PLN - CV-17 (carrier 002) Flugzeugträger Shandong

Diskutiere PLN - CV-17 (carrier 002) Flugzeugträger Shandong im Wasserfahrzeuge Forum im Bereich Land- und Wasserfahrzeuge; http://news.yahoo.com/china-developing-11-0000-ton-39-super-aircraft-092729535.html 110000t und Stapellauf 2020. Pläne basieren auf dem, nie...
Kilgore

Kilgore

Alien
Dabei seit
29.11.2013
Beiträge
8.717
Zustimmungen
73.322
Ort
Schkeuditz (700m Luftlinie zum LEJ)
AW: Neuer chinesischer Flugzeugträger?

Das glaube ich erst, wenn ich es sehe...
110000 t sind schon ne ganz schöne Hausnummer....
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
7.179
Zustimmungen
5.472
AW: Neuer chinesischer Flugzeugträger?

... Pläne basieren auf dem, nie fertig gestellten, sowjetischen Supercarrier.
Warum sollten die Chinesen einen alten russischen Entwurf nachbauen?

Ich bin überzeugt davon, dass die Chinesen irgendwann einmal große Flugzeugträger bauen werden. Ich bin genau so überzeugt, dass die Autoren des Blogartikels nichts genaues davon wissen. Und überholte russische Pläne werden sicherlich nicht dafür zu Rate gezogen.
 

Xena

inaktiv
Dabei seit
04.11.2010
Beiträge
2.335
Zustimmungen
107
Ort
Schwäbisches Meer
AW: Neuer chinesischer Flugzeugträger?

Das wird eher die Gesamttonnage an Flugzeugträgern sein, die bis 2020 fertig sein werden...

Oh man... Yahoo und Nachrichten.... :cower:
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
7.929
Zustimmungen
1.497
Ort
bei Köln
AW: Neuer chinesischer Flugzeugträger?

Was ja stimmte, doch bei einer atomaren Antrieb sieht es wohl anders aus. Was jahrzehntelang auf Atom-U-Booten oder Polar-Eisbrechern funktioniert dürfte inzwischen ein ziemlich ausgereifte Technologie sein. Das trifft auch auf die Chinesischen U-Boote zu, die als erste die russische Technologie für Druckwasser-Reaktoren übernommen haben.
 

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
3.609
Zustimmungen
1.081
Ort
Penzberg
AW: Neuer chinesischer Flugzeugträger?

solche Spekulationen kursieren schon seit Jahren laufend - aktuell der hier zitierte "große Träger" und ebenso zwei Träger, die in Shanghai und Dalian gleichzeitig gebaut werden sollen; :TD: da sind einige "feuchte Träume" dabei. Solange ich nicht konkrete Hinweise wie Fotos habe, halt ich das für ein Zwischending zwischen Wunschtraum und Spekulation.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
7.179
Zustimmungen
5.472
AW: Neuer chinesischer Flugzeugträger?

... ich das für ein Zwischending zwischen Wunschtraum und Spekulation.
Das China eigene Träger baut, kann man glaube ich guten Gewissens spekulieren. Das ist genau so wie wenn ich nachts bei wolkenverhangenem Himmel spekuliere, dass der Mond aufgeht.
 
Kilgore

Kilgore

Alien
Dabei seit
29.11.2013
Beiträge
8.717
Zustimmungen
73.322
Ort
Schkeuditz (700m Luftlinie zum LEJ)
AW: Neuer chinesischer Flugzeugträger?

Das die Chinesen an eigenen Trägerentwürfen basteln ist denke ich schon Fakt - die ex Warjag, nun Liaoning zu kaufen war erst der Anfang.
Allerdings denke ich, dass sich die Chinesen erst einmal an kleine Entwürfe halten werden, höchstwahrscheinlich auch vorerst ausschließlich im STOBAR Design. Über kurz oder lang werden die Chinesen wohl auch an Supercarriern basteln, aber dass dürfte noch ein zwei Jahrzehnte dauern, das chinesische Militär fängt gerade erst mit dem Kapitel Flugzeugträger an...
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
7.179
Zustimmungen
5.472
AW: Neuer chinesischer Flugzeugträger?

Allerdings denke ich, dass sich die Chinesen erst einmal an kleine Entwürfe halten werden, höchstwahrscheinlich auch vorerst ausschließlich im STOBAR Design.
Die Größe wird durch die verwendeten Flugzeuge vorgegeben. Und für die J-15 kann es vermutlich nicht kleiner als Liaoning sein. Also werden wir mit großer Wahrscheinlichkeit als erstes eine verbesserte Liaoning sehen - wenn uns nicht demnächst weitere Trägerflugzeuge vorgestellt werden.
 

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
3.609
Zustimmungen
1.081
Ort
Penzberg
AW: Neuer chinesischer Flugzeugträger?

Das China eigene Träger baut, kann man glaube ich guten Gewissens spekulieren. Das ist genau so wie wenn ich nachts bei wolkenverhangenem Himmel spekuliere, dass der Mond aufgeht.
Dass China eigene Träger bauen wird, ist wohl ziemlich sicher - und auch durch entsprechende Äusserungen von Entscheidungsträgern belegt. Spekulativ ist dagegen die Frage, welcher Art (Katapult, Sprungschanze) und welcher Größe diese Träger sein sollen.
Darüber ist hier "klick" schon genug gestritten worden. Diese Diskussion muss jetzt nicht erneuert werden, oder?

Und solange Deino nicht wieder längere Zeit in Urlaub ist, wird eh nichts Neues aus China gemeldet ;)

Im Übrigen ist bekannt, dass China inzwischen auch die "relativ kleine" JL-9 für den Trägereinsatz bearbeitet hat:
http://sinodefence.com/2013/12/13/pla-navy-use-jl-9-for-carrier-pilot-training/
 
Zuletzt bearbeitet:

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
7.929
Zustimmungen
1.497
Ort
bei Köln
AW: Neuer chinesischer Flugzeugträger?

Warum nicht?! Erst ein Träger mit Katapult gibt die Freiheit fast jedes Flugzeug von Bord eines solchen in jeder Situation ein zu setzen. Inzwischen hat China zahlreiche Übersee-Interessen und dürfte in seinen Ambitionen nicht hinter Frankreich zurückbleiben.
 

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
3.609
Zustimmungen
1.081
Ort
Penzberg
AW: Neuer chinesischer Flugzeugträger?

die Gerüchte um Trägerneubauten gibt es schon seit Jahren - hier z.B.:
http://www.flugzeugforum.de/threads/51444-2-50000-60000t-Traeger-dieses-Jahr-Baubeginn

Richtig interessant wird es erst, wenn Fotobeweise auftauchen; und da hatten wir vor einiger Zeit eine heftige Diskussion http://www.flugzeugforum.de/threads/74838-LHD-fuer-China über entsprechende Segmente sowohl in Dalian wie auch bei Shanghai. Das Modul in Shanghai zeigte dazu sogar die Installationsrinne für ein Katapult. Inzwischen zeigt sich aber, dass es sich wohl nur um Muster und nicht um konkrete Bauteile handelt.

Insofern lohnt es sich nicht, diese Diskussion erneut zu eröffnen.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
7.179
Zustimmungen
5.472
AW: Neuer chinesischer Flugzeugträger?

Inzwischen zeigt sich aber, dass es sich wohl nur um Muster und nicht um konkrete Bauteile handelt.
Das war doch von Beginn an klar? Na OK, vielleicht nicht jedem :)

Die Amerikaner beginnen übrigens einen neuen Träger nicht mit dem Bug oder einem Querschnitt durch den Rumpf, sondern mit der Antriebsanlage. Und wer weniger erfahren in starken Schiffsantrieben ist, sollte das ebenfalls tun.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
7.929
Zustimmungen
1.497
Ort
bei Köln
AW: Neuer chinesischer Flugzeugträger?

Deshalb ist es von Interesse, ob es die Chinesen wagen auf die Technologie des Dampfkatapults zu verzichten und gleich zur Folge-Generation des elektrischen Katapults wechseln. Die Briten zeigen einen Zwischenschritt, indem sie ihre beiden Träger zunächst als STOBAR betreiben.
Die http://de.wikipedia.org/wiki/USS_Gerald_R._Ford_(CVN-78)
wird die erste Einheit sein, die die Brauchbarkeit von elektrischen Katapulten im Einsatz zu demonstrieren hat.
Bei Träger-Neubauten darf man niemals vergessen, das sie für Jahrzehnte im Einsatz stehen und Modifikationen möglich sein müssen.
 

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
3.609
Zustimmungen
1.081
Ort
Penzberg
AW: Neuer chinesischer Flugzeugträger?

...

Die Amerikaner beginnen übrigens einen neuen Träger nicht mit dem Bug oder einem Querschnitt durch den Rumpf, sondern mit der Antriebsanlage. Und wer weniger erfahren in starken Schiffsantrieben ist, sollte das ebenfalls tun.
es gibt mehrere Möglichkeiten, Schiffe zu bauen.
"Klassisch" wird mit der Kiellegung begonnen und "von unten her" aufgebaut, wobei dann natürlich auch die Antriebsanlage - die ja ziemlich weit unten liegt - sehr schnell "drann ist".
Die moderne Segmentfertigung - die z.B. bei der französischen Mistral verwendet wird - sieht die Fertigung von verschiedenen Segmenten an unterschiedlichen Orten vor. Diese Segmente können sogar bei verschiedenen Werften gebaut werden. Sie werden dann in einer Werft zusammen geführt. Ein Bugteil kann also in x, das Hecksegment in y und ein Mitteilteil in z gefertigt werden. Wenn man nur einen Bugteil sieht, dann heißt das nicht automatisch, dass nicht anderswo das ergänzende Segment erstellt wird oder erstellt wurde.
Insofern war von den ersten Bildern auch nicht auszuschließen, dass der Rumpfquerschnitt in Shanghai und das Bugsegment in Dalian zu einem Schiff gehören. Irritierend war aber von Anfang an, dass das Modul in Shanghai eine "Rinne" - offenbar für ein Katapult aufweist, während der "Schattenriss" in der Halle in Dalian hinter der Liaoning eine "Sprungschanze" nach dem Muster der Liaoling zeigte.
Sollte ein chinesischer Träger beide Systeme aufweisen? Etwa ein Katapult auf dem Winkeldeck, das eigentlich zur Landung vorgesehen ist?
Oder handelt es sich um zwei verschiedene Konzepte?
Da sind wir dann wieder im Spekulationsbereich, in dem die unterschiedlichen Meinungen heftig aufeinander prallen - und indem man dann nur aus Indizien argumentieren kann.

edit:
und was die Erfahrung betrifft - Chinas Werften bauen inzwischen die größten Containerfrachter mit entsprechenden Antrieben und haben sich einen beträchtlichen Anteil am globalen Markt gesichert. Also liegt Erfahrung mit großen Schiffen und ihren Antrieben vor.

@China als Kopiemeister:
China hat schon lange vor den Europäern Trockendocks und Schotten für seine riesigen Dschunken verwendet, mit denen Admiral Zheng He dann bis vor die Ostküste Afrikas vorgestoßen ist. Also ganz innovationsfrei waren die Chinesen nie ....:wink:
 
Zuletzt bearbeitet:

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
7.929
Zustimmungen
1.497
Ort
bei Köln
AW: Neuer chinesischer Flugzeugträger?

Was auch niemand ernsthaft behaupten kann. Auch die Deutschen hatten in England Werksspionage betrieben, um deren technologischen
Vorsprung in einigen Bereichen auf zu holen. Inzwischen gibt es legale Wege fehlendes technologisches Wissen über Lizenzen zu erwerben. Einen aktuellen Wissensstand in fast allen entscheidenden Bereichen braucht halt seine Zeit und die dafür notwendigen Erfahrungen kostspielig über "Versuch und Irrtum" zu beschaffen keine Zeit, wenn man der Rückstand von Jahrhunderten auf zu holen hat.
Finnland baut übrigens die größten Kreuzfahrtschiffe der Welt, trotzdem ist das kein Beleg, dass sie technologisch in der Lage sind einen größeren Flugzeugträger samt allen Systemen zu bauen. Etwas ähnliches gilt auch für Südkorea. Die Dauer und die Kosten der einst russischen Flugzeugträger einsatzfähig zu machen, wie in China und im heutigen Russland für Indien zeigen die Komplexität dieser Aufgabe. Beide haben weder Katapulte noch einen atomaren Antrieb und die SU war gerade auf erst dem Weg dazu, diese Fähigkeit zu erwerben.
http://de.wikipedia.org/wiki/Charles_de_Gaulle_(R_91)

Ich kann es mir kaum Vorstellen, dass die Chinesen bei der Flugzeugträger-Entwicklung auf dem technologischen Stand vor 1990 verharren. Sie versuchen sich ja auch in der "Stealth-Technologie".
 
Zuletzt bearbeitet:

Xena

inaktiv
Dabei seit
04.11.2010
Beiträge
2.335
Zustimmungen
107
Ort
Schwäbisches Meer
AW: Neuer chinesischer Flugzeugträger?

:cower:

Und was hat der Link mit der Charles De Gaule in einem Satz mit den russischen Trägern zu suchen? Also das verstehe ich gar nicht. Und was haben Dschunken von Anno Dazumal mit heutiger Technologie zu tun? Und was haben Kreuzfahrtschiffe aus Finnland damit zu tun? Und haben wir das mit der Antriebstechnologie nicht schon mal durchgekaut, dass man diese nicht über einen Kamm scheren kann? Sorry, aber ist das hier ein Kaffekränzchen der alten Dattergreise?

Oh man...
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
7.929
Zustimmungen
1.497
Ort
bei Köln
AW: Neuer chinesischer Flugzeugträger?

Texte lesen und Texte verstehen ist nicht jedem gegeben, obwohl eine Text-Interpretation im Curriculum jedes Bundeslandes zu finden ist.
Da die Chinesen ihre Flugzeugträger nicht neu erfinden ist es schon interessant welchen Weg sie einschlagen. Die SU und auch Russland haben den Schritt zum CVN nicht geschafft. Die R-91 präsentiert den Stand der Technik von 1990 und wurde mit amerikanischer Hilfe fertiggestellt.
 
Thema:

PLN - CV-17 (carrier 002) Flugzeugträger Shandong

PLN - CV-17 (carrier 002) Flugzeugträger Shandong - Ähnliche Themen

  • Thunderstorm - Nuclear carrier MiG-21's in the Warsaw Pact

    Thunderstorm - Nuclear carrier MiG-21's in the Warsaw Pact: Im letzten Jahr bereits erschienen, aber erst kürzlich bei mir angekommen, ist eine der interessantesten Neuheiten sowohl zur MiG-21 als auch zum...
  • Type-003 bzw. Carrier 003 (ex 002) - Katapult-Träger für China im Bau

    Type-003 bzw. Carrier 003 (ex 002) - Katapult-Träger für China im Bau: Darauf deuten neuere Informationen hin: Frage: was ist der erste und was ist der zweite chinesische Träger? Ist die Liaoning der erste Träger -...
  • Royal Navy Carrier Deck WKII

    Royal Navy Carrier Deck WKII: Hallo Kollegen, für mein Wettbewerbsmodell bin ich auf der Suche nach einem Decksausschnitt eines Trägers der Royal Navy. Soll mal als...
  • 1/72 Carrier Deck Section 1326 – Italeri

    1/72 Carrier Deck Section 1326 – Italeri: Heute ist es endlich angekommen - Mein Katapult!:tongue: Leider ist der Karton nicht sehr stabil, so das sich beim Versand aus UK einige Teile von...
  • PLN - CV-16 Type 001 Flugzeugträger Liaoning

    PLN - CV-16 Type 001 Flugzeugträger Liaoning: Der ehemals russische (oder besser ukrainische) Flugzeugträger Varyag hat das Trockendock der chinesischen Werft "Dalian Shipyard" verlassen und...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    chinesischer flugzeugträger

    ,

    content

    ,

    flugzeugträger 001a

    ,
    type 001a
    , flugzeugträger Shandong cv-17, KVG-4 dampfkessel, chinesischer flugzeugträger liaoning, Typ 001A, shandong Flugzeugträger , china flugzeugträger cv-17, chinesische flugzeugträger, china flugzeugträger 002, china flugzeugträger 003, Luyang-Zerstörer, shandong cv-17, pln carrier, chinesische flugzeugträger 002, Flugzeugträger Type 001A, neuer chinesischer flugzeugträger, flugzeugträger cv-17, unterwasserschiff vom flugzeugträger, verdrängung 50000 flugzeugträger
    Oben