"Radar prediction" Zentrale für Radarbildvorhersagen der Luftwaffe

Diskutiere "Radar prediction" Zentrale für Radarbildvorhersagen der Luftwaffe im Bundeswehr Forum im Bereich Einsatz bei; Es ist erstaunlich , mit welchen Bereichen man in Berührung kommt, wenn man sich ein bißchen intensiver mit der F-104 in der Bw beschäftigt....

Moderatoren: TF-104G
  1. #1 nospam, 28.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 28.03.2013
    nospam

    nospam Flieger-Ass

    Dabei seit:
    27.03.2006
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    1.000
    Ort:
    17km südl. ETSE
    Es ist erstaunlich , mit welchen Bereichen man in Berührung kommt, wenn man sich ein bißchen intensiver mit der F-104 in der Bw beschäftigt.
    Deshalb wäre ich dankbar für weitere Information um das Thema "radar prediction" (Technik der Erstellung der Vorhersagebilder, bearbeitete geographische Gebiete, Praktikabilität in der Praxis, ect) speziell im Zusammenhang mit der F-104.
    Anbei ein Foto zu Thema (Copyright Luftwaffe.de).
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Rhönlerche, 28.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 28.03.2013
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    5.750
    Zustimmungen:
    1.080
    Ort:
    Deutschland
    Die Briten und Amerikaner haben in den fünfziger Jahren eine Reihe spektakulärer, bemannter Aufklärungsflüge über Osteuropa (B-47, RB-57, Canberra) unternommen, bei denen man solche Radarbilder gemacht haben könnte. Es ging anscheinend um die möglichen Einsatzrouten und -ziele im Kriegsfall. Mit einem sehr guten Geländeprofil (etwa von den durch die Alliierten erbeuteten, relativ guten Wehrmachtskarten) kann man sowas vermutlich auch vom Messtischblatt aus nachstellen.
     
  4. nospam

    nospam Flieger-Ass

    Dabei seit:
    27.03.2006
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    1.000
    Ort:
    17km südl. ETSE
    Das ist sicher eine Variante. Die erwähnten Aufklärungsflüge sind meines Wissens nach in relativ großen Flughöhen durchgeführt worden.

    Die Radarbildvorhersagen wurden aber, so glaube im zumindest zu vermuten, speziell für den Tiefflug erstellt, bei dem das Radarecho eine andere Perspektive hat.
    Soweit mein geringer Kenntnisstand reicht, wurden dafür 3D Reliefmodelle, wie im Foto abgebildet, mit einer speziellen Technik fotografiert. Deshalb würde mich u.a. der genaue Ablauf sozusagen von den Rohdaten bis zum fertigen Bild interessieren.
     
  5. #4 milhouse-bart, 28.03.2013
    milhouse-bart

    milhouse-bart Flieger-Ass

    Dabei seit:
    07.04.2001
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Südwesten
    Eine Möglichkeit Radar Predictions zu machen, ist mit Pauspapier und normalen Karten. Wenn man weiß, wie gewisse Dinge auf dem Schirm aussehen werden, kann man sich zuvor Radar Predictions machen und diese dann im Flug nutzen. Ich bezweifel aber mal stark, dass das heute außerhalb der Ausbildung noch irgendwo gemacht wird.
     
  6. #5 victoralert, 29.03.2013
    victoralert

    victoralert inaktiv

    Dabei seit:
    13.08.2010
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    11
    Das ist für die Zielanflüge der F-104 gedacht. Der angedachte Flugweg zum Ziel wird modelliert, dann filmt eine Kamera das ganze ab und das dient dann zur Navigation. Im Flugzeug erfolgt mit dem real ermittelten Radarbild der Abgleich mit dem Film. So kann man nachts, bei schlechten Wetter und im Tiefflug das Ziel finden. Das kennt man auch von diversen Marschflugkörpern. Das ganze funktioniert natürlich nur bei vorgeplanten Missionen und auch muß man erstmal die Radarbilder haben um die Modelle zu erstellen. Recht kompliziert war es damals aber es war die einzige immer funktionierende Möglichkeit die Flugzeuge zum Ziel zu bringen.

    Achtet mal auf die Bildergalerie hier Moving Maps - Ohne Karten geht nicht viel (Teil 1)

    Das verlinkte Bilde hier im Thema habe ich vermutlich schon mal auf Luftwaffe.de - Startseite gesehen, wenn möglich bitte den ganzen Beitrag hier verlinken. Ist möglicherweise sogar der zweite Teil von jenen den ich verlinkte.
     
  7. nospam

    nospam Flieger-Ass

    Dabei seit:
    27.03.2006
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    1.000
    Ort:
    17km südl. ETSE
    Nach etwas Rechere (Jahrbücher der Luftwaffe ect.) ist der Zweck der radarunterstützten Tiefflugnavigation so wie oben beschrieben.
    Von den vorgeplanten Strecken für den sog. Ernstfall lagen mit ziemlicher Sicherheit keine originalen Radaraufzeichnungen vor, anders waren die Verhältnisse wahrscheinlich bei den etablierten (Nacht)Tiefflugstrecken zu Übungszwecken. Deshalb wurden die erwähnten Reliefmodelle erstellt, die mit einer speziellen Beleuchtung abfotografiert wurden (siehe Foto aus der oben erwähnten Fotostrecke, Copyright Luftwaffe.de).

    Meine dahingehenden Fragen bleiben bestehen:
    - Woher kamen die Daten für die Reliefmodelle?
    - Wie wurden diese Modelle hergestellt? (maschinell, Handarbeit)
    - Wie wurden diese Modelle konkret abfotografiert?
    - Wie praktikabel war die ganze Methode unter Einsatzbedingungen?
     

    Anhänge:

  8. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Moderatoren: TF-104G
Thema:

"Radar prediction" Zentrale für Radarbildvorhersagen der Luftwaffe

Die Seite wird geladen...

"Radar prediction" Zentrale für Radarbildvorhersagen der Luftwaffe - Ähnliche Themen

  1. Nakajima J1N1-S Irving/ Gekko early Version mit FD-1/ H6 Radar (Tamiya, Umbau)

    Nakajima J1N1-S Irving/ Gekko early Version mit FD-1/ H6 Radar (Tamiya, Umbau): Es ist geschafft, mein Modell ist tatsächlich fertig geworden. Der Untergrund muss zwas noch weitergemacht werden, aber mein Ziel habe ich...
  2. Frage zu Radar

    Frage zu Radar: Aus "Anflug Alpha 1": wozu ist das Radar links im Bild gut und wozu das rechts ?[ATTACH]
  3. Flüge verfolgen mit flightradar24 - selbst Flüge eintragen?

    Flüge verfolgen mit flightradar24 - selbst Flüge eintragen?: Hi, liebe Community =) Ich wollte mal fragen, ob jemanden weiß, warum manchmal bei http://flug-radar24.de/ Flüge von der Karte verschwinden ??...
  4. Nakajima J1N1-S Irving/ Gekko early Version mit FD-1/ H6 Radar (Tamiya einf. Umbau)

    Nakajima J1N1-S Irving/ Gekko early Version mit FD-1/ H6 Radar (Tamiya einf. Umbau): Es wird wieder einmal spannend. Obwohl meine letzten Projekte Ki-84 und Jak-3 nur wenige steps vorangekommen sind, habe ich bereits das nächste in...
  5. Wetterradar Antennentyp

    Wetterradar Antennentyp: Hallo! ich suche Informationen zur Antennenart des WX-Radars. Ich weiß, dass man die alten Parabolantennen gegen "Flat-Plate"-Antennen...