Revell 2023

Diskutiere Revell 2023 im Modellbau-News Forum im Bereich Modellbau; Die Revell-Neuheiten des ersten Halbjahres 2023: https://www.kitreviewsonline.de/revell-neuheiten-januar-bis-juni-2023/ Unbedingt bis zum Ende...
Der Lingener

Der Lingener

Testpilot
Dabei seit
13.10.2009
Beiträge
830
Zustimmungen
292
Ort
Lingen / Emsland
Die Revell-Neuheiten des ersten Halbjahres 2023:


Unbedingt bis zum Ende lesen - Überraschung! :D

Michael
 
#
Schau mal hier: Revell 2023. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Der Lingener

Der Lingener

Testpilot
Dabei seit
13.10.2009
Beiträge
830
Zustimmungen
292
Ort
Lingen / Emsland
Moin Michi,

der Autor (also ich!) hat die Airbus 330 korrigiert - danke für den Hinweis!

Michael
 
flyzzmeise

flyzzmeise

Flieger-Ass
Dabei seit
13.12.2013
Beiträge
341
Zustimmungen
555
Ort
Dresden
Das neue Modelle in Zusammenarbeit mit Zvesda entwickelt werden ist sicher wohl auch vorbei.
 
Der Lingener

Der Lingener

Testpilot
Dabei seit
13.10.2009
Beiträge
830
Zustimmungen
292
Ort
Lingen / Emsland
Naja: Die Sachen von Zvezda waren direkte Übernahmen der fertigen Kits aus Russland - zusammen entwickelt niemand was (zumindest bei den "Großen") - und das eine Kooperation mit Zvezda derzeit nicht wirklich publikumswirksam wäre, liegt ja auf der Hand!

Michael
 
Der Lingener

Der Lingener

Testpilot
Dabei seit
13.10.2009
Beiträge
830
Zustimmungen
292
Ort
Lingen / Emsland
Du hast REcht! Hab ich einfach nicht realisiert ... Sorry!
 
Kenneth

Kenneth

Astronaut
Dabei seit
22.04.2002
Beiträge
4.507
Zustimmungen
4.555
Ort
Süddeutschland
Das regelmäßige Revell-Bashing….

Der 1:8 E-Type ist wohl sehr gesucht, und die 1/32 H145 hat es noch nicht als ADAC/REGA Version gegeben. Da wird sich bestimmt jemand freuen.
 
Der Lingener

Der Lingener

Testpilot
Dabei seit
13.10.2009
Beiträge
830
Zustimmungen
292
Ort
Lingen / Emsland
Moin Olli,

zu den "Quartalsneuheiten": Das war ein Fehler von mir! Es handelt sich um die Neuheiten des ersten Halbjahres 2023! Früher waren wir dazu angehalten, nur die Neuheiten des ersten Quartals zu veröffentlichen - alles Andere durfte erst am 1.1.des Jahres bekanntgegeben werden.
Nu isses so, dass die Neuheiten des ersten Halbjahres sofort verraten werden dürfen und das zweite Halbjahr erst am 1.1. bekanntgegeben wird.
Und aus Gewohnheit habe ich dann "Quartal" geschrieben - sorry!



Michael
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

bughunter

Fluglehrer
Dabei seit
04.05.2010
Beiträge
143
Zustimmungen
335
Ort
München
Die Hersteller von früher wie Revell, Italeri, Hasegawa sind raus.
Jetzt sind es andere, die neue und gute Bausätze rausbringen.
Hier Italeri zu nenne finde ich unfair. Sie haben doch Kits aus neuen Werkzeugen rausgebracht, auf die viele gewartet haben! Die neue Tornado Serie in 1:32 ist ein Bespiel, auch die F-35 in 1:48 oder einiges an Fahrzeugen in 1:24.
Ok, vielleicht nicht die Rate wie früher üblich, aber interessante Neuheiten. Dafür hört man aus der Branche, daß die Preise für Spritzgußformen, auch aus China, regelrecht explodiert sind.
 
FREDO

FREDO

Space Cadet
Dabei seit
29.03.2002
Beiträge
2.422
Zustimmungen
823
Ort
Halle/S.
Da sollte man vlt wieder auf eigene europäische Ressourcen zurückgreifen, wenn die gleichpreisig oder billiger sind? Wäre doch mal ein Ansatz, und Europäer könnten das gewiss auch...
 
_olli_

_olli_

Space Cadet
Dabei seit
23.10.2003
Beiträge
1.367
Zustimmungen
258
Ort
Rosenheim. Geboren/Aufgewachsen in Karlsruhe
@FREDO
ich weiß natürlich nicht, wie das in der Modellbausparte ist, aber in meinem beruflichen Arbeitsbereich ist es nach wie vor günstiger/billiger/lohnender in Asien fertigen zu lassen, oder im Osten Europas. Selbst Entwicklungsorte entstehen mittlerweile dort zur Unterstützung (Asien).

Ich finde die Ankündigungen von Revell ok. Jetzt nichts daß mich persönlich begeistert, aber rein prinzipiell ist der/die/das Beluga interessant, F-89, C-54, Beech 18, BR03, Razor Crest, Y-Wing, der Unimog, Jaguar.... wobei ich persönlich das Cabrio optisch gefälliger finde, der Landrover ist jetzt nicht meins aber das ist so was halbes neues, den Z1/Z5 habe ich schon mit Zubehör, aber so als Platinumausgabe auch sehr gefällig.
Und was New-Tool'iges gibts ja auch, das IXC/40.
So ganz untätig ist ja Revell nun nicht. Für mich kann ich nur sagen, schade daß das Geld nicht mehr so locker sitzt, das Lager (Keller) voll ist und die Augen so Tätigkeiten als Hobby nach wie vor unmöglich machen, sonst würde bestimmt das eine oder andere bei mir landen.
 
Douglas.C-54

Douglas.C-54

Flieger-Ass
Dabei seit
19.04.2014
Beiträge
293
Zustimmungen
479
Ort
Berlin
Wegen 75 Jahre Luftbrücke wären Formneuheiten in 1:72 geil gewesen. Wie C-47,C-46, Avro York oder Handley page hastings. Die Flieger fehlen einfach finde ich.
 
Tracer

Tracer

Alien
Dabei seit
15.05.2005
Beiträge
7.288
Zustimmungen
7.421
Ort
Bayern
Die kauft aber vermutlich niemand. Aber man könnte ja einfach mal den seit Jahrzehnten geforderten Alpha Jet in 1/32 bringen in allen erdenklichen Farben, Versionen, egal ob militärisch, oder vom Getränkehersteller usw…
 
fightingfalcon

fightingfalcon

Space Cadet
Dabei seit
15.04.2002
Beiträge
1.025
Zustimmungen
329
Ort
Mehring
Die kauft aber vermutlich niemand. Aber man könnte ja einfach mal den seit Jahrzehnten geforderten Alpha Jet in 1/32 bringen in allen erdenklichen Farben, Versionen, egal ob militärisch, oder vom Getränkehersteller usw…
Angeblich sollen dieses Projekt vor einigen Jahren bei Revell bereits angefangen worden sein. Wahrscheinlich hat ein Bedenkenträger wieder das Vorhaben gestoppt oder ganz abgeblasen, weil der Markt dafür angeblich nicht vorhanden sein soll. Immerhin, der Alpha Jet fliegt bzw. flog in vielen Luftwaffen, zivilen Betreibern und nicht zuletzt der Patrouille de 🇫🇷. Letztere könnte das Zugpferd sein, was die Verkäufe angeht. Sogar der von Revell vielbeschworene britische Markt dürfte aufnahmefähig sein, weil die RAF und auch Qinetiq einge Alfis über Jahre hinweg flogen.

Das Revell Management habe ich lange Zeit nicht verstanden. Vor etwas mehr als 20 Jahren hat man auf einem amerikan. Fliegerhorst Revell grosszügige Möglickeiten geboten bekommen, eine F-16C und A-10A zu vermessen und Detailfotos zu erstellen. Herausgekommen ist dann lediglich eine F-16C in 1:72, worüber die Amis dann auch ziemlich enttäuscht waren. Mit dem damaligen Revell Produktmanager habe ich mehrmals gesprochen und ihm eine F-16C Block 50 in 1:32 nahegelegt. Mit dieser Idee wurde ich dann auch abgekanzelt, weil sich mangels „Markt“ die Formkosten nicht amortisieren würden. Ein paar Jahre danach kamen dann Tamiya und Academy gleichzeitig damit. Zumindest die von Tamiya ist ein Bestseller. Die Block 30 mit Thunderbird Decals ist seit Jahren ausverkauft.

Mittlerweile tummeln sich so viele Hersteller aus Osteuropa und Asien auf dem Modellbaumarkt und bieten eine immer grösser werdende Zahl an Flugzeugneuheiten in grandioser Qualität für den spezialisierten Enthusiasten an, so dass unser Hobby auch ohne Revell beinahe ohne Einschränkungen denkbar ist.

Revell hatte sowieso eher den „Massenmarkt“ im Blick, also den typischen Kaufhauskunden, der beim Stöbern mal dies und das an die Kasse schleppt und dafür bezahlt. Diese Klientel ist aber sukzessive kleiner geworden und es gibt ja schliesslich immer weniger Warenhäuser in den Innenstädten, die Modellbau im Angebot haben. Somit ist eine feste Grösse als Verkaufsbasis fast weggebrochen, die jahrelang fast ausschliesslich Revell im Angebot hatte.

Stabil geblieben ist aber die Zahl der spezialisierten Enthusiasten im Plastikmodellbau, die für ein richtig gutes Produkt auch entsprechend Geld ausgeben. Für die bietet Revell leider Jahr für Jahr weniger und man ist bei dieser Klientel ins Hintertreffen geraten. Offensichtlich versucht man den Schwund im Plastikmodellbau durch eine Ausweitung des Sortiments in der Breite entgegen zu wirken und forciert den RC Bereich immer stärker.

Vielleicht lohnt es doch künftig den zahlungsbereiten Enthusiasten bei Revell mehr in den Blick zu nehmen und es wird doch mal irgendwann ein Alpha Jet in 1:32 kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mig29A

Mig29A

Flieger-Ass
Dabei seit
10.12.2012
Beiträge
493
Zustimmungen
1.867
Ort
Тауфкирхен
Vielleicht lohnt es doch künftig den zahlungsbereiten Enthusiasten bei Revell mehr in den Blick zu nehmen und es wird doch mal irgendwann ein Alpha Jet in 1:32 kommen.
Hi Christian und an alle anderen Alphy-Enthusiasten,

eigentlich wäre alles fertig für einen Alphajet in 32, leider und so muss man es leider deutlich sagen, hat Revell seinen Arsch nicht aus der Tür gedreht und ernsthaftes Interesse an den CAD´s gezeigt bzw. die Preisverhandlungen verliefen im Sande. Auch haben sich osteuropäische Hersteller angeboten, jedoch zu unmoderaten Einkaufspreisen der Daten...

Somit bleibt, leider wie so oft, selber machen... Wie?!? Ob nun drucken oder Werkzeuge generieren lassen (ist eine Preisfrage seitens der Finanzierung)...

Mal schauen, ich bin auf jeden Fall dran...


Übermorgen Treffen mit mir bekannten Spritzgießern und dem Formenbau, bin mal auf das Angebot der Werkzeuge gespannt...


Schon richtig, der Vogel im großen Maßstab hat zu wenig an Beachtung seitens der Hersteller erfahren und bietet nahezu "unbegrenzte" Möglichkeiten diesen zu vermarkten und wieder aufzuerlegen...

In diesem Sinne euch einen schönen Abend, Christoph

BTW: Der Konstrukteur dürfte euch ja auch bekannt sein...:tongue1:
 
Gilmore

Gilmore

Space Cadet
Dabei seit
22.10.2010
Beiträge
1.303
Zustimmungen
2.444
Ort
Hamburg
Ein schwindener Markt im stationären Handel, die Herstellung teurer Gussformen für hohe Bausatzauflagen, wobei die Absatzprognosen leider nicht immer gut ausfallen, das sind schon Gründe, warum bei Revell vieles nicht auf den Markt kommt. Aber mich würde mal interessieren, nach welchen Kriterien die Absatzprognosen erstellt werden, vielleicht gehen die ja völlig am Markt vorbei(?!)
(Ist genauso wie bei diversen Bahnunternehmen. Sie interviewen die Fahrgäste, woher und wohin sie fahren wollen und wie zufrieden sie mit dem Bahnservice sind. Dabei erreichen sie natürlich nicht die Leute, die nicht mit der Bahn fahren, weil sie unzufrieden sind. )
 
modelldoc

modelldoc

Astronaut
Dabei seit
01.06.2006
Beiträge
4.402
Zustimmungen
5.770
Ort
daheim
Bei Revell ist eine Orientierung auf den amerikanischen Markt deutlich erkennbar, die angekündigten beiden "Hammer" Bausätze dürften in Richtung Sci - Fi und 1:48 gehen. Also in Richtung amerikanischer Markt und Massenware.
Die Ignoranz gegenüber dem Maßstab 1:72 ist schon ein starkes Stück, auch da hätte man mit Wiederauflagen und Kooperationen punkten können.

modelldoc
 
...starfire

...starfire

Space Cadet
Dabei seit
25.06.2004
Beiträge
1.172
Zustimmungen
327
Ort
EDKP
Müssten die Tragflächen nicht eine leichte V-Stellung aufweisen? Auf den Bildern wirkt es sogar fast so, als ob sie ganz leicht runterhängen...
 
Thema:

Revell 2023

Revell 2023 - Ähnliche Themen

  • WB2023BB- Boeing 777-300ER, Revell 1:144

    WB2023BB- Boeing 777-300ER, Revell 1:144: Mein zweites Modell in diesem Jahr soll aus diesem Bausatz entstehen, den ich bei einem Werksverkauf in Bünde erstehen konnte. Es gab nur die...
  • Arado Ar196 B von Revell

    Arado Ar196 B von Revell: Moin Ich bin kein Profimodellbauer. Bin im 1. Jahr. Habe bisher 5 Flugzeuge fertiggestellt. Für Kritik und Tips habe ich immer ein offenes Ohr...
  • BB2022 - Jakowlew Jak-38 Forger, Revell, 1:72

    BB2022 - Jakowlew Jak-38 Forger, Revell, 1:72: Als nächstes Modell folgt die Jakowlew Jak-38 von Revell. Der Bausatz stammt aus den 1980er Jahren, ist recht einfach aber mit versenkten...
  • Revell-Farben - welche Primer?

    Revell-Farben - welche Primer?: Hallo, ich würde gern mal eure Erfahrungen hören bzw. lesen: Ich arbeite mittlerweile wieder bevorzug mit Revell-Acryl-Farben. Email-Farben nutze...
  • ROLLOUT: Tornado 45+47 "90 Jahre MFG" von Revell in 1:72

    ROLLOUT: Tornado 45+47 "90 Jahre MFG" von Revell in 1:72: Das Original war in der Konfiguration in den letzten Tagen des MFG 2 sowohl in auf dem Flugtag in Eggebek als auch in Zeltweg zu sehen. Die späte...
  • Ähnliche Themen

    • WB2023BB- Boeing 777-300ER, Revell 1:144

      WB2023BB- Boeing 777-300ER, Revell 1:144: Mein zweites Modell in diesem Jahr soll aus diesem Bausatz entstehen, den ich bei einem Werksverkauf in Bünde erstehen konnte. Es gab nur die...
    • Arado Ar196 B von Revell

      Arado Ar196 B von Revell: Moin Ich bin kein Profimodellbauer. Bin im 1. Jahr. Habe bisher 5 Flugzeuge fertiggestellt. Für Kritik und Tips habe ich immer ein offenes Ohr...
    • BB2022 - Jakowlew Jak-38 Forger, Revell, 1:72

      BB2022 - Jakowlew Jak-38 Forger, Revell, 1:72: Als nächstes Modell folgt die Jakowlew Jak-38 von Revell. Der Bausatz stammt aus den 1980er Jahren, ist recht einfach aber mit versenkten...
    • Revell-Farben - welche Primer?

      Revell-Farben - welche Primer?: Hallo, ich würde gern mal eure Erfahrungen hören bzw. lesen: Ich arbeite mittlerweile wieder bevorzug mit Revell-Acryl-Farben. Email-Farben nutze...
    • ROLLOUT: Tornado 45+47 "90 Jahre MFG" von Revell in 1:72

      ROLLOUT: Tornado 45+47 "90 Jahre MFG" von Revell in 1:72: Das Original war in der Konfiguration in den letzten Tagen des MFG 2 sowohl in auf dem Flugtag in Eggebek als auch in Zeltweg zu sehen. Die späte...

    Sucheingaben

    https://www.flugzeugforum.de/threads/revell-2023.100987/

    Oben