R44 in Holland abgestürzt

Diskutiere R44 in Holland abgestürzt im Flugunfälle und Flugunfallforschung Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Eine R44 ist gestern in Holland in einen See gestürzt. Alle 3 Insassen blieben anscheinend unverletzt. Spektakuläre Bilder:...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 Chopper80, 26.03.2012
    Chopper80

    Chopper80 Astronaut

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    1.234
    Ort:
    Germany
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 mike november, 26.03.2012
    mike november

    mike november Testpilot

    Dabei seit:
    19.11.2004
    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    286
    Beruf:
    Menschenfischer
    Ort:
    Terra Dithmarsica
    Wow!! Wobei die Nose-Down-Attitude im 1. Bild schon beängstigend ist. Sieht nach dem Versuch aus irgendwie Fahrt aufzunehmen. Wenn ich mir die nahezu unbeschädigten Hauptrotorblätter im Wasser so anschaue, viel Energie war da wohl nicht mehr drin.

    Keinem was ernsthaftes passiert? Das ist immer das Beste! :D:
     
  4. #3 Killereule, 26.03.2012
    Zuletzt bearbeitet: 26.03.2012
    Killereule

    Killereule Kunstflieger

    Dabei seit:
    02.01.2011
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Welt
    Wäre mal interressant wie viele Flugstunden der Pilot hat, offensichtlich steckt in dieser "Landung" einiges an Erfahrung. (Auch wenn der Typus meiner Meinung nicht für Rundflüge eingesezt werden sollte)
    Außerdem scheint es mir als wären der Pilot und die Insassen auch gute Schwimmer, der Sog wenn mindestens 700kg untergehen ist nicht zu verachten!
    Hut ab.

    Gruß,
    Eule
     
  5. #4 chopper, 26.03.2012
    chopper

    chopper Space Cadet

    Dabei seit:
    30.06.2008
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    836
    Ort:
    Nördliche Halbkugel
    R 44

    Für mich sieht das nach einem mehr oder weniger ungesteuerten Absturz mit dem Versuch einer Autorotation aus. Man beachte den Anstellwinkel der Blätter! Der Pitch ist wohl voll gezogen. Möglicherweise Ausfall des Antriebs.
     
  6. #5 Chopper80, 26.03.2012
    Chopper80

    Chopper80 Astronaut

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    1.234
    Ort:
    Germany
    Wie man auf den Bildern gut erkennen kann, schwamm die Maschine zumindest noch so lange an der Oberfläche, bis alle drei den Hubschrauber verlassen hatten. Einen Sog, der auch normale Schwimmer gefährden würde, gibts bei solch langsamen Absinken nicht!

    C80
     
  7. #6 Learjet, 26.03.2012
    Learjet

    Learjet Astronaut
    Moderator

    Dabei seit:
    08.02.2010
    Beiträge:
    2.565
    Zustimmungen:
    1.506
    Beruf:
    Flugschüler ATPL(A)
    Ort:
    NRW
    Was macht eigentlich beim ersten Bild der Mann auf dem Copilotensitz? Liest der nochmal schnell die Tageszeitung oder wie? :FFTeufel:
    Spaß beiseite, zum Glück haben alle Insassen überlebt, dass ist die Hauptsache. Was die Landung angeht bin ich chopper's Meinung. Der Pitch ist wahrscheinlich bis zum Anschlag gezogen und der Pilot versucht die Maschine irgendwie abzufangen. Dies schafft er aber nicht, da sich die Maschine ja ordentlich ins Wasser bohrt, vergleiche Bild zwei.
     
  8. mariob

    mariob Fluglehrer

    Dabei seit:
    22.09.2010
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Elektrotechniker / Programmierer
    Ort:
    EDAJ
    Hallo,
    gezogener Pitch heißt aber nicht Autorotation......:headscratch:

    Gruß
    Mario
     
  9. #8 Learjet, 26.03.2012
    Learjet

    Learjet Astronaut
    Moderator

    Dabei seit:
    08.02.2010
    Beiträge:
    2.565
    Zustimmungen:
    1.506
    Beruf:
    Flugschüler ATPL(A)
    Ort:
    NRW
    Habe ich das geschrieben!?
     
  10. #9 Mirka73, 26.03.2012
    Mirka73

    Mirka73 Space Cadet

    Dabei seit:
    15.05.2005
    Beiträge:
    1.405
    Zustimmungen:
    762
    Beruf:
    Medizinischer Dokumentar
    Ort:
    Saal (Mecklenburg Vorpommern)
    Nun ja gezogener positiver Pitch kurz vor dem "Aufsetzen" wäre schon nicht schlecht sonst kann er sich ja gleich wie ein Stein fallen lassen bis zu Schluß. :congratulatory:

    Gruß Mirko
     
  11. mariob

    mariob Fluglehrer

    Dabei seit:
    22.09.2010
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Elektrotechniker / Programmierer
    Ort:
    EDAJ
    Hallo,
    @Learjet, och nu nimm doch mal nicht alles was hier geschrieben wird auf Dich gemünzt, das war eben nur laut gedacht mit dem Ansporn mitzudenken.
    Weitergedacht (eben mit der Möglichkeit des Falschdenkens), stark angestellte Blätter beim Absturz, das heißt entweder 1.Antriebsleistung ist noch da oder 2.der Pilot macht in der Autorotation das falsche.
    Fall 1 bedeutet eventuell Steuerungsprobleme (was die Fluglage erklären würde)
    Fall 2 schließe ich mal aus (was aber ebenfalls dasselbe bedeutet)
    So, nun die Profis...

    Gruß
    Mario
     
  12. #11 mike november, 26.03.2012
    mike november

    mike november Testpilot

    Dabei seit:
    19.11.2004
    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    286
    Beruf:
    Menschenfischer
    Ort:
    Terra Dithmarsica
    Bin zwar kein Profi, aber, wie Mirko schon sagt, auf die letzten paar Meter hätte ich das Ding auch bin in die Achselhöhle gezogen.
     
  13. #12 Chopper80, 26.03.2012
    Zuletzt bearbeitet: 26.03.2012
    Chopper80

    Chopper80 Astronaut

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    1.234
    Ort:
    Germany
    Also wenn einer bei der Autorotation so kurz vorm Boden/Wasser den Collective noch unten hätte, dann würde er etwas falsch machen.
    Zur Minderung des Sinkens zieht man kurz vorm Boden den Collective soweit wie es nötig ist und das hat er hier den Bildern nach zu urteilen auch gemacht. Also doch eher Fall 2! Für einen TW-Ausfall deutet auch das Drehen nach links hin.

    C80
     
  14. #13 Chopper80, 26.03.2012
    Chopper80

    Chopper80 Astronaut

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    1.234
    Ort:
    Germany
    Die Lösung:

    http://img72.imageshack.us/img72/3619/cropn.png

    C80
     
  15. #14 Chopper80, 26.03.2012
    Chopper80

    Chopper80 Astronaut

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    1.234
    Ort:
    Germany
  16. #15 Vtg-Amtmann, 26.03.2012
    Vtg-Amtmann

    Vtg-Amtmann inaktiv

    Dabei seit:
    17.07.2009
    Beiträge:
    1.469
    Zustimmungen:
    57
    Beruf:
    Pilot & consultant
    Ort:
    Franken
    Glück gehabt, wie das aussieht

    Ironiemod an: Steht der Vogel auf dem Zeitungspapier vom Co-Piloten ? Ironiemod aus.

    Aber jetzt im Ernst, hat einer ein Erklärung weshalb die Tür vor dem Crash schon offen war?

    Gruß @all, Vtg-Amtmann
     
  17. #16 Learjet, 26.03.2012
    Learjet

    Learjet Astronaut
    Moderator

    Dabei seit:
    08.02.2010
    Beiträge:
    2.565
    Zustimmungen:
    1.506
    Beruf:
    Flugschüler ATPL(A)
    Ort:
    NRW
    Vielleicht machte sich der Pilot schon mental auf die Notwasserung bereit und hatte deswegen die Tür schon aufgemacht. Zum Zwecke des "schneller raustauchens".

    @mariob: Nein, ich fühle mich nicht immer angesprochen! Nur wenn so ein Beitrag direkt hinter meinem gepostet wird, der "kritisiert" was ich geschrieben habe, egal ob auf mich bezogen oder nicht, fühle ich mich angesprochen. Dann habe ich einfach mal darauf aufmerksam gemacht, dass ich nichts dergleichen geschrieben habe und dann war die Sache für mich erledigt. [ad acta]
     
  18. #17 pilot_3, 26.03.2012
    pilot_3

    pilot_3 Astronaut

    Dabei seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    4.873
    Zustimmungen:
    14.013
    Ort:
    Nähe EDHK

    Ich habe vor langer Zeit einmal gelernt das man vor einer Außenlandung die Türen eines Fliegers öffnen sollte.
    Man weiß ja nie wie sich die Zelle verzieht und man die Türen nicht mehr auf bekommt.
    Ich glaube das gilt heute auch noch...

    Also hat der Pilot das doch schon mal richtig gemacht.
     
  19. #18 muermel, 27.03.2012
    Zuletzt bearbeitet: 27.03.2012
    muermel

    muermel Space Cadet

    Dabei seit:
    06.02.2005
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    29
    Beruf:
    Flugschüler
    Ort:
    Titusville, Fl, USA (Heimat Sauerland)
    Der Zustand des Heck- und Hauptrotors (inlusive Rotorblätter) spricht dafür dass nicht mehr wahnsinnig viel Drehzahl beim Aufschlag aufs Wasser vorhanden gewesen sein kann. Insgesamt sieht der Hubschrauber quasi wie neu aus :) Schwein gehabt.

    lg
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Learjet, 27.03.2012
    Learjet

    Learjet Astronaut
    Moderator

    Dabei seit:
    08.02.2010
    Beiträge:
    2.565
    Zustimmungen:
    1.506
    Beruf:
    Flugschüler ATPL(A)
    Ort:
    NRW
    Siehe auch Beitrag Nummer zwei in diesem Thread.
     
  22. #20 Acanthurus, 28.03.2012
    Zuletzt bearbeitet: 28.03.2012
    Acanthurus

    Acanthurus Testpilot

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    241
    Beruf:
    Arbeit
    Ort:
    Fest
    Im vierten der 5 Bilder sieht man noch etwas "Nebel" aufsteigen, während sich der Seegang rund um den Rotor schon beruhigt hat... ein Hinweis auf ein eventuell beim absaufen noch laufendes Triebwerk, oder nur "zisch" der unerwarteten Wasserkühlung, oder verdrängte Luft aus der Zelle?
    Man darf spekulieren.
    Aus der geringen sichtbaren Verformung der Crashzelle würde ich mal folgern dass die Sinkrate gar nicht mal so riesig war. Dafür aber recht steil.. ich hab mal die zwei Bilder vor/während Einschlag übereinandergelegt, den Hintergrund zur Deckung gebracht und versucht, anhand der geschätzten Rotorkopfmitte (im 2. Bild nur schwer auszumachen) den "Gleitpfad" zu reproduzieren. Da der Heli schon ein Stück abgesoffen ist dürfte der reale Pfad etwas flacher sein, aber nicht allzu viel.

    Warum die Tür offen war? Vielleicht merkte der Pic schon recht früh, wie das ausgeht und bereitete sich schon mal auf seinen Badetrip vor? Aber dann den Nerv haben, die Controls loszulassen? unwahrscheinlich.
     

    Anhänge:

Moderatoren: mcnoch
Thema:

R44 in Holland abgestürzt

Die Seite wird geladen...

R44 in Holland abgestürzt - Ähnliche Themen

  1. Me262 in Holland ausgebuddelt

    Me262 in Holland ausgebuddelt: In den Niederlanden wurden größere recht gut erhaltene Teile einer Me262 ausgegraben. http://www.museumvlbdeelen.nl/me-262-fotos-opgraving/
  2. Luftfahrzeugklassen im speziellen Holland

    Luftfahrzeugklassen im speziellen Holland: In Deutschland kann man am Kennzeichen erkennen welcher Klasse das LFZ zugeteilt ist. Kennzeichenklasse A Flugzeuge > 20 t 758 B Flugzeuge...
  3. Farben holländische Buffalos

    Farben holländische Buffalos: Moin, im Netz fand ich folgende Farben: Longblad + Outblad übersetzt wurde das mit US Medium Green und Dark Olive Drab. Kann das jemand...
  4. F-104 G Starfighter "Der fliegende Holländer" Revell1/48

    F-104 G Starfighter "Der fliegende Holländer" Revell1/48: Hallo Modellbaugemeinde, hier möchte ich mal meinen fliegenden Holländer, die F-104G Starfighter vorstellen. Die F-104 stammt von...
  5. Lockheed F-104 Unterrumpffarbe / Holland

    Lockheed F-104 Unterrumpffarbe / Holland: Hallo FF-Gemeinde Neulich war ich mal wieder bei einem Modellbaukollegen zu einem Schwatz über das "schönste " Hobby der Welt. Dabei sind wir...