Problem mit Badger 150

Diskutiere Problem mit Badger 150 im Airbrush & Kompressor Forum im Bereich Tips u. Tricks; Hi @ all, zum ersten mal nach ca. 20 Jahren problemlosen Gebrauchs zickt meine Badger 150 rum:( . Die Farbzufuhr ist in schneller Folge kurz...

Moderatoren: AE
  1. #1 A.G.I.L, 02.12.2006
    A.G.I.L

    A.G.I.L Space Cadet

    Dabei seit:
    12.12.2004
    Beiträge:
    1.264
    Zustimmungen:
    225
    Beruf:
    Im Maschinenbau
    Ort:
    Zwischen EDDK und EDKL
    Hi @ all,

    zum ersten mal nach ca. 20 Jahren problemlosen Gebrauchs zickt meine Badger 150 rum:( . Die Farbzufuhr ist in schneller Folge kurz unterbrochen, sie "stottert" quasi (ähnlich wie hier http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?t=35742 beschrieben). Ziehe ich die Nadel nicht zurück, steigen bei betätigung des Luftventils Bläschen im Farbglas hoch, beim zurückziehen der Nadel hört das auf.

    Ich habe die Airbrush komplett auseinandergebaut und gründlich gereinigt, hat nix gebracht. Ich kann auch keine Undichtigkeiten, Verstopfungen o.ä. entdecken:?! .

    Die beschriebenen Symptome hat sie schon mal gezeigt, nach einer gründlichen Reinigung war allerdings wieder alles o.k., nur diesmal eben nicht - hat vielleicht einer noch ne Idee, was der Fehler sein könnte?

    Gruß Arno
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Wolfgang Henrich, 03.12.2006
    Wolfgang Henrich

    Wolfgang Henrich Space Cadet

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    1.945
    Zustimmungen:
    569
    Ort:
    Köln
    und? die schon einmal dort beschriebenen Tipps berücksichtigt? (Dichtring?)
     
  4. #3 A.G.I.L, 04.12.2006
    A.G.I.L

    A.G.I.L Space Cadet

    Dabei seit:
    12.12.2004
    Beiträge:
    1.264
    Zustimmungen:
    225
    Beruf:
    Im Maschinenbau
    Ort:
    Zwischen EDDK und EDKL
    Ja, ich hab tatsächlich doch noch ne Undichtigkeit gefunden...:red: die Teflondichtung des Sprühkopfs ist wohl nicht mehr in Ordnung, obwohl keine Beschädigung o. ä. zu sehen ist. Die Dichtung hab ich einfach durch ein Stückchen Silikonschlauch (Kraftstoffschlauch aus dem RC-Modellbau) ersetzt, jetzt funzioniert se wieder...:D mal sehen, wie lange das Silikon hält, ne neue Teflondichtung kann ich ja immer noch bestellen;) .

    Da wir grad bei der Badger 150 sind, ich find die Spritze einfach klasse! Wie gesagt, ich hab sie schon ca. 20 Jahre, und diese defekte Dichtung ist das erste Teil, das ersetzt werden musste - sonst gab es keinerlei ernsthafte Probleme! Selbst RC-Modelle mit 2-K Lack hab ich damit schon lackiert. Beim saubermachen hatte ich mir mal die Nadel verbogen, die hab ich dann solange wieder von Hand geradegebogen, bis sie auf einer Glasplatte wieder gut rollte, fertig - funktionierte wieder...:D
    Sie ist mir auch schon mal runtergefallen, seitdem ist der Düsenkopf ganz vorne leicht eingedrückt, selbst das hatte - zu meinem grossen Erstaunen - keinerlei Auswirkungen auf die Funktion!!!

    Ich kann die Badger 150 nur jedem empfehlen, bei mir hat sie sich als äusserst robust erwiesen:TD: !
     
  5. #4 Rock River, 07.12.2006
    Rock River

    Rock River Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.684
    Zustimmungen:
    246
    Ort:
    Bremen
    Prima, das sie wieder funktioniert!:TOP:
    Meine hat noch nicht ganz so viele Jahre auf dem Buckel, aber auch schon 10 oder so.
    Kann ich auch nur empfehlen. Das Einzige, was sie wirklich braucht, ist gute Reinigung, aber das ist ja eh klar. Und nach 20 Jahren eine neue Teflondichtung...;)
    RR
     
  6. #5 airforce_michi, 07.12.2006
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.505
    Zustimmungen:
    3.269
    Ort:
    Private Idaho
    Was die Qualität der guten alten Badger 150 betrifft, kann ich nur zustimmen :TOP:

    Ich benutze zwar jetzt schon seit langem eine Triplex, davor noch Revells Profi Plus ISB 750, aber die alte Badger (1993 angeschafft) funzt munter wie am ersten Tag...:TD:

    Ich behalte das Ding auf jeden Fall als Ersatzgerät :)
     
  7. #6 Silverneck 48, 07.12.2006
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    Badger 150

    Hallo Arno,
    dem Urteil meiner Vorredner kann ich mich nur anschließen. Obwohl ich mehr als 20 Sprayguns zur Verfügung habe, benutze ich in der Mehrzahl der Fälle die Badger 150 - und das nun schon fast 20 Jahre lang. Sie hat mich nie im Stich gelassen. Als ich besagte Teflondichtung einmal auswechseln wollte, hat mir ein Airbrush-Experte davon abgeraten. Statt dessen drückte er von hinten mit dem stumpfen Teil einer alten Düsennadel auf diese Dichtung, wodurch sie wohl etwas gestaucht wurde. Hinterher war die Abdichtung wieder perfekt und die Sprühergebnisse so gut wie am ersten Tag. Selbstverständlich gehört eine gründliche Reinigung nach jedem Gebrauch zum Ritual der Lackierungen hinzu, wenn man optimale Ergebnisse haben möchte. Zwischenzeitlich habe ich mir eine zusätzliche Badger 150 gekauft, denn ich möchte auf die gewohnte Zuverlässigkeit nicht verzichten, wenn mein Badger 150-Oldie einmal seinen Geist aufgeben wird.
    Freundliche Grüße von Silverneck
     
  8. #7 Thorsten Wieking, 07.12.2006
    Thorsten Wieking

    Thorsten Wieking Testpilot

    Dabei seit:
    04.04.2005
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Mannheim
    Bei mir war eine Revell Student die erste, gefolgt von einer Badger 150 und dann einer Triplex. Obwohl ich inzwischen nur noch die Triplex nutze habe ich trotzdem gute Erinnerungen an die Badger 150 und könnte sie auch heute noch empfehlen.

    Gruß
    Thorsten
     
  9. #8 Rock River, 27.05.2007
    Rock River

    Rock River Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.684
    Zustimmungen:
    246
    Ort:
    Bremen

    Mist:mad:
    jetzt habe ich dasselbe Problem!
    Gestern was lackiert und danach die Badger auseinandergebaut. Mach ich sporadisch zur besonders gründl. Reinigung.
    Nach dem Zusammensetzen auch dieser ständig in kurzen Abständen unterbrochene Sprühstrahl von Verdünnung u. Farbe; nicht jedoch beim reinen Luftstrahl.
    Ich hatte sogar noch eine Ersatzdichtung - Null Erfolg. Zusammendrücken der alten Dichtung - Null Erfolg.
    Mir fällt nix mehr ein!:eek: :confused: :( :?!
    Das Problem liegt aber irgendwo da im Düsenkopf, das Farbglas ist ok. Der Effekt tritt auch auf, wenn ich Verdünnung ohne Farbglas direkt in den Ansetzstutzen der Badger sauge.
    Innen ist alles supersauber. hmm?????????
    Hat jemand noch eine Idee?
     
  10. Geno

    Geno Kunstflieger

    Dabei seit:
    19.01.2003
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Werkstoffel
    Ort:
    Lossburg
    Wenn es bei der Badger im Farbbecher blubbert, müsste man erst mal wissen wo die falsche Luft herkommt. Mein Vorschlag dazu wäre den Düsenkopf mit Seifenwasser einpinseln und Luft zu geben. Wenn es an der hinteren Verbindung des Kopfes zum Pistolenkörper blubbert ist es vermutlich die Dichtung.

    Es gibt aber auch noch eine andere Stelle wo die Nebenluft herkommen kann und zwar die Messingdüse, welche die Nadel führt. Die ist mit dem Düsenkopf verschraubt und hatte sich bei meiner Badger mal gelöst, mit dem Ergebnis, dass die Pistole geblubbert hat. Ich habe das Teil dann komplett heraus geschraubt (sehr vorsichtig), mit etwas Wachs wieder eingesetzt und leicht angewärmt, damit das Wachs schmilzt und das Gewinde abdichtet. Danach war das Blubbern weg.

    HTH
    Geno
     
  11. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Rock River, 27.05.2007
    Rock River

    Rock River Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.684
    Zustimmungen:
    246
    Ort:
    Bremen
    Nun habe ich zunächst mal eine (Übergangs-) Lösung: Ich habe einen extrem dünnen Streifen Gewindedichtband (oder wie das heißt) um das Gewinde des Düsenkopfes gewickelt, dann den Dichtring drauf und zugeschraubt. Erster Test verlief vielversprechend. Mal gucken, wie's weitergeht.
    Einen neuen Dichtring hab ich aber auch mal sicherheitshalber bestellt.

    Das Problem ist auf jeden Fall der kleine Dichtring. Der Effekt tritt nämlich genauso auf, wenn ich vom Sprühkopf Fein auf Mittel wechsele. Damit schied die winzige eingeschraubte Düse aus.
    RR
     
  13. #11 T.Rex, 05.06.2007
    Zuletzt bearbeitet: 06.06.2007
    T.Rex

    T.Rex Space Cadet

    Dabei seit:
    23.02.2007
    Beiträge:
    1.168
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    LEJ
    Badger 150 Beobachtungen/Probleme

    Hallo zusammen,
    ich komm da mal mit zwei Fragen von der Seite:) :) :)
    Ich habe vor kurzem die Badger 150er erworben.
    Hier die Fragen an die Profis:
    Ist es normal, dass sich Feuchtigkeit außen am Sprühkopf und am "Lufteinlass"
    bildet???
    Und muss man damit leben, dass sich schon der Chromüberzug des Bodys am Sprühkopfende löst???
    Dies ist zwar kein schwerwiegendes Problem, sieht für eine neue Airbrush aber nicht besonders schön aus:FFCry:

    Grüße
    Thorsten
     
Moderatoren: AE
Thema: Problem mit Badger 150
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. badger 150 sputtert

    ,
  2. badger 150 dichtung

    ,
  3. badger 150 test

    ,
  4. badger airbrush 150 test
Die Seite wird geladen...

Problem mit Badger 150 - Ähnliche Themen

  1. Luft-Problem mit Badger 100 Düse/Kopf

    Luft-Problem mit Badger 100 Düse/Kopf: Also, mein Problem ist folgendes: Aus meiner Badger 100 kommt nicht mehr ausreichend Luft heraus. Das Problem befindet sich mit Sicherheit im...
  2. Badger 150 Beobachtungen/Probleme

    Badger 150 Beobachtungen/Probleme: Hallo zusammen, ich komm da mal mit zwei Fragen von der Seite Ich habe vor kurzem die Badger 150er erworben. Hier die Fragen an die Profis:...
  3. Problem beim verdünnen v. Aqua Color

    Problem beim verdünnen v. Aqua Color: Hallo Modellbaukollegen, nach dem verdünnen von Aqua Color farblos matt mit der Originalverdünnung bildeten sich Klümpchen in der Farbe. Habe das...
  4. Und nun noch ein Drachen-Problem

    Und nun noch ein Drachen-Problem: Mit Helikopter: Polizei holt Drachen vom Himmel | Geretsried
  5. Probleme mit Drohnen am Flughafen Heathrow

    Probleme mit Drohnen am Flughafen Heathrow: Laut eines Berichtes vom UK Airprox Board kam es im vergangenen Jahr zu 70 Beinahe-Unfällen ("near misses") zwischen Drohnen und Flugzeugen in...