Planes of Fame Museum - Valle, AZ - USA

Diskutiere Planes of Fame Museum - Valle, AZ - USA im Luftfahrt im Museum Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Die kleine Schwester des berühmten Planes of Fame Museums in Chino wurde als Außenstelle am Valle Airport in Arizona gegründet. Auf dem Weg von...

Moderatoren: mcnoch
  1. Alex

    Alex Astronaut

    Dabei seit:
    07.04.2002
    Beiträge:
    4.143
    Zustimmungen:
    964
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Gaggenau
    Die kleine Schwester des berühmten Planes of Fame Museums in Chino wurde als Außenstelle am Valle Airport in Arizona gegründet. Auf dem Weg von Flagstaff zum South Rim des Grand Canyon kann man es garnicht verfehlen. Es liegt direkt am Highway 64/180 und die vor dem Museum ausgestellte Conny ist nicht zu übersehen:
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Alex

    Alex Astronaut

    Dabei seit:
    07.04.2002
    Beiträge:
    4.143
    Zustimmungen:
    964
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Gaggenau
    Das Museum ist im Vergleich zu Chino eher klein. Und so sind die knapp 6$ Eintritt auch gerechtfertigt. Mit AAA oder ADAC Ausweis darf man für 5$ rein.
     

    Anhänge:

  4. Alex

    Alex Astronaut

    Dabei seit:
    07.04.2002
    Beiträge:
    4.143
    Zustimmungen:
    964
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Gaggenau
    Nachdem man an der Kasse im Souvenirladen vorbei die Halle betreten hat, sieht man zunächst mal Schrott. Oder besser Flügel und Motor einer Yokosuka D4Y Suisei
     

    Anhänge:

  5. Alex

    Alex Astronaut

    Dabei seit:
    07.04.2002
    Beiträge:
    4.143
    Zustimmungen:
    964
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Gaggenau
    Der Motor:
     

    Anhänge:

  6. #5 Alex, 16.11.2009
    Zuletzt bearbeitet: 16.11.2009
    Alex

    Alex Astronaut

    Dabei seit:
    07.04.2002
    Beiträge:
    4.143
    Zustimmungen:
    964
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Gaggenau
    Das erste vollständige Exponat: eine von zwei ausgestellten North-American T-28 Trojan (wobei diese hier eine T-28C ist)
     

    Anhänge:

  7. Alex

    Alex Astronaut

    Dabei seit:
    07.04.2002
    Beiträge:
    4.143
    Zustimmungen:
    964
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Gaggenau
    Sie ist in einem sher guten Zustand und vermutlich - wie etliche andere Exponate auch - noch flugähig. Auf dem Bild sieht man aber auch einen Kritikpunkt: Zu vielen Ausstellungsstücken gibt es keinerlei Infotafeln.
     

    Anhänge:

  8. Alex

    Alex Astronaut

    Dabei seit:
    07.04.2002
    Beiträge:
    4.143
    Zustimmungen:
    964
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Gaggenau
    Eine der zahlreichen Vitrinen mit Modellen...
     

    Anhänge:

  9. Alex

    Alex Astronaut

    Dabei seit:
    07.04.2002
    Beiträge:
    4.143
    Zustimmungen:
    964
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Gaggenau
    ...und anderen Einzelteilen. Hier z.B das Instrumentenbrett des Pond Racer:
     

    Anhänge:

  10. Alex

    Alex Astronaut

    Dabei seit:
    07.04.2002
    Beiträge:
    4.143
    Zustimmungen:
    964
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Gaggenau
    Auch einige Uniformen werden gezeigt:
     

    Anhänge:

  11. Alex

    Alex Astronaut

    Dabei seit:
    07.04.2002
    Beiträge:
    4.143
    Zustimmungen:
    964
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Gaggenau
    Das deutsche Pendant gegenüber:
     

    Anhänge:

  12. Alex

    Alex Astronaut

    Dabei seit:
    07.04.2002
    Beiträge:
    4.143
    Zustimmungen:
    964
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Gaggenau
    Die Frühzeit der Luftfahrt beginnt im ersten Weltkrieg mit dieser nachgebauten Siemens-Schuckert D-IV
     

    Anhänge:

  13. Alex

    Alex Astronaut

    Dabei seit:
    07.04.2002
    Beiträge:
    4.143
    Zustimmungen:
    964
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Gaggenau
    von hinten
     

    Anhänge:

  14. Alex

    Alex Astronaut

    Dabei seit:
    07.04.2002
    Beiträge:
    4.143
    Zustimmungen:
    964
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Gaggenau
    Cockpit
     

    Anhänge:

  15. Alex

    Alex Astronaut

    Dabei seit:
    07.04.2002
    Beiträge:
    4.143
    Zustimmungen:
    964
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Gaggenau
    Bristol F.2B
     

    Anhänge:

  16. #15 Alex, 16.11.2009
    Zuletzt bearbeitet: 16.11.2009
    Alex

    Alex Astronaut

    Dabei seit:
    07.04.2002
    Beiträge:
    4.143
    Zustimmungen:
    964
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Gaggenau
    Sie ist wie die D-IV ein Nachbau.
     

    Anhänge:

  17. Damage

    Damage Flieger-Ass

    Dabei seit:
    03.04.2008
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Nurflügelhausen
    Danke für die Bilder waren das deine Flitterwochen :red:
    Hoffe es werden noch mehr :)

    Ich werde 2010 unter anderem nach Elmira aber dazu mehr wenn es soweit ist :)

    Gruß

    Jörg
     
  18. Alex

    Alex Astronaut

    Dabei seit:
    07.04.2002
    Beiträge:
    4.143
    Zustimmungen:
    964
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Gaggenau
    Wo wir gerade bei den Nachbauten sind, gehen wir gleich weiter zu den Eigenbauten. Rutan Long EZ
     

    Anhänge:

  19. Alex

    Alex Astronaut

    Dabei seit:
    07.04.2002
    Beiträge:
    4.143
    Zustimmungen:
    964
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Gaggenau
    Ja das waren die Flitterwochen. Aber wenn man die richtige Frau geheiratet hat, dann darf man auch in Museen, die am Wegesrand liegen.:)
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Alex

    Alex Astronaut

    Dabei seit:
    07.04.2002
    Beiträge:
    4.143
    Zustimmungen:
    964
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Gaggenau
    Am markanten Leitwerk erkennt man die Herkunft: Mooney Mite
     

    Anhänge:

  22. #20 Peter Ocker, 16.11.2009
    Peter Ocker

    Peter Ocker Flieger-Ass

    Dabei seit:
    30.05.2006
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    231
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Neuburg a.d. Donau
    danke für den Ausflug, nimm uns weiter mit durchs Museum.
    mmmh, der japanische Aichi Atsuta Motor sieht schon stark nach DB 601 aus......
    ist auch ein Nachbau, nur so zur Info.

    Ach ja, wer nicht heiratet darf in alle Museen und zwar solang er will - und muß keine Gegengeschäfte eingehen :TD:
    Trotzdem, scheint als ob Alex die richtige Frau geheiratet hat :TOP:

    GLG
     
Moderatoren: mcnoch
Thema: Planes of Fame Museum - Valle, AZ - USA
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Planes of Fame

    ,
  2. long-ez

Die Seite wird geladen...

Planes of Fame Museum - Valle, AZ - USA - Ähnliche Themen

  1. Boeing 757 Testing Shows Airplanes Vulnerable to Hacking, DHS Says

    Boeing 757 Testing Shows Airplanes Vulnerable to Hacking, DHS Says: Ein Team von Regierungsvertretern, Industrievertretern und Akademikern demonstrierte erfolgreich, dass ein kommerzielles Flugzeug im vergangenen...
  2. Qantas 767-300 "Disney Planes"

    Qantas 767-300 "Disney Planes": Hallo liebe Klebstoffgemeinde :) , ich möchte euch meine Boeing 767-300 der Qantas in der Sonderlackierung zum Disneyfilm "Planes"...
  3. HARPIA Publishing - Russia’s Warplanes Volume 2

    HARPIA Publishing - Russia’s Warplanes Volume 2: Russia’s Warplanes Volume 2 – Russian-made Military Aircraft and Helicopters Today Piotr Butowski HARPIA Publishing 2016 ISBN 978-0-9973092-0-1...
  4. Videoreihe Planes that changed the World

    Videoreihe Planes that changed the World: Hallo, Bei Youtube gibt es eine gute, 3-Teilige Videoreihe über Flugzeuge, die die Welt veränderten Videos sind alle in Englisch. Teil 1:...
  5. HiPlanes/PJ Productions Mirage III/5 1:48

    HiPlanes/PJ Productions Mirage III/5 1:48: In Telford waren zu sehen: Spritzlinge vom (letzten??) Testshot der lange erwarteten Mirage Serie. Die beiden Hersteller haben sich auf die...