Rettungshubschrauber Beschädigt

Diskutiere Rettungshubschrauber Beschädigt im Hubschrauberforum Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Bei einem Verkehrsunfall auf der A96 bei Kempten sind zwei Menschen verletzt worden. Ein alarmierter Rettungshubschrauber wurde bei der Landung...

Moderatoren: gothic75
  1. #1 236thdustoff, 13.09.2010
    236thdustoff

    236thdustoff Fluglehrer

    Dabei seit:
    28.02.2009
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Medevac Stalker
    Ort:
    Dustoff Augsburg
    Bei einem Verkehrsunfall auf der A96 bei Kempten sind zwei Menschen verletzt worden. Ein alarmierter Rettungshubschrauber wurde bei der Landung beschädigt und konnte nicht mehr starten. Die Autobahn war in Richtung München vorübergehend gesperrt.
    Ich konnte nicht herauskriegen welche RTH es war?
    http://www.augsburger-allgemeine.de..._arid,2241529_regid,2_puid,2_pageid,4289.html
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lämmi

    Lämmi Flieger-Ass

    Dabei seit:
    28.04.2010
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Köln
    Im Artikel steht, dass es sich um einen Hubschrauber der Bundeswehr gehandelt haben soll, der im Anschluss nach dem Abtransport mit einem Tieflader auf einen Rastplatz von Feldjägern bewacht worden sein soll.

    Warum man nicht direkt zur Werft durchfährt, ist mir zunächst nicht einleuchtend; evtl. überbreiter, -langer Transport, der Transportbegleitung benötigt(??? bei Bell UH1D, BK117, EC 135). Diese Umstände ließen auf einen SAR-Hubschrauber der Luftwaffe schließen. In Frage käme hier z.B. ja der SAR56 aus Landsberg, der bei Nichtverfügbarkeit ziviler Luftrettungsmittel, i.d.R. nicht notarztbesetzt, aushilft...

    Gruß

    Uwe
     
  4. #3 236thdustoff, 13.09.2010
    236thdustoff

    236thdustoff Fluglehrer

    Dabei seit:
    28.02.2009
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Medevac Stalker
    Ort:
    Dustoff Augsburg
    Gestern abend stand nichts über dem SAR 56
     
  5. Huey

    Huey Flieger-Ass

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    50
    Beruf:
    Berufspilot
    Ort:
    East of Africa
    Sollte es sich um eine Bell UH1 D gehandelt haben, kann es durchaus sein, das sie auf dem Rastplatz auf ein niedrigeres "Transport"-Kufenlandegestell umgebaut werden musste, da das Ganze ansonsten einfach zu hoch ist....

    Ist aber nur eine Vermutung...ebensogut kann es sein, das keine Genehmigung erteilt wurde.....das die Autobahn wegen der Sperrung schnellstmöglich wieder freigegeben werden sollte...oder oder oder...
     
  6. Lämmi

    Lämmi Flieger-Ass

    Dabei seit:
    28.04.2010
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Köln
    Auf die Idee der redaktionellen Nachbereitung des Zeitungsartikels war ich dann zwischenzeitlich auch gekommen, ist mir in einem anderen Forum auch schon passiert... Macht es für Quellenangaben nicht eben einfacher.

    Höhe kann das Argument sein: Chopper erst mal von der Fahrbahn und dann auf die Techniker warten.


    Gruß

    Uwe
     
  7. #6 236thdustoff, 13.09.2010
    236thdustoff

    236thdustoff Fluglehrer

    Dabei seit:
    28.02.2009
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Medevac Stalker
    Ort:
    Dustoff Augsburg
    Rettungshubschrauber Beschädigt Auf Thema antworten

    wurde auch ein Rettungshubschrauber der Bundeswehr (sar 56) alarmiert. Dieser touchierte beim Landeanflug Bäume neben der Autobahn und konnte somit nicht mehr starten. Die lebensgefährlich verletzte Person wurde dann mit einem Polizeihubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Hierzu leuchtete die Feuerwehr Buchloe den Landeplatz an der Hauptschule aus.
     
  8. Lämmi

    Lämmi Flieger-Ass

    Dabei seit:
    28.04.2010
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Köln
  9. #8 MD-1982, 02.10.2010
    MD-1982

    MD-1982 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    27.06.2008
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Harz
    Und ich dachte immer "aufwendig" käme von "Aufwand" und müsste "aufwändig" heißen....Autsch!

    Aber zur Sache - Gut, dass niemand verletzt wurde und der Schwerverletzte von dem Unfall durch die Polizei transportiert werden konnte.

    Die 'Feldmäßige' Abrüstung der Huey bot sicher ein interessantes Bild. Ich kenne mich bei der Huey jetzt nicht so aus, müssen da neue Rotorblätter am laufenden System irgendwie eingerichtet werden, oder warum hat man nicht 'einfach' zwei neue Rotorblätter angeliefert, montiert und die Huey von dem Parkplatz (oder der Umgebung) wieder starten lassen?
     
  10. Thone

    Thone Astronaut

    Dabei seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    1.335
    Ort:
    Kreis Cuxhaven
    Moin.

    Ich denke mal, dass auch bei der Huey nicht einfach neue Rotorblätter angeschraubt werden, sondern danach Bodenläufe für die Spur und Vibrationsmessungen sowie ein Prüfflug durchgeführt werden müssen.

    Gruss,

    Thomas
     
  11. Huey

    Huey Flieger-Ass

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    50
    Beruf:
    Berufspilot
    Ort:
    East of Africa
    Das ist (auch) eine typische Bundeswehr-Geschichte..


    Bei einem (zivilen) Arbeitshubschrauber wird kurz geschaut, welche Beschädigungen vorhanden sind-und dann entschieden, ob der Hubschrauber weiterfliegt, oder vor Ort instandgesetzt wird.

    Nur im Ausnahmefall wird der Heli dann abtransportiert....

    Ist natürlich immer abhängig davon, WAS GENAU passiert ist......aber bei der Bundeswehr reicht das einfache "Streifen" von ein paar Ästen aus, und die Maschine fliegt erst mal keinen Meter weiter...

    Die Rotorblätter müssen nach einem Wechsel "getunt" werden....dazu wird eine Kamera im Cockpit angebracht (bzw. auf dem Dach-je nach Ausstattung), und diese nimmt die Blattspur auf.
    Die Blätter werden anschließend durch "Biegen" der TrimTabs in die richtige Spur gebracht...
     
  12. Hubi53

    Hubi53 Fluglehrer

    Dabei seit:
    16.09.2008
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    64
    Ort:
    Heideck
    Bei Baumberührung ist erstmal der Hubi aus dem Verkehr.
    Da müssen die verschiedensten Untersuchungen stattfinden.
    Schwere der Beschädigung/Blattablösungen/ beim Heckrotor alle Antriebswellen evt. auch Vermessung der Zelle und vieles mehr.

    VG
    Hubi53
     
  13. #12 MD-1982, 02.10.2010
    MD-1982

    MD-1982 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    27.06.2008
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Harz
    Danke für die schnelle 'Aufklärung!' :TOP:
     
  14. Thone

    Thone Astronaut

    Dabei seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    1.335
    Ort:
    Kreis Cuxhaven
    Je nach Energie des "Einschlages" der Blätter kann auch das Getriebe etwas abbekommen haben oder die Steuerung einen Schuß weg haben.
    Ich würde auch nicht einfach einsteigen und los fliegen.

    Für den geneigten Leser hier mal eines der genannten Geräte, hier von Helitune:
    http://www.helitune.com/ht/products/portable_equipments/rotortuner_2000

    Gruss,

    Thomas
     
  15. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Huey

    Huey Flieger-Ass

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    50
    Beruf:
    Berufspilot
    Ort:
    East of Africa
    "Baumberührung" ist nicht gleich "Baum-Berührung".....

    Bei der Bundeswehr reicht das blosse "Abzupfen" von Blattwerk aus-egal, ob es ein Baum, ein Busch oder "nur" Gras ist, das umherfliegt...

    Das kann sich ein ziviler Betreiber in dem Maße schlicht und einfach nicht leisten....

    Um Mißverständnissen vorzubeugen:
    Sobald die Gefahr besteht, das etwas ernsthaft beschädigt wurde (also mehr als nur Kratzer oder Dellen), steht auch die zivile Maschine.....
     
  17. #15 Decikid, 02.10.2010
    Decikid

    Decikid Kunstflieger

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Hessen
    Ich bin der Meinung, solche tiefgreifenden Prüfungen nach derartigen Störfällen sind weder übertrieben noch unnötig.

    Es hängt ja nicht nur eine Menge Geld und das Leben der Besatzung dran.

    Man stelle sich nur mal das Worst-Case-Szenario vor, wenn die UH vom Himmel fällt und in einem Wohngebiet o.ä. einschlägt...

    Dann schon lieber doppelt pingelig prüfen.
     
Moderatoren: gothic75
Thema:

Rettungshubschrauber Beschädigt

Die Seite wird geladen...

Rettungshubschrauber Beschädigt - Ähnliche Themen

  1. Rettungshubschrauber beschädigt Stromleitung

    Rettungshubschrauber beschädigt Stromleitung: Rettungseinsatz - Taucher suchen Wahnbachtalsperre nach Vermisstem ab Bei einer Vermisstensuche beschädigte Christoph Rheinland (D-HLRG) eine...
  2. Rettungshubschrauber stürzte bei Großglockner ab

    Rettungshubschrauber stürzte bei Großglockner ab: Notarzt-Helikopter am Großglockner abgestürzt | Tiroler Tageszeitung Online - Nachrichten von jetzt!
  3. Rettungshubschrauberabsturz in Italien

    Rettungshubschrauberabsturz in Italien: In der Region des von einer Lawine verschütteten Hotels in Italien ist heute ein Rettungshubschrauber mit 6 Personen an Bord abgestürzt. Dichter...
  4. Rettungshubschrauber im Einsatz (2017)

    Rettungshubschrauber im Einsatz (2017): Servus miteinander :) Für 2017 wünsche ich euch alles Gute, viel Gesundheit, schöne Bilder und den Crews allzeit eine gute Rückkehr! :loyal:...
  5. Sicherheitslandung eines österreichischen Rettungshubschraubers bei Rosenheim ?

    Sicherheitslandung eines österreichischen Rettungshubschraubers bei Rosenheim ?: Ich hatte heute beruflich in Rosnheim zu tun. Auf dem Weg von der Autobahnausfahrt (A8) in die Stadt sah ich einen neben einem Maisfeld...