Positivform erstellen für Laminieren?

Diskutiere Positivform erstellen für Laminieren? im Modellbau allgemein Forum im Bereich Modellbau; Moin, ich habe ein paar Fragen an die Spezialisten hier: Wenn Ihr eine Positivform erstellt, um daraus danach eine Negativform zu erstellen,...

Moderatoren: AE
  1. #1 Talon4Henk, 25.08.2011
    Talon4Henk

    Talon4Henk Astronaut

    Dabei seit:
    20.12.2002
    Beiträge:
    3.177
    Zustimmungen:
    1.831
    Ort:
    Europa/Amerika
    Moin,
    ich habe ein paar Fragen an die Spezialisten hier:

    Wenn Ihr eine Positivform erstellt, um daraus danach eine Negativform zu erstellen, welches Material nehmt Ihr? Das ganze soll relativ groß werden.

    Wo kann man dies am besten beziehen (lokaler Bezug wäre mir lieb)?

    Gruß, Henk
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Talon4Henk, 25.08.2011
    Talon4Henk

    Talon4Henk Astronaut

    Dabei seit:
    20.12.2002
    Beiträge:
    3.177
    Zustimmungen:
    1.831
    Ort:
    Europa/Amerika
    Gießen und Laminieren brauche ich erstmal keine Tips, das ist vom Bootsbau bzw. Reparatur bekannt.
    Mir geht es eben wirklich nur um das Erstellen der Positivform, die dann in eine Negativform abgeformt werden soll.
     
  4. #3 Traum_Tahiti, 25.08.2011
    Traum_Tahiti

    Traum_Tahiti Guest

    Was verstehst Du bei einer Ortsangabe "Europa / Amerika" unter "lokalem Bezug"?

    Gruß Siggy
     
  5. #4 Talon4Henk, 25.08.2011
    Talon4Henk

    Talon4Henk Astronaut

    Dabei seit:
    20.12.2002
    Beiträge:
    3.177
    Zustimmungen:
    1.831
    Ort:
    Europa/Amerika
    Mit lokalem Bezug meinte ich im deutschen Baumarkt oder Fachhandel lokal zu beziehen. Ich würde gerne aus Gründen des Nachkaufens etc. auf eine Internetbestellung vezichten.
    Wenn das ganze im Netz natürlich nur die Hälfte kostet, dann kann man ja auf Verdacht mal 25% mehr bestellen und ist immer noch günstiger...:rolleyes:
     
  6. #5 vossi79, 25.08.2011
    vossi79

    vossi79 Testpilot

    Dabei seit:
    05.10.2005
    Beiträge:
    854
    Zustimmungen:
    118
    Beruf:
    Q europäische Baumuster
    Ort:
    Norden
    Da gibt es spezielle Abformmassen. Du musst dir die aussuchen, die deinem Zweck entspricht. Hast du eine komplizierte Form, dann muss es eine hochweertige Masse sein, gerade bei Verwinklungen oder bei hoher Detailtreue. Leider kenne ich nur die Hersteller und kann dir keinen Baumarkt sagen. Anbieter wären Vosschemie oder BASF.
    Bsp: http://www.vosschemie.de/index.php?id=1205
    Da gibt es enorme Preisunterschiede und dementsprechend auch qualitative. Da es eine große Form ist, versuche den Großteil durch Ballast zu füllen, so sparst du einiges an Abformmasse.
     
  7. #6 Talon4Henk, 25.08.2011
    Talon4Henk

    Talon4Henk Astronaut

    Dabei seit:
    20.12.2002
    Beiträge:
    3.177
    Zustimmungen:
    1.831
    Ort:
    Europa/Amerika
    Ich meine nicht das Formenharz mit dem ich hinterher die Negativform abformen möchte, sondern eben einen Stoff zum Erstellen der Positivform.

    Hier würden sich wohl Ureol, Holz oder Styroporol eignen und ich wollte fragen, ob hier jemand Erfahrungen hat. Holz scheidet wahrscheinlich aufgrund der Art des ganzen aus, also blieben die anderen Stoffe.

    Vielleicht gibt es ja auch jemanden mit Erfahrungen in dieser Richtung, der in S-H oder HH wohnt und mir behilflich sein könnte...
     
  8. #7 vossi79, 25.08.2011
    vossi79

    vossi79 Testpilot

    Dabei seit:
    05.10.2005
    Beiträge:
    854
    Zustimmungen:
    118
    Beruf:
    Q europäische Baumuster
    Ort:
    Norden
    Sorry dann wars die falsche Seite.
    Silikon wäre denkbar oder einfach Epoxidharz, gibt auch spezielles Gießharz
     
  9. #8 odlanair, 25.08.2011
    odlanair

    odlanair Testpilot

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    343
    Ort:
    D
    Wäre hilfreich "recht groß" näher darzustellen...

    Im Flug- und Schiffsmodellbau verwendet man häufig Styropor/Styrodur, früher hat man auch mit Gipsmodellen gearbeitet.

    Falls Anregungen woanders gesucht werden sollen, hier ein recht gutes Modellbau-Forum: schiffsmodell.net

    Gute Seite mit Anregungen zur Werkstoffpalette findest Du hier: r&g Faserverbundwerkstoffe

    Grüße
     
    Talon4Henk gefällt das.
  10. #9 Talon4Henk, 25.08.2011
    Talon4Henk

    Talon4Henk Astronaut

    Dabei seit:
    20.12.2002
    Beiträge:
    3.177
    Zustimmungen:
    1.831
    Ort:
    Europa/Amerika
    Das ist der nächste Schritt und den habe ich schon fest im Kopf...nur der davor macht mir noch Probleme...
     
  11. Viking

    Viking Astronaut

    Dabei seit:
    21.04.2001
    Beiträge:
    3.211
    Zustimmungen:
    807
    Ort:
    Im Norden
    Henk, versuche es evtl mal hier: http://drei-dformenbau.de/

    Jochen hat seine Firma in Harrislee, wäre also Ortsnah. Wir haben auch schön ofters Formen und Modelle für ihn bei uns in der Firma lackiert. Er ist ein netter und mit Sicherheit hilfsbereit was Material und Co angeht.
     
    Talon4Henk gefällt das.
  12. #11 Lancer512, 25.08.2011
    Lancer512

    Lancer512 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    1.179
    Zustimmungen:
    1.008
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Ich denke mal daß der Stoff, aus dem die Positivform (Urmodell) ist, eigentlich egal ist. Es kommt auf die Oberfläche an, die dementsprechend glatt oder strukturiert sein muss.

    Da gab es mal vor Jahren einen Baubericht einer Su-27 im Internet, der mich fasziniert hat. Die haben das z.B. Urmodell der Su-27 mit Offsett-Druckplatten aus Aluminium beplankt, bevor es abgeformt wurde. Das ganze sah dann eben dementsprechend realistisch aus.

    Hab die Seite wieder gefunden:
    http://www.su27.de/inhaltindex.htm
     
    Talon4Henk gefällt das.
  13. #12 Talon4Henk, 25.08.2011
    Talon4Henk

    Talon4Henk Astronaut

    Dabei seit:
    20.12.2002
    Beiträge:
    3.177
    Zustimmungen:
    1.831
    Ort:
    Europa/Amerika
    Genau an solche Platten hatte ich gedacht...es läßt sich also schonmal ganz gut an...
     
  14. #13 maveric-2000, 25.08.2011
    maveric-2000

    maveric-2000 Fluglehrer

    Dabei seit:
    22.11.2008
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    51
    Ort:
    Blumenthal ( SH )
    Hey ,

    wenn ich das richtig lese ,willst Du ein Urmodell anfertigen !?!

    und das dann vervielfältigen ??

    Also wenn es so ist ..... dann kannst Du alles an Materialien
    verwenden die zum schluss glatt gemacht werden können ....

    Holz / Polystyrol / Gibs / Resin - das lässt sich nachher alles abgießen
    sozusagen eine Silikonform von machen ....

    Pass hier zwar nicht rein aber hier ist ein kleiner Berich von meinem
    Umbau und Gießversuch an eine Karosse 1:25 :
    http://www.wettringer-modellbauforum.de/forum/index.php?page=Thread&postID=313216&highlight=viper+defender#post313216

    Gruß
    Tobi
     
    Talon4Henk gefällt das.
  15. #14 Talon4Henk, 25.08.2011
    Talon4Henk

    Talon4Henk Astronaut

    Dabei seit:
    20.12.2002
    Beiträge:
    3.177
    Zustimmungen:
    1.831
    Ort:
    Europa/Amerika
    Schönes Auto.
    Auf genau solche Tips hatte ich gehofft.

    Allerdings ist das ganze bei mir ca. 85 cm lang, 60 cm breit und 50 cm hoch. Es soll eine Art Kabinendach werden.
    Und da muß ich etwas neues Erstellen. Also muss das Material relativ leicht schneid-, schnitz- und schleifbar sein.
    Außerdem wollte ich es in einer Qualität haben, dass ich davon dann direkt mit Formharz eine Negativform erstellen kann, ich möchte das Positiv also nicht erst nochmal Laminieren müssen.
     
  16. Xena

    Xena inaktiv

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Schwäbisches Meer
    Ich habe früher mal selbst eigene Gußsachen gemacht, allerdings nichts großes. Meist waren das nur Kleinigkeiten wie Flugzeuge für 1:700 Flugzeugträger oder Waffen für 1:72 Flugzeuge.

    Im Bastelladen für allerlei Bastelzeug gab es eine Negativformmasse aus etwas ähnlichem wie Kautschuk. Das Zeug war weiß und mußte mit einer zweiten Komponente vermischt werden. Dann gab es sowas ähnliches wie Gießharz, das braun war und nach dem Abhärten auch gut bearbeitbar war wie Holz. Auch diese Masse wurde aus zwei Komponenten gemischt. Frag mich aber bitte nicht wie das Zeug hieß. Wenn Du in Bastelgeschäfte gehst und fragst, sollten die sowas da haben.
     
  17. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 maveric-2000, 25.08.2011
    maveric-2000

    maveric-2000 Fluglehrer

    Dabei seit:
    22.11.2008
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    51
    Ort:
    Blumenthal ( SH )
    ... also bei der größe würde mir spontan
    Styropor oder Styrodur einfallen was mann dann bearbeite ...
    sollte sich relativ einfach bearbeiten lassen ... und dann die oberseite
    mit einer Spachtelnasse glätten und dann sollte man da problemlos
    eine einteilige Form draus machen können.

    ODER

    Balsaholz schiten /Zuschreiden / Bearbeiten und auch hier die
    Oberfläche spachteln und glätten und dann als Tiefziehform nutzen ?!?
    ( Wenn es ein Kabienendach werden soll )

    Gruß
    Tobi
     
  19. #17 Talon4Henk, 26.08.2011
    Talon4Henk

    Talon4Henk Astronaut

    Dabei seit:
    20.12.2002
    Beiträge:
    3.177
    Zustimmungen:
    1.831
    Ort:
    Europa/Amerika
    Nicht direkt ein Kabinendoch sondern ähnlich...ich wollte lediglich eine Art Vorstellung des Projektes geben.
     
Moderatoren: AE
Thema: Positivform erstellen für Laminieren?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. form zum laminieren bauen

    ,
  2. material positivform

    ,
  3. positiv form machen

    ,
  4. styrodur positiv form,
  5. form für laminieren bauen,
  6. positiv form,
  7. positivform bauen,
  8. laminierform anfertigen,
  9. formen für positivform herstellen,
  10. styrodur positivform,
  11. positivform von urmodell ,
  12. positiv abdruck modellbau styropor,
  13. positivform,
  14. bootsrumpf bauen positivform,
  15. styrodur positiv laminieren,
  16. positivform styropor,
  17. posetiv form bauen,
  18. negative erstellen zum laminieren ,
  19. modellbau komplizierte form laminieren,
  20. urmodell Flugzeug erstellen ,
  21. formen laminieren,
  22. Abformmasse positivform
Die Seite wird geladen...

Positivform erstellen für Laminieren? - Ähnliche Themen

  1. AI-Modell mit wenig Polygonen (>2000) für FSX erstellen?

    AI-Modell mit wenig Polygonen (>2000) für FSX erstellen?: Ich bin auf der Suche nach einer A-1 Skyraider für den FSX als AI-Modell mit wenig (also weniger als 2000) Polygonen. Hat jemand so etwas schon?...
  2. Suche Unterstützung beim Erstellen eines Handbuchs nach Part 21 (DOH) geg. Bezahlung

    Suche Unterstützung beim Erstellen eines Handbuchs nach Part 21 (DOH) geg. Bezahlung: Hallo, ich suche jemanden, der Erfahrung mit EASA Part 21 (Entwicklungsbetrieb) hat und mir bei der Erstellung eines Handbuchs hilft....
  3. Suche zum Erstellen eines EASA Handbuchs nach Part 21 ein Beispiel in deutsch

    Suche zum Erstellen eines EASA Handbuchs nach Part 21 ein Beispiel in deutsch: Hallo Leute, im Rahmen meiner Studienarbeit erstelle ich ein EASA Handbuch nach Part 21. (Entwicklungsbetrieb) Meine Entwicklungen sind minor...
  4. Ätzteile individuell herstellen lassen - Erfahrungen, tipps?

    Ätzteile individuell herstellen lassen - Erfahrungen, tipps?: Hallo, sieht so aus, als würde ich Ätzteile benötigen, die es derzeit nicht gibt. Nichts Kompliziertes, würde ich meinen, allerdings habe ich...
  5. Erstellen einer dynamischen Runway

    Erstellen einer dynamischen Runway: Erstellen einer dynamischen Runway Das erstellen der Runway, welche ich hier, für mein Tornado-Modell genutzt habe ist in ca. 15 min mit...