Rechtslage zu "V" und "Z" auf Modellen in Deutschland

Diskutiere Rechtslage zu "V" und "Z" auf Modellen in Deutschland im Modellbau allgemein Forum im Bereich Modellbau; Im Sommer 2022 wurden die ersten Decalbögen angekündigt die es ermöglichen vorzugsweise Hubschrauber mit Markierungen zu versehen deren Vorbilder...

rufumbula

Space Cadet
Dabei seit
21.04.2018
Beiträge
1.655
Zustimmungen
2.119
Ort
Riga
Im Sommer 2022 wurden die ersten Decalbögen angekündigt die es ermöglichen vorzugsweise Hubschrauber mit Markierungen zu versehen deren Vorbilder am russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine beteiligt sind oder waren (wegen Abschussverlusten).
Da war schon klar das irgendwann die ersten gebauten Modelle mit diesen Markierungen auftauchen würden. Markierungen und persönliche (?) Beschriftungen gibt es da so einige.
Hier eine Verlinkung zu einem sozialen Netzwerk in Russland. Der Post trägt den Titel "Himmelsquartett". Das scheint sich auf die vier gebauten Modelle zu beziehen.

Wie ist das nun in Deutschland, gibts da eine gesetzliche Regelung zu Modellen mit derartigen Markierungen? Dazu habe ich hier im Forum nichts finden können aber man wird sich früher oder später damit auseinandersetzen setzen müssen. In diesen Sinne ist auch meine Themeneröffnung zu verstehen.

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Fi156

Fi156

Berufspilot
Dabei seit
14.09.2022
Beiträge
99
Zustimmungen
151
Unabhängig von der Rechtslage vermute ich, dass solche Markierungen teilweise auf Unverständnis bis hin zur Beschimpfung führen würden.

So mehrmals erlebt mit H-Kreuz auf Scale-Modellen. Selbst dann, wenn sie seitenverkehrt sind.

VG
Werner
 
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
14.683
Zustimmungen
61.329
Ort
Niederlande
Ich vermute mal Decalbogen mit der "Ghost of Kyiv" auf Ukrainische MiG-29 wird es auch wohl bald geben.
Oder der BN 60 gelb Su-24MR der 7en Taktische Flieger Brigade mit zwei Storm Shadows!

Und irgendwo in meine Archiv habe ich auch noch Nationalabzeichnen der Tschetschenische Luftwaffe die es mal gab bis den ersten Rusland-Tschetschenkrieg. Decalbogen davon jedoch nie gefunden.
 
pok

pok

Alien
Dabei seit
30.09.2005
Beiträge
5.418
Zustimmungen
7.004
Ort
Near PTK
Im Gegensatz zum Hoheitskennzeichen des 3. Reiches, das in Deutschland nicht auf Modellen gezeigt werden darf, sollte es reichen, wenn der Verwender sich in einer Ausstellung mit einem Schild vom Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine distanziert. Denn wie ja auch aus dem Text hervorgeht, ist nicht die Verwendung strafbar, sondern die Verwendung als ein Zeichen der Befürwortung des Angriffskrieges.

Ob es geschmackvoll ist, so etwas zurzeit zu verkaufen oder zu verwenden, muss ja selber entscheiden. Ich selber würde es nicht machen, aber ist sowieso nicht mein Sammelgebiet, würde aber auch keinen beschimpfen oder kritisieren dafür. Außerdem bleibt leider in Deutschland ein Restrisiko, dass ein übereifriger Polizist und die Staatsanwaltschaft es verfolgt, was selbst bei einem Freispruch mit verlorener Lebenszeit und Ressourcen enden kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Killnoizer

Killnoizer

Flieger-Ass
Dabei seit
08.05.2020
Beiträge
473
Zustimmungen
644
Ja Friedarrr , ist schon gut .


Ich war immer ein Fan russischer Maschinen und Kunst, aber jetzt möchte ich das einfach nicht mehr sehen und könnte nur noch kotzen wenn ich an diesen unsinnigen Krieg denke .

Ich werde ganz sicher nicht mal einen roten Stern auf ein Modell kleben .
 
Manschy

Manschy

Flieger-Ass
Dabei seit
25.02.2008
Beiträge
294
Zustimmungen
837
Ort
Hövelhof
Ich habe tatsächlich Bauchschmerzen bei diesem Thema, gerade, wenn es um den Vergleich mit Hakenkreuzen geht. Warum?
Sieht man Hakenkreuze an Bushaltestellen oder öffentlichen Bereichen, stellt das m. M. nach eine Straftat dar.
Wie aber verhält es sich mit der Abbildung auf Flugzeug-Modellen? Dort hingegen kann es auch einfach nur eine authentische Nachbildung sein, denn - das ist für mich der wichtigste Unterschied zum "Z" auf den aktuellen Modellen - dabei handelt es sich um eine abgeschlossene Epoche, die modellhaft dargestellt wird. Diese Flugzeuge gibt es nicht mehr, um Schaden anzurichten. Das ist der wichtige Unterschied zum "Z".
Ich unterstelle niemandem, der eine möglichst realistische Messerschmidt oder Focke Wulf mit einem Hakenkreuz auf dem Seitenleitwerk darstellen möchte, ein Nazi zu sein.
Dagegen jedoch stellt für mich - gerade wegen der aktuellen Situation - jegliche Verwendung eines "Z" auf einem Flugzeug- oder Hubschraubermodell eine Verharmlosung des derzeitigen Konflikts als auch eine moralische Unwucht des Bastlers dar. Da im Gegensatz zum Hakenkreuz das "Z" gerade jetzt noch mit seiner Verwendung unrühmliche Geschichte schreibt, gehört es m. E. definitiv verboten.
 
JKR

JKR

Fluglehrer
Dabei seit
16.01.2008
Beiträge
126
Zustimmungen
402
Ort
Glückstadt
Jeder Modellbauer darf Hakenkreuze auf seinen Modellen anbringen, solange er sie nicht öffentlich zeigt.

Das ist auch gut so. Wenn HK auf Flugzeugmodellen öffentlich erlaubt wären könnten Neonazis auf Demos

große Flugzeugmodelle mit HK mit sich herumtragen.

Ansonsten - Anstand, Moral und Feingefühl sucht man bei manchen vergeblich.
 

rufumbula

Space Cadet
Dabei seit
21.04.2018
Beiträge
1.655
Zustimmungen
2.119
Ort
Riga
Das ist aber in Deutschland sicher nicht verboten, da es ja ein Symbol der Verteidigung des russischen Angriffskrieges ist und nicht seiner Befürwortung.
Hallo pok, ich hatte Jeroen seine Frage beantwortet. Aber in der Tat stellt sich - im Gegensatz zur russischen Luftwaffe - eine Verbotsfrage bei Flugzeugen und Hubschraubern der ukrainischen Luftwaffe nicht.

PS: meine Themeneröffnung bezog sich auf V und Z und nicht auf das Hakenkreuz.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: pok
lutz_manne

lutz_manne

Alien
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
5.838
Zustimmungen
10.288
Ort
Bamberg
Immer die gleiche Leier. Jedem muss man erklären, dass das Verbot der Symbole an den ZWECK der Verwendung gebunden ist. Bei Modellen ist es ein ganz klarer streitbarer Punkt. Wenn die Modelle korrekt den historischen Zusammenhang erklären und man sich von der propaganstischen Nutzung distanziert, ist es in der Regel vom Gesetz her OK. Das hindert natürlich keinen besserwisserischen Denunzianten daran eine Anzeige zu machen. Manchmal denke ich, es gibt inzwischen mehr fingerzeigende Denunzianten als im dritten Reich.
 

rufumbula

Space Cadet
Dabei seit
21.04.2018
Beiträge
1.655
Zustimmungen
2.119
Ort
Riga
Bei Modellen ist es ein ganz klarer streitbarer Punkt.
Siehst du, deswegen gibt es dieses Thema hier. Unabhängig von der Rechtslage, wie würde die von dir erwähnte Distanzierung deiner Meinung nach aussehen?
 
lutz_manne

lutz_manne

Alien
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
5.838
Zustimmungen
10.288
Ort
Bamberg
Beispiel:
"Die auf diesem Modell gezeigten Abbildungen dienen ausschließlich zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und wissenschaftlichen Forschung (§86 und §86a StGB). Wer diese Modelle fotografiert, verpflichtet sich hiermit, die Fotos nur für o.a. Zwecke zu erstellen und in keiner Weise propagandistisch im Sinne des §86 und §86a StGB zu benutzen!"
 
pok

pok

Alien
Dabei seit
30.09.2005
Beiträge
5.418
Zustimmungen
7.004
Ort
Near PTK
…Wenn HK auf Flugzeugmodellen öffentlich erlaubt wären könnten Neonazis auf Demos

große Flugzeugmodelle mit HK mit sich herumtragen….
Ziemlich weit hergeholt, da mir nicht bekannt ist, das in den ersten 50 Jahren nach der Gründung der Bundesrepublik Deutschland, als es noch Hoheitskennzeichen auf Flugzeugmodellen gab, jemals National - oder andere Sozialisten Flugzeugmodelle mit Hakenkreuzen auf politischen Demonstrationen mitgeführt hätten.
 
Cadrach

Cadrach

Space Cadet
Dabei seit
24.03.2021
Beiträge
1.682
Zustimmungen
2.344
Ort
Dinslaken
Hallo allerseits

mal zusammengefasst:

Hakenkreuz=verfassungswidriges Symbol nach § 86a StGB-Verwendung eigentlich immer strafbar. Ausnahme z. B. Antifa-Aufkleber „Hakenkreuz in Mülltonne/zerschlagen mit Faust“

Z: Laut Kommentierung zum §140 StGB: Wer in Deutschland das "Z"-Symbol öffentlich verwendet, macht sich in der Regel wegen Billigung eines Angriffskriegs strafbar und muss mit Strafverfolgung rechnen, wenn die Verwendung den "eindeutigen" Eindruck erweckt, es solle damit eine positive Bewertung der Ukraine-Invasion zum Ausdruck gebracht werden.
also kommentarlos ein Modell eines Hubschraubers der RF- Streitkräfte mit „Z“ öffentlich ausstellen, könnte ärgerlich enden. Erklärender Zettel/Aufkleber mit Klarstellung und alles ist wieder gut.

Im Übrigen entscheidet kein Innenminister oder -ministerin, ob etwas strafbar ist. Das ist abschließend Sache der Gerichte…
 
Thema:

Rechtslage zu "V" und "Z" auf Modellen in Deutschland

Rechtslage zu "V" und "Z" auf Modellen in Deutschland - Ähnliche Themen

  • WB2024BB - Sikorsky CH-53G und GS, Revell 1:48

    WB2024BB - Sikorsky CH-53G und GS, Revell 1:48: Und noch ein angefangenes Projekt! Oder eher zwei! Aber so verläuft mein Modellbauleben. Es gibt plötzlich völlig unerwartet Anregungen, die mich...
  • Hörstoff für den Bastelkeller ... Podcast und Co.

    Hörstoff für den Bastelkeller ... Podcast und Co.: mein allererster Tipp heisst natürlich https://www.hoerspielundfeature.de/die-experten-folge-1-online-final-dlf-kultur-bc95b34a-100.html und mein...
  • Marinemuseum auf dem Dänholm / Stralsund

    Marinemuseum auf dem Dänholm / Stralsund: Wer von oder nach Rügen fährt hat die Möglichkeit die alte Rügenbrücke (Ziegelgrabenbrücke) zu nehmen und einen Abstecher ins Marinemuseum auf dem...
  • Flugkapitän Titel, Rechtslage

    Flugkapitän Titel, Rechtslage: Hallo, wie war das denn rechtlich mit dem Titel Flugapitän aus früheren Zeiten. War das eine nettes Stück Papier und ein Händeruck oder war das...
  • ADIZ - Begriffsklärung, Rechtslage, Auswirkungen !?

    ADIZ - Begriffsklärung, Rechtslage, Auswirkungen !?: Aus aktuellem Anlaß des China-Japan Problems und da meines Wissens ein solcher Thread noch nicht existiert, wollte ich das Thema hier mal zur...
  • Ähnliche Themen

    • WB2024BB - Sikorsky CH-53G und GS, Revell 1:48

      WB2024BB - Sikorsky CH-53G und GS, Revell 1:48: Und noch ein angefangenes Projekt! Oder eher zwei! Aber so verläuft mein Modellbauleben. Es gibt plötzlich völlig unerwartet Anregungen, die mich...
    • Hörstoff für den Bastelkeller ... Podcast und Co.

      Hörstoff für den Bastelkeller ... Podcast und Co.: mein allererster Tipp heisst natürlich https://www.hoerspielundfeature.de/die-experten-folge-1-online-final-dlf-kultur-bc95b34a-100.html und mein...
    • Marinemuseum auf dem Dänholm / Stralsund

      Marinemuseum auf dem Dänholm / Stralsund: Wer von oder nach Rügen fährt hat die Möglichkeit die alte Rügenbrücke (Ziegelgrabenbrücke) zu nehmen und einen Abstecher ins Marinemuseum auf dem...
    • Flugkapitän Titel, Rechtslage

      Flugkapitän Titel, Rechtslage: Hallo, wie war das denn rechtlich mit dem Titel Flugapitän aus früheren Zeiten. War das eine nettes Stück Papier und ein Händeruck oder war das...
    • ADIZ - Begriffsklärung, Rechtslage, Auswirkungen !?

      ADIZ - Begriffsklärung, Rechtslage, Auswirkungen !?: Aus aktuellem Anlaß des China-Japan Problems und da meines Wissens ein solcher Thread noch nicht existiert, wollte ich das Thema hier mal zur...

    Sucheingaben

    https://www.flugzeugforum.de/threads/rechtslage-zu-v-und-z-auf-modellen-in-deutschland.102251/

    Oben