Revell Concorde 1:144

Diskutiere Revell Concorde 1:144 im Jets bis 1/144 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Hallo Forengemeinde Ich möchte euch meine Revell Concorde im Maßstab 1:144 vorstellen. Ich muss allerdings hinzufügen, dass ich noch recht neu...
D-Fence

D-Fence

Berufspilot
Dabei seit
22.06.2012
Beiträge
86
Ort
Hannover
Hallo Forengemeinde

Ich möchte euch meine Revell Concorde im Maßstab 1:144 vorstellen.
Ich muss allerdings hinzufügen, dass ich noch recht neu im Modellbau bin. Ich würde mich daher über kritik sowie Tipps freuen, die mir in Zukunft bei weiteren Modellen hilfrich sein können.

Ich habe das Modell für meinen neffen gebaut. Er hat heute Geburtstag und ich habe die Concorde auch erst heute auf die letzte Minute fertig bekommen. Einige Fehler sind mir schon aufgefallen. Beispiel die fahrwerksklappen. Die sind bei ausgefahrenem Fahrwerk eingeklappt... naja falsch recherchiert ;) Das Gewicht im Bug erhöhe ich durch Stahlkugeln. Eine hat sich leider gelöst.
Ich musste ein ca. 8mm Loch bohren und ordentlich Holzleim nachgiessen. Das sieht man auch an der Kanzel :-(

Ansonsten habe ich die Concorde out of the Box gebaut, gespachtelt, geschliffen, grundiert, nachgraviert ...
Als Spachtel benutze ich Gunze Mr. White Putty, Vallejo Model Plastic Putty und Mr. surfacer 500

Grundiert mit Vallejo grau

Lackiert mit Tamiya Weiß. Triebwerke AK extrem metal Jet Exhaust
Als Klarlack benutze ich den Gloss von Alclad

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
#
Schau mal hier: Revell Concorde 1:144. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Norboo

Norboo

Astronaut
Dabei seit
03.05.2006
Beiträge
4.286
Ort
Rheine
Der Gesamteindruck ist schön, da wird sich Dein Neffe bestimmt freuen! Die Concorde ist ja ein Meilenstein der Luftfahrtgeschichte, die muss man haben.

Du wolltest Tipps hören? Ok, ich hätte z.B. die Kabinenfenster etwas nachgearbeitet. Mit einem Zahnstocher oder sehr spitzem Pinsel etwas stark verdünnte dunkle Farbe (grau, anthrazit) in die Vertiefungen laufen lassen. Das sieht gleich viel besser aus.

Der Bausatz ist nicht so toll, die größte Schwachstelle ist das Cockpitfenster. Sieht man ja auch...aber ich hätte das Innenleben dann dunkel gestaltet.

Ansonsten gilt bei Airlinern: man sollte die Nähte nicht sehen....

Und auch die Nase ist etwas misslungen. aber du hättest ja auch keine Zeit mehr.

Aber schön, dass mal jemand einen fertigen Airliner zeigt!

viele Grüße,

Norbert
 
D-Fence

D-Fence

Berufspilot
Dabei seit
22.06.2012
Beiträge
86
Ort
Hannover
Die Idee mit den kabinenfenstern hatte ich genau so vor. Letztendlich aber auch vergessen. Ich habe von mig das Panel line wash in grau. Die Idee kam mir wie gesagt auch.
Die cockpitverglasung ist von innen komplett mit weissleim zugelaufen. Ich denke, dass ich beim nächsten Modell mal probiere die Gewichte vorsichtig mit heißkleber zu befestigen. Ich habe den Eindruck, das weissleim einige Tage dauert bis es fest ist....

Die Nase ist mir zwei mal abgebrochen :( beide mal habe ich sie mit sekundenlanger wieder angeklebt. Nähte sind bei mir definitiv noch eine Baustelle. Spachteln und schleifen kann ich mal so überhaupt gar nicht. In der Regel Schleife ich auch die Gravuren weg :(
 
Ralph

Ralph

Space Cadet
Dabei seit
24.10.2012
Beiträge
1.104
.. die Concorde ist sowohl in 1/144 als auch in 1/72 heikel . Irgendwie passen die Teile nicht recht zusammen . Ich hätte zumindest die Cockpitverglasung nachträglich noch abgetönt - das geht auch von außen .
die Idee mit dem Heißkleber halte ich nicht für gut : eben wg. der Hitze . Sekundenkleber wäre hier noch ne Alternative .
 
Norboo

Norboo

Astronaut
Dabei seit
03.05.2006
Beiträge
4.286
Ort
Rheine
Yepp....Heißkleber definitiv nicht! Mit Weißleim habe ich gerade schlechte Erfahrungen gemacht, der ganze Block hat sich wieder gelöst, weil der Leim mit Plastik eben keine Verbindung eingeht. Hier hilft wirklich nur Sekundenkleber. Gibt es auch ohne Dämpfe und weißen Niederschlag.

PS: Zeigst Du uns den Air Berlin A320 auch noch?
 
flogger

flogger

Astronaut
Dabei seit
01.08.2001
Beiträge
2.882
Ort
Sachsen Anhalt
Ist schön geworden deine Concord!

Yepp....Heißkleber definitiv nicht! Mit Weißleim habe ich gerade schlechte Erfahrungen gemacht, der ganze Block hat sich wieder gelöst, weil der Leim mit Plastik eben keine Verbindung eingeht. Hier hilft wirklich nur Sekundenkleber. Gibt es auch ohne Dämpfe und weißen Niederschlag.
Mit einer handelsüblichen 2K Spachtelmasse funktioniert es auch sehr gut.

flogger
 
D-Fence

D-Fence

Berufspilot
Dabei seit
22.06.2012
Beiträge
86
Ort
Hannover
Na klar :)
Bevor es aber ins Shootings geht, steht noch ne Politur mit Tamiya Fine und Finish an. Wollte ich mal an einem Modell ausprobieren, wie weit man damit noch Glanz rausholen kann. Das Modell ist aber auch eher nicht so gut geworden. Aber egal, stehe ja noch ziemlich am Anfang.
 
Thema:

Revell Concorde 1:144

Revell Concorde 1:144 - Ähnliche Themen

  • Heinkel HE-162 in der Version A-10, Revell Maßstab 1/32

    Heinkel HE-162 in der Version A-10, Revell Maßstab 1/32: Nach langer Abstinenz, möchte ich wieder einmal loslegen. Als damals die HE-162 1/32 von Revell herauskam, war ich ganz heiß auf dieses Modell...
  • Eurofighter “125 Jahre Oswald Boelcke“ 1/72 Revell

    Eurofighter “125 Jahre Oswald Boelcke“ 1/72 Revell: So liebe Modellbaukollegen, hier zeige ich euch den Jubiläums-EF in 1/72 von Revell, alte Form, mit HaHen- Decals. Die Decals lassen sich sehr gut...
  • F-14D Super Tomcat, Revell, 1:144

    F-14D Super Tomcat, Revell, 1:144: Hallo zusammen Nach langem Unterbruch und entsprechend langer Bauzeit ist die Tomcat fertig geworden. Diesmal im mir etwas ungewohnten Massstab...
  • 1/144 Concorde Set – Revell

    1/144 Concorde Set – Revell: Hey , Ich habe mir heute mein zweites Modell geholt...eine Concorde Ich wollte mal berichten wie es so vorran geht und dachte mir ein Thread...
  • Revell Concorde 1:144

    Revell Concorde 1:144: Die Concorde von Revell hat sehr schöne Gravuren aber die Konstruktion der Flügel kam mir etwas wabbelig vor. Deshalb habe ich an den Kanten...
  • Ähnliche Themen

    • Heinkel HE-162 in der Version A-10, Revell Maßstab 1/32

      Heinkel HE-162 in der Version A-10, Revell Maßstab 1/32: Nach langer Abstinenz, möchte ich wieder einmal loslegen. Als damals die HE-162 1/32 von Revell herauskam, war ich ganz heiß auf dieses Modell...
    • Eurofighter “125 Jahre Oswald Boelcke“ 1/72 Revell

      Eurofighter “125 Jahre Oswald Boelcke“ 1/72 Revell: So liebe Modellbaukollegen, hier zeige ich euch den Jubiläums-EF in 1/72 von Revell, alte Form, mit HaHen- Decals. Die Decals lassen sich sehr gut...
    • F-14D Super Tomcat, Revell, 1:144

      F-14D Super Tomcat, Revell, 1:144: Hallo zusammen Nach langem Unterbruch und entsprechend langer Bauzeit ist die Tomcat fertig geworden. Diesmal im mir etwas ungewohnten Massstab...
    • 1/144 Concorde Set – Revell

      1/144 Concorde Set – Revell: Hey , Ich habe mir heute mein zweites Modell geholt...eine Concorde Ich wollte mal berichten wie es so vorran geht und dachte mir ein Thread...
    • Revell Concorde 1:144

      Revell Concorde 1:144: Die Concorde von Revell hat sehr schöne Gravuren aber die Konstruktion der Flügel kam mir etwas wabbelig vor. Deshalb habe ich an den Kanten...

    Sucheingaben

    Revell bausatz und heisskleb

    Oben