OT: Neue Einsatzschiffe für die Bundespolizei

Diskutiere OT: Neue Einsatzschiffe für die Bundespolizei im Polizei und Bundesgrenzschutz Forum im Bereich Einsatz bei; Weil sie ohne in Dienst gestellt wurden. Nach Indienststellung sollten sie nach Schweden verlegen, damit Bofors die Geschütze einbauen kann.

Praetorian

Space Cadet
Dabei seit
01.02.2004
Beiträge
2.385
Zustimmungen
1.561
Ort
Deutschland
Weil sie ohne in Dienst gestellt wurden. Nach Indienststellung sollten sie nach Schweden verlegen, damit Bofors die Geschütze einbauen kann.
 
Thone

Thone

Astronaut
Dabei seit
25.08.2003
Beiträge
3.713
Zustimmungen
2.921
Ort
Kreis Cuxhaven
Das ist weiterhin vorgesehen.
Leider in einem Kaliber, dass die Bundeswehr nicht hat, damit nicht lagern darf und auch nicht dran ausbilden darf.
Hier hat man wohl etwas kurz gedacht.

Für den Einsatz in deutschen Gewässern braucht man sie allerdings auch nicht unbedingt.

Thomas
 
WaS

WaS

Space Cadet
Dabei seit
17.04.2007
Beiträge
1.385
Zustimmungen
971
Ort
Erlangen
Hat die Deutsche Marine denn überhaupt irgendwas zwischen dem 27mm MLG und dem 76mm/62 Compact, also in der hier benötigten Kaliberklasse? Und warum soll sie nicht als Amtshilfe Ausbiider bzw. Experten zur BuPo abordnen dürfen?
 

alois

Space Cadet
Dabei seit
15.04.2017
Beiträge
2.219
Zustimmungen
1.627
Weil sie für andere Waffen, als die die sie hat, nicht ausgebildet sind. In was man nicht ausgebildet ist kann man keine Amtshilfe leisten.
 
WaS

WaS

Space Cadet
Dabei seit
17.04.2007
Beiträge
1.385
Zustimmungen
971
Ort
Erlangen
Ich gehe davon aus, dass die Ausbilder für eine neue Waffe zuerst mal eine Einweisung durch deren Hersteller erhalten. (Ansonsten könnte man ja überhaupt niemals neue Waffen einführen!) Und nachdem es bei der BuPo wohl eher wenig Mitarbeiter mit artilleristischen Grundkenntnissen gibt, wäre es doch naheliegend, dass die Marine eben solche Ausbilder im Zuge der Amtshilfe zur Verfügung stellt.

Ist zwar alles off-topic, aber mir stinkt's, wenn alles, was Behörden machen, erst mal pauschal und populistisch als Dummheit hingestellt wird, und wenn die Begründung dafür dann auch noch jede Logik vermissen lässt.
 
Theo

Theo

Astronaut
Dabei seit
01.03.2003
Beiträge
3.771
Zustimmungen
14.528
Ort
Ostküste
Weil sie ohne in Dienst gestellt wurden. Nach Indienststellung sollten sie nach Schweden verlegen, damit Bofors die Geschütze einbauen kann.
U.a. NDR meldete dass das erste Boot, "Bad Düben", zur Einrüstung in der Werft liegt, allerdings bei Fassmer in Berne. Gerade mal AIS geschaut, offenbar liegt sie dort auch immer noch.
 

K.B.

Space Cadet
Dabei seit
06.05.2009
Beiträge
1.024
Zustimmungen
745
Ort
D
Weiß jemand, was auf der Potsdam-Klasse für Sensoren verbaut sind? Das betrifft ja neben der Aufklärung und Feuerleitung auch die Flugführung.
Ich erkenne nur einen EO-Mast oberhalb der Brücke und zwei "Standard-Navigationsradare" am Mast.
Jedenfalls nichts, womit man bei schlechter Sicht anfliegende Hubschrauber auffassen und leiten kann.
 
Theo

Theo

Astronaut
Dabei seit
01.03.2003
Beiträge
3.771
Zustimmungen
14.528
Ort
Ostküste
Die Frage kann ich leider nicht beantworten. Mittig des Deckshauses ist irgendwas verbaut...? @Praetorian weiß sowas, vll liest er mit und kann was sagen?
Anbei noch ein Bild von heute im Hafen. Der Geschützturm ist nach Backbord verschwenkt, das Rohr auf etwa 45°. Die wollen doch nicht den
Stützpunkt in Schutt und Asche legen? :)
 
Anhang anzeigen

Praetorian

Space Cadet
Dabei seit
01.02.2004
Beiträge
2.385
Zustimmungen
1.561
Ort
Deutschland
Die Frage kann ich leider nicht beantworten. Mittig des Deckshauses ist irgendwas verbaut...? @Praetorian weiß sowas, vll liest er mit und kann was sagen?
Was das genau ist, ist aufgrund der Entfernung und entsprechend der Bildqualität schwer zu sagen. Prinzipiell könnte das durchaus ein elektrooptische Feuerleiteinrichtung sein - jedenfalls war es, genauso wie der Erker, auf dem es aufgestellt ist, vor dem Werftaufenthalt zur Einrüstung der Kanone noch nicht an Bord. Von der Größe, Form und Farbe her würde ich auf ein Terma C-FIRE tippen (ein Foto findet sich im Link unter Functionality). Oder zumindest etwas in der Richtung.

Mich wundert etwas, dass oberhalb der Brücke bereits ein E/O-Sensor vorhanden ist. Prinzipiell hätte sich angeboten, sowas gleich mit Feuerleitfunktionen zu realisieren, zur Not halt mit einem anderen Gerät. Falls meine obige Vermutung korrekt ist, habe ich keine Ahnung, warum man das so und nicht anders realisiert hat. Vielleicht wollte man eine zweite unabhängige Optik ¯\(ツ)
 
langnase73

langnase73

Astronaut
Dabei seit
27.08.2004
Beiträge
3.139
Zustimmungen
10.330
Ort
Berlin
Was das genau ist, ist aufgrund der Entfernung und entsprechend der Bildqualität schwer zu sagen. Prinzipiell könnte das durchaus ein elektrooptische Feuerleiteinrichtung sein - jedenfalls war es, genauso wie der Erker, auf dem es aufgestellt ist, vor dem Werftaufenthalt zur Einrüstung der Kanone noch nicht an Bord. Von der Größe, Form und Farbe her würde ich auf ein Terma C-FIRE tippen (ein Foto findet sich im Link unter Functionality). Oder zumindest etwas in der Richtung.

Mich wundert etwas, dass oberhalb der Brücke bereits ein E/O-Sensor vorhanden ist. Prinzipiell hätte sich angeboten, sowas gleich mit Feuerleitfunktionen zu realisieren, zur Not halt mit einem anderen Gerät. Falls meine obige Vermutung korrekt ist, habe ich keine Ahnung, warum man das so und nicht anders realisiert hat. Vielleicht wollte man eine zweite unabhängige Optik ¯\(ツ)
Das soll ein kombinierter Sensor von Saab sein. EOS-500. Saab liefert das Feuerleitsystem 9LV FCS für die Schiffe der Bundespolizei.

 

Pkr

Fluglehrer
Dabei seit
11.10.2005
Beiträge
116
Zustimmungen
24
Ort
Hannover
Ohne großes Getöse hat Fassmer den Auftrag für ein viertes Einsatzschiff erhalten.
Der Werkvertrag zum Bau von Einsatzschiffen für die Bundespolizei und der Ausrüstung mit Bordbewaffnung wird dahingehend geändert, dass ein viertes baugleiches Einsatzschiff (im Weiteren als „4tes ES“ bezeichnet) mit herzustellen ist. Dieses 4teES muss in seinen Funktionen und vor allem in seiner Handhabung und Bedienung vollumfänglich den bereits in Dienst gestellten und zum Teil bereits mit der Bordbewaffnung komplettierten 3 Einsatzschiffen entsprechen. Es bestehen technische Risiken, dass sich das 4teES nicht nahtlos und störungsfrei in den bereits laufenden Dienstbetrieb integrieren lässt, wenn es nicht baugleich geliefert wird. Deshalb besteht aus einsatztaktischer Sicht die Prämisse, dass es in seiner Ausstattung und Handhabung der Baureihe OPV 86 BP entspricht. Zudem werden die Besatzungen in ihren Aufgaben rotierend eingesetzt und sind für den Schiffstyp mit seinen komplexen Ausrüstungskomponenten ausgebildet. Auch das einsatzrelevante Handling und Zusammenwirken von verschiedenen Führungs- und Einsatzmitteln, werden von Besatzungen und polizeilichen Einsatzkräften regelmäßig geschult. Mit dem baugleichen „4ten ES“ soll eine krisenfeste Nutzung und Einsatzfähigkeit auch in stressigen Einsatzlagen gewährleistet werden.
Quelle: EU-Ausschreibungsportal TED -hier-
 

Pkr

Fluglehrer
Dabei seit
11.10.2005
Beiträge
116
Zustimmungen
24
Ort
Hannover
Laut thb.info (Link -hier-) wird BP84 "Neustadt" am 10.06. an die Bundespolizei übergeben, als Liegeplatz soll Warnemünde dienen. Nebenbei wird eine 19-köpfige Stammbesatzung erwähnt, bei insgesamt 48 Kojen an Bord.
In einem anderen THB-Artikel wird über insgesamt 6 Schiffe dieser Klasse geschrieben, aber das halte ich für ein Mißverständnis.
 
Theo

Theo

Astronaut
Dabei seit
01.03.2003
Beiträge
3.771
Zustimmungen
14.528
Ort
Ostküste
M.W. sollten es drei Boote werden, eins ist jetzt mit der "Neustadt" dazugekommen. Von weiteren ist mir auch nichts bekannt.
 
langnase73

langnase73

Astronaut
Dabei seit
27.08.2004
Beiträge
3.139
Zustimmungen
10.330
Ort
Berlin
...Anbei noch ein Bild von heute im Hafen. Der Geschützturm ist nach Backbord verschwenkt, das Rohr auf etwa 45°. Die wollen doch nicht den
Stützpunkt in Schutt und Asche legen? :)...
Vergangene Woche habe ich (sehr verdeckt und unzugänglich) eines der Boote in Cuxhaven liegend gesehen. Da war der Geschützturm ebenfalls nach Backbord geschwenkt, das Rohr wies allerdings leicht nach unten.
 
gk juergen

gk juergen

Space Cadet
Dabei seit
13.05.2008
Beiträge
1.041
Zustimmungen
1.805
Ort
ETSN & EDFW
gk juergen

gk juergen

Space Cadet
Dabei seit
13.05.2008
Beiträge
1.041
Zustimmungen
1.805
Ort
ETSN & EDFW
BPOL-CUX: Gemeinsames Training der Bundespolizei See und der Marineflieger auf der Nordsee - NH90 landet erstmals auf Bundespolizeischiff!

 
Thema:

OT: Neue Einsatzschiffe für die Bundespolizei

OT: Neue Einsatzschiffe für die Bundespolizei - Ähnliche Themen

  • NEUES BUCH: Das Geheimnis von Malev 240 - mysteriöser Absturz vor Beirut

    NEUES BUCH: Das Geheimnis von Malev 240 - mysteriöser Absturz vor Beirut: Presstext zum Buch "Das Geheimnis von Malev 240 - mysteriöser Absturz vor Beirut". 60 Menschen starben als in der Nacht von 29. auf den 30...
  • FAA will neue Richtlinien zur Evakuierung eines Flugzeuges erlassen

    FAA will neue Richtlinien zur Evakuierung eines Flugzeuges erlassen: Seit langem gibt es Kritik, dass die Vorgaben der FAA aus den 1960er in Bezug auf die Evakuierung von Flugzeugen im Notfall binnen 90 Sekunden nur...
  • Und wieder ein neues unbekanntes Flugzeug

    Und wieder ein neues unbekanntes Flugzeug: An die Profis , ich habe wieder Teile einer unbekannten Maschine gefunden, leider ist auch hier nichts bekannt um welche Maschine es sich hier...
  • NEUES BUCH: Messerschmitt M 18 – Winning Against All Odds

    NEUES BUCH: Messerschmitt M 18 – Winning Against All Odds: 216 Seiten, 210x224mm (A4), 274 Fotos, 20 Farbprofile, 3 cutaways (M 17, M 18b, M 18d), und Farbbroschüre. Preis NOK 429 + Versandkosten Die...
  • NEUES BUCH: Special Purpose Junkers Aircraft – Big, High, Fast and Secret

    NEUES BUCH: Special Purpose Junkers Aircraft – Big, High, Fast and Secret: 144 Seiten, 210x297mm (A4), 224 Fotos und 13 Zeichnungen. Preis NOK 349 + Versandkosten Dieses Buch handelt von einer Reihe sehr...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    küstenwache neue schiffe

    ,

    https://www.flugzeugforum.de/threads/ot-neue-einsatzschiffe-fuer-die-bundespolizei.83578/page-5

    ,

    opv 80 bundespolizei

    ,
    Bundespolizei neue Boote
    , fassmer opv 80, bundespolizei see neue schiffe, opv 86 bundespolizei, neue schiffe bundespolizei, bp 81 küstenwache, bpol schiff potsdam kanone, bp 81 potsdam mit Geschütz, bundespolizei neue einsatzschiffe, wiki Bundespolizei küstenwache fassmerwerft, OPV - Rißzeichnung , bpol neue schiffe kosten, Neue Schiffe für die bundespizei, Bundespolizei bofors, bp 81 potsdam, schiffe bundespolizei potsdam klasse, Potsdam-Klasse Geschütz, OPV 86 Kosten, 57 mm bofors zu klein, https://www.flugzeugforum.de/threads/ot-neue-einsatzschiffe-fuer-die-bundespolizei.83578/page-4, bundespolizei opv86, shz bundespolizeischiffe
    Oben