Raketen MiG-27M

Diskutiere Raketen MiG-27M im Russische / Sowjetische LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Hallo, ich bereite mich im Moment auf meinen bisher größten Vogel vor: MiG-27M in 1/32! (Resin). Es sind zwar ein paar Bomben und UB-32 dabei,...

Moderatoren: TF-104G
  1. Tom

    Tom Testpilot

    Dabei seit:
    25.11.2001
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    153
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Senden/Westf.
    Hallo,
    ich bereite mich im Moment auf meinen bisher größten Vogel vor: MiG-27M in 1/32! (Resin). Es sind zwar ein paar Bomben und UB-32 dabei, aber ich möchte ein paar "fette" Raketen drunterhängen. Frage also: In welchen Konfigurationen (mit modernen Waffen) ist die 27M geflogen? Evtl. Bilder/Links? Ich habe schon gefunden 2x Kh-25MP + 2x R-60, das wäre schon was... Wie sieht es mit der Kh-29L oder T aus? Oder gar Kh-35A? Oder S-25L? Interessant wären auch Konfigurationen mit Lenkbomben (KAB-500L oder sowas).

    Wäre toll, wenn einer was findet! Danke schon mal.

    Gruß Tom
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mirka73, 15.12.2009
    Mirka73

    Mirka73 Space Cadet

    Dabei seit:
    15.05.2005
    Beiträge:
    1.405
    Zustimmungen:
    762
    Beruf:
    Medizinischer Dokumentar
    Ort:
    Saal (Mecklenburg Vorpommern)
    Hallo, also könntest mal dort schauen...
    http://www.suchoj.com/andere/index.htm?http://www.suchoj.com/andere/MiG-23/home.shtml

    Als Bild habe ich noch eine MiG 27 D mit 2 Ch 29T an den Flügelstationen. Das sieht schon mal nicht so schlecht aus.
    Die Bewaffnung ist ja ziemlich vielfältig. In meinem MiG 27 Büchlein steht auch noch bis zu 2 A-Bomben an den vorderen unter dem Rumpf angebrachten Haltern. Ob die M als Exportversion dies auch konnte glaube ich aber eher nicht.;)
     
  4. Freund

    Freund Flieger-Ass

    Dabei seit:
    31.05.2007
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    43
    Ort:
    Berlin
    Kh-29 und auch Kh-58 für MiG-27M müsste bei den Sowjets in der DDR seit Mitte der 80er zur Bewaffnung gehört haben. Die MiG-27M ist allerdings, soweit bis heute bekannt geworden, in der DDR nur beim 296. Jagdbomberregiment (Altenburg/Großenhain) geflogen worden. Wäre das nicht eine schöne Vorlage für ein Modell?
     
  5. #4 phantomas2f4, 15.12.2009
    phantomas2f4

    phantomas2f4 Astronaut

    Dabei seit:
    12.01.2006
    Beiträge:
    2.843
    Zustimmungen:
    446
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Kösching
    Hallo !

    Bei der Kh 58 melde ich mal Zweifel an...

    Klaus
     
  6. Tom

    Tom Testpilot

    Dabei seit:
    25.11.2001
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    153
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Senden/Westf.
    :HOT: Genau was ich suche! Was an der D ging, sollte eigentlich auch an die M passen... Das Bild würde mich sehr interessieren!

    Danke für Deine Hilfe.
    Gruß
    Tom
     
  7. Tom

    Tom Testpilot

    Dabei seit:
    25.11.2001
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    153
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Senden/Westf.
    Klar doch! Oder so eine richtig abgeflogene aus Afghanistan... Naja, bis zur Farbgebung wird noch einige Zeit vergehen...

    Gruß Tom
     
  8. Tom

    Tom Testpilot

    Dabei seit:
    25.11.2001
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    153
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Senden/Westf.
    ich auch... ist aber (fast) egal, sie ist in dem 32er Waffenset von Trumpi sowieso nicht drin...;)
     
  9. #8 Tester U3L, 15.12.2009
    Tester U3L

    Tester U3L Space Cadet

    Dabei seit:
    01.05.2005
    Beiträge:
    1.613
    Zustimmungen:
    959
    Ort:
    Meerbusch/Potsdam
    Schau doch mal hier:

    http://www.history.hqusareur.army.mil/uslmannual.htm

    in die Berichte von:

    - 1981: Flogger J wohl mit AKU-58 (für Ch-29L/T) an den Flächenträgern; Flogger J mit Ch-23 oder -25 (AS-7/-10)

    - 1983: Flogger J mit Ch-25MP oder -27PS (AS-12) und L-086-Pod

    - 1984: Flogger J mit Ch-29T (AS-14A (TV)); Flogger J mit Ch-25 (AS-10)

    - 1985: Flogger J mit Ch-29L (AS-14B)

    Die Ch-58 (AS-11) wird erst 1986 im Zusammenhang mit der MiG-27K erwähnt.

    Tester
     
  10. #9 Freund, 16.12.2009
    Zuletzt bearbeitet: 17.12.2009
    Freund

    Freund Flieger-Ass

    Dabei seit:
    31.05.2007
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    43
    Ort:
    Berlin
    Hast recht. FLOGGER J = MiG-27K, aber die gehörte eigentlich nicht nach Altenburg. Aber warum soll sie nicht auch mal da gelandet sein:TD:und USMLM gerade mit der Kamera in der Hand vor Ort:FFTeufel:
    Frage an die Waffenträger-Experten: ein derartiger Träger gehört nur zur Ch-58?
     
  11. #10 Monitor, 16.12.2009
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.241
    Zustimmungen:
    2.849
    Ort:
    Potsdam
    AS-11 an MiG-27: noch NIE gesehen. Gibt es da Belege ?
     
  12. #11 Reinhard, 16.12.2009
    Reinhard

    Reinhard Guest

    Es wird von mehreren Stellen behauptet,aber ein richtiger Beweis fehlt:
    Die englische und polnische Wikipedia verweisen hierzu noch auf das System "Wjuga",das außerdem noch zur Kontrolle von Ch-27 und Cha-25MP in MiG-27 und Su-17 dienen soll.

    Hier kommt zu Su-24,MiG-25,MiG-31,MiG-27 und Su-17 sogar die Su-25 dazu,was sogar mit einem Foto belegt ist:
    http://www.ausairpower.net/APA-Rus-ASM.html
    Wenn das an der Su-25 so wirklich auch funktioniert hat,sollte eine MiG-27 auch mit 2 dieser Raketen zurechtkommen.
     
  13. #12 Tester U3L, 16.12.2009
    Tester U3L

    Tester U3L Space Cadet

    Dabei seit:
    01.05.2005
    Beiträge:
    1.613
    Zustimmungen:
    959
    Ort:
    Meerbusch/Potsdam
    @Reinhard

    Richtig, für den Einsatz der Anti-FM-Raketen Ch-25MP (bzw. Ch-27PS als deren Vorgänger) und Ch-58 war das System L-086 "Wjuga" (in Verbindung mit dem System "Lutsch" oder einem Monitor im Cockpit) notwendig, das an den Su-17/22 als Behälter BA-58 in Form einer 'Badewanne' unter dem Rumpf befestigt war, bei den MiG-27M/K als externer Behälter.
    Die Raketen Ch-25/-27 wurden von Trägern APU-68 (wie auch z.B. Ch-23/23M, S-24) aus abgeschossen, für die Ch-58 war die Katapultvorrichtung AKU-58 notwendig, die auch für die Ch-29 gebraucht wurde.

    Tester
     
  14. #13 Monitor, 16.12.2009
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.241
    Zustimmungen:
    2.849
    Ort:
    Potsdam
    OK, wie es aussieht gibt es aber weltweit kein einziges Foto einer MiG-27 mit AS-11 oder sonst einen belastbaren Beleg, daß die AS-11 jemals an einer MiG-27 verwendet wurde.
     
  15. #14 Reinhard, 16.12.2009
    Reinhard

    Reinhard Guest

    Vermutlich ist es so.
    Es soll aber Aufnahmen von MiG-27 oder Mig-23BN mit außergewöhnlich großen Raketen in den letzten Jahren des Kalten Krieges gegeben haben,die man damals nicht identifizieren konnte.
    Ich vermute mal,die MiG-27 wurde dafür nicht oder sehr selten genutzt,weil genügend andere Trägermittel vorhanden waren,für die die Rakete auch speziell entwickelt wurde.

    Als Trostpreis Su-25 mit AS-11 aus Peru:
    http://www.militaryphotos.net/forums/showthread.php?t=55060&highlight=Brazilian&page=84
     
  16. #15 David G, 16.12.2009
    David G

    David G Fluglehrer

    Dabei seit:
    29.02.2008
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Beruf
    Ort:
    Hoppegarten
    Spielt das eigentlich eine Rolle ob das Modell eine M oder D wird oder anders gefragt an welchen Merkmalen kann man den beide Versionen unterscheiden?
     
  17. #16 Reinhard, 16.12.2009
    Reinhard

    Reinhard Guest

    "Was an der D ging, sollte eigentlich auch an die M passen"
    "Spielt das eigentlich eine Rolle ob das Modell eine M oder D..."

    Wenn ein Modellbauer ein Vorbildgetreues Modell-noch dazu im Maßstab 1:32 erschaffen will,sollte er nicht so an die Sache herangehen.
    Die äußerlichen Unterschiede speziell zwischen diesen Versionen sind mir zwar auch nicht geläufig,und sie sind auch nicht so gravierend.
    Aber bei einem Modell im großen Maßstab fallen einem Kenner doch veränderte Antennen,Sensoren und Verkleidungen auf,und besonders auch Veränderungen im Cockpit.
    Gerade bei der sichtbaren Bewaffnung ,die auffälliger als ein paar kleine Antennen ist,wird es noch schwieriger:mitunter gab es diese Waffen bei der Staffel,dem Geschwader oder dem Exportkunden,der als Vorlage dient,gar nicht(obwohl grade der so schöne bunte Flugzeuge hatte und die Außenlasten auch ranpassen würden).Oder die Waffen passen zwar in in irgendeiner Kombination unter das Flugzeug-aber fliegen kann man damit nicht,weil das Flugzeug die nur in symmetrischer Anordnung verträgt.Oder eine Lenkrakete/Lenkbombe braucht einen bestimmten Container zur Zielbeleuchtung,Steuerung oder was was weiß ich...
    zu bestimmten Lenkwaffen gehören auch bestimmte Baugruppen im Cockpit-Monitore,Steuergeräte,Bedienteile...-ohne die gehts nicht,und wenn andere Waffen unter das Flugzeug gehängt werden,werden sie durch was anderes ersetzt-was bei 1:32 durchaus auffällt,wenn es nicht zusammenpaßt.

    Sei also bitte nicht voreilig mit Deinem Bau-wenn Du an die MiG die größte Rakete ranhängst,die irgendwie ranpassen würde,landest Du in der "what if"-Ecke-wär schade um den Bausatz,die resin-Teile,die viele Arbeitszeit...und einige Finanzen
     
  18. Tom

    Tom Testpilot

    Dabei seit:
    25.11.2001
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    153
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Senden/Westf.

    Vielen Dank für Deine Worte, leider hast Du mich komplett missverstanden. Wenn mir das völlig egal wäre, hätte ich dieses Thema nicht aufgemacht. Ich möchte tatsächlich etwas bauen, was es so auch gab (oder was mindestens technisch Sinn macht). Meine Bemerkung bezog sich lediglich darauf, dass meine Literatur ausweist, dass M und D dieselben Raketen tragen konnten. Ob das dann auch tatsächlich gemacht wurde, würde ich - wenn kein fotografischer Beweis zu erbringen ist - als "what-if" durchaus (für mich!) akzeptieren. Kurzum - ich möchte die "größtmögliche" Rakete dranhängen, die dieses Flugzeug tatsächlich tragen konnte.
    Nix für ungut - ich danke sehr herzlich für die interessanten Beiträge! Wenn ich das Ding jemals fertig kriege, gibt's ein Rollout - versprochen!
    Gruß Tom
     
  19. #18 Tester U3L, 16.12.2009
    Tester U3L

    Tester U3L Space Cadet

    Dabei seit:
    01.05.2005
    Beiträge:
    1.613
    Zustimmungen:
    959
    Ort:
    Meerbusch/Potsdam
    Stimmt, die Beladungsmöglichkeiten von M und D sollten gleich sein.
    Wie es scheint, gibt es wirklich keine Bilder von MiG-27 mit Ch-58. Ich kenne die Einsatzmöglichkeit auch nur aus Texten. Die Aussage im US MLM Report von 1986 bezieht sich auch auf eine MiG-27K ('Flogger J2') und spricht von 'AS-11 rails'. Damit sind die AKU-58 gemeint, die aber auch für die Ch-29 nötig sind und Bilder von MiG-27 mit zumindest Ch-29L gibt es im Netz.
    Demnach sind für die MiG-27 wohl zumindest folgende gelenkte Luft-Boden-Raketen mit Bildern belegbar:

    - Ch-23/-23M/-25MR (Mit "Delta" in der rechten Flügelwurzel)
    - Ch-25MP/-27PS mit L-086 "Wjuga"-Behälter
    - Ch-29L

    Wobei dann natürlich die Ch-29L an den Flächen-AKU-58 die 'dicksten Brocken' darstellt. Der Durchmesser von Ch-29 und Ch-58 ist gleich (380 mm), die Spannweite der Flächen der Ch-58 ist um 7 cm größer (Ch-29: 1100 mm; Ch-58: 1170 mm) und die Ch-58 ist mit 4800 mm deutlich länger als die Ch-29L (3875 mm).

    Ich finde aber auch, dass die weißen Ch-29 optisch mehr her machen, als die unscheinbaren grauen Ch-58.

    Grundsätzlich ist anzumerken, dass die Ch-58 bis 1990 'top secret' waren und nicht fotografiert werden durften. Mit ihnen wurde auch nicht geflogen/trainiert, da diese Raketen extrem teuer waren (hochentwickelte Elektronik, leistungsstarker Autopilot, Zelle aus Edelstahl, Heck und Flächen aus Titan usw.). Wenn, dann hätte man die Fotos damals höchstens am Boden machen können. Trainiert wurde die Zielerfassung zusammen mit dem System "Wjuga" bei uns (Su-22 der NVA) auch nur mit den Ch-25MP, da die Abläufe und Handlungen gleich waren und Bilder von MiG-27 mit solchen Anti-FM-Raketen gibt es ja auch. Die Ch-58 kenne ich auch nur von Beladeübungen im JBG-77 am Boden.

    Tester
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. radist

    radist переводчик<br><img src="http://www.flugzeugforum.d

    Dabei seit:
    29.03.2005
    Beiträge:
    3.527
    Zustimmungen:
    2.860
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Plau am See
    Ja, sieht gut aus.
    Allerdings ist man sich dort in dem Forum über die Echtheit auch nicht ganz einig - 2 Beiträge weiter wird das Bild als "Photoshop"-Resultat bezeichnet.
     
  22. Freund

    Freund Flieger-Ass

    Dabei seit:
    31.05.2007
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    43
    Ort:
    Berlin
    Einspruch!
    Dein Satz "Die Ch-58 (AS-11) wird erst 1986 im Zusammenhang mit der MiG-27K erwähnt" stimmt so nicht, denn im 86er Dokument steht nicht MiG-27K, sondern FLOGGER J-2, was eigentlich auf die Versionen MiG-27D bzw. MiG-27M hindeutet. (ich weiß, in der allgemein zugänglich Literatur wird das immer anders dargestellt, zunächst bleibe ich jedoch bei meiner Behauptung:
    FLOGGER J = MiG-27K
    FLOGGER J-2 = MiG-27M bzw. MiG-27D (1984/85 beide zunächst mit "FLOGGER J MOD" bezeichnet)
     
Moderatoren: TF-104G
Thema: Raketen MiG-27M
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. cha-58 rakete

Die Seite wird geladen...

Raketen MiG-27M - Ähnliche Themen

  1. Funkenregen unter Triebwerken von Shuttles und Raketen

    Funkenregen unter Triebwerken von Shuttles und Raketen: Hallo zusammen, in letzter Zeit kamen auf Kabel 1Doku, auf N24 und NTV viele interessante Specials über die historische internationale Raumfahrt...
  2. Raketentest - Interkontinentalrakete abgefangen

    Raketentest - Interkontinentalrakete abgefangen: Hat @Monitor hier im FF was verpasst ? Kein Eintrag zum Thema ? Hit-to-Kill-Technik: US-Armee gelingt Durchbruch, der Kim Jong Un erzürnen wird -...
  3. Mit Luft-Luft-Raketen gegen Hubschrauber

    Mit Luft-Luft-Raketen gegen Hubschrauber: Bei Recherchen den Recherchen zu meinem Buch "Mi-24" bin ich auf die Aussage gestoßen, dass Mi-24 Piloten der GSSD bei Luftkampfübungen...
  4. Luft-Luft Raketen, ab wann wurden sie nun wirklich eingesetzt ?

    Luft-Luft Raketen, ab wann wurden sie nun wirklich eingesetzt ?: Moin Ab wann wurden Luft-Luft Raketen nun wirklich eingesetzt oder im Luftkampf erprobt ? Ich habe da den Fall eines Abschusses einer B17 durch...
  5. Farbfrage zu Raketen an P-38 Lightning

    Farbfrage zu Raketen an P-38 Lightning: Moin Männers, eine Frage an die Experten: Welche Farbe(n) habe die Luft-Boden Raketen die die P-38 unter beiden Flügeln an diesen "Tannenbäumen"...