Phantom F-4 FGR.2 (No. 92 Sqn Wildenrath)

Diskutiere Phantom F-4 FGR.2 (No. 92 Sqn Wildenrath) im Jets bis 1/48 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; So, Kollegen, hier kommt eine Hasegawa Phantom FGR.2 der britischen Luftwaffe. Die Schleudersitze habe ich durch eine Resin-Variante ersetzt. Die...
Dorsten

Dorsten

Flieger-Ass
Dabei seit
19.12.2005
Beiträge
298
Zustimmungen
663
Ort
Nähe Wiesbaden Airfield
So, Kollegen, hier kommt eine Hasegawa Phantom FGR.2 der britischen Luftwaffe. Die Schleudersitze habe ich durch eine Resin-Variante ersetzt. Die Decals stammen noch original von Hasegawa und liessen sich sehr gut verarbeiten. Lackiert habe ich mit Xtracolor.
 
Anhang anzeigen
Dorsten

Dorsten

Flieger-Ass
Dabei seit
19.12.2005
Beiträge
298
Zustimmungen
663
Ort
Nähe Wiesbaden Airfield
Zudem habe ich mir Resin-Schutzkappen für die Suchköpfe der Sidewinder-Raketen besorgt. Und zwar von Aerobonus. die haben den Vorteil, dass sie eine winzige Öffnung am Ende haben, durch die ein dünner Draht zum befestigen der "Remove-Before Flight"-Schilder passt. Sieht dann sehr realistisch uas. Die RBF-Fähnchen nstammen von Eduard, die die britische Variante (rot-weiss gebändert) im Angebot haben.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
nexus

nexus

Testpilot
Dabei seit
08.07.2012
Beiträge
880
Zustimmungen
2.099
Ort
EDDK
Freehand-Lackierung wire gemeinhin sehr unterschätzt.
 
jabog43alphajet

jabog43alphajet

Testpilot
Dabei seit
17.01.2006
Beiträge
834
Zustimmungen
1.058
Ort
OLDENBURG
Eine sehr schöne Phantom hast du auf die Beine gestellt, Lackierung und Alterung überzeugen auf ganzer Linie. Hut ab!!!


Gruß Werner
 
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
10.910
Zustimmungen
5.641
Ort
Potsdam
Hervorragendes Oberflächen-Finish. :TOP:
Wie sind die grünen und grauen Flächen bearbeitet worden ? Aufgehellt nachgespritzt ??
 
Dorsten

Dorsten

Flieger-Ass
Dabei seit
19.12.2005
Beiträge
298
Zustimmungen
663
Ort
Nähe Wiesbaden Airfield
Hallo Monitor, ja, genau. Die Grundfarbe habe ich jeweils mit weiss (auch von Xtracolor) gemischt. Und zwar 5 Teile Grundfarbe zu 3 Teilen Weiss. Nach der Lackierung und den Decals "reibe" ich die Maschienen immer mit unverdünnter Ölfarbe ein. Das sieht zunächst ganz schrecklich aus. Aber nach ein paar "Behandlungen" mit Taschentuch ist schnell alles weggewischt. Nur in den Gravuren bleibt die Ölfarbe zurück. Ich nehme bei dunklen Tarnschemen immer schwarze Ölfarbe. Gibt den besten, dezenten Kontrast.
 
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
10.910
Zustimmungen
5.641
Ort
Potsdam
... Nach der Lackierung und den Decals "reibe" ich die Maschienen immer mit unverdünnter Ölfarbe ein. Das sieht zunächst ganz schrecklich aus. ...
Oi joi joi. Das würde ich mir selber nicht trauen, da hätte ich Angst, nach ein paar hundert Stunden Arbeit auf der Zielgerade noch alles zu vermasseln.
Aber ich werde es mal an einem Plasteteil aus der Grabbelkiste versuchen.
 
nexus

nexus

Testpilot
Dabei seit
08.07.2012
Beiträge
880
Zustimmungen
2.099
Ort
EDDK
Und... das sind doch die alten Verlinden Bodenplatten… 😉
 
Dorsten

Dorsten

Flieger-Ass
Dabei seit
19.12.2005
Beiträge
298
Zustimmungen
663
Ort
Nähe Wiesbaden Airfield
Völlig richtig, Nexus. Das ist Stückwerk, wie man an einigen stellen leider auch sieht. Mittlerweile gibt es ja von Noy´s Miniatures ganzflächige Boden"platten". Habe ich mir schon besorgt. Bin aber noch nicht zum Aufleimen gekommen.
 
jabog43alphajet

jabog43alphajet

Testpilot
Dabei seit
17.01.2006
Beiträge
834
Zustimmungen
1.058
Ort
OLDENBURG
Ich finde man sollte den Bodenplatten genauso viel Aufmerksamkeit schenken, wie dem Flugzeug selbst. Deswegen sind gedruckte Bodenplatten für mich keine Option, die kann man auch aus Forex-oder KAPA-Line Platten einfach selber machen. Die Pappschicht abziehen, Bodenplatten dementsprechend gravieren, anmalen und die Bitumendichtmasse erstelle ich mit Window Colour Konturenfarbe.


Gruß Werner
 
Swordfish

Swordfish

Astronaut
Dabei seit
14.02.2013
Beiträge
3.060
Zustimmungen
7.285
Ort
Wasseramt
Stimmt! Ich habe vor Jahren in einem Modellheft (Wing Masters) eine Griechische F-4 in 1:72 auf selbsthergestellten Betonplatten gesehen, und tatsächlich geglaubt, dass das erste Bild des Berichtes die Original-Maschine zeigt....:w00t:
 
Scout712

Scout712

Fluglehrer
Dabei seit
14.08.2012
Beiträge
146
Zustimmungen
307
Ort
Thüringen
Wieder sehr schön gebaut und detailliert. Leider wieder eine Anmerkung zum Detail. Nicht böse sein. Das ist nur De-Briefing damit es in Zukunft noch besser wird. Die RAF flog AIM-9D/G während des Zeitraums Deiner Lackierung und später L. Die Waffen des Hasegawa Bausatzes sind allerdings AIM-9J/P. Das erkennt man an den Doppel Delta Steuerflächen.die Die D/G hatten einfache gepfeilte Steuerflächenund die L einen kleinen Doppel Delta aber Spitz zulaufend. AIM-9 J/P wurden nur von der Air Force Phantom genutzt. Das liegt auch daran, dass bei diesen Versionen die Stickstoff Kühlpatrone im Raketenkörper eingesetzt wurde und damit auch die Aero-3B Startschienen ohne Kühlflasche genutzt wurde. Allerdings nicht bei der F-4 C, die hat zeitlebens die Lau-7 Startschienen , wie Navy, Luftwaffe nach Peace Rhine Upgrade und RAF
Gruss
Michael
 
Rock River

Rock River

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
2.384
Zustimmungen
918
Ort
Bremen
Sehr schön - insbesondere die Lackierung gefällt mir gut; kommt sehr schön rüber, das Weathering.
 
nexus

nexus

Testpilot
Dabei seit
08.07.2012
Beiträge
880
Zustimmungen
2.099
Ort
EDDK
Deswegen sind gedruckte Bodenplatten für mich keine Option, die kann man auch aus Forex-oder KAPA-Line Platten einfach selber machen. Die Pappschicht abziehen, Bodenplatten dementsprechend gravieren, anmalen und die Bitumendichtmasse erstelle ich mit Window Colour Konturenfarbe.
Klingt interessant. hast du ein Bild?
 
Thema:

Phantom F-4 FGR.2 (No. 92 Sqn Wildenrath)

Phantom F-4 FGR.2 (No. 92 Sqn Wildenrath) - Ähnliche Themen

  • Revell/Hasegawa Phantom FGR.2

    Revell/Hasegawa Phantom FGR.2: Hallo zusammen, hier schon mein erster Roll-Out in 2012 - allerdings hab ich auch schon letzten August angefangen ... ;) Es handelt sich um...
  • McDD Phantom FGR.2 56th and 92nd Squadron RAF in 1/48

    McDD Phantom FGR.2 56th and 92nd Squadron RAF in 1/48: Hallo! Nachdem ich heute dazu gekommen bin endlich mal ein paar einigermaßen vernünftige Modellbilder zu machen habe ich mich kurzfristig...
  • Hasegawa Phantom FGR.Mk3 in 72 ?

    Hasegawa Phantom FGR.Mk3 in 72 ?: Hallo , kennt jemand diesen Bausatz ? http://www.toremmodellismo.it/images/MIEI%20KIT/AEREI/HASEGAWA/137_3777.JPG Ist das eine F-4J oder...
  • F4 Phantom FGR MK.2

    F4 Phantom FGR MK.2: Hallo liebe Gemeinde,ich baue gerade eine Phantom FGR MK.2 und wollte wissen weil dort kein Sidewinder bei sind,ob die Maschinen überhaupt mit...
  • F-4FGR.2 Phantom in 1:48

    F-4FGR.2 Phantom in 1:48: F-4 FGR.2 Phantom in 1:48 Hallo Modellbauer, ich möchte Euch eine F-4 der Royal Air Force Germany nicht vorenthalten. Obwohl ich dieses mal...
  • Ähnliche Themen

    • Revell/Hasegawa Phantom FGR.2

      Revell/Hasegawa Phantom FGR.2: Hallo zusammen, hier schon mein erster Roll-Out in 2012 - allerdings hab ich auch schon letzten August angefangen ... ;) Es handelt sich um...
    • McDD Phantom FGR.2 56th and 92nd Squadron RAF in 1/48

      McDD Phantom FGR.2 56th and 92nd Squadron RAF in 1/48: Hallo! Nachdem ich heute dazu gekommen bin endlich mal ein paar einigermaßen vernünftige Modellbilder zu machen habe ich mich kurzfristig...
    • Hasegawa Phantom FGR.Mk3 in 72 ?

      Hasegawa Phantom FGR.Mk3 in 72 ?: Hallo , kennt jemand diesen Bausatz ? http://www.toremmodellismo.it/images/MIEI%20KIT/AEREI/HASEGAWA/137_3777.JPG Ist das eine F-4J oder...
    • F4 Phantom FGR MK.2

      F4 Phantom FGR MK.2: Hallo liebe Gemeinde,ich baue gerade eine Phantom FGR MK.2 und wollte wissen weil dort kein Sidewinder bei sind,ob die Maschinen überhaupt mit...
    • F-4FGR.2 Phantom in 1:48

      F-4FGR.2 Phantom in 1:48: F-4 FGR.2 Phantom in 1:48 Hallo Modellbauer, ich möchte Euch eine F-4 der Royal Air Force Germany nicht vorenthalten. Obwohl ich dieses mal...
    Oben