Pakistan

Diskutiere Pakistan im Aktuelle Konflikte Forum im Bereich Aktuell; Ich denke angesichts der leider aktuellen Entwicklung in Pakistan sollten wir auch für die Anti-Terror/Anti-Taliban - Kämpfe einen eigenen Strang...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 Bleiente, 29.04.2009
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Ich denke angesichts der leider aktuellen Entwicklung in Pakistan sollten wir auch für die Anti-Terror/Anti-Taliban - Kämpfe einen eigenen Strang aufmachen, auch wenn es sicherlich immer wieder Überschneidungen mit Afghanistan geben wird.

    http://www.netzeitung.de/politik/ausland/1342059.html

    http://de.reuters.com/article/worldNews/idDEBEE53S0JA20090429
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 beistrich, 07.05.2009
    beistrich

    beistrich Astronaut

    Dabei seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    4.771
    Zustimmungen:
    642
    Yusuf Raza Gilani hat gerade in einer Fernsehansprache gesagt er hat der Armee den Aufrag gegeben alle Aufständischen und Terroristen zu eliminieren

    Quelle: BBC

    Das hört sich nach einer neuen Offensive in Swat + Umgebung an
     
  4. #3 Bleiente, 09.05.2009
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/640110
     
  5. #4 Monitor, 14.05.2009
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.179
    Zustimmungen:
    2.761
    Ort:
    Potsdam
  6. 701

    701 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.05.2004
    Beiträge:
    1.452
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    NVP
    Wenn die US Drohnen nicht ständig da rumbomben würden, wäre die Lage auch nicht so eskaliert. War doch gezielte Absicht und unterstreicht wieder einmal mehr, das solche Handlungen Länder nicht sicherer machen sondern destabilisieren. Von dem Zulauf für diese Gruppierungen durch die viele vielen toten Zivilisten die durch US Bombing zu beklagen sind, ist das doch ein idealer Nährboden. Wäre ja noch schön wenn China so ruhig seine Öl Leitung bekäme.
     
  7. #6 Bleiente, 16.05.2009
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    http://derstandard.at/?url=/?id=1242315993510
     
  8. #7 Bleiente, 17.05.2009
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    @701,
    gell, und die Erde ist eine Scheibe.

    Nur mal zur Erinnerung wenn Du hier mit deinem US-Bashing unterstützt:

    http://www.faz.net/s/RubDDBDABB9457...412~ATpl~Ecommon~Scontent.html?rss_googlefeed

    Pakistan ist sicherlich kein ideales Land. Aber es hat viel zu verlieren, zu viel in Ihren Augen und in meinen Augen.
     
    Deak und (gelöschter Benutzer) gefällt das.
  9. 701

    701 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.05.2004
    Beiträge:
    1.452
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    NVP
    Wer Drohnen in ein Souveränen Staat schickt und dort wild um sich Bombt der braucht sich über eine Gegenreaktion nicht wundern. Wenn Pakistan das dann auch noch zulässt und seine eigenen Bürger dem Aussetzt brauch sich Pakistan nicht wundern wenn Extremisten Auftrieb bekommen.

    Mal davon abgesehen das mit solchen Mitteln weder ein krieg noch ein Problem gelöst werden kann, ist die Vorgehensweise der USA in dieser Region einfach nur unter aller Sau. Egal ob da 1 oder 20 oder gar 100 Zivilisten mit umkommen Hauptsache einen mutmaßlichen Terroristen umlegen. Natürlich ganz ohne Gerichtsverfahren oder gar Anklage.

    Wir sind auf den besten Wege genau das zu werden was man vorgibt selber bekämpfen zu wollen.

    Deutsche Soldaten wurden in Afganistan von einem gewissen Mann geschult.
    Die die wissen wen ich meine und die das hier lesen sollten mal in sich gehen und sich Fragen was man in dieser Region eigentlich macht.
    Die 19 Araber vom 11.9. kommen jedenfalls nicht aus dieser Gegend...
     
  10. #9 Hajo L., 18.05.2009
    Hajo L.

    Hajo L. Fluglehrer

    Dabei seit:
    24.04.2008
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Berlin
    Nö, aber der, der ihnen den Auftrag gab, außerdem befanden sich die Trainingsstätten dort... (Nein, nicht die Flugschulen, aber Waffentraining etc.).


    HAJO
     
  11. #10 Bleiente, 18.05.2009
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    http://derstandard.at/?url=/?id=1242316060162


    Nun unabhängig von der völkerrechtlichen Frage so impliziert Deine Behauptung die angeblich Tatsache das die Taliban erst durch US-Drohnen auf der politischen und militärischen Bühne erschienen sein sollen. Dem ist nicht so, die Taliban waren schon länger dort und diese Gegend wurde erst auf Grund des Kampf- und Verfolgungsdrucks in AFG zum Rückzugs-, Erholungs- und Ausbildungsrefugium der Taliban. Und zum Ausgangspunkt für Anschläge in AFG und PAK, erst hierauf wurde mit Drohnen reagiert.


    Unabhängig von den Fehler Pakistans in der Vergangenheit und den Verstrickungen ihrer politischen und auch militärischer Eliten in die Ränke des Machtkampfes am Hindukusch so ist Gehässigkeit angesichts der Opfer völlig unangebracht !

    Dem muss ich leider widersprechen, Gewalt und auch militärische Gewalt kann Bestandteil einer Lösung sein. Angesichts des in diesem Gegenden vorherrschenen "Gewaltkultes" ist es sogar wahrscheinlich, das nur soetwas beeindruckt und andere Lösungsbestandteile als nachrangig eingeordnet werden.
    Aber bitte ich möchte nicht unhöflich erscheinen: Was wäre denn Dein Lösungsvorschlag ?

    Ein anerkanntes Problem aller militärischen Operationen, aber nicht zwingend illegal.


    Solange wie jeder Treffer aus einer deutschen Waffe, vor der Staatsanwaltschaft landet ist es wohl eher nicht der Fall.

    Das ist hier aber im falschen Thema denn in PAK stehen keine deutschen Soldaten, aber vielleicht magst Du ja im AFG-Thema näher daraufeingehen.

    Aber einige kamen sogar aus Hamburg.
     
  12. 701

    701 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.05.2004
    Beiträge:
    1.452
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    NVP
    Das stimmt ja nun wieder mal nicht. Dazu bitte keine Unterstellung im ersten Teil.
    Ausbildung hin Ausbildung her, was in Afghanistan oder Pakistan passiert ist deren Angelegenheit und nicht die unsere. Wer dort das Taliban Problem erschaffen hat ist doch wohl klar. CIA die eine Fluglinie gründete aus Saudi-Arabien nach Pakistan um von der "Basis" dann nach Afghanistan geschickt zu werden nach einer Ausbildung in Pakistan um gegen die UDSSR in Afghanistan zu kämpfen.
    Dazu ist Völkerrecht oder UN recht nicht "unabhängig" von der Situation zu betrachten sondern die USA haben kein recht nach Pakistan einzufliegen um da Bomben abzuwerfen die dazu hunderte von Zivilisten töten.
    Das sollte doch nun mal klar sein. Und auch das durch solche Angriffe nicht das Problem gelöst wird sondern eher verstäkrt durch Zulauf der Radikalen.

    Nur will das ja gerade eine gewisse Gruppe damit es dort weiter das neue Projekt vorantreiben kann.

    Einzig und alleine die die das Bomben durch US Drohnen rechtfertigen sind gehässig und dazu falsche Fuffziger. Spielen sie sich doch als die moralischen auf obwohl deren schon längst die Moral abhanden gekommen ist.
    Und es ist nun einmal eine Tatsache das ein Vater der sein Kind, ein Sohn der seinen Vater, eine Frau die Ihren Mann durch solch feiges und Sinnloses und dazu ungerechtfertigten Angriffe durch US Drohnen in Pakistan verloren haben, zu den Radikalen gehen und sich den Kampf anschließen.
    Auch das sollte jedem denkenden Menschen klar sein der noch ein wenig völkerrechtlichen Anspruch in sich trägt.

    Mir ist klar das du dem widersprichst, ist es doch leicht absehbar warum und wieso. Es war schon immer so beim Militär das diese die Lösung nur in Gewallt sehen. Es hat nur nie etwas gebracht. Und mit solchen Argument dann den Tausendfachen Tod Unschuldiger zu rechtfertigen ist ja wohl zynisch hoch 10.
    Und zur Lösung: Wie wäre es mal mit politischen Lösungen?
    Erst einmal das Bomben einstellen und Truppen aus Afghanistan abziehen.
    Alles andere kann und wird keine Lösung sein. Nur es ist ja gewollt das Pakistan auseinander bricht. Das war es schon 2001 und das ist es heute um so mehr. Gibt ja auch klar Gründe warum. Zumindest aus Sicht derer die das wollen.

    Erst einmal ist Terroristen Jagd das selbe wie Piraten Jagd. Eine Aufgabe der Polizei und Justiz. Den es ist kein militärischer Feind sondern ein ziviler Feind.
    Zweitens, wenn das so ist, muss jeder mutmaßliche Terrorist auch eine Anklage und ein Strafverfahren vor einem ordentlichen Zivilgericht bekommen. Nicht vor einem Militärgericht oder Sondertribunale. Das hatten wir alles schon und wer raus solchen Dingen nicht lernt der wird es ganz sicher auch nicht wollen sondern will genau diesen Zustand wieder haben.
    Und drittens: Wer sich der Beihilfe zum Mord oder in Tatausführung des Mordes und den Befehl zum Mord an Zivilisten gibt und gab ist nicht s anderes als ein Terrorist.
    Wer ein solches Vorgehen auch noch verteidigt hat jegliche rechtsstaatliche Ordnung in seinem innersten nicht verankert und Arbeit darauf hin wieder Zustände einzuführen die es in Deutschland schon einmal gab.

    Deutschland ist Teil der NATO und die NATO ist auf dem Weg in eine Angriffsarmee die sich an keinerlei Völkerrechtliche oder Internationale Verträge mehr halten wird. Dazu ist es egal ob der Schuß aus einer Deutschen Waffe kommt oder der Tod durch eine Bomber von einer US Drohne. Die Mission ist ein und die selbe und wer sich daran beteiligt und zwar aktiv mit Truppen ist genau das, ein Beihilfe zum Mord an Zivilisten, ohne Grund, ohne Not und ohne jegliche Rechtfertigung.

    Die deutschen Soldaten müssen genauso den Kopf dafür hinhalten für das was ihre Verbündeten dort machen. Und sie wurden in Kenntnis gesetzt warum das alles gemacht wird. Wer sich an einen solchen Einsatz aktiv beteiligt ist nun einmal genauso mit dabei in Pakistan. Ein und die selbe Operation. Also nicht wieder ablenken und sagen, wir deutschen sind doch überhaupt nicht in Pakistan. US Truppen sind da praktisch auch nicht kämpfend aber deren Drohen schon.
    Wer sagt das den? BKA? Lächerlich. Woher kam den unserer CIA Mann in Wirklichkeit? Hatte der nicht einen Pass von der CIA Außenstelle bei Riad? Nö... ne? Und warum wurde das FBI vor Ort in den USA aus der Zentrale mal immer schnell zurück gepfiffen wenn es Hinweisen nachginge das Araber das fliegen lernen wollen?
    Hamburg war genauso eine Fake Aktion und Deckung wie die Operationen in Afghanistan und in Pakistan. Alles Lug und Trug für das neue Projekt Amerikas.

    Damit lass ich es jetzt aber auch hier.
     
  13. #12 Schnurx, 19.05.2009
    Schnurx

    Schnurx Kunstflieger

    Dabei seit:
    12.10.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Ist auch besser so, mit dem stupiden Verschwörungsmist.
     
    1 Person gefällt das.
  14. borsto

    borsto Flieger-Ass

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    79
    Ort:
    Niederstedem
    @ 701 !

    Da ihr Feindbild unerschütterlich und fest gemauert in der Erden manifestiert ist, scheint ihnen nicht viel ideologischer Spielraum gegeben zu sein, einmal davon abzulassen.

    Das hat man mittlerweile begriffen hier im Forum.

    Was ist der Unterschied in den Auswirkungen der militärischen Operationen der Union der sozialistischen Sowjetrepubliken, begonnen am 26. December 1979 in Afghanistan, und denen, die Sie den USA vorwerfen im Hinblick auf die afghanische Zivilbevölkerung ?

    borsto
     
  15. #14 Bleiente, 20.05.2009
    Zuletzt bearbeitet: 20.05.2009
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Erstaunlich während von Dir weiter unten im Text "recht absonderliche" Thesen aufgestellt werden, so scheint es diesmal für Dich ausgeschlossen zu sein das die Einflüge der Drohnen zwischen den USA und Pakistan abgestimmt wurden sind.

    Nachfrage: Wer sind "die" und um welches "neues Projekt" geht es ?

    Erstaunlicher Widerspruch in Deiner Argumentationskette innerhalb weniger Sätze. Denn während Du hier die Gewalt der "Radikalen" und den "Kampf" als Gegengewalt rechtfertigst wird von Dir ausgeblendt zu welchen Mitteln die Radikalen (sprich Terroristen) in Ihrem Kampf (Sprich Terror) greifen.

    wie war es doch noch einmal von Dir:

    Und deshalb dürfen die (Piraten = Terroristen) das, was diese an Widerwärtigkeiten auf Lager haben?



    Mir ist nicht klar wie Du in meine durchaus klar differenzierte Aussage eine Ausschliesslichkeit hineinliest ?
    Ist das eventuell ein Schlüsselreiz für Dich ?

    Aber, aber hier geht es um Pakistan und nicht um Afghanistan. Aber im Prinzip ist es schon mal ein Ansatz.
    Aber ob dies (die) eine Lösung des Afghanistan-Problem die Probleme in Paktistan löst, wage ich zu bezweifeln.

    Wer sind "Die" deren Namen Du nicht zu schreiben wagst ?


    Bei allem Vertrauen welches Du scheinbar in die Leistungsfähigkeit der brandenburgischen Wasserschutzpolizei setzt, eine Gebirgspolizei gibt es in Brandenburg nicht. Wer also sollte diese Aufgabe dann übernehmen ?

    Zumindest ein Feind der Zivilisation.

    "Wenn das so ist" - Aber ganz sicher bist Du Dir auch nicht.

    Nein, der ist ein Mörder. Ein Terrorist begeht sein Straftaten zur Erreichung eines politischen Zieles.

    Super, die Nazi-Keule das ultimative "Totschlag"-Argument wenn die Linken nicht mehr weiterwissen.


    Nur der erste Teil des Satzes ist wahr und der Rest ist wilde klar politisch motivierte und durch nichts belegbare Spekulation.

    Das war und ist keine Ablenkung hier geht es um Pakistan und nicht um Afghanistan.


    Angesichts Deines Vertrauenes in die Brandenburger Polizei, verständlich. :D

    Also "meiner" war es nicht, deshalb kann auch nicht von "unserem" gesprochen werden. Bleibt bei uns beiden nur noch Deiner übrig. ;)

    Was ist das neue Projekt Amerikas ?


    Bleibt mir als Fazit: Wir beide leben zwar auf dem selben Planeten aber in verschiedenen Welten.
     
    René gefällt das.
  16. #15 Bleiente, 30.05.2009
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    http://www.focus.de/panorama/vermis...en-rueckeroberung-von-mingora_aid_404024.html
     
  17. #16 Bleiente, 04.07.2009
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Auch wenn es unter den News schon steht, so möchte ich doch diese Meldung nicht später verloren wissen:

    http://www.focus.de/politik/schlagzeilen?day=20090703&did=1091645
     
  18. #17 Bleiente, 07.08.2009
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    http://www.google.com/hostednews/afp/article/ALeqM5iUqnBw_oz73MmsQ_f5EkrrjPUYzw
     
  19. J-B

    J-B Fluglehrer

    Dabei seit:
    16.06.2009
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    HH
    Bleibt mir als Fazit: Wir beide leben zwar auf dem selben Planeten aber in verschiedenen Welten.

    True, true

    Geiles Zitat, muss ich mir merken:TD:

    Ich habe leider nicht alle Beiträge gelesen:red:, aber das erste, was mir in den Sinn kam ist der Beitrag Gewalt in einem Buch:
    Gewalt :Wie in "mit Gewalt löst man keine Probleme". Das versucht man auch tagtäglich der vogel- und mäuseordenden Katze zu erklären, die einen bloß berätselt ansieht, derweil sie ihre Beute auf dem Küchenboden als Strecke auslegt. Könnte sie reden, würde sie dozieren: " Gewalt löst andauernd Probleme, wie etwa die ethnischen Säuberungen auf dem Balkan(1991-1999)." Sie würde auch auf die gewaltsame Beseitigung des Nazismus verweisen oder auf dutzende von antikolonialistischen Befreiungskriegen. Wäre Mieze dazu noch philosophisch gebildet, würde sie hinzufügen, dass der Pazifismus eine korrupte Moral sei, besagt er doch, dass man zugunsten des Friedens jeden anderen Wert- von der Freiheit bis zur Gerechtigkeit- verraten würde. (Josef Joffe, 2009, S.71, Schöner denken, Piper)

    Ich denke wir halten uns den Ärger vom Hals, wenn wir den Terrorismus in seinem Vorgarten bekämpfen und nicht in unserem.

    Der Weg, den die Alliierten in Pakistan bestreiten ist ein richtiger und ein konsequenter. Der Kampf gegen den Terrorismus ist "der" Kampf unserer Zeit und hat durch den Beitrag vieler Männer und Frauen glücklicherweise in Deutschland schlimmes verhindert.
    Und wir können nur hoffen, dass irgendwann die Menschen in Pakistan, Afghanistan und Umgebung einmal auf unserer Stufe der Maslowschen Pyramide stehen und sich in diesem Umfang Gedanken und Sorgen über Menschen zu machen, von deren Lebenswelen und Wünschen wir nicht den Hauch einer Ahnung haben.

    @Moderatoren Bitte löschen, wenn dass hier deplatziert/ungewünscht ist.
    Ich möchte keinen Unmut in diesem schönen Forum säen, nur einen anderen Blickwinkel präsentieren.

    Schönes Wochenende :)
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. AE

    AE Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    09.08.2002
    Beiträge:
    5.594
    Zustimmungen:
    2.212
    Das trieft vor Überheblichkeit über die Minderwertigen dort unten. Jeder der nicht das westliche Modell des Statusdenkens annimmt ist weit unter dir.
    Die Taliban streben nach der Theorie des Herrn Maslow schon die 5. Stufe der von dir erwähnten Pyramide an; Selbstverwirklichung (den Pfad der Erleuchtung). Wir müssen damit leben, dass es Menschen gibt die ihre (mir zugegeben völlig unverständliche Auslegung) Religion ernst nehmen und diese auch verteidigen und soziale Anerkennung durch Auto, Haus, Geld, Karriere und Herzinfakt ablehnen. Dass der Islam etwas andere Wertvorstellungen in diesem Teil der Welt vermittelt, sollte nicht zu einer deratigen Hochmut führen. Du versorgst User wie 701 ja förmlich mit Munition und es war hier so lange ruhig! :D
    Nur ein Stichwort für dich: Toleranz!
     
  22. J-B

    J-B Fluglehrer

    Dabei seit:
    16.06.2009
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    HH
    Ich glaube du siehst das nicht ganz richtig...
    Der Wunsch, dass die Menschen unseren Lebensstandard erreichen um sich diese Gedanken zu machen ist natürlich an unser Wertesystem gebunden aber nicht von Arroganz behaftet. Denn dies ist ein Systemvergleich! Das Wertesystem dort ist natürlich schlechter! Man schaue sich nur das neu vorgelegte Gesetzt für schiitische Frauen an....
    Ich behaupte nicht, dass die Menschen schlechter oder besser sind!

    Und die ISAF ist nicht dort um den bis zum Kampf herrschenden Taliban ein besseres Leben zu geben, sondern Angst durch Freude und Krieg und Gewalt durch Frieden und Freiheit zu ersetzen...

    Und zu Toleranz :

    Wenn du denkst dass Werte wie Gleichheit von Mann und Frau, Trennung von Kirche und Staat, Freiheit der Meinung, Forschung und Glauben, Unabhängigkeit der Rechtssprechung und Frieden schlecht sind, weiss ich auch nicht weiter...


    Ich hoffe ich fache hier nicht ein neues Feuer an:D
     
Moderatoren: mcnoch
Thema: Pakistan
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

Die Seite wird geladen...

Pakistan - Ähnliche Themen

  1. Pakistanisches Passagierflugzeug vermisst

    Pakistanisches Passagierflugzeug vermisst: Quelle: http://www.n-tv.de/panorama/Pakistanisches-Passagierflugzeug-vermisst-article19272581.html Ein Passagierflugzeug der pakistanischen...
  2. F-104A Pakistan - Italeri 1/72

    F-104A Pakistan - Italeri 1/72: So mal zwischendurch habe ich einen weiteren Starfighter fertig gebaut. Italeri hat diese Version gerade im Angebot. Man kann eine von drei...
  3. Hubschrauber auf pakistanische Schule gestuerzt

    Hubschrauber auf pakistanische Schule gestuerzt: Beim Absturz eine pakistanischen Hubschraubers auf eine Schule kamen 6 Menschen ums Leben, darunter die Botschafter Norwegens und der Philippinen....
  4. 03.06.14 : Pakistan Mirage III

    03.06.14 : Pakistan Mirage III: Am 03.06. ist in der Nähe der Ortschaft Baldia Ittehad eine Mirage III der pakist. Luftwaffe Abgestürzt. Das Flugzeug stürzte auf eine Busstation...
  5. F-104A Jordanien & Pakistan

    F-104A Jordanien & Pakistan: Hallo FF´ler, hat jemand eine gute 3Seitenansicht zum Farbverlauf der Tarnung auf den F-104A der Jordanier bzw. der Pakistani (von Jordanien...