Projekt flugzeug entwickeln/dimensionieren

Diskutiere Projekt flugzeug entwickeln/dimensionieren im Luftfahrzeuge allgemein Forum im Bereich Luftfahrzeuge; servus zusammen, im rahmen meiner projektarbeit muss ich eine transportflugzeug entwickeln/dimensionieren mit folgenden gegebenen...

Moderatoren: Skysurfer
  1. #1 maximilian222, 10.11.2015
    maximilian222

    maximilian222 Sportflieger

    Dabei seit:
    25.12.2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    servus zusammen,
    im rahmen meiner projektarbeit muss ich eine transportflugzeug entwickeln/dimensionieren mit folgenden gegebenen spezifikationen:

    cargo weight: 40 t
    distance: 15000km
    landebahn wird vernachlässigt
    altitude: 33.000 ft
    speed: ~0,8 m

    bin gerade an dem punkt wo es drum geht das empty weight grob festzustellen. ich hab meine maße für den cargo bereich schon ermittelt, allerdings weiß ich jetzt nicht was mein supervisor meint wenn er sagt "fit it into a box" u. rechne das gewicht aus.
    hat das schon mal wer gemacht?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 koehlerbv, 10.11.2015
    koehlerbv

    koehlerbv Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    2.096
    Zustimmungen:
    1.818
    Ort:
    Breisgau
    Ja, jeweils hunderte Ingenieure von
    - Lockheed
    - Antonow
    - Boeing
    - Airbus
    - Xian

    Und alle konnten Grossbuchstaben an die richtigen Stellen setzen und Kommata ebenso. Letzteres soll bei mathematischen Aufgaben ja auch recht hilfreich sein.
     
    Del Sönkos, Learjet, GorBO und 6 anderen gefällt das.
  4. #3 Schorsch, 11.11.2015
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.644
    Zustimmungen:
    2.285
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Alles schon mal gemacht. Aber wenn das Schriftbild in etwa Dein Verständnis von Materie und deutscher Sprache reflektiert, würde ich es gleich bleiben lassen.

    @koehlerbv: für so eine "Dimensionierung" reicht eigentlich eine Person vollkommen aus.
     
    Del Sönkos, fanavion, mcgyvr81 und 2 anderen gefällt das.
  5. pok

    pok Space Cadet

    Dabei seit:
    30.09.2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    589
    Beruf:
    Design Engineer
    Ort:
    Clarkston, MI, USA
    Maximilian, für welche Schule oder Bildungseinrichtung entwickelst Du dieses Transportflugzeug ?
    Wenn ein Vorgesetzter oder Lehrer unbekannte Begriffe oder angebliche Anglizismen verwendet, frage ich persönlich immer sofort nach. In diesem Fall denke ich er meinte Du sollst den Laderaum als Rechteckiges Prisma angeben. Also die größte imaginäre Kiste, die in Deinen Laderaum passt ohne das Du z.B. im Bereich des Flügelkastens an andere Bauteile stößt.
    Zum Beispiel Dein Laderaum ist 24 000 mm x 4 000mm x 4 200 mm groß, laden kannst Du dann 22 000mm x 3 800 x 4 000 mm große kastenförmige Ladungen ( wenn Du sie im Laderaum verzurrt / gesichert bekommst ). Ich habe in 11 Jahren in den USA als Ingenieur noch nie den Term "fit it into a box" gehört, zum Allgemeinwissen gehört es zumindest in meiner Firma und Branche nicht.
    Viel Erfolg
    und arbeite an Deiner Groß- und Kleinschreibung ;-)

    Oliver
     
    Learjet und _Michael gefällt das.
  6. #5 koehlerbv, 11.11.2015
    koehlerbv

    koehlerbv Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    2.096
    Zustimmungen:
    1.818
    Ort:
    Breisgau
    "Fit into a box" - das Ding soll in eine 80 * 80 Meterbox passen?
     
  7. banji

    banji Flieger-Ass

    Dabei seit:
    09.03.2011
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    439
    Beruf:
    hat er
    Ort:
    Landau
    Schade, das hätte ein interessantes Thema werden können, aber 3 Antworten, zweimal Bashing aufs übelste, und einmal wirklich Konstruktiv. Es bleibt aber anzunehmen dass der Threadersteller das konstruktive schon gar nicht mehr gelesen hat, ich kann es ihm nicht verdenken... Vielleicht sollte man zu solchen Themen nur was sagen wenn man was zu sagen hat. Ich persönlich hätte mich sehr drauf gefreut hier ein bisschen etwas über solche Berechnungen zu erfahren und wäre bestimmt gespannter Mitleser geworden. Aber die liebe Rechtschreibung und die prompte Unterstellung, dass sowieso niemand von irgendwas Ahnung hat ist natürlich deutlich wichtiger als ein Thema das ich hier so noch nicht gefunden habe
     
    Tumanski, sky, oberwichtel und einer weiteren Person gefällt das.
  8. FREDO

    FREDO Space Cadet

    Dabei seit:
    29.03.2002
    Beiträge:
    2.059
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Dipl.-Päd., Masch.bauer
    Ort:
    Halle/S.
    Bei allem Respekt, aber einschlägige Regeln zu beherrschen, sollte doch im deutschsprachigen Bereich üblich sein. Das hat nix mit Bashing oder fehlender Toleranz zu tun; das ist einfach Grundwissen...
     
    JohnSilver, Augsburg Eagle, Schramm und 3 anderen gefällt das.
  9. #8 Ghostbear, 12.11.2015
    Ghostbear

    Ghostbear Testpilot

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    273
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur
    Ort:
    Südfrankreich
    Ja, ich.

    Bin aber ein Fan davon, dass man sich das selbst erarbeitet, als es vorgekaut zu bekommen. Unten ein paar Links. Die Transferleistung, Dir die Sachen die Du brauchst rauszusuchen, musst Du nun selbst erbringen. Ist ja schließlich eine Projektarbeit.

    Eine kleine Hilfe: www.profscholz.de -->
    http://www.fzt.haw-hamburg.de/pers/Scholz/materialFE/A-C_Dimensionierung.pdf
    http://www.fzt.haw-hamburg.de/pers/Scholz/materialFE/A-C_Dimensionierung.xls

    Beispiele:
    Nachentwurf B757 --> http://www.fzt.haw-hamburg.de/pers/Scholz/arbeiten/TextFricke.pdf
    Nachentwurf Do 728 --> http://www.fzt.haw-hamburg.de/pers/Scholz/arbeiten/TextBansa.pdf
    Nachentwurf B737 --> http://www.fzt.haw-hamburg.de/pers/Scholz/arbeiten/TextWolgast.pdf
    Nachentwurf Citation X --> http://www.fzt.haw-hamburg.de/pers/Scholz/arbeiten/TextSchnabel.pdf
    Nachentwurf Cessna 525 --> http://www.fzt.haw-hamburg.de/pers/Scholz/arbeiten/TextBuchweitz.pdf
    Nachentwurf ERJ145 --> http://www.fzt.haw-hamburg.de/pers/Scholz/arbeiten/TextLee.pdf
    Nachentwurf F100 --> http://www.fzt.haw-hamburg.de/pers/Scholz/arbeiten/TextKohrt.pdf
     
    Boogi, Learjet, bpe-master und 7 anderen gefällt das.
  10. #9 koehlerbv, 12.11.2015
    koehlerbv

    koehlerbv Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    2.096
    Zustimmungen:
    1.818
    Ort:
    Breisgau
    banji, bei allem Respekt und aller Philanthropie, die ich durchaus teile (und sei es im Zweifelsfall): Du hast nicht recht. Damit meine ich nicht, dass es 4 Antworten gab und dass eigentlich keine (also 0) dem Threadersteller etwas hätte nützen können, sondern die Art und Weise der Abfrage von Wissen, der Bitte um Unterstützung: So geht das nicht. Und das ist das erste, was der Threadersteller lernen muss (in Foren, an der Bildungseinrichtung, mit allen Mitmenschen): Respekt. Hier also
    - Lesbarer Text
    - Eine erkennbare Frage (diese gibt es nicht, wenn Du genau nachschaust, es sei denn, Du unterstellst, er würde die Erstellung der kompletten Arbeit verlangen)
    - Die Schilderung, was er bisher getan hat, was er schon weiss, und wo es jetzt konkret hängt.

    So aber ist das einfach so und völlig eigennützig hingerotzt: Mal schauen, ob was brauchbares hängen bleibt.

    Last, but nevertheless least: Ich habe mir vor meinem Posting (was kein "übelstes Bashing" war!!) die bisherigen Threads vom Threadersteller angeschaut. Mir war danach nicht klar, warum in aller Welt man ihn zu seinem 9. Beitrag herausfordern sollte.

    Bernhard
     
    Philipus II, gero, Augsburg Eagle und 3 anderen gefällt das.
  11. #10 mig-jet, 12.11.2015
    mig-jet

    mig-jet Testpilot

    Dabei seit:
    29.06.2011
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    1.256
    Ort:
    Luxembourg
    Danke Ghosdatbear für den Thread #8. Diese Materie ist so komplex dass hier nur Fachleute schreiben können. Wenn man sich mit einem Projekt auf einer akademischen Ebene beschäftigt, glaube ich auch dass die Rechtschreibung schon eine Normalität wäre.
    Gruß, Marc
     
  12. #11 Schorsch, 13.11.2015
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.644
    Zustimmungen:
    2.285
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Nur ist es so, dass dann Leute mit Ahnung (da zähle ich mich in dieser Fragestellung hinzu) ihre Zeit investieren und etwas hätten schreiben müssen. Bei so einem dahinge####nen Eingastpost habe ich dazu keine Lust. Du bist eingeladen selbst etwas beizutragen wenn es Dich ja anscheinend nicht stört.
     
  13. banji

    banji Flieger-Ass

    Dabei seit:
    09.03.2011
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    439
    Beruf:
    hat er
    Ort:
    Landau
    @ Fredo

    Ich stimme dir zu, auch ich bin ein Verfechter der Deutschen Sprache als Kulturgut. Leider leben wir aber in Zeiten in denen das Internet mehr auf Tablets und Smartphones stattfindet als am PC und in denen sich noch dazu in mancher Altersklasse das Leben mehr online als in der Realität abspielt. Die Eigendynamik die unsere Sprache im
    Netz entwickelt misfällt mir auch, aber man muss so langsam anfangen sie zu akzeptieren, denn das wird in Zukunft nicht besser werden.

    @koehlebv

    Zur Art und Weise wie sich der Threadsteller äußert stimme ich dir sogar zu. Ich frage mich nur ob das eine Rolle spielt. Ich wäre nicht von mir selbst auf die Idee gekommen mich mit der Thematik zu beschäftigen. Durch die, egal wie formulierte, Anfrage hier interessiert sie mich jetzt aber. Ich finde das ist eine der grundsätzlichsten Funktionen eines Forums. Auch ich habe mir ältere Beiträge angeschaut und sehe das ähnlich. Aber das ändert nichts dran dass diese Art des Redens wo man nichts zu sagen hat, dieses Anfeinden eines einzelnen und nicht zu letzt das permanente anzweifeln von Motiven dieses Forum mittlerweile verseuchen.
    Ich kenne viele qualifizierte Leute die hier gerne die ein oder andere Diskussion bereichern würden, aber aus Ekel vor der herrschenden Kultur einfach lieber die Klappe
    halten. Auch das sollte man mal im Hinterkopf behalten.

    Ich wette auf dem Flugplatz hätte keiner den Kerl so behandelt. Im Gegenteil, wenn er das Thema dort am Stammtisch ausgepackt hätte, hätte JEDER der was davon versteht ihm bereitwillig und stolz Antwort gegeben. So kenne und schätze ich "Aviation Freaks", Piloten und Ingenieure die ich kenne!


    @ Schorsch

    Ja würde ich gerne, kann ich aber nicht. Ich hätte mich deshalb gefreut wenn die Materie behandelt werden würde. Als interessanter Thread in einem Forum, nicht als Projektarbeit des Threadstellers. Und gerade du hast mich schon oft genug mit technischen Beiträgen begeistert. Sein wissen zu teilen in einem Forum ist freiwillig, klar
    aber sei mir nicht böse, die Zeit die du in deinen ersten Beitrag hier investiert hast, hättest du mit einer kleinen Anmerkung zum Thema auch nicht schlechter investiert
     
    GorBO gefällt das.
  14. cool

    cool Testpilot

    Dabei seit:
    27.01.2005
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    470
    Ort:
    EDDF
    Na dann sollte er es da versuchen :FFTeufel: (Einen Gefallen wuerden sie ihm damit nicht erweisen)

    Mal ehrlich, das sind Hausaufgaben, die er gerne von anderen gemacht haben will. Es geht ja nicht darum hier Wissen vorzuenthalten, aber wenn ich jemandem Helfen soll, dann will ich zumindest mal sehen, dass er sich mit der Materie auseinander gesetzt hat.
    Andernfalls macht es ja auch gar keinen Sinn, weil er gar nicht versteht worum es geht. Damit wird ihm auch nicht geholfen.

    Ich kenne das aehnlich von Kommilitonen, wenn da jemand Hilfe braucht (sofern ich helfen kann), dann sollte da schon mal ein grober Plan da sein, irgendein Einstieg ect., das Problem muss ja irgendwie zu deuten sein. Facharbeiten und dergleichen schreibt man ja idR nachdem man sich mit einer Thematik auseinander gesetzt hat.
    Wenn man da nicht mal nen Einstieg schafft, dann liegt das Problem darin, dass man generell wenig/nichts verstanden hat und dann schafft es keine Abhilfe, wenn man die Loesung vorgebetet bekommt, sondern wenn man sich hinhockt und nochmal in die Buecher schaut.
    Solchen Leuten helfe ich dann auch nicht, zum einen, weil ich keine Lust hab, beim 1mal1 anzufangen und den Leuten alles vorzubeten (was sie selbst lernen sollten) und weil es ihnen eben auch gar nichts bringt. Mit Muehe und Not koennen dann vielleicht Formeln mit Variablen gefuellt werden, aber verstanden wurde nichts.

    Ich wuerde es mich garnicht trauen (bzw. die bloesse geben), einem Tutor oder dergleichen, ein solches Problem in der Art und weise zu "praesentieren" ohne eine sachdienliche Vorarbeit zu leisten und vor allem das Problem, das ich habe, recht genau zu umreissen.
     
  15. banji

    banji Flieger-Ass

    Dabei seit:
    09.03.2011
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    439
    Beruf:
    hat er
    Ort:
    Landau
    Also ganz ehrlich... es kommt auf dem Platz bei uns vor dass Schüler und / oder Studenten auftauchen und sich für eine Aufgabe informieren wollen. Diese Fragen sind der hier gestellten nicht unähnlich, nur bei weniger tiefgreifenden Themen. Mir würde im Traum nicht einfallen auf ein "Hat das schon wer von euch gemacht" oder "Kennt sich da eins mit aus" zu antworten "Lern deutsch und mach deinen Kram erstmal richtig" Ich denke hier gibt es grundverschiedene Ansichten und das ist ja auch ok.

    Trotzdem möchte ich in diesem Zusammenhang nochmals der Außenwirkung eines solchen Verhaltens rumreiten ;-) Wenn man nicht helfen will ist das ok. Aber (ich weiß dass ich mich wiederhole) mir geht es nicht um den konkreten Fall und das vorhandene oder nicht vorhandene Hintergrundwissen sondern darum wie das wirkt.

    Ein Forum lebt von Beteiligung. Und wenn ein "neuer" der sich vielleicht interessiert und sich einbringen will, das was hier so vom Stapel gelassen wird liest, dann geht er weg und kommt nicht mehr. Und das ist schade. Ich bin auf dieses Thema von einem bekannten angesprochen, seines Zeichens Fluglehrer, PPL-A MEP IFR und Hast du nicht gesehen Inhaber, angesprochen worden. Das war jemand den man in so einem Forum gerne haben möchte. Er hat mich sinngemäß gefragt, was das für ein Sauhaufen ist in dem ich mich da rumtreibe.

    Ich weiss dass es vielen Leuten hier ziemlich egal ist wie das Forum nach außen wirkt und am liebsten ihre eingeschworene Truppe bleiben wollen aber bitte, das ist doch nicht Sinn und Zweck der Sache oder?
     
    odlanair gefällt das.
  16. #15 mig-jet, 13.11.2015
    mig-jet

    mig-jet Testpilot

    Dabei seit:
    29.06.2011
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    1.256
    Ort:
    Luxembourg
    Mit der Aussage "Sauhaufen" hat er bewiesen dass er das Forum gar nicht kennt. Er wirft alles in einen Topf, und beleidigt Leute die über 1000 seriöse Beiträge geschrieben haben. Kritik ausüben ist einfach.
    Gruß, Marc
     
    Schramm, Learjet und Augsburg Eagle gefällt das.
  17. cool

    cool Testpilot

    Dabei seit:
    27.01.2005
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    470
    Ort:
    EDDF
    Der erste Satz trifft es doch recht gut, wer etwas haben will sollte auch eine Eigenleistung bringen. Ich bin nun im knappen 11. Forumsjahr und diese Art von Anfragen kommen und gehen und sprechen aber eine eindeutige Sprache: das sind Testballons um zu schauen, was von wo und wie viel kommt.
    Ich hab mir bestimmt diverse Male die Finger wund geschrieben mit dem Ergebnis, dass der Deliquent nur nicht nochmal auf den Beitrag antwortet, sondern erst gar nie mehr eingeloggt war.

    Glaub mir, so jemand wuerde sich gar nicht die Muehe machen und bei euch auf dem Flugplatz auftauchen, das wuerde im Gegensatz zum angelegten Handlungsschema stehen: moeglichst effizient "arbeiten". Sprich, mit wenig bis keinem Eigenaufwand ein Maximum zu erzielen.
    Ich finde deine moralische Einstellung begruessenswert, wirklich, und ich denke, Jedem, der zeigt, dass er sich engagiert, dem wird hier auch geholfen, aber momentan siehts halt wieder nach nem Testballon aus. Diese Accounts braucht tatsaechlich keiner.

    Vielleicht sollte ich mich aber auch irren und wir bekommen mehr als ein Teil eines Lastenhefts zu sehen, ich bin mir aber auch dann sicher, dass hier mehr Engagement von denjenigen kommt, die auch was dazu beitragen koennen. Hier gibts ja genug, die mit Flieger (auch grossen) ihre Broetchen verdienen.
     
  18. #17 Augsburg Eagle, 13.11.2015
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.828
    Zustimmungen:
    38.305
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Und allzu wichtig kann seine Anfrage auch nicht sein, wenn er seitdem nicht mehr eingeloggt war.
     
  19. banji

    banji Flieger-Ass

    Dabei seit:
    09.03.2011
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    439
    Beruf:
    hat er
    Ort:
    Landau

    Da stimme ich dir zu 100% zu. Aber genau da liegt doch das Problem. Ich bin hier schreibend mal mehr mal weniger aktiv, aber lesen tue ich eigentlich täglich. Threas wie der UL Eigenbau von Gero (der mir jetzt grade als erstes einfällt) oder die Aufbereitung einiger Flugunfall threads, oder der Cessna Thread von Cardinal Jockey.... was hier an Wissen und Infos liegt ist unbezahlbar.
    Der Externe der nur oberflächlich schaut sieht das aber nicht. Du und ich, wir wissen das und wir können auch viel Blödsinn überlesen, aber der berühmte erste Eindruck ist das eben nicht wenn man "mal in dieses Forum schaut"
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Lufti

    Lufti Fluglehrer

    Dabei seit:
    28.04.2008
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    63
    Ort:
    Thüringen
    ....so jetzt können wir ja den Thread auch langsam umbenennen, vielleicht in "Wie rechtfertige ich mich zu tode?" Der Threadersteller lacht sich sicher jetzt schon kaputt, wie lange Erwachsene über NIX diskutieren können. Um Platz zu sparen schlage ich vor, diesen Thread zu löschen, denn er sagt nichts aus, zumindest nichts was in irgendwie mit fliegerei zu tun hat. ;-)

    Nix für ungut und nicht persönlich nehmen!
     
  22. #20 mig-jet, 16.11.2015
    mig-jet

    mig-jet Testpilot

    Dabei seit:
    29.06.2011
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    1.256
    Ort:
    Luxembourg
    Den Thread löschen finde ich nicht gut, da z.B. Ghosbeard sich wirklich mit dem Thema beschäftigt hat. Schließen wäre die bessere Lösung.
    Gruß, Marc
     
    Lufti gefällt das.
Moderatoren: Skysurfer
Thema:

Projekt flugzeug entwickeln/dimensionieren

Die Seite wird geladen...

Projekt flugzeug entwickeln/dimensionieren - Ähnliche Themen

  1. Hybridflugzeug-Projekt "Silent Air Taxi"

    Hybridflugzeug-Projekt "Silent Air Taxi": Hallo, in Aachen soll an einem neuen Projekt für ein Hybridflugzeug gearbeitet werden. Professor Dr. Günther Schuh, der durch seine Arbeit am...
  2. NASA Elektroflugzeug-Projekt X-57 Maxwell

    NASA Elektroflugzeug-Projekt X-57 Maxwell: Die NASA will nächstes Jahr ihr Elektroflugzeug in die Luft bringen....
  3. PROJEKT: Militärflugzeuge im 2. Weltkrieg

    PROJEKT: Militärflugzeuge im 2. Weltkrieg: Guten Tag liebes Forum Zunächst der Grund weshalb ich hier bin: Wir planen für unser Kinderzimmer eine art Luftkampf an der Decke aus...
  4. Hollywood-Regisseur kauft für Filmprojekt historische Flugzeuge aus Fürstenwalde

    Hollywood-Regisseur kauft für Filmprojekt historische Flugzeuge aus Fürstenwalde: Märkische Oderzeitung: Hollywood-Regisseur Peter Jackson kauft für Filmprojekt historische Flugzeuge aus Fürstenwalde Hollywood-Regisseur...
  5. Projekt Solarimpulse: Mit einem Solarflugzeug um die Welt

    Projekt Solarimpulse: Mit einem Solarflugzeug um die Welt: Vor vier Jahren haben die Pioniere Bertrand Piccard und Brian Jones die erste Weltumrundung ohne Zwischenlandung im Ballon erfolgreich beendet....