Rechte an Flugzeugwrack

Diskutiere Rechte an Flugzeugwrack im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Hallo, vielleicht kann mir hier ja jemand weiterhelfen. Sollte man ein sehr gut erhaltenes deutsches Flugzeugwrack aus dem 2. Weltkrieg auf...

Me109K4

Flugschüler
Dabei seit
30.08.2015
Beiträge
2
Hallo,
vielleicht kann mir hier ja jemand weiterhelfen.
Sollte man ein sehr gut erhaltenes deutsches Flugzeugwrack aus dem 2. Weltkrieg auf deutschem Boden finden, wie verhält es sich mit dem Eigentumsrechten? Es handelt sich um nicht um ein Grab, der Pilot ist ausgestiegen.
Der Wert des Wracks ist sichlich nicht unerheblich, steht einem ein Finderlohn oder ähnliches zu?


MfG
 
#
Schau mal hier: Rechte an Flugzeugwrack. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
MiGhty29

MiGhty29

Space Cadet
Dabei seit
25.09.2008
Beiträge
1.480
Ort
Berlin F`hain
tja...
GENAU DAS ist wohl der "Zeitgeist" heutzutage...
wer ich bin?
Geht Euch wohl mal gar nichts an!
Habe ich was zu geben?NEIN!
Ich will!
Ein Auftritt wie in einem schlechten Chat!
Traurig das!

Gruss Uwe
 
Christoph West

Christoph West

Astronaut
Dabei seit
20.08.2004
Beiträge
3.168
Ort
Hamm
tja...
GENAU DAS ist wohl der "Zeitgeist" heutzutage...
wer ich bin?
Geht Euch wohl mal gar nichts an!
Habe ich was zu geben?NEIN!
Ich will!
Ein Auftritt wie in einem schlechten Chat!
Traurig das!

Gruss Uwe
Vielleicht ist das Wrack ja voller Gold... :)
 
mig-jet

mig-jet

Testpilot
Dabei seit
29.06.2011
Beiträge
736
Ort
Luxembourg
Jetzt mal ein praktisches Beispiel.
Ich ersteigere bei ebay die Cockpithaube einer Me-109. Laut Gesetzgebung wäre dann der Kauf ja illegal, da das Teil eigentlich gar nicht zum Verkauf stehen dürfte. Noch schlimmer ist der Flohmarkt, wo ja keine Rechnung ausgestellt wird.
Beispiel Nummer 2.
Ich setze auf meine Homepage ein Bild von dem erworbenen Teil, kann ich dem Fall mit rechtlichen Folgen rechnen.
Gruß, Marc
 
Spoelle

Spoelle

Space Cadet
Dabei seit
15.09.2005
Beiträge
1.728
Ort
Wunstorf
tja...
GENAU DAS ist wohl der "Zeitgeist" heutzutage...
wer ich bin?
Geht Euch wohl mal gar nichts an!
Habe ich was zu geben?NEIN!
Ich will!
Ein Auftritt wie in einem schlechten Chat!
Traurig das!

Gruss Uwe
Dafür wurde ich neulich hier noch gescholten... bloß nett sein zu den neuen Usern :rolleyes:
 

Jubernd

Testpilot
Dabei seit
23.02.2009
Beiträge
528
Ort
Dessau
Hallo,
vielleicht kann mir hier ja jemand weiterhelfen.
Sollte man ein sehr gut erhaltenes deutsches Flugzeugwrack aus dem 2. Weltkrieg auf deutschem Boden finden, wie verhält es sich mit dem Eigentumsrechten? Es handelt sich um nicht um ein Grab, der Pilot ist ausgestiegen.
Der Wert des Wracks ist sichlich nicht unerheblich, steht einem ein Finderlohn oder ähnliches zu?

MfG
Gib es auf. Es bringt nur Ärger. Du darfst bei Strafe nicht graben, und mit der seltenen Ausnahmegenehmigung bestimmt Koblenz, wo das Teil hin kommt. Auf den Kosten bleibst Du sitzen. Solltest Du auf eine Umweltverschmutzung stoßen, wird es teuer. Also lass es verrotten. Der Staat will es so. Ein kleines Stück Blech kannst Du mitnehmen und in die Vitrine stellen.
Vom Finderlohn ganz zu schweigen, denn Abstürze wurden regelmäßig nach dem Krieg von den Grundeigentümern gemeldet. Aber selbst die mussten den Krater auf eigene Kosten verfüllen.
 

Jubernd

Testpilot
Dabei seit
23.02.2009
Beiträge
528
Ort
Dessau
Jetzt mal ein praktisches Beispiel.
Ich ersteigere bei ebay die Cockpithaube einer Me-109. Laut Gesetzgebung wäre dann der Kauf ja illegal, da das Teil eigentlich gar nicht zum Verkauf stehen dürfte. Noch schlimmer ist der Flohmarkt, wo ja keine Rechnung ausgestellt wird.
Beispiel Nummer 2.
Ich setze auf meine Homepage ein Bild von dem erworbenen Teil, kann ich dem Fall mit rechtlichen Folgen rechnen.
Gruß, Marc
Eigentlich ist die OFD nur an teuren Teilen, wie Motoren, interessiert. Kleinteile existiern hier zu Millionen im Privatbesitz und würden die maßlos überfordern.
 

borsto

Flieger-Ass
Dabei seit
04.08.2004
Beiträge
309
Ort
Niederstedem
Man beachte aber die Beiträge von Thomas. In Wahrheit ist die ganze Rechtslage unklar und wird nur durch verschwurbelte Hilfskonstruktionen am Leben erhalten. Wir haben die Sache durch. Und aufgegeben.
In Wahrheit ist die ganze Rechtslage kristallklar und der Artikel 134 Abs. 1 des Grundgesetzes ist keine verschwurbelte Hilfskonstruktion. Der Artikel gilt immer noch.

borsto
 

Jubernd

Testpilot
Dabei seit
23.02.2009
Beiträge
528
Ort
Dessau
In Wahrheit ist die ganze Rechtslage kristallklar und der Artikel 134 Abs. 1 des Grundgesetzes ist keine verschwurbelte Hilfskonstruktion. Der Artikel gilt immer noch.

borsto
Eine einfache Klage würde das ein für alle Mal klären. Das haben mir mehrere Anwälte versichert. Was für Liegenschaften und denen gleichgestellten Schiffen, Schiffswracks und meinetwegen auch kompletten Flugzeugwracks gilt, gilt nicht auf alle Ewigkeit auch für Wehrmachtsschrott, bei welchem sich der "Eigentümer" alle Rechte einbehält, aber sich allen Verpflichtungen entzieht. Es gibt in der Bundesrepublik das allein dafür gültige BGB. Und nach dreißig Jahren Untätigkeit trotz damals erfolgter Fundmeldungen ist für den Eigentümer einfach nur Sense. Aber ich will mich nicht wiederholen. Das Thema ist für mich gegessen.
 
Thema:

Rechte an Flugzeugwrack

Rechte an Flugzeugwrack - Ähnliche Themen

  • Eigentumsrechte an Flugzeugteilen

    Eigentumsrechte an Flugzeugteilen: In Zusammenhang mit der Diskussion um die Eigentumsrechte an Teilen abgestürzter deutscher Kriegsflugzeuge hörte ich, dass durchaus nicht immer...
  • Der Kampf von Billigfluglinien gegen die Fluggastrechte

    Der Kampf von Billigfluglinien gegen die Fluggastrechte: Nachdem sich TUIfly wegen der Krankmeldungswelle bei seiner Belegschaft bei den Fluggastrechten quergestellt hat, ist das Thema wieder stärker ins...
  • Warnleuchtenblock F-104 rechtes Subpanel

    Warnleuchtenblock F-104 rechtes Subpanel: Hallo Zusammen, möchte bei meinem F-104 Cockpit den Warnleuchtenblock im rechten Subpanel beleuchten. Meine Frage an euch, sind da die...
  • "Rechte" am Foto ?!?

    "Rechte" am Foto ?!?: Bestimmt haben sich einige hier schon damit auseinander gesetzt: Mal angenommen, eine fiktive Person :D geht zum Fotografen und lässt...
  • Rechte an Fotos

    Rechte an Fotos: Hallo Foto-Forum! Ich habe auf einem Flug mit einem Kumpel (beide PPL) Luftaufnahmen von unserer Kirche gemacht. Die Kirche möchte nun das Bild...
  • Ähnliche Themen

    • Eigentumsrechte an Flugzeugteilen

      Eigentumsrechte an Flugzeugteilen: In Zusammenhang mit der Diskussion um die Eigentumsrechte an Teilen abgestürzter deutscher Kriegsflugzeuge hörte ich, dass durchaus nicht immer...
    • Der Kampf von Billigfluglinien gegen die Fluggastrechte

      Der Kampf von Billigfluglinien gegen die Fluggastrechte: Nachdem sich TUIfly wegen der Krankmeldungswelle bei seiner Belegschaft bei den Fluggastrechten quergestellt hat, ist das Thema wieder stärker ins...
    • Warnleuchtenblock F-104 rechtes Subpanel

      Warnleuchtenblock F-104 rechtes Subpanel: Hallo Zusammen, möchte bei meinem F-104 Cockpit den Warnleuchtenblock im rechten Subpanel beleuchten. Meine Frage an euch, sind da die...
    • "Rechte" am Foto ?!?

      "Rechte" am Foto ?!?: Bestimmt haben sich einige hier schon damit auseinander gesetzt: Mal angenommen, eine fiktive Person :D geht zum Fotografen und lässt...
    • Rechte an Fotos

      Rechte an Fotos: Hallo Foto-Forum! Ich habe auf einem Flug mit einem Kumpel (beide PPL) Luftaufnahmen von unserer Kirche gemacht. Die Kirche möchte nun das Bild...
    Oben