Produktionsrate Zweigang-Breitrumpf-Flugzeuge

Diskutiere Produktionsrate Zweigang-Breitrumpf-Flugzeuge im Verkehrsflugzeuge Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Guten Tag. Hier ist ein interessanter Blog-Eintrag:...

  1. #1 Schorsch, 23.02.2016
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.415
    Zustimmungen:
    2.131
    Beruf:
    was mit Flugzeugen
    Ort:
    mit Elbblick
    Guten Tag.

    Hier ist ein interessanter Blog-Eintrag:
    http://theblogbyjavier.com/2016/02/01/twin-aisle-aircraft-deliveries-20-year-forecast-update-2015/
    Weiterhin in dem Zusammenhang von Interesse, die Weltflotte 2015
    https://d1fmezig7cekam.cloudfront.net/VPP/Global/WorldAirlinerCensus2014.pdf

    Es geht um Lieferung von Zweigang-Breitrumpf-Flugzeugen (Wide Body Twin Aisle). Diese haben 2015 erstmals die 400er Marke überschritten. Besonders spannend ist die Aufstellung der 1999 vorhergesagten Lieferungen bis 2015 zu den tatsächlichen. Man sieht eine Differenz von etwa 30% in der Vorhersage.

    Die spannenden Fragen, die sich ergeben:
    - Ist die Liefermenge langfristig durchhaltbar?
    - Wird es einen massiven Wertverfall der existierenden Flotte geben sobald ausreichend B787 und A350 im Markt sind?

    Ich persönlich denke, dass mit der nächsten Kontoaktionsphase der Luftfahrt (die kommt so sicher wie das Amen in der Kirche) eine erhebliche Menge A330 (speziell 200 Modelle) und B777 (speziell 200, aber auch manch eine 300) und natürlich praktisch alle A340 (minus Sonderanwendungen) verschwinden werden.

    Insgesamt erscheint mir die Produktionsrate zu hoch.
     
    Christoph West gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mg218

    mg218 Fluglehrer

    Dabei seit:
    06.04.2015
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    191
    Ist nicht Großraumflugzeug die Übersetzung von wide body ?
    (Man muss doch aber auch nicht alles Übersetzen.)
     
  4. #3 Taliesin, 23.02.2016
    Taliesin

    Taliesin Astronaut

    Dabei seit:
    13.07.2008
    Beiträge:
    2.585
    Zustimmungen:
    896
    Ort:
    Nürnberg
    Dass die Luftfahrt einem Schweinezyklus folgt ist ja allgemein bekannt, von daher wird es sicher bald wieder Jahre geben, in denen weniger als 400 Widebodies produziert werden. Wenn ich mir die Grafik anschaue, dann sieht es für mich aber auch nicht so aus, wie als wären die 400 Widebodies dieses Jahr eine völlig überzogene Marktblase, die irgendwann kollabieren muss.
    Dass die Vorhersage von 1999 überzogen war, würde ich zum einen damit erklären, dass 1999 ein Boomjahr war, zumindest wenn man sich die Auslieferungen anguckt, die zum ersten Mal die 250 gerissen hatten. Zum anderen hat diese Vorhersage weder 9/11 noch die Finanzkrise voraussehen können. Wenn man diese beiden Ereignisse bedenkt, dann ist die Vorhersage eigentlich verdammt gut.

    Dass es im nächsten Abschwung des Schweinezyklus vor allem die ältesten und ineffizientesten Flugzeuge treffen wird, ist ja wohl auch klar. Wenn ich Kapazitäten abbauen muss, dann motte ich meine ältesten A330, 767 oder 777 ein und nicht die nagelneue A350 oder 787.
     
  5. #4 Schorsch, 23.02.2016
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.415
    Zustimmungen:
    2.131
    Beruf:
    was mit Flugzeugen
    Ort:
    mit Elbblick
    Es kommt vermutlich auf die Rahmenbedingungen an. Bedenkt man, dass
    ... Boeing mit seiner B787 noch nicht an der finalen monatlichen Rate angekommen ist,
    ... Airbus ebenfalls beim A350 gerade mal die Hälfte der geplanten rate erreicht hat,
    ... sowohl A330 als auch B777 nicht aus dem Neubaumarkt verschwinden,
    kann man schon von Überproduktion sprechen.

    Auf der Nachfrageseite sieht man, dass ...
    ... selbst Neuflugzeuge (B787-9, A350-900) mit bis zu 40% Discount verkauft werden,
    ... Bestandsmodelle (A330, B777) mit bis zu 60% Discount verkauft werden,
    ... Flugzeuge nach 12-14 Jahren bei teilweise 5% des Listenpreises rangieren.

    Das ganze riecht ein wenig nach einer Angebotsblase.

    Jetzt frage ich mich, was ein Modell nützt, welches den Trend einfach bis ad infinitum extrapoliert. Fakt ist ja, dass anscheinend 33% weniger Flugzeuge verkauft wurden. Damit fehlen ja auch 33% der Sitze. Rechnet man die Verdichtung der Kabinen seit 1999, dann fehlen vielleicht nur 20% der Sitze. Die Frage ist, ob wenigstens die Sitzkilometer halbwegs gut prognostiziert wurden. Ich finde die Vorhersage daher eher ernüchternd und weitgehend wertlos.

    Es könnte natürlich auch anders kommen, speziell wenn Airlines in Geldnöte geraten. Die Mehrheit der Flugzeuge ist via Sale&Lease-Back finanziert. Trocknet diese Quelle aus (da etwa das Vertrauen wegbricht), können Airlines keine neuen Flieger mehr finanzieren. Dieses wegbrechende Vertrauen wäre ja Folge einer systemischen Krise, folglich würde auch jeder institutionelle Geldverleiher die Finger davon lassen. Der Motor dreht nicht langsamer, er kommt abrupt zum Stillstand. Abgeschriebene alte Flieger wären dann sogar wieder en vogue.
     
    bladestall, swissboy, Philipus II und einer weiteren Person gefällt das.
  6. #5 Schorsch, 28.09.2016
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.415
    Zustimmungen:
    2.131
    Beruf:
    was mit Flugzeugen
    Ort:
    mit Elbblick
    Die Herren Analysten äußern sich.

    https://leehamnews.com/2016/09/28/weekly-analyst-synopsis-rolls-boeing-leasing-companies/
    Da dies Thema eh nur wenige interessiert darf es sich jeder selbst übersetzen.

    Hätte ich einen Flugzeugfond über eine 2011er B777-300ER laufen, ich würde jedenfalls meine Rendite-Erwartungen etwas nach unten korrigieren.
     
Thema:

Produktionsrate Zweigang-Breitrumpf-Flugzeuge