Produktion des Transportflugzeugs A400M hat begonnen

Diskutiere Produktion des Transportflugzeugs A400M hat begonnen im Props Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Startschuss für die Produktion der neuen Transportmaschine von Airbus: Am Mittwoch wurde das erste Bauteil für den neuen Militärtransporter A400M...

Lothringer

Guest
Startschuss für die Produktion der neuen Transportmaschine von Airbus: Am Mittwoch wurde das erste Bauteil für den neuen Militärtransporter A400M im Airbus-Werk in Varel bei Bremen gefertigt. Die viermotorige Turboprop-Maschine gehört zu einer neuen Generation von Transportflugzeugen und soll die veraltete Transall ersetzen, die auch bei der Bundeswehr im Einsatz ist. Die erste Auslieferung ist für 2009 geplant, wie Airbus mitteilte. Mitte 2010 soll die deutsche Luftwaffe die ersten von insgesamt 60 Maschinen bekommen.

Die A400M kann auch auf schlecht präparierten Pisten landen und kann darum insbesondere in Katastrophengebieten zur Evakuierung und medizinischen Versorgung der Bevölkerung sowie zum Transport von schwerem Räummaterial eingesetzt werden.

Bisher ist der Bau von 180 Flugzeuge geplant. Außer Deutschland wollen auch Frankreich, Großbritannien, Spanien, die Türkei, Belgien und Luxemburg Maschinen beziehen. Der A400M soll auch exportiert werden: Südafrika hat laut Airbus eine Absichtserklärung unterschrieben, acht bis 14 Flugzeuge zu kaufen.

Insgesamt kostet das europäische Gemeinschaftsprojekt laut Hersteller rund 20 Milliarden Euro. Darin sind auch die Kosten für Schulungen, Wartung und Überführung der einzelnen Segmente enthalten. In Varel werden Bauteile für den Rumpf produziert, in Bremen werden die Rumpfsegmente zusammengesetzt und von dort zur Endfertigung in das spanische Airbus-Werk in Sevilla geliefert.

Quelle: http://de.news.yahoo.com/050126/12/4e1sy.html
 
Soaring1972

Soaring1972

Alien
Dabei seit
23.06.2004
Beiträge
5.645
Zustimmungen
12.040
Ort
Cuxhaven
Na dann schauen wir mal , ob das alles so richtigt funktuioniert, wie sich alle das so vorstellen. :)
 
langnase73

langnase73

Astronaut
Dabei seit
27.08.2004
Beiträge
2.637
Zustimmungen
4.761
Ort
Berlin
Soaring1972 schrieb:
Na dann schauen wir mal , ob das alles so richtigt funktuioniert, wie sich alle das so vorstellen. :)
sollte klappen.. haben ja genug erfahrung mit der dezentralen fertigung und der zentralen endmontage. bleibt nur zu hoffen, daß das projekt im laufe der zeit nicht wieder politisch und finanziell "kastriert" wird (eurofighter).
 

beat

Space Cadet
Dabei seit
26.07.2002
Beiträge
1.283
Zustimmungen
31
Ort
Schweiz
Lothringer schrieb:
.

Die A400M kann auch auf schlecht präparierten Pisten landen und kann darum insbesondere in Katastrophengebieten zur Evakuierung und medizinischen Versorgung der Bevölkerung sowie zum Transport von schwerem Räummaterial eingesetzt werden.

Erstaunlich wie man heute fast immer versucht, dem meisten militärischen Gerät einen "humanen" Anstrich zu verpassen oder als Antiterrorwaffe zu definieren (obwohl dies nur Nebeneffekte sind) um den Kauf zu "legitimieren". Gekauft werden sie primär aus militärischen Gründen und für militärische Zwecke. Die Anforderung auf schlecht präparierten Pisten landen zu können, ist auch primär eine militärisch begründete Forderung an einen modernen Truppen- und Materialtransporter.
 
ramier

ramier

Astronaut
Dabei seit
29.08.2002
Beiträge
3.268
Zustimmungen
493
Ort
Berlin
Gute Nachricht für Airbus

Soaring1972 schrieb:
Na dann schauen wir mal , ob das alles so richtigt funktuioniert, wie sich alle das so vorstellen. :)
Ich bin da zuversichtlich. Immerhin hat Airbus ja Erfahrung mit multi-nationalen Projekten. Airbus ist ja kein "zusammengewürfeltes" Konsortium wie Panavia oder Eurofighter, das nur für die Fertigung eines Flieger ins Leben gerufen wurde. Sicherlich kann es ähnliche Schwierigkeiten geben wie bei den oben genannten Projekten, aber Airbus hat schon ein paar mehr Erfahrungen was "politischen Gegenwind" angeht und wird etwaige Probleme schon zu meistern wissen. Ferner sind sich alle Partnerländer über die Notwendigkeit eines neuen Transportflugzeuges bewusst, -insbesondere auch Deutschland, welches für die anfänglichen Probleme die es beim Eurofighter gab, hauptverantwortlich war, was allerdings angesichts der Situation Anfang der 90iger Jahre verständlich ist. Wenn dann auch noch Großbritannien keine Probleme wie bei der Tranche 2 des Eurofighters macht müsste eigentlich alles gut gehen.
Ferner stellt der A400M auch ein Prestigeobjekt da und es sollen ja auch noch Exportaufträge kommen (Malaysia und Südafrika hat man schon so gut wie im Boot und sovie ich weiss will man auch Australien, in den arabischen Staaten, Singapur und Kanada Erfolge erzielen, obwohl letzteres Land, die Beschaffung von Transportern verschoben hat. Ferner last but not least aber wie ich finde mit wenig Chancen hat der CASA-Chef letzte Woche die USA als möglichen Kunden genannt).
Ich freue mich jedenfalls, den A400M in ein paar Jahren dann fliegen zu sehen. Wenn alles gut geht auf der ILA 2008.
 
Zuletzt bearbeitet:
Jemiba

Jemiba

Testpilot
Dabei seit
15.08.2004
Beiträge
625
Zustimmungen
83
Und wenn's irgendwann in nächster Zeit mit der Finanzierung hapern sollte,
dann kommt bestimmt irgendwo die nächste Flutwelle oder ein kleines Erd-
beben und dann klappt das schon ! :FFTeufel:
 
langnase73

langnase73

Astronaut
Dabei seit
27.08.2004
Beiträge
2.637
Zustimmungen
4.761
Ort
Berlin
beat schrieb:
Erstaunlich wie man heute fast immer versucht, dem meisten militärischen Gerät einen "humanen" Anstrich zu verpassen oder als Antiterrorwaffe zu definieren (obwohl dies nur Nebeneffekte sind) um den Kauf zu "legitimieren". Gekauft werden sie primär aus militärischen Gründen und für militärische Zwecke. Die Anforderung auf schlecht präparierten Pisten landen zu können, ist auch primär eine militärisch begründete Forderung an einen modernen Truppen- und Materialtransporter.

...irgendwie hast du recht! auch wenn man man die hochglanzprospekte mancher hersteller für ihre "multirole-swingrole-fighter" liest, da kommt man sich vor wie im autohaus..... (siehe gripen und rafale). sehr befremdlich.
wieso nennt man die dinge nicht beim namen? ein militärisches flugzeug bleibt halt immer MILIÄRISCH... ( sehr, sehr faszinierend diese dinger!)
leben halt im zeitalter des "marketings"....
 

701

Space Cadet
Dabei seit
18.05.2004
Beiträge
1.681
Zustimmungen
218
Ort
NVP
Wird der A400M dann auch wieder 30 Jahre lang Dienst fliegen?
Was passiert mit den alten Transall?
 
Hunter75

Hunter75

Flieger-Ass
Dabei seit
16.02.2005
Beiträge
275
Zustimmungen
4
Ort
Küste
Lothringer schrieb:
Startschuss für die Produktion der neuen Transportmaschine von Airbus: Am Mittwoch wurde das erste Bauteil für den neuen Militärtransporter A400M im Airbus-Werk in Varel bei Bremen gefertigt...
Ist damit ein Bauteil der Zelle gemeint,denn für die Elektronik wurde schon was gebaut.Das hat mir meine Hand erzählt :D
 
Thema:

Produktion des Transportflugzeugs A400M hat begonnen

Produktion des Transportflugzeugs A400M hat begonnen - Ähnliche Themen

  • Mooney stellt Produktion ein

    Mooney stellt Produktion ein: Der traditionsreiche US-Hersteller von Sport- und Reiseflugzeugen Mooney Airplane Company Inc. aus Kerrville, Texas, gibt den Geschäftsbetrieb...
  • Kritik am Luftwaffen-Produktionsprogramm vor 1943?

    Kritik am Luftwaffen-Produktionsprogramm vor 1943?: Hallo zusammen, ich habe eine Anfrage an die Literaturfreaks unter Euch: und zwar, gab es aus der TRUPPE oder von RLM-Verantwortlichen u.drgl...
  • NEU! Vogt Messerschmitt Bf 109 Versuchs und Erprobungsträger Serienproduktion

    NEU! Vogt Messerschmitt Bf 109 Versuchs und Erprobungsträger Serienproduktion: Hallo Luftfahrt Freunde! Meine Jet & Prop 4/2018 ist heute angekommen. Ein neues Buch wurde vom VDM Verlag angekündigt worauf ich mich sehr...
  • ME 109 - Produktion und Einsatz

    ME 109 - Produktion und Einsatz: Jetzt bei Modellbau-König angeboten. Me 109 Produktion und Einsatz
  • Bombardier reduziert Produktion des Regionalflugzeugs CRJ200

    Bombardier reduziert Produktion des Regionalflugzeugs CRJ200: Die Bombardier Inc, Montreal, wird die Produktion des Regionalflugzeugs CRJ200 weiter verringern. Die Fluglinien setzten wegen der hohen Ölpreise...
  • Ähnliche Themen

    Oben