Polikarpow I-15 Typ 29

Diskutiere Polikarpow I-15 Typ 29 im Props bis 1/48 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Eine der wohl populärsten Maschinen des Großen Vaterländischen Krieges war die Polikarpow I-16, deren Erstflug am 31.Dezember des Jahres 1933 mit...

Moderatoren: AE
  1. #1 Sören, 05.04.2008
    Zuletzt bearbeitet: 05.04.2008
    Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    Eine der wohl populärsten Maschinen des Großen Vaterländischen Krieges war die Polikarpow I-16, deren Erstflug am 31.Dezember des Jahres 1933 mit Valerie Schkalow am Steuer stattfand. Der Prototyp hieß damals ZKB-12. Dieser war für die damalige Zeit ein sehr moderner Entwurf.

    Insgesamt wurden 9450 I-16 aller Versionen gebaut. Die meisten Exemplare, also 8495, im Werk 21 in Gorki.
    Die I-16 Typ 29 stellt die letzte Baureihe dar. Sie erschien im Jahre 1940. Um Gewicht einzusparen, wurde die Bewaffnung auf drei Maschinengewehre reduziert. Die Tragflächen wurden komplett umgearbeitet. Diesmal war die komplette Unterseite metallbeplankt. Es konnten Bompen- bzw. Zusatztankaufhängungen angebaut werden und die Raketenstartschienen wurden Standard.
    Der I-16 kam mit dem Erscheinen neuer Jägertypen im Jahre 1941 mehr die Rolle als Jabo zu. Nichtsdestotrotz erfüllten I-16 aller Versionen in den ersten Jahren des Großen vaterländischen Krieges ihre Aufgabe sehr gut. Selbst 1942 spielten sie noch eine wichtige Rolle.
    I-16 waren bei ihren Besatzungen und dem Bodenpersonal sehr beliebt.
    Jedoch die Zeit für die I-16 war Ende 1942 gekommen. Die technische Überlegenheit des Gegners wurde zu hoch und die I-16 wurde aus dem Frontdienst genommen. Jedoch dienten sie noch bis Ende 1943 in zweiter Reihe.

    Die I-16, die für mein Modell Vorbild war, flog bei der 7.IAK PVO während der Verteidigung Moskaus im Frühling 1942.
    Drei Piloten sind bekannt, die dieses Flugzeug flogen, die Sergeanten Slesarchuk, Gazin und Perevera.
     

    Anhänge:

    fliegers gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    Mein Modell ist von Eduard und im Maßstab 1/48. Ich habs bis auf kleine eigene Ergänzungen aus dem Kasten gebaut.
     

    Anhänge:

    • 01.jpg
      Dateigröße:
      38,4 KB
      Aufrufe:
      259
  4. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    Kann mal ein Mod I-15 auf I-16 ändern?:red: Danke!
     
  5. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    Wie es scheint wurden auf den einfachen grünen Anstrich die schwarzen Tarnflecken nachträglich aufgebracht. Auch der Slogan Sa ist noch nicht fertig aufgemalt worden. Es könnte Sa Rodinu (fürs Vaterland) oder Sa Stalina (für Stalin), Sa SSSR (für die UdSSR) oder ähnliches heißen können.
     

    Anhänge:

    • 02.jpg
      Dateigröße:
      36,1 KB
      Aufrufe:
      250
  6. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    3.Bild
     

    Anhänge:

    • 03.jpg
      Dateigröße:
      38,1 KB
      Aufrufe:
      248
  7. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    4.Bild
     

    Anhänge:

    • 04.jpg
      Dateigröße:
      39,1 KB
      Aufrufe:
      249
    gero gefällt das.
  8. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    5.Bild
     

    Anhänge:

    • 05.jpg
      Dateigröße:
      30,7 KB
      Aufrufe:
      246
  9. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    6.Bild
     

    Anhänge:

    • 06.jpg
      Dateigröße:
      37,2 KB
      Aufrufe:
      244
  10. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    7.Bild
     

    Anhänge:

    • 07.jpg
      Dateigröße:
      37,5 KB
      Aufrufe:
      244
  11. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    8. und letztes Bild
     

    Anhänge:

    • 09.jpg
      Dateigröße:
      67,4 KB
      Aufrufe:
      241
  12. jo020

    jo020 Space Cadet

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    2.102
    Zustimmungen:
    270
    Ort:
    Mönchengladbach
    Auch wenn ich mit der russischen Luftfahrt so gar nichts am Hut habe und mich in keinster Weise auskenne macht dein Modell einen tollen Eindruck :TOP:
     
  13. #12 Shir Khan, 05.04.2008
    Zuletzt bearbeitet: 05.04.2008
    Shir Khan

    Shir Khan Testpilot

    Dabei seit:
    02.02.2006
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Ottweiler/Saar
    Hallo Sören:)

    die "Ratte" ist dir toll gelungen,sieht klasse aus.:TOP: :TOP:
    Die I-16 war 1933 ihrer Zeit weit voraus.Während im Westen
    noch Doppeldecker flogen ( Fury, Bulldock, bei der RAF, die P-26
    Peashooter bei der USAAF) ging Polikarpov schon andere Wege
    Ganzmetall,Eindecker,und Einziehfahrwerk waren damals das Non-
    plusultra.Erstaunlicher weise orientierte sich N.N Polikarpov am
    Design des Rennflugzeuges Gee BEE Racer das auf seiner Studien
    reise in den USA zusehen bekam.Im Spanischen Bürgerkrieg war
    die I-16 das überlegene Jagdflugzeug .Erst das Erscheinen der
    BF 109 stellte ein gleichgewicht her.

    Gruß Shir Khan
     
  14. #13 fliegers, 05.04.2008
    fliegers

    fliegers Flieger-Ass

    Dabei seit:
    29.12.2006
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    .
    :TOP: Schönes Modell mal wieder!!! Ein Meilenstein der Jagdflugzeugentwicklung!

    Anfangs war die I-16 in der Truppe überhaupt nicht beliebt. Sie verlangte den Piloten wesentlich höheres Können ab, als die Vorgängerflugzeuge. Es gab viele Unfälle damit. Das (erstmals verwendete!!) Einziehfahrwerk und die voll geschlossene Haube waren Angstmacher für die Piloten, die sich anfangs nicht trauten, das Fahrwerk einzuziehen. Und die Haube mußte auf ausdrücklichen Pilotenwunsch offen gebaut werden...

    @Shir Khan: Außer den spanischen Faschisten bezeichnete das Ding niemand als Ratte. Schade, daß diese abwertende Bezeichnung von vielen so kritiklos nachgesprochen wird.
     
  15. #14 Alex_G., 05.04.2008
    Alex_G.

    Alex_G. Flieger-Ass

    Dabei seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    449
    Zustimmungen:
    48
    Beruf:
    Fahrzeuglackierer
    Ort:
    Hamburg
    Wirklich Klasse! Sehr nah am Original...


    Interessant auch dass da nur "3a" steht. Wie du geschrieben hast könnte der Schriftzug noch nicht fertig sein. Aber das russische Wort "3a" heisst nicht nur "für", das Wort alleine hat die Bedeutung "Dafür" oder "Pro"....aber ob das einen Sinn ergibt

    wer weiß
     
  16. #15 Monitor, 05.04.2008
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.242
    Zustimmungen:
    2.849
    Ort:
    Potsdam
    Ist natürlich hervorragend gelungen.

    Noch ein paar Nachfragen:
    - Die Auspuffrohre sind aus dem Bausatz oder extra ?
    - Mit welchen Farben wurde gespritzt und wie wurden die schwarzen Flecken aufgebracht, abgeklebt ?
    - Die Bemalungsanweisung stammt aus dem Bausatz oder lassen sich noch weitere Fotos zu dieser Maschine belegen ?
     
  17. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    Die Auspuffrohre sind aus dem Bausatz, aber aufgebohrt. Der I-16 Typ 10 (demnächst fertig) hab ich Auspuffe von Quickboost eingebaut.
    Die Farben sind von Valejo, und Tamiya. Die Flächen habe ich abgeklebt, da beim Original auch scharfkantig abgegrenzt.
    Die Bemalung ist aus dem Bausatz und mir ist nur dieses eine Foto dieser Maschine bekannt.
     
  18. #17 nik1904, 05.04.2008
    nik1904

    nik1904 Space Cadet

    Dabei seit:
    08.08.2004
    Beiträge:
    1.098
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Lüdenscheid
    Herrliches Modell, mir gefällt vor allem das dezente Drybrushing auf den Kanonenabdeckungen, gibt dem Modell den letzten Schliff!
    Wunderbar anzusehen! :TOP:
     
  19. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.033
    Zustimmungen:
    604
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Oh Supi,

    welch ein geile Ratte :TOP:
    Der Motorenbereich mit der Auspuffanlange sieht absolut Real aus.
    Klasse gemacht!!!!!!!
    Aber auch der Gesammteindruck ist erste Sahne.
    Die Tarnung und das blaue Heck sieht prima aus.
    So eine I-16 hab ich noch net gesehen.

    Mal was zu der I-16 überhaupt.
    Oft hört man, das durch dem auftauchen der Bf 109 in Spanien die I-16 geschlagen wurde. Im span. Bürgerkrieg war die I-16 der Bf 109 noch nicht so unterlegen wie dann 1941. Die Leistungen der Bf 109 B/C und D waren noch nicht so weit von denen der I-16 weg das es zu einem Selbstläufer wurde.

    Hotte
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    5.844
    Ort:
    München
    Hallo Hotte,
    Soweit ich gelesen hab, hat sich die "Mosca" gegen die Bf 109 durchaus behaupten können. Zumindest mit den "vor E"-Versionen war sie meines Wissens gleichwertig.
    Jedoch, wie immer entscheidet sich der Erfolg eines Jagdflugzeuges nicht nur anhand technischer Parameter, sondern auch ganz wesentlich anhand der Einsatztaktik. Die Vorteile der beiden Maschinen lagen in unterschiedlichen Bereichen. Wer dem Gegner in einen Luftkampf mit seiner vorteilhaften Taktik aufzwingen konnte, hatte die besseren Karten.

    Nennenswert ist auch noch der Ausstattungsgrad mit Funkgeräten, da waren die sowjetischen Jäger bis weit in den 2.WK hinein deutlich unterlegen, und das hat sich natürlich auch im Kampf ausgewirkt.

    gero
     
  22. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    5.844
    Ort:
    München
    Ein schönes Modell, perfekt gebaut und schön fotografiert. Klasse.

    Eine Frage zum Typ 29. Meines Wissens entstand diese Variation durch den Rumpfeinbau von 3 UBS MGs Kaliber 12.7mm. Das 3. MG wurde an der Rumpfunterseite eingebaut. Dabei verschob sich der dort z.B. beim Typ 24 Lufteinlauf befindliche auf die 7Uhr Position. Auf den Fotos, die ich kenne, erkennt man den rechteckigen Lufteinlauf.

    Hast Du dazu Infos?

    gero
     
Moderatoren: AE
Thema:

Polikarpow I-15 Typ 29

Die Seite wird geladen...

Polikarpow I-15 Typ 29 - Ähnliche Themen

  1. Polikarpow I-15 von Rest Models, 1/48

    Polikarpow I-15 von Rest Models, 1/48: Hier erstmal das Vorbild: Eine I-15 aus früher Produktion, der Offizier, der da lässig an dem Flugzeug lehnt, dürfte wohl auch der Pilot sein,...
  2. 1/48 Polikarpow I-15 – Special Hobby

    1/48 Polikarpow I-15 – Special Hobby: Bisher noch nicht in Spritzguss zu haben, hat sich Special Hobby dieses Typs angenommen. Das Original wurde seit 1934 in Serie produziert und...
  3. Polikarpow Po-2 "5002" NVA-ASV, ICM 1/72

    Polikarpow Po-2 "5002" NVA-ASV, ICM 1/72: Ab 1952 kamen einige Po-2 als Geschenk aus Sowjetbeständen zur VP-Luft. Mitte der 1950er Jahre folgten weitere Po-2. Im Jahr 1956 erhielten die...
  4. Fingerübung - Polikarpow IL-400

    Fingerübung - Polikarpow IL-400: Wie im Bericht http://www.flugzeugforum.de/threads/85159-Endlich/page3 beschrieben, hat das Basteln an einem Modell eine ganz bestimmte Aufgabe....
  5. POLIKARPOW PO-2 von "KP", 1:72

    POLIKARPOW PO-2 von "KP", 1:72: Hallo zusammen. Ich möchte Euch hier nun ein paar Bilder meiner kürzlich fertig gestellten "Podwa" zeigen. Wer etwas mehr über den Bau des Modells...