Raketen-Fehlstart auf der Fregatte Sachsen

Diskutiere Raketen-Fehlstart auf der Fregatte Sachsen im Wasserfahrzeuge Forum im Bereich Land- und Wasserfahrzeuge; Beim Übungsstart einer SM2- Flugabwehrrakete von der Sachsen hat diese am 21. Juni ihren Startbehälter nicht verlassen und ist an Bord explodiert....

Moderatoren: AE
  1. #1 Rhönlerche, 29.06.2018
    Zuletzt bearbeitet: 29.06.2018
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    6.208
    Zustimmungen:
    1.285
    Ort:
    Deutschland
  2. Anzeige

  3. Thone

    Thone Astronaut

    Dabei seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    3.374
    Zustimmungen:
    1.561
    Ort:
    Kreis Cuxhaven
    Die Sachsen ist schon zurück in Wilhelmshaven.

    Thomas
     
  4. Flint

    Flint Testpilot

    Dabei seit:
    06.09.2004
    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    292
    Ort:
    Bayern
    Alter Schwede...
    Wenn ich mir die Aufnahme der verkohlten Brücke so ansehe,
    hatten die echt Glück...:whistling:
     
  5. Sens

    Sens Alien

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    5.432
    Zustimmungen:
    881
    Ort:
    bei Köln
    Kriegsschiffe sind ja so konstruiert, mögliche Gefechtsschäden zu verkraften. Was der ungewollte Test nur belegt.
     
  6. #5 flieger28, 01.07.2018
    flieger28

    flieger28 Alien

    Dabei seit:
    24.08.2003
    Beiträge:
    6.282
    Zustimmungen:
    9.348
    Ort:
    Nordholz
    Der Mann am Anfang des Videos hat es schon recht treffend zusammengefasst.

    Wichtig ist, das alle wohlauf sind!
     
  7. #6 Sentinel R.1, 01.07.2018
    Sentinel R.1

    Sentinel R.1 Testpilot

    Dabei seit:
    08.04.2017
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    607
    Wenn wir von „Gefechtsschäden“ reden, meint das aber nicht das Ausbrennen eines Flugkörpers im Starter. Heutzutage ist der Torpedotreffer oder Treffer mit einer Luft-See-Rakete (z. B. Exocet, die Marine flog ihre Jagdbomber früher mit Kormoran, die USA nutzen Harpoon) am wahrscheinlichsten.

    Torpedos treffen dabei das Schiff nicht direkt, sondern explodieren etwa mittschiffs unter dem Rumpf, sodass durch die Wasserverdrängung der Rumpf kollabiert und das Schiff auseinander bricht – Schadensbekämpfung unnötig.

    Bei den Raketen/Flugkörpern kommt es dann ganz darauf an, wie der umsetzt und wo er trifft und wer denkt, dann stopft man mal das Loch und gut ist, die Löschanlage und der Schiffsbau helfen ja mit, informiere sich über die HMS Sheffield. Die Strategie im Seegefecht 2018 ist wohl eher, durch die Größe des Verbandes und die Anzahl der Schiffe, etwa in einer Carrier Strike Group, so vielseitig zu sein, dass man auf alle Bedrohungen angemessen reagieren kann, bevor es zu einem Treffer kommt.
     
  8. #7 Intrepid, 01.07.2018
    Intrepid

    Intrepid Alien

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    5.220
    Zustimmungen:
    3.148
    Beim Lenkwaffenstart werden aus Sicherheitsgründen die umliegenden äußeren Schiffsteile geräumt. Ich nehme an, auch die Brücke ist ausdrücklich geeignet, so einen Fehlstart auszuhalten.

    Wo sind die Leute auf der Brücke hin, als der Fehlstart passierte? Wie sind dann die Verfahren vordefiniert?

    Waren Lenkwaffen in den Nachbarsilos?
     
  9. GFork

    GFork Fluglehrer

    Dabei seit:
    17.03.2018
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    35
    Was die Sicherheit bei solchen Szenarien betrifft, wurden bereits auf augengradeaus gewisse Informationen in den Kommentaren geschrieben.

    Zitat von DeltaR95: "
    Um das klarzustellen, der VLS Mk 41 hat ZWEI unabhängige Löschsysteme

    – Sprinkler: Dieser betrifft den kompletten Launcher (Sprühdüsen)
    – Deluge: Jeder Kanister Mk 25 Mod 0 hat noch ein Deluge-System, welches nur die jeweilige Zelle betrifft und bei einem Hangfire zuerst auslöst. Hierbei wird die Zelle mit Frischwasser geflutet.

    Bei einem Hangfire sollte eigentlich das Deluge-Ssytem greifen und ausreichend sein."

    Hier ein Link zum Artikel: Manöver-Unfall auf der ‚Sachsen‘: Gezündeter Flugkörper blieb an Bord (Nachtrag: Video) : Augen geradeaus
     
    Intrepid gefällt das.
  10. #9 Intrepid, 01.07.2018
    Intrepid

    Intrepid Alien

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    5.220
    Zustimmungen:
    3.148
    In einem der verlinkten YouTube-Videos bei Minute 3:55 sieht am alle auf der Brücke mit ihren Smartphones am Fenster kleben und einen Ausschuss filmen:



    Wahrscheinlich bekommt man im ersten Moment gar nicht mit, dass die Lenkwaffe den Flug verweigert oder festklemmt und im Silo abbrennt.
     
  11. #10 Michael aus G., 01.07.2018
    Michael aus G.

    Michael aus G. Space Cadet

    Dabei seit:
    15.02.2010
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    963
    Ort:
    leider zu weit wech von einem richtigen Flugplatz
    Ich kann mich noch an meine Grundausbildung erinnern, wo Leute beim Handgranatenwerfen ihrer Granate hinterhergeschaut haben. Ähnlich dämlich... :biggrin:
     
    lutz_manne und MiGhty29 gefällt das.
  12. alois

    alois Fluglehrer

    Dabei seit:
    15.04.2017
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    138
    Aber es ist verständlich, da man nur selten einen Lenkwaffeneinsatz erlebt. :cool1
     
  13. GFork

    GFork Fluglehrer

    Dabei seit:
    17.03.2018
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    35
    Ganz genau! Man plagt sich sehr mit den Unzulänglichkeiten des Berufes rum, wichtig ist dass er Spaß macht und nicht immer nur Druck ausgeübt wird.

    Gibt es dann mal so eine Verlosung bzw. Versteigerung, dann sollte man auch Das, was nicht unter Verschluss ist, auch erzählt werden dürfen. Erzählen, ist Heute ein Video mit dem Smartphone...
    Aber man könnte auch eine Gravur in die Fregatte ritzen mit "ich war dabei..."

    Ist halt so... :cool1
     
  14. Sens

    Sens Alien

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    5.432
    Zustimmungen:
    881
    Ort:
    bei Köln
    Du schreibst es ja selber. Die Lehren des Falklandkrieges sind längst in die aktuellen Konstruktionen eingeflossen. Die Lenkwaffen-Silos sind ja Munitionslager und entsprechenden ausgelegt. "Überdruck-Ereignisse" werden nach oben abgeleitet, wo sie die wenigsten Schäden verursachen. "Fehlzündungen" bei Raketen sind zwar selten und die Silos dürften dafür ausgelegt sein. Die Fregatte ist ja nach Wilhelmshaven zurückgekehrt und wird nach der Klärung der Ursache repariert. Der Gefechtskopf dürfte nicht scharf geworden sein.
     
  15. GFork

    GFork Fluglehrer

    Dabei seit:
    17.03.2018
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    35
    Die Zumwalt soll eine verstärkte interne Panzerung mit einer Sollbruchstelle der Klappen des VLS verfügen. Bisher war doch beim VLS Mark 41 die Panzerung außen ausgebildet und weniger intern...
     
  16. Sens

    Sens Alien

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    5.432
    Zustimmungen:
    881
    Ort:
    bei Köln
    Deutsches Schiff vor Norwegen: Raketen-Unfall auf Fregatte „Sachsen“ - „Standen vor der Feuerwand“ - WELT
    Da gibt es ein Bild. Die weiteren Silos sind scheinbar nicht betroffen. Die Klappe ist nur teilweise geöffnet, so dass das Feuer in Richtung der Brücke abgelenkt worden sein dürfte.
    Deutsches Schiff vor Norwegen: Raketen-Unfall auf Fregatte „Sachsen“ - „Standen vor der Feuerwand“ - WELT
    https://upload.wikimedia.org/wikipe...)_for_water_to_prevent_electrical_failure.jpg ... das VLS hat auch die Sachsen. Deshalb dürfte die Unfallursache und ihre Auswirkungen für alle Nutzer von Interesse sein.
     
  17. #16 Talon4Henk, 08.07.2018
    Talon4Henk

    Talon4Henk Astronaut

    Dabei seit:
    20.12.2002
    Beiträge:
    3.284
    Zustimmungen:
    2.066
    Ort:
    Europa/Amerika
     
  18. GFork

    GFork Fluglehrer

    Dabei seit:
    17.03.2018
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    35
    Die Klappe öffnet vor dem Start. Auch beim RAM plöppt die Abdeckung erst weg und dann fliegt die Rakete. Also den Waffensystemen der F124, welche VLS MK 41 und RAM simd, wird keine Membran von der Rakete durchbrochen.

    Der Abbrand passierte durch die planmäßig geöffnete Klappe des VLS.
     
  19. Sens

    Sens Alien

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    5.432
    Zustimmungen:
    881
    Ort:
    bei Köln
    Deshalb ist ja auffällig, dass die Klappe nur zum Teil geöffnet ist. Es sei denn sie lies sich nach dem Ereignis nicht wieder vollständig schließen.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Flugzeug-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 lutz_manne, 10.07.2018
    lutz_manne

    lutz_manne Space Cadet

    Dabei seit:
    08.07.2016
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    1.213
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Bamberg
    Der technische Klarstand der Marine, ach... der Bundeswehr, ist ja noch nicht schlecht genug. Da muss man sich noch selbst zerlegen. Kann passieren, aber in den heutigen Zeiten wird man die Ursache wohl auch bei den Sparmaßnahmen suchen müssen?!
     
  22. #20 Sentinel R.1, 10.07.2018
    Sentinel R.1

    Sentinel R.1 Testpilot

    Dabei seit:
    08.04.2017
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    607
    Ich würde die Unfalluntersuchung abwarten, bevor ich hier solche Folgerungen ziehe. :wink2:
     
    BiBaBlu gefällt das.
Moderatoren: AE
Thema: Raketen-Fehlstart auf der Fregatte Sachsen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fregatte sachsen vls

    ,
  2. Fregatte sachsen

    ,
  3. raketenfehlstart sachsen

    ,
  4. fregatte sachsen *.de
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden