Phantom R4 Absturz 15.06.1988 Coesfeld-Goxel

Diskutiere Phantom R4 Absturz 15.06.1988 Coesfeld-Goxel im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; AW: Phantom R4 Absturz 15.06.1988 Coesfeld-Goxel ZuM Thema KBO empfehle ich folgenden Film. Partner mit Mach 2
Wolfsmond

Wolfsmond

Space Cadet
Dabei seit
26.03.2010
Beiträge
1.225
Zustimmungen
2.071
Ort
Freistaat Bayern
AW: Phantom R4 Absturz 15.06.1988 Coesfeld-Goxel

Da war die Welt noch in Ordnung :TOP:
 
Tracer

Tracer

Alien
Dabei seit
15.05.2005
Beiträge
6.883
Zustimmungen
6.022
Ort
Bayern
AW: Phantom R4 Absturz 15.06.1988 Coesfeld-Goxel

Stimmt. :TD:
 
EDCG

EDCG

Astronaut
Dabei seit
12.10.2006
Beiträge
3.321
Zustimmungen
2.773
Ort
im Norden
AW: Phantom R4 Absturz 15.06.1988 Coesfeld-Goxel

Allein die Tatsache, dass der Mann im hinteren Cockpit bei Einführung der RF-4E "Kampfbeobachter"
hiess zeigt, welche Wertigkeit dieser Tätigkeit anfangs zugeschrieben wurde.
Das Thema hatten wir auch schon mal. Hier ab Posting #25 (letzter Satz):
http://www.flugzeugforum.de/threads/70989-Historische-Frage-Warum-beschafte-die-BRD-keine-Tornado-ADV/page3

Als aus KBOs WSOs wurden, waren schönfärberische Begriffe eben gerade trendy.
Da wurden auch aus Bauern Landwirte, aus Putzfrauen Raumpflegerinnen, aus
Lehrlingen Auszubildende usw. usw.. Das war eine dumme sprachliche Mode und
sagt über die Wertigkeit gar nichts. Teils war das schon fast etwas bösartig / zynisch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Tracer

Tracer

Alien
Dabei seit
15.05.2005
Beiträge
6.883
Zustimmungen
6.022
Ort
Bayern
AW: Phantom R4 Absturz 15.06.1988 Coesfeld-Goxel

Intern hießen die KBOs ja auch eine Zeit lang kleine Ballastoffiziere. Insofern ist WSO schon eine deutliche Steigerung.
 
Air

Air

Kunstflieger
Dabei seit
13.11.2013
Beiträge
45
Zustimmungen
17
Ort
Oslo
AW: Phantom R4 Absturz 15.06.1988 Coesfeld-Goxel

Ich glaube, das täuscht. Bevor die Ausbildung abgeschlossen war, dürften alle KBO's Offizierdienstgrade getragen haben; im Rahmen der Starfighter-Affäre hat man ja "festgestellt", dass Unteroffiziere nicht fliegen sollen.
 

mfeldt

Flugschüler
Dabei seit
23.06.2014
Beiträge
1
Zustimmungen
2
AW: Phantom R4 Absturz 15.06.1988 Coesfeld-Goxel

Ich weiß es noch wie heute.
An dem Tag hatte ich am Tor der Kaserne noch bis 10:00 Uhr Wache.

Das es Tiefflugübungen über der Kaserne gab war normal. Doch die Turbinen klangen plötzlich anders. Ich wusste sofort, da stimmt was nicht und sah nach oben es nichts ausser Wolken und dann eine Maschine im Sturzflug auf mich zurasen.

Ich musste mir die Ohren zuhalten, es war anders. Drückte die Daumen, denn die Flufzeugspitze zeigte auf mich. Hielt mir gleichzeitig die Ohren zu und hoffe das er abdreht. Was er Gott sei Dank auch gefühlte 150 Meter über mir tat. Dann raste die Maschine über unsere Fußballmanschaft vor der Kaserne und in das nächst gelegene Waldstück ca. 200 Meter weiter, wobei sich die Maschine kurz vor dem Aufprall noch auf den Kopf drehte.

Ich sah leider keine aussteigen und machte sofort Meldung.
Das war ein schei** Gefühl
 

vincentvega

Flugschüler
Dabei seit
28.03.2016
Beiträge
2
Zustimmungen
1
Erinnerungen Phantom R4 Absturz 15.06.1988 Coesfeld-Goxel

Tag Leute,
Ich unterhielt mich gestern mit meinem Bruder über meine Bundeswehrzeit, dabei kam ich natürlich auch zu dieser Absturzgeschichte. Er schaute ein bisschen ungläubig, also Google losgeschickt und diesen Beitrag gefunden.
Aber als ich diesen Beitrag hier las, kamen alte Gefühle wieder hoch. Ich war damals einer der Fußballer auf dem Platz vor der Kaserne als der Jet abstürzte. Ich kann mich da nur dem damaligen Wachsoldaten im Beitrag vor mir anschließen. Unglaubliche Szenen kurz vor dem Einschlag. Der Jet war über uns schon so tief das man ganz deutlich die Visiere und Sauerstoffschläuche sehen konnte, wir waren wohl die letzten Menschen die die beiden Piloten gesehen haben......

Ich werde das niemals vergessen !

Falls der Kollege Wachsoldat das hier liest : Ich war damals zur Grundausbildung in der Fermeldeausbildungskompanie, im Gebäude gegenüber dem Exerzierplatz am anderen Ende der Kaserne, Funker Busch rief man mich.
War das die 2/11 ??, bin mir nicht sicher. Nach der Grundausbildung ging es zurück in die Heimat, nach Oldenburg/Niedersachsen.

Frank Walter (Funker) Meier aus der Gegend von Kleve kennst du zufällig nicht ?

Machts gut,
Gruß aus Ganderkesee,
CB
 

vincentvega

Flugschüler
Dabei seit
28.03.2016
Beiträge
2
Zustimmungen
1
Das kann gut sein, auf jeden Fall war es nachher in der Stammeinheit Oldenburg die 2./11, Richtfunk/ PCM.
Warst du auch dort zur Grundausbildung ?

Gruß,
CB
 

LFeldTom

Space Cadet
Dabei seit
01.08.2002
Beiträge
2.392
Zustimmungen
1.046
Ort
Niederrhein
Wenn ich mich recht erinnere, waren zu der Zeit von den Fernmeldern 110er und 130er am Platz.

Der Absturz war noch eine Weile danach wiederkehrendes Thema im umzäunten Flamschen. Rückblickend merkt man auch, dass da sehr viel Information, Halbwissen und Unwissen gemischt wurden.

Mir persönlich sind besonders die Unterhaltungen mit Personen, die an der Bergung von Leichenteilen beteiligt waren, in Erinnerung geblieben. Sehr unappetitliche Szenen, die ich hier auch nicht ausrollen werde.
 

Flightpilot24

Flugschüler
Dabei seit
19.03.2018
Beiträge
1
Zustimmungen
2
Hallo, ich weiß nicht wie aktuell das Thema noch bei euch ist und inwiefern ihr diesen Beitrag noch verfolgt, auf jeden Fall war mein Vater damals auch als Teil der Fernmeldeausbildungskompanie in Coesfeld stationiert und hat mir schon öfter von diesem Zwischenfall erzählt.
Er hat damals seinen Wehrdienst absolviert und befand sich in der Fernmeldeausbildung, er sagte mir auch, zum Zeitpunkt des Absturzes habe er Wachdienst gehabt und im Anschluss mit anderen Soldaten die Absturzstelle gesichert.

Vielleicht interessiert es euch ja.
 

MelJets

Flugschüler
Dabei seit
05.03.2021
Beiträge
1
Zustimmungen
0
Ich Lebe Hier Und Mein Vater hat Etzählt dass Meine Oma Den absturz Beobachtet hatte
 
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
10.073
Zustimmungen
36.084
Ort
Niederlande
Die RF-4E hatte Baumberuhrung, es soll eine 500m lange 100m breite Schneisse entstanden sein.
In GE nicht mehr sichtbar, wo genau ist der Unfallstelle dort im Wald, auf dem ehemalige Standortubungsplatz?
Oder vorbei an der Schiessstand?
Oder daneben?
Gibt es ein Denkmal vorort?
Zweimal wahrend meine Wehrpflicht in Seedorf ubten wir die Prozeduren vonweg Jagdflugzeug/Tiefflieger-Absturzen auf Kasernegelanden.
Einmal hatte die deswegen ein Hawker Hunter aus Niederlande geholt und gegen eine Soldatenbarak positioniert.
Feuer und Rauch inklusieve.
In Niederlande war einmal ein USAF F-100 in eine Unteroffiziers/Soldatenbaracke abgesturzt.
F_100c_supre_sabre_neergestort_op_van_de_Palmkazerne_te_Bussum,_Bestanddeelnr_909-1123.jpg (3453×2724) (wikimedia.org)
 
Zuletzt bearbeitet:
Herby

Herby

Space Cadet
Dabei seit
25.10.2003
Beiträge
1.497
Zustimmungen
9.878
Ort
Hamburg
Angeblich im Stall gewesen.
 
Thema:

Phantom R4 Absturz 15.06.1988 Coesfeld-Goxel

Phantom R4 Absturz 15.06.1988 Coesfeld-Goxel - Ähnliche Themen

  • Phantom Absturz am 21.04.1981

    Phantom Absturz am 21.04.1981: Hallo, bin auf der Suche nach Informationen zum F4 Absturz am 21.04.1981 in Remels. Pilot und WSO sind dabei ums Leben gekommen. Die Maschine war...
  • Vor 25 Jahren: F-4 Phantom Absturz am Hesselberg

    Vor 25 Jahren: F-4 Phantom Absturz am Hesselberg: Ich habe mal in einer Geschichte über den Hesselberg vor etwas längerer Zeit gelesen, das dort im März 1981, also genau vor 35 Jahren, eine F-4...
  • 12.1.16 Absturz Iran Air Force F4 Phantom II

    12.1.16 Absturz Iran Air Force F4 Phantom II: Hallo, Im Iran ist eine F4 der Iran Air Force abgestürzt. Beide Piloten kamen ums Leben. Der Grund für den Absturz ist noch unklar...
  • Teileidentifizierung v. einem Phantom-Absturz

    Teileidentifizierung v. einem Phantom-Absturz: Hallo zusammen, habe beim recherchieren in einem Zeitungarchiv vor einigen Jahren den Hinweis bekommen, das bei Prosberg, oberhalb Kruppach...
  • Absturz 11.04.1985 F-4F Phantom in Frankreich

    Absturz 11.04.1985 F-4F Phantom in Frankreich: Servus zusammen, wer von euch hat Infos zum Absturz einer F-4F Phantom am 11.04.1985 in Lorient, Frankreich? Welche Kennung hatte sie...
  • Ähnliche Themen

    • Phantom Absturz am 21.04.1981

      Phantom Absturz am 21.04.1981: Hallo, bin auf der Suche nach Informationen zum F4 Absturz am 21.04.1981 in Remels. Pilot und WSO sind dabei ums Leben gekommen. Die Maschine war...
    • Vor 25 Jahren: F-4 Phantom Absturz am Hesselberg

      Vor 25 Jahren: F-4 Phantom Absturz am Hesselberg: Ich habe mal in einer Geschichte über den Hesselberg vor etwas längerer Zeit gelesen, das dort im März 1981, also genau vor 35 Jahren, eine F-4...
    • 12.1.16 Absturz Iran Air Force F4 Phantom II

      12.1.16 Absturz Iran Air Force F4 Phantom II: Hallo, Im Iran ist eine F4 der Iran Air Force abgestürzt. Beide Piloten kamen ums Leben. Der Grund für den Absturz ist noch unklar...
    • Teileidentifizierung v. einem Phantom-Absturz

      Teileidentifizierung v. einem Phantom-Absturz: Hallo zusammen, habe beim recherchieren in einem Zeitungarchiv vor einigen Jahren den Hinweis bekommen, das bei Prosberg, oberhalb Kruppach...
    • Absturz 11.04.1985 F-4F Phantom in Frankreich

      Absturz 11.04.1985 F-4F Phantom in Frankreich: Servus zusammen, wer von euch hat Infos zum Absturz einer F-4F Phantom am 11.04.1985 in Lorient, Frankreich? Welche Kennung hatte sie...

    Sucheingaben

    phantom absturz coesfeld

    ,

    flugzeugabsturz coesfeld

    ,

    flugzeugabsturz coesfeld 1988

    ,
    Flugzeugabsturz Goxel
    , rf-4e phantomabsturz bei coesfeld, coesfelder heide flugzeugabsturz, phantom absturz coesfeld 1988, f4f phantom abstürze, starfighter absturz coesfeld, Absturz goxel, 15.06.1988 Goxel, e unfall 1988 tornadoabsturz, phantom f4 abstürze, phatomabsturz im münsterland, goxel absturz, eurofighter absturz coesfeld, absturz Phantom coesfeld, Starfighter Coesfeld, phantom goxel, absturz coesfeld phantom, flugzeugabsturz coesfeld gaxxel, Coesfeld Stevede Flugzeug Absturz, absturz flugzeug coesfeld, jet crash hesselberg, Phantomabsturz 1988 coesfeld
    Oben