Restauration MiG 21 UM "8237"

Diskutiere Restauration MiG 21 UM "8237" im Luftfahrzeugtechnik u. Ausrüstung Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Bist Du Dir sicher? Ich bin nur auf UM als Fluglehrer geflogen und dort sah "das Gelumbe zwischen den Beenen" genau so aus - meine ich mich zu...
HorizontalRain

HorizontalRain

Astronaut
Dabei seit
09.03.2003
Beiträge
3.634
Zustimmungen
2.835
Ort
nördlich des Küstenkanals
Stimmt, US Topf hinten, UM Topf vorn, warum haben die den denn gedreht :whistling:
...
Bist Du Dir sicher? Ich bin nur auf UM als Fluglehrer geflogen und dort sah "das Gelumbe zwischen den Beenen" genau so aus - meine ich mich zu erinnern.

HR
 
HorizontalRain

HorizontalRain

Astronaut
Dabei seit
09.03.2003
Beiträge
3.634
Zustimmungen
2.835
Ort
nördlich des Küstenkanals
Ich erinnere mich richtig!!:HOT::HOT:
Hier ein Belegfoto - Screenshot von einem Video (mein vorletzter Flug als FL) - der eher zufällig einen Blick auf "das Gelumbe zwischen den Beenen" in der hinteren Kabine der MiG-21UM "229" zeigt. Datum und Zeit stehen im Bild, Ort: ca. 7 km vor dem Ausetzpunkt HLR in Preschen.



HR
 
Anhang anzeigen
mig21smt

mig21smt

Testpilot
Dabei seit
25.02.2003
Beiträge
864
Zustimmungen
2.068
Ort
Greifenhain
Bist Du Dir sicher? Ich bin nur auf UM als Fluglehrer geflogen und dort sah "das Gelumbe zwischen den Beenen" genau so aus - meine ich mich zu erinnern.

HR
Also in meiner ist der Topf nach vorn montiert siehe #254, langsam bekomm ich den Eindruck die Russen haben gewürfelt und je nach Ergebnis wurde es mal so, mal so gebaut. :biggrin:
Bild einer Mig 21UM in Szolnok Ungarn:
 
Anhang anzeigen
radist

radist

переводчик
Dabei seit
29.03.2005
Beiträge
3.934
Zustimmungen
5.472
Ort
Plau am See
Also in meiner ist der Topf nach vorn montiert siehe #254, langsam bekomm ich den Eindruck die Russen haben gewürfelt und je nach Ergebnis wurde es mal so, mal so gebaut. :biggrin:
...
Also, ich habe nochmal in meinen grauen Zellen "gekramt" und erinnere mich an folgendes:
Die Russen sind an diesem Durcheinander ausnahmsweise mal nicht schuld :biggrin:
Die originale Einbaulage war mit Topfkreis zur vorderen Kabine. Das ist an den gezeigten Bildern von @mig21smt und @DDA auch deutlich erkennbar:
Original - saubere Montage mit Verkleidung um das Gerät in Richtung Steuerknüppel
Gedreht - Wirrwarr mit Kabeln und Steckern in Richtung Steuerknüppel.
Nachteil der originalen Einbaulage: beim Wechsel des Gerätes musste der Sitz in der vorderen Kabine gezogen werden, um an die Kabel und Stecker zu gelangen. Selbst ausgezeichnete Mechaniker mit mehrfach gebrochenen Armen :rolleyes1: kamen da aus der hinteren Kabine nicht ran.
Etwa 1982/83 (ich war schon nicht mehr in der 1.JS sondern in der KRS) kam aus der 1.LvD ein Änderungsvorschlag zum gedrehten Einbau. Die Länge der Kabel ließ das wohl zu. Das landete dann auch bei mir in der KRS. Für die gesammelten OOffz. Funk und TWZ aus dem JG und der Division habe ich eine Musterumrüstung durchgeführt, die dann von genanntem Personal begutachtet wurde. Ich nicht mehr, welche U-Variante da herhalten musste.
Warum auch immer, ob es tatsächlich solche Unterschiede bei den Maschinen gab, oder die Durchführung nicht so eindeutig beschrieben war, bei "unserer" U stieß der Steuerknüppel an den Topfkreis. Ob er dabei in Endstellung anstieß oder tatsächlich 2 bis 3mm fehlten weiß ich nicht mehr. Auf jeden Fall wurde entschieden, diese Änderung in der 3.LvD nicht umzusetzen (betraf ja auch nur das JG-2).
Ich kenne aus meiner Arbeit bis Sommer 1984 an den U des JG-2 nur die originale Einbaulage. Ob später, vielleicht auch in Dresden, der SOD an allen U's gedreht wurde weiß ich nicht.
Aussehen tut es jedenfalls scheiße :cool1
 
mig21smt

mig21smt

Testpilot
Dabei seit
25.02.2003
Beiträge
864
Zustimmungen
2.068
Ort
Greifenhain
Mal wieder ein Zwischenbericht, hab mich mal der Unterseite angenommen. Die Akkuluke hat ganz schön Korrosion abbekommen. Habe gerade eben die hintere Halterung abgenommen.


Also erstmal Schnellverschlüsse suchen und im Ultraschallbad reinigen. Hab ca. 400 Stück, darunter aber nur 22 passende. Da gibt es auch Dutzende verschiedene in Form und Abmessung.




Freie Sicht auf den GA-2M.

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
mig21smt

mig21smt

Testpilot
Dabei seit
25.02.2003
Beiträge
864
Zustimmungen
2.068
Ort
Greifenhain
Da ich nach längerem suchen ein Staurohr bekommen habe und @DDA so freundlich war und sofort an der 215 nachgemessen hat hier nun das Ergebnis.


Hier komplett zerlegt.


Die verrosten Schrauben haben mir nicht gefallen. Deshalb einmal komplett zerlegt, gestrahlt, poliert, elektrische Kontakte gereinigt und wieder alles zusammen.
Vorher:


Und zum Feierabend Tüte drauf.

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
mig21smt

mig21smt

Testpilot
Dabei seit
25.02.2003
Beiträge
864
Zustimmungen
2.068
Ort
Greifenhain
Die Korrosien und die Beschädigungen an der Akkuluke machten eine Neubeplankung nötig. Grund für die Korrosion war unbehandeltes Blech auf der Innenseite. Das war nötig um es Punktzuschweißen. Ich hab mich fürs lackieren und Nieten entschieden. Also vergingen die letzten Wochen mit Neubau, lackieren und Nieten.



Neue Schnellverschlüsse gibt es auch neue an der Luke und am Rumpf.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
mig21smt

mig21smt

Testpilot
Dabei seit
25.02.2003
Beiträge
864
Zustimmungen
2.068
Ort
Greifenhain
2 Funkgeräte R 832M hab ich jetzt auch, dazu brauch ich aber euer Fachwissen. Was gehört alles zur Funkstation R 832 in meiner UM. Im Netz findet man verschiedene "Zusammensetzungen" zu dieser Funkstation.
Die Antennenlänge muss eine bestimmte Länge haben?
Beim Thema Funk bin ich absoluter Laie, jetzt fragt bitte nicht ob ich die Station in Betrieb nehmen will 😜. Die Frage sollte klar sein 😉.




 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Fishbed792

Fishbed792

Testpilot
Dabei seit
06.01.2004
Beiträge
708
Zustimmungen
829
Ort
Manching
Die montierte Funkstation sieht mir sehr nach der Handschrift eines mir bekannten Sammlers aus .
Wie ich Ihn kennengelernt habe , hat er die Funkstation in einem funktionierenden Zustand versetzt und zur Demonstration auf dieses Blechchassis gebaut .
Darauf sollte alles nötige montiert sein um die Funkstation zu nutzen . In wie weit alles montiert ist um beide Frequenzbereiche abzuhören , oder auch zu senden weiß ich so aus dem stand nicht .
Aber Achtung ! nicht das aus versehen die Funkstation im Sendebetrieb geht , das kann viel Ärger geben !!!
Der Block 25 ist eine Sicherungsbox für die Betriebsspannungen . Der Block 28 ist eine Antennenanpassung .
Die Funkstation hat 2 Frequenzbereiche , unter Umständen kann da noch ein weitere Antennenanpassung und Umschaltrelais dazu kommen .
Bei der Nutzung in der UM kommt noch eine Switchbox für die Kanalwahlschalter dazu .
Die Antenne sollte für beide Frequenzbereiche die gleiche sein ,
Was zur Funkstation dazu gehört , sollte sich im Schaltplan und in den Montage Shemata finden lassen .

Mfg Fishbed792
 
mig21smt

mig21smt

Testpilot
Dabei seit
25.02.2003
Beiträge
864
Zustimmungen
2.068
Ort
Greifenhain
Die Station auf dem Bild stammt aus einem Nachlass, da wurde wohl begonnen die Station in Betrieb zu nehmen. Jedoch sind die Kabelenden alle auf der Unterseite offen.
 
Fishbed792

Fishbed792

Testpilot
Dabei seit
06.01.2004
Beiträge
708
Zustimmungen
829
Ort
Manching
Dann scheint es wohl so , das er diese Arbeit nicht mehr beenden konnte .
Andere angebotene Funkstationen des Sammlers wie die R- 800 aus der Mig 15 /17 , oder die R-860II , sowie der Radiokompass ARK - 5 und - 9 , waren komplett funktionstüchtig , wie ich mich selber überzeugen konnte . Er hatte viel Zeit und Mühe investiert , um die Geräte zum laufen zu bringen .
Um die Anodenspannung für die R-800 zu erzeugen braucht man eigentlich einen nervenden dynamischen Umformer Typ MA - 100 .
Er hat aber den Stromversorgungsblock abgeändert , und im inneren einen Trafo eingebaut und mit 220 V betrieben , die normale Versorgungsspannung ist bei 27 V geblieben .
Auch meine R-800 Anlage wurde von Ihm überprüft und Abgestimmt .

Mfg Fishbed792
 
DDA

DDA

Alien
Dabei seit
07.04.2003
Beiträge
5.990
Zustimmungen
15.766
Ort
Berlin
Insbesondere den Frequenzwähler untersuchen, daß dort nirgendwo die 121,5 MHz gerastet ist. Wenn Du da aus Versehen (manchmal kommt es dooof) auf Senden gehst, ist richtig großer Ärger vorprogrammiert. Früher war die Frequenz (wenn ich mich recht erinnere) auf Kanal 0 des Frequenzwählers gerastet.


Axel
 
mig21smt

mig21smt

Testpilot
Dabei seit
25.02.2003
Beiträge
864
Zustimmungen
2.068
Ort
Greifenhain
Beschäftige mich gerade mit dem Thema ARK-10. Dazu hab ich mir auch folgendes Thema durchgelesen:
Meine UM hat noch die US typische Antenne in Kabinendach vorn, was für einen Zweck hat diese Antenne im Dach?
Kann es sein das entweder die Schwertantenne oder die Dachantenne bei der UM für den ARK-10 genutzt wird. Würde auch die Frage im Link beantworten.
 
Fishbed792

Fishbed792

Testpilot
Dabei seit
06.01.2004
Beiträge
708
Zustimmungen
829
Ort
Manching
Der ARK - 10 , wie auch andere Radiokompass Systeme benötigen eine ungerichtete und eine gerichtete Antenne .
Die Antenne im Dach ist die ungerichtete Antenne , die gerichtete ist die drehbare unten im Rumpf .
Bei der SU-22 findet man auch die ungerichtete Antenne im Dach .

Mfg Fishbed792
 
mig21smt

mig21smt

Testpilot
Dabei seit
25.02.2003
Beiträge
864
Zustimmungen
2.068
Ort
Greifenhain
Nochmal doof gefragt, für was wird diese Antenne benötigt? Bzw. welche Signale werden über die Dachantenne empfangen/ verarbeitet?
 
Fishbed792

Fishbed792

Testpilot
Dabei seit
06.01.2004
Beiträge
708
Zustimmungen
829
Ort
Manching
Nun , mit der ungerichteten wie auch der gerichteten Antenne werden die Signale von Rundfunk - oder anderen Sendern empfangen .
Die gerichtete Antenne dreht sich meist auf das " Signalminimum " gegenüber dem der ungerichteten Antenne ein .
Aufgrund der Stellung der gerichteten Antenne wird die Position zum Sender erfasst und auf das Anzeigeinstrument im Cockpit übertragen .

Mfg Fishbed792
 
Thema:

Restauration MiG 21 UM "8237"

Restauration MiG 21 UM "8237" - Ähnliche Themen

  • restauration mb gw6-A

    restauration mb gw6-A: bonjour je suis a la recherche de document pour démonter mon martin pour Le refaire c'est un gw6-a apparement le harnais a pas tout ces point...
  • Restauration von Kunststoffmodellen

    Restauration von Kunststoffmodellen: Liebe Mitflieger, die ersten 1:48 Modelle, die ich seinerzeit erhielt, sind nun 25 Jahre alt. Und obwohl sie über viele Jahre verpackt und nicht...
  • Restauration LINK TRAINER D4

    Restauration LINK TRAINER D4: Hallo an alle Flieger! Ich habe vor Kurzem ein interessantes Restaurationsprojekt erworben: einen LINK TRAINER D4, der bei der Lufthansa seinen...
  • Restauration eines Bell 212 Pilotensitzes

    Restauration eines Bell 212 Pilotensitzes: Hallo miteinander! Nach Jahren der Abwesenheit brauche ich mal wieder die Hilfe des Forums. Ich habe einen Bell 212 Sitz gekauft und möchte...
  • Restauration IL14 in Tempelhof

    Restauration IL14 in Tempelhof: Als ich neulich nach München geflogen bin, bin ich im Lufthansa Bordmagazin auf ein interessantes Projekt gestoßen. Die Restauration einer Il14 in...
  • Ähnliche Themen

    • restauration mb gw6-A

      restauration mb gw6-A: bonjour je suis a la recherche de document pour démonter mon martin pour Le refaire c'est un gw6-a apparement le harnais a pas tout ces point...
    • Restauration von Kunststoffmodellen

      Restauration von Kunststoffmodellen: Liebe Mitflieger, die ersten 1:48 Modelle, die ich seinerzeit erhielt, sind nun 25 Jahre alt. Und obwohl sie über viele Jahre verpackt und nicht...
    • Restauration LINK TRAINER D4

      Restauration LINK TRAINER D4: Hallo an alle Flieger! Ich habe vor Kurzem ein interessantes Restaurationsprojekt erworben: einen LINK TRAINER D4, der bei der Lufthansa seinen...
    • Restauration eines Bell 212 Pilotensitzes

      Restauration eines Bell 212 Pilotensitzes: Hallo miteinander! Nach Jahren der Abwesenheit brauche ich mal wieder die Hilfe des Forums. Ich habe einen Bell 212 Sitz gekauft und möchte...
    • Restauration IL14 in Tempelhof

      Restauration IL14 in Tempelhof: Als ich neulich nach München geflogen bin, bin ich im Lufthansa Bordmagazin auf ein interessantes Projekt gestoßen. Die Restauration einer Il14 in...
    Oben