OT: Neue Einsatzschiffe für die Bundespolizei

Diskutiere OT: Neue Einsatzschiffe für die Bundespolizei im Polizei und Bundesgrenzschutz Forum im Bereich Einsatz bei; Sie haben nie geplant, dauerhaft einen Hubschrauber auf den Schiffen zu stationieren. Auf den gleich großen Korvetten K130, die gleichfalls ein...

Jumo 004

Astronaut
Dabei seit
15.07.2011
Beiträge
3.105
Zustimmungen
9.038
Ort
Germany
Sie haben nie geplant, dauerhaft einen Hubschrauber auf den Schiffen zu stationieren. Auf den gleich großen Korvetten K130, die gleichfalls ein großes Hubschrauberdeck haben, befindet sich auch kein Hangar, weil auf diesen nur kleine Drohnen stationiert werden.
 

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
7.296
Zustimmungen
2.041
Ort
Deutschland
Einen Hangar kann man ja für vieles gebrauchen. Ich würde ihn (sogar als zentrales Element) immer installieren, wenn er noch irgendwie raufpasst. Erst recht, wenn man so ein großes Schiff neu baut. Aber das ist vermutlich so eine politische Sache, wie mit den Kanonen. Ein "großes Polizeiboot", so ist ja auch die Optik designed, das dann doch noch mehr kann.
 
Theo

Theo

Astronaut
Dabei seit
01.03.2003
Beiträge
3.106
Zustimmungen
7.798
Ort
Ostküste
Man benötigt einen Hangar ja sozusagen als Garage und Werkstatt für einen Bordhubschrauber, welcher samt Personal und Meterialpaket für einen Einsatz/eine Reise eingeschifft würde und, so bei der Marine, einen eigenen Orgabereich (HA500) bilden würde. Bei den neuen Polizeischiffen ist das, wie @Jumo 004 richtig bemerkte, nicht vorgesehen. Das macht auch nicht viel Sinn, einen Brocken wie den Super Puma ständig mitzuführen auf Schiffen, die sich ausschließlich in deutschen Hoheitsgewässern bewegen werden und von Land aus zu erreichen sind.
Nun könnte man sich natürlich die Frage stellen, wozu denn dann bitte die großkalibrige Gun gut sein soll ? Weiß ich nicht. Ich könnte mir vorstellen, dass eins der Schiffe mal in einen Auslandseinsatz abgestellt werden könnte, für den die Polizei und nicht die Bw zuständig wäre, das gab's schon mal, der Einsatz wurde aber abgeblasen.
Bild: BP81 Potsdam, z. Zt. zu Ausbildungszwecken in Eckernförde
 
Anhang anzeigen

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
7.296
Zustimmungen
2.041
Ort
Deutschland
Und spätestens dann braucht man auch einen Hangar. Und wofür hat man so nen großen Dampfer? Nur für solche "etwaigen" Auslandseinsätze.
 
Zuletzt bearbeitet:
Theo

Theo

Astronaut
Dabei seit
01.03.2003
Beiträge
3.106
Zustimmungen
7.798
Ort
Ostküste
Es gibt Marinen, die nehmen einen BHS auch ohne Hangar auf hohe See mit. Ob das mit Schiffen von der Größe der Potsdam-Klasse mit dem "Hochdeck" möglich ist weiß ich nicht. Bin zwar Fischkopp, aber kein Semann :)
 
WaS

WaS

Space Cadet
Dabei seit
17.04.2007
Beiträge
1.124
Zustimmungen
689
Ort
Erlangen
Nun könnte man sich natürlich die Frage stellen, wozu denn dann bitte die großkalibrige Gun gut sein soll ? Weiß ich nicht. Ich könnte mir vorstellen, dass eins der Schiffe mal in einen Auslandseinsatz abgestellt werden könnte, […]
Wozu? Um notfalls ein größeres Schiff mit Gewalt stoppen zu können. Und das ist nicht nur im Auslandseinsatz relevant:

"Zur effektiven Androhung und Durchsetzung polizeilicher Maßnahmen auf See ist … eine Bordbewaffnung für die neuen Einsatzschiffe mit einem Wirkbereich von 300 Meter bis mindestens 6.000 Meter Entfernung vorgesehen, die deutlich wahrnehmbare Warnschüsse abgeben können und geeignet sind, auch große Frachtschiffe durch Beschuss zum Aufstoppen zu zwingen." (Quelle)
 
Zuletzt bearbeitet:

alois

Testpilot
Dabei seit
15.04.2017
Beiträge
585
Zustimmungen
369
EIn Hangar und eine Landeplattform sind doch Platzverschwendung. Warum nicht ein faltbarer Hangar über die Landeplattform schieben (zumindest einen Teil davon), wenn es einen braucht? Ist der Bordhubschrauber gelandet benutzt eh niemand mehr die Fläche. Somit ließen sich Hubschrauber auch über eine längere Zeit mitführen. Und wenn nicht, ist der Hanger zusammengefaltet und stört niemanden und nimmt auch keinen Platz weg, der über die meiste Zeit eh leer bleibt. Zwei Fliegen mit einer Klappe erschlagen.
 

Praetorian

Space Cadet
Dabei seit
01.02.2004
Beiträge
1.967
Zustimmungen
479
Ort
Deutschland
Es ist schlicht nicht vorgesehen, einen Hubschrauber dauerhaft einzuschiffen. Das würde wesentlich mehr Anpassungen an den Schiffsentwurf erfordern als einfach nur eine Blechhütte zur Verfügung zu stellen.
 

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
7.296
Zustimmungen
2.041
Ort
Deutschland
Um "dauerhaft einschiffen" geht es doch gar nicht. Warum baut man sich sogar eine Plattform in Puma-Größe? Weil man sie vielleicht mal braucht. Wenn man sie aber mal braucht, wäre ein Hangar auch nicht verkehrt.
 

Praetorian

Space Cadet
Dabei seit
01.02.2004
Beiträge
1.967
Zustimmungen
479
Ort
Deutschland
Wenn man einen Hubschrauber nicht dauerhaft einschiffen will, dann braucht man auch keinen Hangar :huh:
Ein Hangar ist ein Wetterschutz für das Luftfahrzeug sowie die Instandhaltung und -setzung. Das braucht man nicht, wenn das Lfz nur kurzzeitig an Bord ist. Ein Hubschrauber kann problemlos über Nacht oder auch mal ein paar Tage auf der Plattform stehen, alles andere ist dauerhaftes Einschiffen.
 

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
7.296
Zustimmungen
2.041
Ort
Deutschland
Du kannst auch Drohnen reinstellen oder Hilfsgüter und LKW. Oder Schiffbrüchige/Flüchtlinge etc. drin versorgen. Notlazarett etc. Wenn schon denn schon. Das wäre mein Ansatz. Kann aber sein, dass die BPol gegenüber der Marine vielleicht politisch da auch gewisse Merkmale nicht haben soll? Die Kanone ist ja schon eine Nummer größer.
 

Jumo 004

Astronaut
Dabei seit
15.07.2011
Beiträge
3.105
Zustimmungen
9.038
Ort
Germany
Noch einmal zur Klarstellung: es war niemals angedacht, auf einem Schiff der Bundespolizei einen Hubschrauber zu stationieren. Das Hubschrauberdeck ist nur dafür gedacht, um einem Hubschrauber das kurzfristige Landen zu ermöglichen, genau wie bei den größeren Seenotrettungskreuzern. Das benötigt man ggf. bei Unfällen, um auf See durch den Hubschrauber abgeborgene Personen vorübergehend aufzunehmen bzw. diese durch ihn abzutransportieren, beim Austausch von Personal oder Einschiffen von Fachleuten, ohne jedesmal an die Küste fahren zu müssen. Das ist ja auch gerade der Sinn und Zweck der jetzt zusätzlich beschafften Pumas für das Havariekommando.
Man muss einfach mal bedenken, dass Schiffsunfälle in aller Regel nicht so schnell abgearbeitet werden können, wie auf der Straße. Das geht dann auch schon mal über mehrere Schichten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
7.296
Zustimmungen
2.041
Ort
Deutschland
Ob es dauerhaft geplant ist oder nicht, ist mir persönlich wurscht. Ein Hangar ist für viele Dinge hilfreich, erst recht wenn man sich extra so ein großes Helideck baut.
 

Praetorian

Space Cadet
Dabei seit
01.02.2004
Beiträge
1.967
Zustimmungen
479
Ort
Deutschland
Das Hubschrauberdeck ist nur dafür gedacht, um einem Hubschrauber das kurzfristige Landen zu ermöglichen, genau wie bei den größeren Seenotrettungskreuzern.
Deutsche Seenotrettungskreuzer haben/hatten durchweg ein Hubschrauberarbeitsdeck ausschließlich zum Winschen, sowohl die mittlerweile außer Dienst gestellten drei Kreuzer der 44-Meter-Klasse (John T Essberger, Hermann Ritter, Wilhelm Kaisen), als auch die aktiven Kreuzer der 36,5-Meter-Klasse (Harro Koebke) und 46-Meter-Klasse (Hermann Marwede). Eine Hubschrauberlandung war/ist nicht vorgesehen und praktisch auch gar nicht möglich.
 

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
7.296
Zustimmungen
2.041
Ort
Deutschland
Das sind die Aufgaben laut Bundespolizei:
Die neuen hochseetauglichen Einsatzschiffe verfügen unter anderem über ein Hubschrauberlandedeck für den Hubschrauber „Super Puma“ und Staumöglichkeiten für die Ausrüstung von Spezialkräften. Darüber hinaus verfügen die Schiffe über besondere Möglichkeiten, Spezialkräfte in den Einsatz zu bringen, zu führen, zu versorgen und zu schützen.
 
gk juergen

gk juergen

Testpilot
Dabei seit
13.05.2008
Beiträge
723
Zustimmungen
599
Ort
ETSN & EDFW
schon paar Wochen her. aber ......

BPOLD-BBS: Mit der feierlichen Taufe des dritten neuen Einsatzschiffes auf den Namen "BAD DÜBEN" ist die Flotte der Bundespolizei komplett.
Am 20. November 2019 wurde die BP 83 als letztes von drei neuen Einsatzschiffen der Bundespolizei auf den Namen "BAD DÜBEN" getauft, gesegnet und in Dienst gestellt.
Nach den Taufen der ersten beiden neuen Einsatzschiffe, der BP 81 "POTSDAM" am 14. Dezember 2018 bei Fassmer in Berne und der BP 82 "BAMBERG" am 18. September 2019 am Warnemünder Cruise Center in Rostock - Warnemünde, wurde nun die "BAD DÜBEN" an den Hapag-Hallen im Hafen von Cuxhaven feierlich getauft.
 
Lämmi

Lämmi

Flieger-Ass
Dabei seit
28.04.2010
Beiträge
337
Zustimmungen
124
Ort
Köln
Mal eine Nachfrage: Bis zu welchem Seegang und Wind kann denn eine solche Plattform realistischerweise überhaupt mit einen Super Puma ohne Harpoon oder anderen ( wie heißt das Runterziehlkabel-Gedöns von der US Navy für den Sea Hawk noch?) Systemen dort landen und nachher auch stehen? Lashing unbenommen... An wie vielen Tagen wäre das dann rechnerisch möglich?

Ich traue der BPol leider immer noch betrieblich regulatorische Stilblüten zu

Grüße

Uwe
 
Thone

Thone

Astronaut
Dabei seit
25.08.2003
Beiträge
3.481
Zustimmungen
1.840
Ort
Kreis Cuxhaven
Moin.

Auch der Sea King hat keine Harpune, hier ist Flugbetrieb bis etwa 4 Grad Schiffsbewegung (abgestuft in Roll, Pitch, Yaw) zugelassen. Allerdings gilt das ja nicht für den ganzen Tag, sondern für die Start- und Landephase. Und alle 7 Wellen beruhigt sich ein Schiff, so dass eine Landung oder ein Start möglich sind. Steht der Hubschrauber dann an Deck, wird er schnell mit Ketten gesichert und dann kippt er auch nicht um.
Es gibt auch Limits für das Verfahren der Hubschrauber aus-/in den Hangar, aber das dürfte hier nicht zum Tragen kommen.

Wegen Seegang fallen nur ganz wenige Tage Bordflugbetrieb aus, allerdings werden die Kameraden gerade in der Anfangszeit wohl eher engere Limits haben als später.

Thomas
 
WaS

WaS

Space Cadet
Dabei seit
17.04.2007
Beiträge
1.124
Zustimmungen
689
Ort
Erlangen
Weiß jemand, was aus dem Plan geworden ist, die BuPo-Schiffe mit Kanonen auszurüsten? Auf den Fotos, die ich bisher kenne, sind keine zu sehen.
 
Thema:

OT: Neue Einsatzschiffe für die Bundespolizei

OT: Neue Einsatzschiffe für die Bundespolizei - Ähnliche Themen

  • AVIC/Xi’an MA700 - neuer Reginal Turboprop

    AVIC/Xi’an MA700 - neuer Reginal Turboprop: Korrigiert mich bitte, sofern ich ein bestehenden Thema zum Typ übersehen habe ... wernn nicht, dann hier der STart eines neuen Themas...
  • Neue EXITO Abziehbilder 1/72 u. 1/48

    Neue EXITO Abziehbilder 1/72 u. 1/48: Exito hat wieder einmal interessante Abziehbilder auf den Markt gebracht, incl. beiliegender Profile auf Kunstkarton und in high quality. Was soll...
  • Leonardo liefert neuen Trainingshubschrauber für die Navy

    Leonardo liefert neuen Trainingshubschrauber für die Navy: Leonardo hat gegenüber Bell und Airbus das Rennen um den neuen Trainingshubschrauber der USN gewonnen. Die TH-73A ( AW 119Ke ) wird die Bell TH-57...
  • Rolls Royce stellt E-Flugzeug für neuen Geschwindigkeitsrekord vor

    Rolls Royce stellt E-Flugzeug für neuen Geschwindigkeitsrekord vor: RR plant in Kürze einen Versuch um den bestehenden Rekord für E-Flugzeuge zu brechen. Das Flugzeug wurde nun vorgestellt: Elektroflugzeug...
  • Airbus testet neue Antriebstechnologien

    Airbus testet neue Antriebstechnologien: https://www.airliners.de/airbus-testgeba-antriebe-zukunft/52427
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    opv 80 bundespolizei

    ,

    küstenwache neue schiffe

    ,

    neue schiffe bundespolizei

    ,
    fassmer opv 80
    , Bundespolizei neue Boote, bundespolizei see neue schiffe, opv 86 bundespolizei, bpol neue schiffe kosten, bundespolizei neue einsatzschiffe, Neue Schiffe für die bundespizei, Bundespolizei bofors, bp 81 potsdam, OPV - Rißzeichnung , bp 81 küstenwache, bpol schiff potsdam kanone, bp 81 potsdam mit Geschütz, wiki Bundespolizei küstenwache fassmerwerft, bundespolizei opv86, shz bundespolizeischiffe, bundespolizei schiffe bordgeschütz, opv schiffe, neue schiffe küstenwache 57mm, bundespolizei see neue schiffe bofors, ausschreibung neue schiffe bundespolizei, bundespolizei see ausschreibung neue boote
    Oben