Rauschen von eingescannten Fotos entfernen...

Diskutiere Rauschen von eingescannten Fotos entfernen... im Foto und Film Forum im Bereich Literatur u. Medien; Ich bin zwar der Meinung, das es hier im FF schon einmal behandelt wurde... konnte es aber über die Suchfunktion nicht finden... Ich habe Fotos...

Moderatoren: Grimmi
  1. #1 suchoi.net, 31.01.2003
    suchoi.net

    suchoi.net Testpilot

    Dabei seit:
    18.06.2001
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Berlin
    Ich bin zwar der Meinung, das es hier im FF schon einmal behandelt wurde... konnte es aber über die Suchfunktion nicht finden...

    Ich habe Fotos von meinen ILA-Besuchen eingescannt.

    Sehen, ehrlich gesagt, grauenhaft aus. Als erstes habe ich in Photoshop mit der Auto-Tonwertkorrektur den Lila-Farbstich entfernt. Zweiter Schritt war 'Konturen stark scharfzeichnen'. Abschließend wurde das Foto noch auf die entsprechend richtige Größe herunter gerechnet.

    So richtig prickelnd finde ich es allerdings noch nicht... :(

    Es ist immernoch am besten gleich mit der Digitalkamera zu fotografieren! Aber die gab es damals noch nicht. Oder einen Dia-Scan zu machen.

    Ich poste mal ein Bild von den bearbeiteten...

    Habt Ihr vielleicht noch einen Trick parat???
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 suchoi.net, 31.01.2003
    suchoi.net

    suchoi.net Testpilot

    Dabei seit:
    18.06.2001
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Berlin
    Hier waren die Lichtverhältnisse einigermaßen OK...
     

    Anhänge:

  4. KFF757

    KFF757 Testpilot

    Dabei seit:
    05.08.2002
    Beiträge:
    629
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Belgien, einige Kilometer von Kleine Brogel
    Das hängt viel ab mit welchem Film Du fotografiert hast.
    Ein 400 ASA gibt mehr Rausch dann ein 200 ASA
    Ein 200 ASA gibt mehr Rausch dann ein 100 ASA
    usw.
    Sind deine Fotos matt oder glänzend? Matte Fotos geben Rausch.

    Ich fotografiere mit 100 ASA Diafilme, da Diafilme meistens bessere Ergebnisse gibt.
    Vorbild
     

    Anhänge:

  5. #4 suchoi.net, 31.01.2003
    suchoi.net

    suchoi.net Testpilot

    Dabei seit:
    18.06.2001
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Berlin
    Die Sache mit der Empfindlichkeit kenne ich noch von meiner Schwarz/Weiss Fotografier- und Entwicklerzeit :D ...

    Auf der ILA wollte ich auf Nummer Sicher gehen und habe eine höhere Empfindlichkeit gewählt. Wegen evtl. schlechten Wetter und sich bewegenden Objekten --->> Verschlusszeiten.

    Die Paperabzüge sind dann noch Matt. :rolleyes: Also die ungünstigsten Faktoren...
     
  6. #5 Kenneth, 01.02.2003
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.2003
    Kenneth

    Kenneth Space Cadet

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.787
    Zustimmungen:
    152
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (Maschinenbau)
    Ort:
    Süddeutschland
    @sukhoi.net:

    Ich würde gleich die Fotos in der gewünschten Größe einscannen (im Scanner setup einstellen), da das Herunterrechnen zur Qualitätsverlust führen kann (zig-zag Linien). Dann würde ich keine "Auto" Funktionen in Photoshop (Vollversion oder Elements?) wählen, sondern selber herumprobieren. Als Schärfefilter benutze ich grundsätzlich nur "Unscharf Maskieren" (wichtig: bei 100% Bildgröße!), da die andere Schärfefilter oft zu hohe Kontraste geben und nicht auf das jeweilige Bild einstellbar sind. Wenn Du die Körnung reduzieren möchtest, beispielsweise am Himmel, dann kannst Du z.B. mit dem "Zauberstab" den Bereich markieren und das Weichzeichnerfilter im markierten Bereich einsetzen.

    Ich habe mir erlaubt dein Bild etwas nachzuarbeiten: Unsharf maskieren (Stärke 85%, Pixelradius 2.00, Schwellenwert 10), dann im Tonwertkorrektur den mittleren Pfeil etwas nach links gezogen (zur Aufhellung), dann abgespeichert unter "für Web speichern":
     
  7. #6 Kenneth, 01.02.2003
    Kenneth

    Kenneth Space Cadet

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.787
    Zustimmungen:
    152
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (Maschinenbau)
    Ort:
    Süddeutschland
    ... und hier ist das Bild:
     

    Anhänge:

  8. #7 suchoi.net, 02.02.2003
    suchoi.net

    suchoi.net Testpilot

    Dabei seit:
    18.06.2001
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Berlin
    Hätte ich das gewußt, hätte ich Dir ja das Originalbild zuschicken können. :D ;)

    Das ist aber ganz schöner Streß :rolleyes: Mit Batch ist da wenig, wenn ich das richtig sehe. Und wenn man dann einen ganzen Sack voll hat... Oh oh! :(
     
  9. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797
    Ich nehem Corel - da ist eine extra Funktion für das entrauschen ( "Moire entf.") und auch ein Skriptrecorder dabei.
     
  10. #9 suchoi.net, 13.04.2003
    suchoi.net

    suchoi.net Testpilot

    Dabei seit:
    18.06.2001
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Berlin
    Oh, nach langer Zeit noch ein Beitrag... ;)

    Das mit dem Scriptrecorder hat Photoshop auch. Inzwischen sind mir auch noch ein paar Tools 'untergekommen' die speziell ein paar Features peziell für den Digitalfotografen beinhalten. Z.B. per Klick die Dateien vom Chip in ein spezielles Verzeichnis übertragen (mit evtl. gleichzeitiger Umbenennung der Dateinamen nach Wunsch). Da hat man dann auch oft noch Funktionen dabei wie Auto-Tonwertkorrektur und 'Entrauschen'...
     
  11. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797
    Keine Dummen Sachen - ich würde das praktisch finden - Corel hat das aber nicht - jedenfalls nicht in der 8. Und umsteigen möchte ich nicht ...
     
  12. AMIR

    AMIR Astronaut

    Dabei seit:
    06.09.2001
    Beiträge:
    3.182
    Zustimmungen:
    309
    Beruf:
    IT "Allrounder"
    Ort:
    CH-8200 Schaffhausen
    Jaja, gescannt ist schnell, aber dann .... ist eben ein Nachteil, wenn man noch voll analog eingefahren ist. Es lässt sich aber schon ziemlich viel machen! Seit kurzem durchlaufen (vorzugsweise nur die besten Bilder) folgenden Prozess:

    1. einscannen mit 1450dpi. Das ist die Hälfte des Maximalwertes von 2900 dpi meines Scanners, so dass die Scan-Elektronik eine einfache Interpolation von 1:2 machen kann. Kompliziertere Interpolationen bringen bereits erste Verluste mit sich.

    2. Unschärfemaske (wie von Kenneth beschrieben). Stärke zwischen 150 und 250 %, je nach Kontraste auf dem Foto. Radius immer 1, Schwellenwert zwischen 2 und 6, ebenfalls je nach Kontrasten auf dem Foto.

    3. Helligkeit/Kontrast/Intensität angleichen. Hier kann man nochmals einiges an Kontrast in das Bild einbringen!

    4. Farbbalance. Hier kann man z.B. Rotstriche entfernen, die gerne mal auftreten.

    und noch 5. das Bild auf die gewünschte Grösse konvertieren, z.B. 1024x683 (entspricht dem Ursprungsverhältnis eines Kleinbild Negativs). Wichtig: Anti-Alias aktivieren, dann gibt's keine Treppchen bei den Konturen .... !

    Tja .... so ist das halt mit dem Hang zur Perfektion ..... mir gelingts nur selten, das wirklich perfekte Bild dann auf dem Monitor zu haben, aber ohne obigen Aufwand geht's nur selten ... und übrigens: auch die Digitalfotografie schützt nicht vor Nachbearbeitung! ;)

    By the way: Many Thanks to Chris! :TOP:
     
  13. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797
    Das schönste Werkzeug bei Corel ist "Tonkurve" - echt gute Sache.
    Bei eingescannten Bildern hat man aber naturgemäss mehr Arbeit als mit Digi-Bildern ( wenn man eine vernüftige Kamera hat)
     
  14. Grimmi

    Grimmi Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    7.538
    Zustimmungen:
    10.655
    Beruf:
    PC-Heini
    Ort:
    Anflug Payerne
    Aktuelle CHIP - unbedingt kaufen !!!!

    :HOT :HOT :HOT

    Im aktuellen CHIP (5/03) findet Ihr auf den Seiten 170-179 (OHNE Werbeunterbrechung !!!) einen ausführlichen Bericht, wie man das Ganze mit den gängigen Bildbearbeitungsprogrammen macht (Photoshop als Grundlage, Tipps aber auch für Photo Impact (Ulead), Paint Shop Pro, Photopaint 10, Picture Publisher 10 und Photoline 32 8.5).



    Auf Seite 180/181 wird Werbung gemacht fürs 'CHIP Sonderheft für digitales Fotografieren & Filmen', das zum Einführungspreis von 2.99 Euro ab 15. April im Handel gewesen sein soll. Hat das wer schon gekauft und wie ist es ?
     
  15. René

    René Astronaut

    Dabei seit:
    20.07.2001
    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    372
    Ort:
    BaWü
    Re: Aktuelle CHIP - unbedingt kaufen !!!!

    Das ist quasi ein Pilotprojekt. Bei Erfolg soll das Heft in Serie gehen. Worum es geht sagt bereits der Titel. Mir hätte es besser gefallen sie hätte sich auf das Thema Foto Digital beschränkt, denn digitales Filmedrehen und -bearbeiten interessiert mich nicht. 150 Seiten Umfang in einem etwas unhandlichen Format (23x30).
    Inhalt:
    Knapp 20 Seiten mit Neuigkeiten aus den Bereichen Soft- und Hardware.
    Foto des Monats.
    Circa 50 Seiten mit verschiedenen Testberichten. Getestet wurden die Canon EOS-1D, 10 Digicams in der Kompaktklasse ab 550€, 12 Weitwinkel-Konverter und Tips wie ein PC idaelerweise hardwaremäßig ausgestattet sein sollte, wenn er für Photo- und/oder Videobearbeitung genutzt werden soll. Weitere Themen waren Schwebestative für Camcorder und 10 digitale Camcorder im Test.
    Dann hat das Heft einen Teil mit Tips & Workshops für die Praxis. In der erwähnten Ausgabe geht es u.a. darum wie man aus Farbfotos am besten S/W-Fotos macht., Hauttöne bearbeiten mit Photoshop, Monitoreinstellungen, außerdem wurden 20 Online-Bilderdienste getestet, leider aber ein großer Dienst (Rossmann) vergessen. Ein ziemlicher Patzer. Was war noch drin? Vertonte Diashow mit Videoschnittsoftware. Die richtige Auflösung, Größe und Kompression für perfekte Fotos und die obligatorischen Hardware-Top 10-Listen. Software gibt es allerhand auf der CD, als Vollversionen sind dabei PhotoCab 3.0 (Bilderbrowser aus dem Hause Chip), Power VCR II 2 Pro, Videoeffector und Zoner Draw. Würde die Zeitschrift auch in Zukunft mit CD 2,99€ kosten, würde ich hin und wieder vielleicht das eine oder andere Heft erwerben. Mal gucken.
     
  16. #15 Kenneth, 21.04.2003
    Kenneth

    Kenneth Space Cadet

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.787
    Zustimmungen:
    152
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (Maschinenbau)
    Ort:
    Süddeutschland
    Foto-Zeitschriften nützen dem Flugzeug-Fotografen meiner Meinung nach wenig. Wenn Photoshop-Hinweise gegeben werden, dann immer nur für die exorbitant teure Vollversion, und nicht für Elements. Außerdem geht es weniger darum wie man Fotos einfach sauber einscannt, sondern eher um Fotomontagen, Farbänderungen usw. (man braucht nur die Leser-Fotos anschauen, die mittlerweile wenig mit Fotografieren zu tun haben). Die besten Hinweise zum Scannen von Fotos habe ich vom Forum im airliners.net erhalten.

    Übrigens: Grobkörnige Bereiche kann man (in Photoshop Elements) ziemlich gut entfernen in dem man den betroffenen Bereich mit dem Zauberstab markiert und dann "selektive Unschärfe" anwendet.
     
  17. Grimmi

    Grimmi Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    7.538
    Zustimmungen:
    10.655
    Beruf:
    PC-Heini
    Ort:
    Anflug Payerne
    Sodeli, anhand eines meiner Bilder möchte ich Euch mal ne Bildbearbeitung via Tonwertkorrektur vorstellen (Photoshop).

    Wie ihr seht ist das frisch gescannte Bild ziemlich flau. Das können/wollen wir verbessern !
     

    Anhänge:

  18. Grimmi

    Grimmi Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    7.538
    Zustimmungen:
    10.655
    Beruf:
    PC-Heini
    Ort:
    Anflug Payerne
    Dazu habe ich nun in der Tonwertkorrektur (Histogramm) die beiden äusseren Regler ein wenig nach innen gezogen (Jeweils zu den ersten Ausschlägen). Somit erweitert man nämlich die
    Tonwerte über den vollen Bereich - Das Bild wirkt schon massiv besser.
    Je nachdem muss man nun den mittleren Schieber unter dem Histogramm ('Mittelwert') noch ein bisserl verschieben, falls
    das Bild immer noch zu Dunkel ist.

    Bei den Bildern der Mirages im Thread über den TOT Payerne I/03 habe ich auch die Pipetten rechts unter dem Histogramm benutzt und mit der linken Pipette nen Schwarzen, mit der rechten
    einen Weissen Bereich angeklickt.
     
  19. Grimmi

    Grimmi Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    7.538
    Zustimmungen:
    10.655
    Beruf:
    PC-Heini
    Ort:
    Anflug Payerne
    Danach sieht das Bild schon fast perfekt aus - noch unscharf maskieren und fertig ist die Übung !
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. AMIR

    AMIR Astronaut

    Dabei seit:
    06.09.2001
    Beiträge:
    3.182
    Zustimmungen:
    309
    Beruf:
    IT "Allrounder"
    Ort:
    CH-8200 Schaffhausen
    Hmm ... ich selber spiele auch gern mit den Farben und Kontrasten, aber es ist ziemlich heikel, ein Bild kann schnell unnatürlich wirken, wenn man's übertreibt ....
     
  22. #20 Flying_Wings, 07.05.2003
    Flying_Wings

    Flying_Wings Alien

    Dabei seit:
    10.06.2002
    Beiträge:
    5.883
    Zustimmungen:
    9.048
    Ort:
    BY
    ich finde das Ergebnis auch nicht so gut, Grimmi, so hast du z.B. im unteren Bereich die ganzen Konturen verloren. Weniger ist manchmal mehr.
    Ich werde mich auch mal an das Bild heranwagen und das Ergebnis posten.
     
Moderatoren: Grimmi
Thema:

Rauschen von eingescannten Fotos entfernen...