Polizeipraxis gegenüber Drohnen

Diskutiere Polizeipraxis gegenüber Drohnen im Luftfahrzeuge allgemein Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Ich beobachte in letzter Zeit immer häufiger Drohnen, die an/über der Grenze der Legalität oder zumindest der Vernunft geflogen werden: Überflug...

Moderatoren: Skysurfer
  1. #1 _Michael, 03.04.2016
    _Michael

    _Michael Space Cadet

    Dabei seit:
    02.04.2001
    Beiträge:
    1.627
    Zustimmungen:
    522
    Beruf:
    Ingenieur
    Ich beobachte in letzter Zeit immer häufiger Drohnen, die an/über der Grenze der Legalität oder zumindest der Vernunft geflogen werden: Überflug von Wohngebieten und dicht genutzen Naherholungszonen, oft tief und mit sportlichen Manövern, vermutlich des öfteren ausserhalb des Sichtkontakts, teilweise mit DSLR-tragenden Drohnen. In der seriösen Modellfliegerei würde man für solches Fliegen jedenfalls gründlich geohrfeigt.

    Ab wann sollte man solche Drohnenfliegerei der Polizei melden? (Ich spiele eigentlich wirklich nicht gerne den Quartierpolizisten oder Moralapostel, aber irgendwo ist auch eine Grenze, wo man nicht einfach wegsehen sollte.)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mrca1

    mrca1 Space Cadet

    Dabei seit:
    14.06.2006
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    1.708
    Ort:
    Norddeutschland
    Hmmm....
    1. Darf überhaupt an den Örtlichkeiten geflogen werden? (Einverständnis des Grundeigentümers)
    2. Besteht eine ordentliche Versicherung? ( Haftpflichtversicherungen zahlen meist nicht! )
    3. Bei Modellflugbetrieb, auch mit Drohnen nimmt man als Luftfahrzeug auch am Luftverkehr teil.
    ( Bei uns am Modellflugplatz ist die Beschränkung 150m. Kann aber bei der zuständigen Luftsicherung temporal erweitert
    werden :FFTeufel: )

    Wenn eine Personengefährdung nicht ausgeschlossen werden kann ( extrem rücksichtsloses Fliegen :!: ), würde ich
    Anzeige erstatten.
     
  4. L29

    L29 Testpilot

    Dabei seit:
    04.07.2005
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    33
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    LOWK
    ich bin auf deiner Seite, Personen die absichtlich gefährdend fliegen gehören gegroundet, aber da wirst du diese Personen mit Anzeigen bei der Polizei und lokalen Flugverboten wenig stören, ich kenn leider selber solche Personen und dort wurde nichts erreicht außer, dass schöne Fluggebiete wo vorallem Piloten fliegen die sich an die Regeln halten, zerstörrt wurden.

    Vergiss nicht jede Anzeige kann die eh schon angespannte Lage noch zusätzlich verschlimmern.


    http://www.pro-modellflug.de/
     
  5. #4 Augsburg Eagle, 03.04.2016
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.206
    Zustimmungen:
    36.625
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Braucht man das Einverständnis eines Grundeigentümers, um über seinem Grund zu fliegen? Wohl kaum. Da hätten Piloten ganz schön was zu tun.
    Wer soll das momentan überprüfen? Aber laut einem Artikel in der aktuellen Flieger Revue soll u.a. auch in Deutschland eine Kennzeichnungspflicht für alle Flugmodelle
    eingeführt werden, um bei einem Unfall den Besitzer identifizieren zu können.
    Laut dem o.g. Artikel ist dabei aber auch eine max. Flughöhe von 100m vorgesehen, was die Flugsportvereine natürlich verhindern wollen.
    Vielleicht sollte man erst mal die Polizei anrufen, und schauen, was die dazu sagen.
     
  6. mrca1

    mrca1 Space Cadet

    Dabei seit:
    14.06.2006
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    1.708
    Ort:
    Norddeutschland
    Einverständnis bezieht sich auf das Starten und Landen.

    Die Versicherung zu überprüfen ist natürlich etwas schwierig. Man hat nur ein Problem, wenn was passiert.

    Die beschränkung der Flughöhe soll ja allgemein gelten. Inwieweit es beim Zulassungsverfahren bei Modellflugplätzen eine rolle
    spielt weiss ich nicht. Wir hatten uns nur mal bei der DFS in Bremen diesbezgl. informiert.

    Ich selbst bin Flächenflieger, finde die Technik der Drohnen aber genial. Der Markt wird leider momentan überschwemmt.
    Und ich glaube nicht, das der Einzelhandel die Käufer genau aufklärt. Leider....

    Zum Glück noch nicht schlimmes passiert.:TOP:
     
  7. #6 Intrepid, 03.04.2016
    Intrepid

    Intrepid Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    3.885
    Zustimmungen:
    2.043
    Ich kenne es aus meiner Jugend so, dass man mit einem Modellflugzeug/Modellhubschrauber nur an einem zugelassenen Modellflugplatz fliegen durfte. War ich da falsch informiert?
     
  8. #7 H.-J.Fischer, 03.04.2016
    H.-J.Fischer

    H.-J.Fischer Alien

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    6.522
    Zustimmungen:
    2.512
    Ort:
    NRW
    Hallo Herr "Nachbar",

    nein, unter 5Kg im Prinzip überall wenn du 1,5km von den nächsten Häusern wegbleibst, bzw. der Grundstückeigentümer nichts dagegen hat.
    Sonst wäre Hangflug ja nicht möglich, gibt ja nur wenige Vereine welche ein eigens Hangfluggelände haben.

    Gruß
    Hans-Jürgen
     
    Mirka73 und Intrepid gefällt das.
  9. #8 Augsburg Eagle, 03.04.2016
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.206
    Zustimmungen:
    36.625
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Ein richtiges Geschäft für RC-Flugzeuge eventuell schon. Aber in Spielwarengeschäften, im Elektronikhandel und v.a. im Onlinehandel
    ganz sicher nicht.
    Dann sei froh. In dem Artikel sind einige Unfälle beschrieben (wer hat schon gerne während der Fahrt einen Quadcopter in seiner Windschutzscheibe?)
     
  10. L29

    L29 Testpilot

    Dabei seit:
    04.07.2005
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    33
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    LOWK
    @Intrepid: Wildfliegen darfst vorausgesetzt du bist Versichert (DMFV, OMFV, ÖAEC...., Haushaltsversicherung zahlt nichts), hast die Erlaubnis vom Grundstückseigner ob du Starten und Landen darfst, hältst ausreichend Abstand zu Siedlungen (ich glaube 300m), bleibst unter 150m AGL und unter 5kg MTOW, fliegst nicht über Personen und haltest duch von Flugverbotszonen fern.
    sollte ich falsch liegen möge man mich bitte korrigieren

    die Versicherung kann man leicht kontrollieren, zumindest beim OMFV und ÖAEC kriegt man eine Karte
     
  11. n/a

    n/a Guest

    Die Polizei kann dazu nichts sagen, die kennen sich mit LUFTRECHT nicht aus... müssen sie aber auch nicht.

    Gruß Rolf
     
  12. #11 Intrepid, 03.04.2016
    Zuletzt bearbeitet: 03.04.2016
    Intrepid

    Intrepid Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    3.885
    Zustimmungen:
    2.043
  13. #12 Augsburg Eagle, 03.04.2016
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.206
    Zustimmungen:
    36.625
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Dann hilft die Anzeige aber auch nichts.
     
  14. #13 klaus06, 03.04.2016
    Zuletzt bearbeitet: 03.04.2016
    klaus06

    klaus06 Testpilot

    Dabei seit:
    19.12.2013
    Beiträge:
    850
    Zustimmungen:
    357
    Wo steht das mit den 1,5 km? Da gibt es was für Verbrennungsmotoren, das aber nicht für Elektrohubschrauber gilt.

    Ich kenne keine Regelung für den Abstand von Siedlungen für E-Helis. Die Aufstiegshöhe richtet sich nach der Sichtbarkeit bzw. nach einer Flugverbotszone. Das überfliegen von Personen ist auch erlaubt, so fern es nicht eine Menschenansammlung ist. Die Definition gibt vor, dass die nur erreicht ist, wenn es nicht auffallt, wenn jemand dazu kommt oder weggeht . Nur ein paar Richtigstellungen, das Thema ist eigentlich umfassender.

    Verwunderlich ist, wie viel Kenntnis zu diesem Thema hier vorhanden ist.
     
  15. n/a

    n/a Guest

    Ist dir der Hintergrund deiner eigenen Fragestellung entglitten?

    Hier, nochmal für dich selbst zur Erinnerung:
    http://www.flugzeugforum.de/threads...eber-Drohnen?p=2273027&viewfull=1#post2273027

    Gruß Rolf

    Ps... Für das Aufnehmen einer Anzeige braucht es keine Kenntnisse in Luftrecht und die Rechtsprechung liegt nicht in der Hand der Polizei.
     
  16. #15 atlantic, 03.04.2016
    atlantic

    atlantic Space Cadet

    Dabei seit:
    26.02.2008
    Beiträge:
    2.440
    Zustimmungen:
    840
    Beruf:
    hat mit Flugzeugen zu tun
    Ort:
    Bayern Nähe ETSI
    nur..... wen willste denn anzeigen ??? die dich störende Drohne ?? oder den meist unbekannten Halter/Steuerer?
     
  17. n/a

    n/a Guest

  18. n/a

    n/a Guest

  19. #18 klaus06, 03.04.2016
    klaus06

    klaus06 Testpilot

    Dabei seit:
    19.12.2013
    Beiträge:
    850
    Zustimmungen:
    357
    Zu einer erfolgreichen Anzeige gehört eine gute Dokumentation des Sachverhaltes, nur eine reine Zeugenaussage wird nicht reichen für eine Verfolgung. Das Ereignis mit dem Hubschrauber ist meist recht kurz.

    Es gibt sicher auch "Piloten" bei der Polizei die sich auskennen.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 klaus06, 03.04.2016
    klaus06

    klaus06 Testpilot

    Dabei seit:
    19.12.2013
    Beiträge:
    850
    Zustimmungen:
    357
    Es gibt 1,5 km Abstand von einem Landeplatz für alle, 1,5 km Abstand von Wohngebieten für Verbrennungsmotoren.
    So habe ich es auch beschrieben. Die 1,5 km von Landeplätzen hatte ich unterschlagen, soweit richtig.

    Gruß Klaus
     
  22. #20 Augsburg Eagle, 03.04.2016
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.206
    Zustimmungen:
    36.625
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Wie bist denn Du drauf?
    Mir ist weder was entglitten, noch habe ich eine Frage gestellt.
    Oder siehst Du Fragezeichen, wo gar keine sind? :TD:
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema: Polizeipraxis gegenüber Drohnen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. drohne beschwerdestelle

    ,
  2. quadrocopter

Die Seite wird geladen...

Polizeipraxis gegenüber Drohnen - Ähnliche Themen

  1. Hilfe gebraucht für Le Bourget "gegenüber"

    Hilfe gebraucht für Le Bourget "gegenüber": Hallo! Es ist mir zwar peinlich, aber ich brauche mal Eure Hilfe: Gegenüber von Le Bourget (im westlichen Teil) gibt es einen Abstellplatz (mit...
  2. Vorteile Canon 7d (alt) gegenüber Canon 50d bei der Flugzeugfotografie

    Vorteile Canon 7d (alt) gegenüber Canon 50d bei der Flugzeugfotografie: Hallo, ich liebäugle z.Zt. mit der Anschaffung der (alten) 7d. Allerdings frage ich mich dabei, ob mir dies SPÜRBARE Verbesserungen bei meinen...
  3. Transall C-160 - Nachteile gegenüber moderen Transportflugzeugen

    Transall C-160 - Nachteile gegenüber moderen Transportflugzeugen: Hallo, ich beschäftige mich innerhalb meiner Oberstufenzeit auf dem Gymnasium mit dem Thema Transall C-160. Ich muss im folgenden Semester eine...