Rettungshubschrauber im Einsatz (2022)

Diskutiere Rettungshubschrauber im Einsatz (2022) im Hubschrauberforum Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Noch im Jahr 2020 kaufte die us-amerikanische Firma Metro Aviation 12 Ec145e. Das sind im Prinzip BK117-C2 mit abgespeckter Avionik, sofern ich...
Lämmi

Lämmi

Flieger-Ass
Dabei seit
28.04.2010
Beiträge
460
Zustimmungen
288
Ort
Köln
Noch im Jahr 2020 kaufte die us-amerikanische Firma Metro Aviation 12 Ec145e. Das sind im Prinzip BK117-C2 mit abgespeckter Avionik, sofern ich mich erinnere und findet wohl überwiegend in den USA Absatz. PM Airbus und Datenblatt
Das Ding wurde dann im Zuge der Fertigung der UH-72A Lakota im Airbus Werk in Columbus, Mississippi in dieser zivilen Variante weitergebaut.
Der Fenestron inklusive der vertical fin ist aerodynamisch günstiger im Vorwärtsflug und braucht dort wohl weniger Leistung. Und der heutige Fenestron ist im Vergleich zur Ursprungsvariante von der Geräuschentwicklung sehr leise und unaufdringlich. Das konnte man wahrlich für das Kreischen bei den Urvarianten auf SA-341/342, SA-360C, SA-365C und N nicht behaupten. Das kam dann erst mit den asymmetrisch angeordneten Blättern.
Der Sicherheitsaspekt gerade im Bereich der RTH, die ja oftmals im öffentlichen, urbanen Raum landen ist nicht außer Acht zu lassen.

MfG

Uwe
 
Gilmore

Gilmore

Space Cadet
Dabei seit
22.10.2010
Beiträge
1.230
Zustimmungen
2.167
Ort
Hamburg
Danke für die Infos! Demnach fliegen z. T. noch die "alten" 145, nur nicht als Rettungshubschrauber (?)
 
troschi

troschi

Space Cadet
Dabei seit
26.05.2002
Beiträge
1.860
Zustimmungen
387
Ort
Hannover
Nicht nur Geräuschpegel, der Fenestron ist einfach sicherer! Gerade für Rettungshubschrauber, die bei laufenden Motoren über die Hecktüren be-/entladen werden müssen, wenn es schnell gehen soll. Bei offenen Türen ist bis zum Heckrotor nicht mehr soviel Platz zum herumgehen.
Eine Beladung der Kabine mit Patienten bei laufenden Triebwerken ist in der Praxis der Luftrettung (zumindest in Deutschland) sehr unüblich. Wohlwissentlich, dass das z.B. in den USA anders aussieht.

Noch im Jahr 2020 kaufte die us-amerikanische Firma Metro Aviation 12 Ec145e. Das sind im Prinzip BK117-C2 mit abgespeckter Avionik, sofern ich mich erinnere und findet wohl überwiegend in den USA Absatz. PM Airbus und Datenblatt
Das Ding wurde dann im Zuge der Fertigung der UH-72A Lakota im Airbus Werk in Columbus, Mississippi in dieser zivilen Variante weitergebaut.
Der Fenestron inklusive der vertical fin ist aerodynamisch günstiger im Vorwärtsflug und braucht dort wohl weniger Leistung. Und der heutige Fenestron ist im Vergleich zur Ursprungsvariante von der Geräuschentwicklung sehr leise und unaufdringlich. Das konnte man wahrlich für das Kreischen bei den Urvarianten auf SA-341/342, SA-360C, SA-365C und N nicht behaupten. Das kam dann erst mit den asymmetrisch angeordneten Blättern.
Der Sicherheitsaspekt gerade im Bereich der RTH, die ja oftmals im öffentlichen, urbanen Raum landen ist nicht außer Acht zu lassen.
In den USA "fremdelt" man auch mit dem Fenestron teilweise - sicherlich aber nicht nur aus rationalen Gründen, der Fenestron ist ja schließlich eine europäische Entwicklung. Neben den genannten Vorteilen gibt es auch Nachteile. Z.B. längere Pedalwege, größere Seitenwindanfälligkeit durch die Flosse usw.

Danke für die Infos! Demnach fliegen z. T. noch die "alten" 145, nur nicht als Rettungshubschrauber (?)
Ja die fliegen noch. In Deutschland haben ADAC Luftrettung und DRFL ihre Maschinen ausgemustert, durch H145 mit Fenestron ersetzt und abverkauft. Die Polizeifliegerstaffel Hessen und Polizeihubschrauberstaffel Thüringen betreiben allerdings noch EC-145 mit konventionellem Heckrotor.
Ich habe einmal gehört, dass die klassische EC-145 nicht bei allen Betreibern besonders beliebt war. Gerade die beiden Maschinen der ADAC Luftrettung waren auffällig oft in Hangelar und galten m.W. als "Hangar Queens". Man wird Gründe gehabt haben, warum man von der Beschaffung weiterer Maschinen nach 2003 Abstand genommen hat.
 

EC-135MBF

Space Cadet
Dabei seit
25.08.2015
Beiträge
1.154
Zustimmungen
2.649
Gerade die beiden Maschinen der ADAC Luftrettung waren auffällig oft in Hangelar und galten m.W. als "Hangar Queens". Man wird Gründe gehabt haben, warum man von der Beschaffung weiterer Maschinen nach 2003 Abstand genommen hat.
In der Tat! Die Maschinen hatten wohl Probleme mit Vibrationen, weshalb Zusatzgewichte verbaut wurden. Allerdings waren die beiden C2 in den letzten Jahren ihrer Karriere in Gelb dann sehr zuverlässig und liefen wie ein Uhrwerk. (Aussage eines Mainzer Piloten).
 
DSC

DSC

Space Cadet
Dabei seit
26.02.2007
Beiträge
2.170
Zustimmungen
11.260
Ort
Westerwald
Eine Beladung der Kabine mit Patienten bei laufenden Triebwerken ist in der Praxis der Luftrettung (zumindest in Deutschland) sehr unüblich. Wohlwissentlich, dass das z.B. in den USA anders aussieht.



In den USA "fremdelt" man auch mit dem Fenestron teilweise - sicherlich aber nicht nur aus rationalen Gründen, der Fenestron ist ja schließlich eine europäische Entwicklung. Neben den genannten Vorteilen gibt es auch Nachteile. Z.B. längere Pedalwege, größere Seitenwindanfälligkeit durch die Flosse usw.



Ja die fliegen noch. In Deutschland haben ADAC Luftrettung und DRFL ihre Maschinen ausgemustert, durch H145 mit Fenestron ersetzt und abverkauft. Die Polizeifliegerstaffel Hessen und Polizeihubschrauberstaffel Thüringen betreiben allerdings noch EC-145 mit konventionellem Heckrotor.
Ich habe einmal gehört, dass die klassische EC-145 nicht bei allen Betreibern besonders beliebt war. Gerade die beiden Maschinen der ADAC Luftrettung waren auffällig oft in Hangelar und galten m.W. als "Hangar Queens". Man wird Gründe gehabt haben, warum man von der Beschaffung weiterer Maschinen nach 2003 Abstand genommen hat.
Das mit "Hangar Queens" kann man aber so nicht sagen, die waren nicht öfter dort als andere Maschinen auch.
 

JumboFan

Flugschüler
Dabei seit
01.05.2014
Beiträge
9
Zustimmungen
7
Auf Flightradar sah es heute morgen so aus, als ob Christoph Nürnberg versucht hat das Klinikum Bamberg anzufliegen. War ziemlicher Nebel auf den Bamberger Hügeln. Hat relativ nah wieder abgedreht lt. der Aufzeichnung. Kann das jemand bestätigen ?
Gruß Robert
 
Thema:

Rettungshubschrauber im Einsatz (2022)

Rettungshubschrauber im Einsatz (2022) - Ähnliche Themen

  • Einsatz von Rettungshubschraubern im Verteidigungsfall

    Einsatz von Rettungshubschraubern im Verteidigungsfall: Mal eine (ernstgemeinte) Frage an die, die es wissen könnten: Werden eigentlich die deutschen Rettungshubschrauber von ADAC, DRF u.a. mit ihren...
  • Rettungshubschrauber im Einsatz (2021)

    Rettungshubschrauber im Einsatz (2021): Christoph1 zum neuen Jahr
  • Rettungshubschrauber im Einsatz (2020)

    Rettungshubschrauber im Einsatz (2020): Frohes neues Jahr an alle Spotter und Crews!!! Nachdem der heutige Nebel sich aufgelöst hatte, fuhr ich nach Koblenz. Da am Flugplatz nicht viel...
  • Rettungshubschrauber im Einsatz (2019)

    Rettungshubschrauber im Einsatz (2019): Ein gutes neues Jahr an alle Spotter und Crews! Hier der Thread für 2019 und die Links ins Archiv ;-) Rettungshubschrauber im Einsatz (2018)...
  • Rettungshubschrauber im Einsatz (2018)

    Rettungshubschrauber im Einsatz (2018): Ein Gutes neues Jahr und hier der Thread für 2018
  • Ähnliche Themen

    Oben