Problem mit ACT Decals klar f. InkJet

Diskutiere Problem mit ACT Decals klar f. InkJet im Decals und Weichmacher Forum im Bereich Tips u. Tricks; Ich habe ein Problem mit diesen Decals. Wie man auf dem Foto sieht, silbert der Schriftzug ziemlich. Ich habe als Untergrund Glanzklarlack...

Moderatoren: AE
  1. #1 Augsburg Eagle, 26.11.2009
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.766
    Zustimmungen:
    38.056
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Ich habe ein Problem mit diesen Decals. Wie man auf dem Foto sieht, silbert der Schriftzug ziemlich.
    Ich habe als Untergrund Glanzklarlack aufgetragen, habe die Decals nach dem Drucken mit Glanzklarlack versiegelt und nach dem Aufbringen sofort mit Mr.Metal Primer versiegelt, danach dann klaren Mattlack.

    Habe ich was falsch gemacht? Für die Apache ist es eh zu spät, aber es muss ja nicht wieder passieren.
     

    Anhänge:

    • FF_1.JPG
      Dateigröße:
      96,8 KB
      Aufrufe:
      122
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Wolfgang Henrich, 26.11.2009
    Zuletzt bearbeitet: 26.11.2009
    Wolfgang Henrich

    Wolfgang Henrich Space Cadet

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    1.945
    Zustimmungen:
    569
    Ort:
    Köln
    das nach dem Aufbringen sofortige versiegeln wird wohl das Problem sein. Die Decals evt. mit einem Setter und danach noch mit einem Softer behandeln, damit sie besser kleben und sich an der Oberfläche anschmiegen, Dann erst einmal durchtrocknen lassen. Danach erst versiegeln.
     
  4. #3 Augsburg Eagle, 26.11.2009
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.766
    Zustimmungen:
    38.056
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Hmmm, ich bin halt so vorgrgangen, wie es auf der Verpackung empfohlen wird. Ich habe mir sogar extra den Mr.Metal Primer besorgt. Das Problem ist ja auch nur bei den selbstgedruckten Decals aufgetreten, nicht bei den anderen.

    Gruss aus M
     
  5. #4 Friedarrr, 26.11.2009
    Zuletzt bearbeitet: 26.11.2009
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.592
    Zustimmungen:
    1.686
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu

    Ich würde den Glanzlack zur Versiegelung schon mal weg lassen, dafür eignet sich Mr. Metal viel besser!
    Und wie Wolfgang schreibt, warten bis die Decals getrocknet sind!
    Ich würde noch Weichmacher verwenden, da der "Trägefilm" dieses Herstellers wirklich etwas "träge" ist!

    Und ich kann auf meinen ACT- Bögen nichts davon lesen, dass man gleich mit Mr. Metal drüberbrushen soll!!!
     
  6. #5 Augsburg Eagle, 26.11.2009
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.766
    Zustimmungen:
    38.056
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Hab ich vergessen: Weichmacher habe ich verwendet. Aber das kanns natürlich sein, erst Mr.Metal Primer und dann nochmal Glanzlack war evtl. zuviel. Ich glaube ich muss das mal an einem "Testmodell" ausprobieren.

    Danke für die Antworten.

    Gruss aus M
     
  7. #6 Friedarrr, 26.11.2009
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.592
    Zustimmungen:
    1.686
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu

    Glaub mir Mr. Metal reicht!!:!:
     
  8. Viking

    Viking Astronaut

    Dabei seit:
    21.04.2001
    Beiträge:
    3.210
    Zustimmungen:
    806
    Ort:
    Im Norden
    Zum versiegeln der Decals auf dem Bogen kann man auch Microscale Decal Liquid benutzen.

    Gefällt mir persönlich besser.
     
  9. #8 Hans Trauner, 26.11.2009
    Hans Trauner

    Hans Trauner Space Cadet

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    1.932
    Zustimmungen:
    378
    Ort:
    Nuernberg
    Der Silbereffekt entsteht zwischen der Oberfläche und dem Decal. Alles was du über das Decal streichst, ändert so gut wie gar nix. Auch egal, welcher Lack oder welcher Hersteller. In der Anleitung zu den ACT-Decals ist Metal Primer auch nur empfohlen, um nach dem Druck die Tinter wasserfest zu bekommen. Von einem, noch dazu raschen, Überstreichen nach dem Aufbringen ist gar nicht die Rede.

    ACT-Decalfolie klebt schlicht schlecht. Der Klebstoff ist einfach nicht das Gelbe vom Ei, er löst sich rasch und gerne von der Oberfläche. Die Oberfläche muss zudem wirklich glatt sein, nicht nur seidenmatt. Ich würde das Decal mit oder ohne Weichmacher gut anpressen und möglichst wenig hin- und herschieben, um den Kleber nicht noch zu verteilen. Ganz ideal wäre ein Aufbringen auf eine flüssige (!) Schicht Future.

    Manchmal klappt's auch, wenn man die Lackschickt punktiert und verdünntes Future (oder anderen Klarlack) drunter laufen lässt.

    H
     
  10. #9 Augsburg Eagle, 26.11.2009
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.766
    Zustimmungen:
    38.056
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Hört sich plausibel an, danke. Ich hatte eben auch den Eindruck, dass die Decals nicht richtig kleben. Evtl. nehme ich das nächste mal was von einer anderen Firma.

    Gruss aus M
     
  11. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    .
    Act Klar Decal sheet klebt wirklich nicht überwältigend.

    Aber aufgebrachte Decals bitte NIE sofort mit irgend einem Klarlack versiegeln -
    die sollten minimum 24h durchtrocknen.

    Bisher gute Erfahrung mit ACT bei folgendem Vorgehen:

    Im Wasserbad mit etwas setting fluid benetzen,
    sofort auf eine nicht saugende Unterlage legen,
    warten bis der Film sich ablösen lässt,
    setting fluid auf die Position des Decals am Modell,
    Decal "aufschwimmen" auf das setting fluid,
    positionnieren und mit Wattestäbchen etc umliegendes fluid "absaugen",

    Zurücklehnen und WARTEN bis sich das Decal selbst gesetzt hat,

    eventuell mit stärkerem setting fluid (Micro Sol) nachbehandeln.

    popeye
     
  13. #11 Augsburg Eagle, 26.11.2009
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.766
    Zustimmungen:
    38.056
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Danke für die Tips !! Da merk ich mal wieder, dass ich im richtigen Forum bin.:TOP::TOP:

    Gruss aus M
     
Moderatoren: AE
Thema: Problem mit ACT Decals klar f. InkJet
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. act decal folie

Die Seite wird geladen...

Problem mit ACT Decals klar f. InkJet - Ähnliche Themen

  1. Probleme beim Drucken von schwarzen Decals

    Probleme beim Drucken von schwarzen Decals: Hallo, wenn ich schwarze Decals auf klares Decalpapier drucke, sind sie erst mal top. Sobald ich sie versiegele, wird aus dem schwarz, na nennen...
  2. Probleme mit Decals von Revell F-18 04303

    Probleme mit Decals von Revell F-18 04303: Hallo ihr Modellbauer bei meinem F-18 Bausatz fallen immer wieder Decals ab. Weiß jemeand woran das liegen könnte und was ich dagegen machen kann ?
  3. Problem beim verdünnen v. Aqua Color

    Problem beim verdünnen v. Aqua Color: Hallo Modellbaukollegen, nach dem verdünnen von Aqua Color farblos matt mit der Originalverdünnung bildeten sich Klümpchen in der Farbe. Habe das...
  4. Und nun noch ein Drachen-Problem

    Und nun noch ein Drachen-Problem: Mit Helikopter: Polizei holt Drachen vom Himmel | Geretsried
  5. Probleme mit Drohnen am Flughafen Heathrow

    Probleme mit Drohnen am Flughafen Heathrow: Laut eines Berichtes vom UK Airprox Board kam es im vergangenen Jahr zu 70 Beinahe-Unfällen ("near misses") zwischen Drohnen und Flugzeugen in...