Piper L-4 Grasshopper von Hobbycraft 1:48

Diskutiere Piper L-4 Grasshopper von Hobbycraft 1:48 im Props bis 1/48 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Hallo Leute :) So und gleich mal die nächste Mühle in den Rollout schieben.......! Hier bei handelt es sich um die Piper L-4 von Hobbycraft...

Moderatoren: AE
  1. #1 Wild Weasel78, 13.03.2006
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.350
    Zustimmungen:
    3.637
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Hallo Leute :)

    So und gleich mal die nächste Mühle in den Rollout schieben.......! Hier bei handelt es sich um die Piper L-4 von Hobbycraft aber wie immer ein wenig zur Geschichte. Der Prototyp der kleinen Piper flog 1938 zum ersten mal und bekam recht schnell seine Zulassung . Die Maschine war denkbar einfach gehalten worden aber sie zeichnete sich durch sehr gute Flugeigenschaften sowie einer hohen stabilität aus. Ab 1940 wurde die L-4 in die US.Army eingeführt und als leichtes Tranings oder Beobachtungsflugzeug eingesetzt zu werden. Oft diente sie aber auch als Zubringer für neue Piloten oder als Taxi um schnell von A nach B zu kommen. Die Piper wurde von einem Continental A-65/0-170-3 4 Zylinder Boxer Motor mit 65 Ps angetrieben ,dies verhalf ihr zur einer max Geschwindigkeit von ca 120 km/h. Die Reichweite betrug ca 330 km, von dieser Version wurden ca 5500 Stück gebaut wobei sich die Kosten auf ungefähr 2100 Dollar pro Stück beliffen. Nach dem 2 Weltkrieg wurden viele der L-4 für ein paar Dollar an zivile Nutzer abgegeben. Bereits 5 Jahre später brach der Korea Krieg aus und die verbliebenen Maschinen zogen wieder mit in den Krieg. Hier wurden sie wie im WK 2 als Tranier für die noch junge ROKAF oder aber als Beobachter eingesetzt. Die L-4 in Korea trugen aus den Hoheitszeichen teilweise sonst überhaupt keine Markierungen ,hier und da kam es aber mal vor das zumindest ein US.Army auf den Maschinen lackiert war. Alles sonstigen Daten waren unter der Frontscheibe angebracht wie zb Seriennummer usw. Auf grund ihrer einfachen Technik hatte die Piper weniger Probleme mit den schlechten Bedingungen klar zu kommen wie alle anderen Maschinen die in diesem Krieg eingesetzt worden waren.Nun aber zum Modell.....
     

    Anhänge:

    • P1.JPG
      Dateigröße:
      84,7 KB
      Aufrufe:
      224
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Wild Weasel78, 13.03.2006
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.350
    Zustimmungen:
    3.637
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Hobbycraft bracht vor einiger Zeit die Piper L-4 und J-3 heraus. Die Bausätze sind denkbar einfach gehalten und haben nur je 34 Teile. Der Rumpf besteht aus Klarsichtmaterial was nacher nur zur Maskierung der Fenster führt und ein läsitges einkleben der Teile unnötig macht. Leider haben die Klarsichteile tiefe Kratzer da sie nicht seperat verpackt waren . Der Guss der Klarteile ist auch noch schlecht und verzerrt.
     

    Anhänge:

    • P2.JPG
      Dateigröße:
      84,8 KB
      Aufrufe:
      222
  4. #3 Wild Weasel78, 13.03.2006
    Zuletzt bearbeitet: 13.03.2006
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.350
    Zustimmungen:
    3.637
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Selbst mit Polieren und Future kann man das nicht wirklich beheben. Das Cockpit ist ein Eigenbau da hier außer zwei Stangen und Sitze nix vorhanden war . Ich zog eine Bodenplatte ein und ergänzte die Pedale sowie das Amaturenbrett. Die Steuerknüppel entnahm ich der Restekiste, die Sitze bekamen noch ein paar Gurte von Eduard. Leider sieht man nacher nix mehr davon .......
     

    Anhänge:

    • P3.JPG
      Dateigröße:
      77,1 KB
      Aufrufe:
      221
  5. #4 Wild Weasel78, 13.03.2006
    Zuletzt bearbeitet: 13.03.2006
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.350
    Zustimmungen:
    3.637
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Der Motor wollte einfach nicht passen so das er einfach ein weing kürzer gesägt wurde. Die Abgasanlage musste noch ergänzt werden da die beiden Rohre in den Rumpf laufen und auf der rechten Seite der Auslass ist . Hier wurde einfach ein Röhrchen genommen. Der Propeller war im Orginal aus Holz ,ich habe mit verschiedenen Farben versucht das hin zu bekommen aber leider sieht man jetzt nur noch 2 von den 4 Farben die ich benutzt habe........die anderen sind wohl zu hell .
     

    Anhänge:

    • P4.JPG
      Dateigröße:
      83,4 KB
      Aufrufe:
      222
  6. #5 Wild Weasel78, 13.03.2006
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.350
    Zustimmungen:
    3.637
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Am Heck wurden mit Draht noch ein paar Streben ergänzt und eine Einstiegshilfe unter dem Cockpit hergestellt.
     

    Anhänge:

    • P5.JPG
      Dateigröße:
      78,4 KB
      Aufrufe:
      218
  7. #6 Wild Weasel78, 13.03.2006
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.350
    Zustimmungen:
    3.637
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Lackiert wurde alles mit Acrylfarben von Gunze und Tamiya. Die Tarnung enstand aus Tamiya Olive drab das später aufgehellt wurde ,nacher sprühte ich noch Gunze Olive drab drüber und ich finde das das so ganz gut ausieht.
     

    Anhänge:

    • P6.JPG
      Dateigröße:
      77,5 KB
      Aufrufe:
      219
  8. #7 Wild Weasel78, 13.03.2006
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.350
    Zustimmungen:
    3.637
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Später kam dann eine Schicht Gloss Klarlack von Humbrol zur Versiegelung und Vorbereitung für die Decals drauf.
     

    Anhänge:

    • P7.JPG
      Dateigröße:
      83,8 KB
      Aufrufe:
      217
  9. #8 Wild Weasel78, 13.03.2006
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.350
    Zustimmungen:
    3.637
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Die Decals entnahm ich teilweise der Restekiste ,die Hoheitszeichen kommen von Eagle Strike und der Army Schriftzug auf den Tragflächen ist von Aeromaster. Aeromaster brachte mitte der 90er Bögen mit Zahlen und Buchstaben raus , der Bogen mit den gelben Nummern besorgte ich mir damals wegen meiner RF-80.
     

    Anhänge:

    • P8.JPG
      Dateigröße:
      77,6 KB
      Aufrufe:
      213
  10. #9 Wild Weasel78, 13.03.2006
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.350
    Zustimmungen:
    3.637
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Gealtert wurde mit Tamiya Smoke und ein wenig Trockenmalen, zum Schluss folgte dann Humbrol Matt Klarlack. Die Bauzeit betrug nur ein paar Stunden und ist schön wenn man mal was zwischen durch Basteln möchte:) . Bis auf die paar Sachen ist es doch ein recht netter und Preiswerter Kit.

    So das wars dann erst mal von meiner Seite aus ,wer noch Fragen hat oder Kritik ,Lob usw einfach los schreiben .....;)



    MFG Michael
     

    Anhänge:

    • P9.JPG
      Dateigröße:
      81,1 KB
      Aufrufe:
      210
  11. #10 Chemo3012, 13.03.2006
    Chemo3012

    Chemo3012 Testpilot

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Mädchen für Alles
    Ort:
    Könnern
    Kann ich mich anschließen, ist wirklich schmuck geworden. :TOP: :TOP: :TOP:
     
  12. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Wild Weasel78, 13.03.2006
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.350
    Zustimmungen:
    3.637
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Jepp Sven da liegst du richtig von Smer gibt es auch ein Piper L-4 allerdings hat diese eine noch größere Glasfläche. Soweit ich weiss ist das eine L-4A oder B.



    MFG Michael
     
  14. Dondy

    Dondy Astronaut

    Dabei seit:
    14.07.2003
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    182
    Ort:
    Memmingen
    Süßes Teil :TD:
     
Moderatoren: AE
Thema: Piper L-4 Grasshopper von Hobbycraft 1:48
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. smer hobbycraft piper l-4

    ,
  2. 148 l-4 hobbycraft smer

Die Seite wird geladen...

Piper L-4 Grasshopper von Hobbycraft 1:48 - Ähnliche Themen

  1. Piper L4 "Grasshopper"

    Piper L4 "Grasshopper": Hallo in die Runde, die Überschrift zu dem Rollout könnte auch durchaus lauten: „Es muss nicht immer Kaviar sein“. Denn dieser kleine, alte,...
  2. Biete Piper Arrow 200 PA28R200 zum chartern

    Biete Piper Arrow 200 PA28R200 zum chartern: Hallo Ich biete meine 1969 Piper Arrow 200 zum chartern. Die machine ist in EDTF (Freiburg) zuhause und sehr gepflegt. Generell bevorzuge Ich...
  3. Wieder eine Piper PA 28 in der Schweiz abgestürzt.

    Wieder eine Piper PA 28 in der Schweiz abgestürzt.: Im Kanton Wallis ist wieder eine Piper PA 28 abgestürzt. Es soll 3 Todesopfer gegeben haben.
  4. Piper im Engadin abgestürzt.

    Piper im Engadin abgestürzt.: Im Engadin (Schweiz), ist heute morgen bei einem Rundflug eine Piper Pa 28 abgestürzt.Pilot und zwei 14 jährige Jugendliche eines Jugendcamps...
  5. 19.02.2017 - Piper PA-28 in New Jersey abgestürzt - Pilot überlebt

    19.02.2017 - Piper PA-28 in New Jersey abgestürzt - Pilot überlebt: Es riss Stromleitungen ab und verfehlte nur knapp eine Tankstelle: Ein Kleinflugzeug ist in New Jersey in ein Wohngebiet gestürzt. Der Pilot...