P-51D Mustang, Revell, 1:72 (alte Gurke)

Diskutiere P-51D Mustang, Revell, 1:72 (alte Gurke) im Props bis 1/72 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Nabend allerseits. Hier nun mein erstes Roll out. Die Positionslichter und Antennen fehlen noch, ich hoffe das kann verziehen werden und ich...

Moderatoren: AE
  1. #1 Kolbenrückholer, 12.07.2011
    Kolbenrückholer

    Kolbenrückholer Astronaut

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    3.136
    Zustimmungen:
    9.519
    Ort:
    EDLX
    Nabend allerseits.

    Hier nun mein erstes Roll out. Die Positionslichter und Antennen fehlen noch, ich hoffe das kann verziehen werden und ich kann sie trotzdem schon einmal reinstellen. Denn gestern war erstmals Fototag bei relativ fahlem Sonnenlicht.

    Der Bausatz ist die mit neuen "Cookie" Decals versehene Revell P-51d... welcher mal (in den 70ern!?) ein Matchbox Bausatz war. Hätte ich das gewusst... Ich glaube ich hab mal im Bezug auf das Teil "Mystery-Mustang" gelesen, das sagt eigentlich alles.

    Vielleicht freut sich ja der ein oder andere das Teil auch mal gebaut zu sehen... alles OOB.
     

    Anhänge:

    • p51a.jpg
      Dateigröße:
      66,4 KB
      Aufrufe:
      349
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kolbenrückholer, 12.07.2011
    Kolbenrückholer

    Kolbenrückholer Astronaut

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    3.136
    Zustimmungen:
    9.519
    Ort:
    EDLX
    ...das ist das zweite Modell nach Jahrelanger Abstinenz und nach heftigen Entzugserscheinungen ist der Modellbau nun zurückgekehrt. Die Modelle sind also als Interpretationen zu verstehen... ich versuche das umzusetzen was ich kann. Mit Pinsel lackiert, was es sonst noch gibt, das wisst ihr ja...
     

    Anhänge:

    • p51d.jpg
      Dateigröße:
      49,4 KB
      Aufrufe:
      345
  4. #3 Kolbenrückholer, 12.07.2011
    Kolbenrückholer

    Kolbenrückholer Astronaut

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    3.136
    Zustimmungen:
    9.519
    Ort:
    EDLX
    P-51D, 359FG, 368 FS, 8th AF, USAAF, East Wrethham, England, 1945

    ...Die Cookie Nose gefällt...Das Modell ist sehr merkwürdig. Ausserdem hab ich beim Bau Fehler bei dem Klappen begangen...die inneren Fahrwerksklappen müssen glaube ich rein. Da noch Druck in der Hydraulik ist (da Pilot im Sitz und Landeklappen eingefahren)...!?
     

    Anhänge:

    • p51.jpg
      Dateigröße:
      49,1 KB
      Aufrufe:
      345
  5. #4 Kolbenrückholer, 12.07.2011
    Kolbenrückholer

    Kolbenrückholer Astronaut

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    3.136
    Zustimmungen:
    9.519
    Ort:
    EDLX
    ...Flügel und Rumpf wollten garnicht zusammen... Ich hab alles versucht das zu verbergen :eek:
     

    Anhänge:

    • p51b.jpg
      Dateigröße:
      64,3 KB
      Aufrufe:
      345
  6. #5 peter2907, 12.07.2011
    peter2907

    peter2907 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    2.190
    Zustimmungen:
    20
    Beruf:
    -
    Ort:
    Düsseldorf
    Mach dir nichts draus. Du bist nicht der Einzige, der auf Revell hereingefallen ist.
     
  7. #6 Lancer512, 12.07.2011
    Lancer512

    Lancer512 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    1.179
    Zustimmungen:
    1.008
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Hab mich auch durch die neuen Decals täuschen lassen. An dem Bausatz ist so ziemlich alles falsch. Allerdings ist das nicht die Form der Matchbox Mustang, die ich hier auch noch rum liegen habe (PK-13 "Dooley Bird").
     
  8. #7 peter2907, 12.07.2011
    peter2907

    peter2907 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    2.190
    Zustimmungen:
    20
    Beruf:
    -
    Ort:
    Düsseldorf
    Stimmt. Dabei fällt mir ein, das die Revell Mustang schon vor 20 Jahren im Katalog so grausig aussah, dass ich mir sie nicht kaufen wollte. Da war man bei diesem Bausatz wohl "schlauer" und hat nur ein gemaltes Bild auf die Schachtel gedruckt.
     
  9. #8 juergen.klueser, 12.07.2011
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    938
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Trotzdem gefallen mir manchmal so alte bausätze. Ist aber eher Nostalgie :red:
    Beim Bemalen könntest Du die Farbe etwas verdünnen und dann in mehreren dünnen Schichten auftragen. Das wird gleichmäßiger. Bei Deiner Fury hast Du das ja sehr schön hinbekommen.
    Die Decals haften besser, wenn Du Glanzlack aufträgst (oder Future o.ä.), dann Decals und dann Seidenmattlack. Wenn Du dann noch optimieren willst helfen auch Setter und Weichmacher.
    Gruß Jürgen
     
  10. Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    7.517
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    Oha......diesen alten Schinken hatte ich auch mal, ist bei mir allerdings in die Tonne gewandert. Nach meinen Erfahrungen mit der Bf 109 E in 1:72 gucke ich bei Produkten aus Bünde nun etwas genauer hin.
    Aber dafür, dass hier nix so richtig passt, hast du die Mustang recht ordentlich zusammengebaut. Wie schon gesagt, die Farbe lieber dünner und in mehreren Schichten auftragen.

    Grüßle
    Zimmo :)
     
  11. #10 Kolbenrückholer, 13.07.2011
    Kolbenrückholer

    Kolbenrückholer Astronaut

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    3.136
    Zustimmungen:
    9.519
    Ort:
    EDLX
    Hallo

    Dann hatte ich das falsch in Erinnerung, dass dies kein alter Matchbox ist. Unrecht getan:FFTeufel:. Ist das ein "alter Revell"? Auf der Packung steht sogar was von "historischr Bausatzform" oder ähnliches...das habe ich nicht wirklich ernst genommen und dachte schlimmstenfalls gibts eben einen Matchbox Kit. Schlau ist das auf jedenfall...aber ob der Kunde das schätzt. Als blutiger Neuling hätte mich das Ding ziemlich demotiviert...das hat es ja so schon. Aber gebaut wird alles in 1:72, da gibs keine Wiederrede.

    Danke euch für die Tipps. Ich lackiere meist in mehreren Schichten mit leicht verdünnter Farbe. Aber wahrscheinlich nicht genug, beim alu jedenfalls. Das "Gelb" am Leitwerk ist nicht verdünnt wie man unschwer erkennen kann... die Farbe war ohnehin "im Eimer" und ist auch schon längst dorthin gewandert. Ich habe für die ersten 4 jetzt auch noch teilweise auf meinen alten Farbenvorrat zurückgegriffen...die sind aber schon 2 Jahre und länger alt... die werden nun ersetzt, dann sollte das besser werden. Ich werde es demnächst ausprobieren, stärker zu verdünnen als bisher und dann wieder mehrmals zu lackieren (zwei oder dreimal, mal sehen). Wenn dann darüber noch zweimal Lack aufgebracht wird...bleibt dann von den Gravuren noch was übrig? Bis jetzt hatte ich da keine Probleme beim Lackieren, man sieht sie alle noch, auch wenn der Auftrag "grob" ausschaut.

    Auch habe ich bei den ersten 4 jetzt den Fehler gemacht die Decals aufzutragen und dann erst mit Matt Klarlack zu versiegeln... Demnächst werde ich erst eine Klarlackschicht Glänzend aufbringen, dann Decals und letztendlich Mattlack. Ich hoffe das funktioniert auch bei mir. Schön wärs ja.

    Freu mich schon auf die nächsten ;)
     
  12. #11 peter2907, 13.07.2011
    peter2907

    peter2907 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    2.190
    Zustimmungen:
    20
    Beruf:
    -
    Ort:
    Düsseldorf
    Das wird schon klappen. Nur zur Info: Ich benutze zum Teil noch Farben, die ich vor 20 Jahren gekauft habe. Die ein oder andere ist mir schon chemisch umgekippt ( na gut rein kinetisch auch ), aber mit etwas Verdünnung funktionieren viele Farben noch. Also das Alter allein ist noch kein Grund Farben / Geld in den Eimer zu werfen. Das würde ich immer individuel und abhängig vom Verwendungszweck entscheiden.

    Hier mal exemplarisch ein paar meiner Antiquitäten ( versuch die mal im Laden zu kriegen ), die kann man noch benutzen. Besonders das Weiß von Airfix ist noch gut. Wahrscheinlich hatte damals die Gesundheit bei unserem Hobby schwer zu leiden, irgendwie müssen die Chemikalien damals kompromissloser eingesetzt worden sein.:FFTeufel:
     

    Anhänge:

  13. #12 Kolbenrückholer, 13.07.2011
    Kolbenrückholer

    Kolbenrückholer Astronaut

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    3.136
    Zustimmungen:
    9.519
    Ort:
    EDLX
    "Wahrscheinlich hatte damals die Gesundheit bei unserem Hobby schwer zu leiden, irgendwie müssen die Chemikalien damals kompromissloser eingesetzt worden sein."

    Haha.. ja das muss der Grund sein:TOP:

    Nee, ich hatte angetrocknete Ränder und Deckel. Habe dann alles entfernt und dabei sind etliche Stückchen und Partikel in die Farbe gelangt. Also es gab Körner in der Farbe... So alte Dinger hab ich zwa nicht hier rumfliegen, aber streichbar waren sie auch noch:FFTeufel:.
     
  14. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 maje1904, 04.02.2013
    maje1904

    maje1904 Kunstflieger

    Dabei seit:
    01.05.2011
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    54
    Beruf:
    habe ich ...
    Ort:
    Kaiserslautern
    Oh sch..sse,

    dann war mein Spontankauf von heute vormittag wohl ein heftiger Griff in die Schüssel. Habe den Hinweis auf die " historische Bausatzform " erst im Auto gesehen, als ich mal kurz in den Karton geschaut hatte. War auch " schwer angetan " von dem Inhalt und werde diese Bezeichnung ab jetzt sehr ernst nehmen .. :FFCry:

    Naja, dann nehme ich diese " Interpretation " einer Mustang eben zum - ja zu was eigentlich ? Wohl eher zum " üben " oder so .....

    Und sorry für´s ausgraben dieses alten Threads, aber vielleicht kann ich so nochmal den ein oder anderen vor dem Kauf warnen ... :FFTeufel::FFTeufel:
     
  16. #14 Kolbenrückholer, 06.02.2013
    Kolbenrückholer

    Kolbenrückholer Astronaut

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    3.136
    Zustimmungen:
    9.519
    Ort:
    EDLX
    Uiui...ja das ist ärgerlich und kein gutes Marketing seitens Revell finde ich. Gerade für Einsteiger ist so ein Kit doch ganz schön unmotivierend. War auch eines meiner ersten nach dem Widereinstieg.

    Den Bausatz kannst du ja als ...ich weiss auch nicht verwenden :) Aber die Decals sind in Ordnung wie von Revell gewohnt, die passen auch auf andere P-51D.

    Mein Modell gibt es mittlerweile garnicht mehr... kein Witz, aber ich konnte den Anblick nicht mehr ertragen :FFEEK:. Es ist das einzige Modell, welches ich aus so einem Grund abgeschrieben habe. Ich bin da ja nicht so penibel eigentlich, aber die Form tat weh im Auge :mad:

    Zur Übung langt der Kit, da man auch etwas nacharbeiten muss X-) ...ansonsten hast du schöne Decals gekauft :rolleyes:

    Fazit: "Augen auf beim Eierkauf"! :!::loyal: (Ich lerns auch nie und kaufe erst und schaue dann)
     
Moderatoren: AE
Thema:

P-51D Mustang, Revell, 1:72 (alte Gurke)

Die Seite wird geladen...

P-51D Mustang, Revell, 1:72 (alte Gurke) - Ähnliche Themen

  1. 1/72 Airfix North American Mustang P-51D

    1/72 Airfix North American Mustang P-51D: Schönen guten Tag, liebes Forum, das hier ist Airfix' neueste Version der P-51D (Kit ##A01004A) in attraktiver Markierung für das Flugzeug von Lt....
  2. N.A. P-51D Mustang"Big Beautiful Doll" Tamiya 1/72

    N.A. P-51D Mustang"Big Beautiful Doll" Tamiya 1/72: Bestes Wetter für Rollouts! Heute ne Mustang. Der Tamiya Bausatz ist wirklich top die Passgenauigkeit grandios. Ein Modell ohne Spachtelmasse! Das...
  3. Mustang P-51D "Flying Dutchman" kommt nach Deutschland

    Mustang P-51D "Flying Dutchman" kommt nach Deutschland: Lt. der aktuellen Flugzeug Classic kommt die Mustang "Flying Dutchman" nach Deutschland. Sie wurde 1947 von der CAC als CA-18, Mk. 21 an die RAAF...
  4. BIG BEAUTIFUL DOLL P-51D Mustang 1/24

    BIG BEAUTIFUL DOLL P-51D Mustang 1/24: Moin FFler hier mal was in einer Größe wo ich mich Eigentlich nicht was Modellbau betrifft bewege, eine P-51D Mustang in 1/24 von Airfix....
  5. P-51d Mustang, 1/48 Schweizer Fliegertruppen

    P-51d Mustang, 1/48 Schweizer Fliegertruppen: Hallo zusammen! Hier mein Modell. Normalerweise baue ich nur Jets. Tamyia-Bausatz mit Schweizer Decals von MC-One. Hervorragender Bausatz....