Produktion NH90

Diskutiere Produktion NH90 im Hubschrauberforum Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Nein, Heer wurde nie aufgedruckt.... Was meinst du?
#
Schau mal hier: Produktion NH90. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Sleeper

Kunstflieger
Dabei seit
22.09.2016
Beiträge
27
Zustimmungen
57
Konnte ich mir auch schwer vorstellen. Die Frage war nur, weil es von Revell einen Modellbausatz gab und da hat die 78+06 Heer draufstehen.
 
Anhang anzeigen

Jumo 004

Astronaut
Dabei seit
15.07.2011
Beiträge
3.197
Zustimmungen
9.732
Ort
Germany
Den gibt es und zwar nur am Heck (klein) und auf der Unterseite des Rumpfes (groß). Allerdings fehlt der Schriftzug bei einigen Maschinen der 79+ Serie, die ja ursprünglich für die Luftwaffe bestellt wurden und bei denen ihn der Hersteller deshalb nicht angebracht hat. An den Rumpfseiten hat es den nie gegeben, da war Revell zu schnell mit seinem Bausatz.
 
troschi

troschi

Space Cadet
Dabei seit
26.05.2002
Beiträge
1.830
Zustimmungen
356
Ort
Hannover
Ah ok, war denn bei dem Bausatz nur das Heer falsch, oder insgesamt das ganze Modell vom Aufbau und aussehen?
wie BerndK bereits sagte, die erste Auflage des Bausatzes (Art.-Nr. 04403) den Prototyp bzw. Vorserienmaschinen als Basis. Daher auch die voreiligen und fiktiven Bemalungsschemata (Bw mit großer Heer-Beschriftung, UN usw.).
In einer späteren Variante (04489) von 2007 wurde der Bausatz durch zusätzliche Teile etwas näher an den TTH-Serienstandard gebracht, mit dem NFH (04651) aus dem Jahr 2011 noch einmal mehr. Solche „Bausatz-Updates“ gelingen aber nicht immer 100%-ig. Angesichts der vielen unterschiedlichen Rüstzustände und Varianten ist daher immer eine Einzelfallprüfung anhand des konkreten Vorbildes zu empfehlen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Paratrooper31

Paratrooper31

Testpilot
Dabei seit
06.02.2016
Beiträge
697
Zustimmungen
8.325
Ort
in Friesland
Den gibt es und zwar nur am Heck (klein) und auf der Unterseite des Rumpfes (groß). Allerdings fehlt der Schriftzug bei einigen Maschinen der 79+ Serie, die ja ursprünglich für die Luftwaffe bestellt wurden und bei denen ihn der Hersteller deshalb nicht angebracht hat. An den Rumpfseiten hat es den nie gegeben, da war Revell zu schnell mit seinem Bausatz.
So wie hier bei der 79+03 "ohne" ...



(Copyright für alle Bilder bei mir)
 
Anhang anzeigen

K.B.

Flieger-Ass
Dabei seit
06.05.2009
Beiträge
483
Zustimmungen
141
Ort
D
Im aktuellen, 11. Rüstungsbericht des BMVg zum NH90 steht folgendes (S. 58):
„Das Retrofit der Lfz auf den Bauzustand FOC MR1 bei Airbus Helicopters France (AHF) verläuft planmäßig.“ Das heißt, die Hubschrauber bekommen nicht in Donauwörth ihr Update? Oder heißt das, die Updates in Frankreich verlaufen gut, nur die in Donauwörth nicht?
Außerdem gibt es für fünf Lfz in IOC-Konfiguration ein „Retrofit in Kombination mit Rebuild (Ersatz Lfz- Zelle)“. Das heißt, es gibt de facto fünf neue Hubschrauber!? Warum sind die kaputt? Von so vielen zerstörten Zellen hat man gar nichts gelesen…

 

Praetorian

Space Cadet
Dabei seit
01.02.2004
Beiträge
1.992
Zustimmungen
542
Ort
Deutschland
Außerdem gibt es für fünf Lfz in IOC-Konfiguration ein „Retrofit in Kombination mit Rebuild (Ersatz Lfz- Zelle)“. Das heißt, es gibt de facto fünf neue Hubschrauber!? Warum sind die kaputt? Von so vielen zerstörten Zellen hat man gar nichts gelesen…
Muss ja nicht heißen, dass die kaputt sind. Das dürften die ältesten von zuerst in einem frühen Rüststand ausgelieferten Lfz sein. Es kann durchaus ein, dass man an der Zelle zwischen denen und FOC so viel geändert hat, dass eine Umrüstung nicht wirtschaftlich wäre oder aufgrund der CFK-Zelle technisch nicht möglich ist.
Eine andere Option wäre, dass die Flugstunden dieser Lfz vertragsgemäß "genullt" werden, weil sie ja einen erheblichen Teil ihrer Lebensdauer in einem nicht vertragskonformen Zustand verbracht haben.
 
Nils Berwing

Nils Berwing

Space Cadet
Dabei seit
25.10.2015
Beiträge
1.700
Zustimmungen
16.496
Laut mehrerer - bisher unbestätigter - Quellen plant das belgische Verteidigungsministerium, ihre NH90 TTH Flotte bereits nach 6 Jahren außer Dienst zu stellen. Grund dafür seien die hohen Unterhaltskosten und die niedrige Verfügbarkeit.


Edit: Mittlerweile auch von offizieller Seite bestätigt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Praetorian

Space Cadet
Dabei seit
01.02.2004
Beiträge
1.992
Zustimmungen
542
Ort
Deutschland
Das hat das belgische MoD durchaus bestätigt:

Hintergrund ist meines Wissens, dass durch den Kauf der F-35 die verfügbaren Finanzmittel an allen Ecken und Enden eng werden. Die TTH auf dem aktuellen technischen Stand zu halten ist daher finanziell problematisch, so dass man den Anschluss an den Weiterentwicklungspfad der NH90-Partner verlieren würde. Eine Kleinstflotte von 4 Lfz, die zunehmend weniger von der Industrie unterstützt wird, möchte man nicht betreiben. Entsprechend konzentriert man die verfügbaren Mittel auf die 4 NFH, weil die als Bordhubschrauber und für den SAR-Dienst wichtiger zu erhalten sind. Das Heer soll dafür kleinere und kostengünstiger zu betreibende Hubschrauber bekommen, die Idee geht in Richtung H145 oder ~UH-72.
 
gk juergen

gk juergen

Testpilot
Dabei seit
13.05.2008
Beiträge
749
Zustimmungen
674
Ort
ETSN & EDFW
Um das Kostenrisiko bei der Wartung der RTM322-Triebwerke der NH90 der Bundeswehr zu minimieren, hat das BAAINBw den französischen Triebwerkshersteller Safran Helicopter Engines mit der technischen Betreuung der RTM322 ihrer NH90 beauftragt

 
TF-104G

TF-104G

Alien
Moderator
Dabei seit
22.02.2003
Beiträge
16.317
Zustimmungen
40.153
Ort
Köln
Die acht MRH-90 der Australischen Marine sollen ersetzt werden da bei Flügen über See die vorbeugende Wartung und Waschung, um Korrosion zu verhindern, sehr intensiv ist.
 
Thone

Thone

Astronaut
Dabei seit
25.08.2003
Beiträge
3.507
Zustimmungen
1.955
Ort
Kreis Cuxhaven
Es ist halt weiterhin ein #Erfolgsprojekt.

Thomas
 
Thema:

Produktion NH90

Produktion NH90 - Ähnliche Themen

  • Pfalz D VIII Reproduktion fliegt!

    Pfalz D VIII Reproduktion fliegt!: FlyPast 8/2020 meldet, dass Mikael Carlson aus Schweden seine Pfalz D VIII Reproduktion am 1. Juni d. J. erstmals geflogen hat. Die Maschine trägt...
  • Mooney stellt Produktion ein

    Mooney stellt Produktion ein: Der traditionsreiche US-Hersteller von Sport- und Reiseflugzeugen Mooney Airplane Company Inc. aus Kerrville, Texas, gibt den Geschäftsbetrieb...
  • Kritik am Luftwaffen-Produktionsprogramm vor 1943?

    Kritik am Luftwaffen-Produktionsprogramm vor 1943?: Hallo zusammen, ich habe eine Anfrage an die Literaturfreaks unter Euch: und zwar, gab es aus der TRUPPE oder von RLM-Verantwortlichen u.drgl...
  • NEU! Vogt Messerschmitt Bf 109 Versuchs und Erprobungsträger Serienproduktion

    NEU! Vogt Messerschmitt Bf 109 Versuchs und Erprobungsträger Serienproduktion: Hallo Luftfahrt Freunde! Meine Jet & Prop 4/2018 ist heute angekommen. Ein neues Buch wurde vom VDM Verlag angekündigt worauf ich mich sehr...
  • ME 109 - Produktion und Einsatz

    ME 109 - Produktion und Einsatz: Jetzt bei Modellbau-König angeboten. Me 109 Produktion und Einsatz
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    content

    ,

    zdf nh90

    ,

    betriebskosten sea lion

    ,
    nh 90
    , nh90 doorgunner, nh 90 Rohstoffe , nh 90 mg, nh90 m3m, doorgunner bundeswehr, nh90, flugzeugforum nh90, doorgunner nh90, helikopter schneelandehilfe, flugstunde aw101, sea lion kennzeichen, nh90 stückpreis, korrosionsprobleme nh90, Notausstieg bei tiger heli, mh90 neue bodenplatte, f123 essm, fehlerziffer bundeswehr, nh90 fünfblattrotor, produktionsstätten nh 90, nh90 klarstand, nh90 sea lion sar zulassung
    Oben