll, wenn man ein ff-ler hingeht, wenn die Horsa und die C-47 fertig sind und an dieser Stelle einen Update bringt!

Gruß
Thomas
 
HoHun

HoHun

Testpilot
Dabei seit
10.10.2014
Beiträge
574
Zustimmungen
751
Moin!

Von der Form die sich am Rumpf erahnen lässt könnte das zu einer JU 88 passen.... reine Vermutung.
An der Rückseite des Instrumentenbretts erkennt man, daß einige Instrumente in Vierergruppen angeordnet sind, daher würde ich eher auf einen englischen Viermot tippen ... die Lancaster sieht ähnlich aus, insbesondere mit den vor den Scheiben montierten Zusatzgeräten.

Das würde in Overloon vielleicht auch ganz gut zur Horsa passen, denn die Lancaster wurde meines Wissens auch als Schleppmaschine für Lastensegler eingesetzt.

Tschüs!

Henning (HoHun)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: TDL
theo preschen

theo preschen

Testpilot
Dabei seit
20.06.2010
Beiträge
583
Zustimmungen
532
Ort
Fichtelgebirge
Hallo Thomas, Danke für Deinen Bericht und die Bilder.
Ich vermisse aber die MiG-21, war die nicht mehr in der Ausstellung?
früher sah das mal so aus:

Gruß theo
 
Thema:

Oorlogsmuseum Overloon, Overloon (Niederlande)

Oben